Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

IPX zuerst abfragen?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Popeye

Popeye (Level 1) - Jetzt verbinden

30.04.2009, aktualisiert 14:39 Uhr, 3245 Aufrufe, 7 Kommentare

Problem mit den Netzwerkdruckern

Hallo, folgendes Problem:

Wir haben hier ein kleines Netzwerk mit Server 2003, an dem die lokalen Drucker hängen. Auf die können wir normalerweise perfekt zugreifen, aber...

Die einzelnen User verbinden sich per VPN mit dem Zentralserver, und haben dann normalerweise keinen Zugriff mehr auf die Netzwerkfreigaben und Drucker hier im lokalen Netz.

Das haben wir dadurch umgangen, daß wir IPX/SPX installiert haben, nun geht beides gleichzeitig. So weit so gut, aber...

Wenn wir nun per VPN mit der Zentrale verbunden sind, und wollen auf dem lokalen Netzwerkdrucker etwas drucken, gibt uns Word die Fehlermeldung "bislang wurde keine Rückmeldung vom Drucker erhalten", was meiner Meinung nach daran liegt, daß erstmal die 10000 (kein Witz) Drucker im Netzwerk der Zentrale abgefragt werden, bevor unsere über IPX zu erreichenden Drucker gefunden werden. Ähnliche Probleme gibt es z.B. beim Öffnen von Mailanhängen usw., es geht eben zu viel Netzwerktraffic in die falsche Richtung.

Ich hoffe, meine Fehlerbeschreibung war verständlich, und jemand hat einen Tip, was man machen kann!

Schönen Dank!
Mitglied: aqui
30.04.2009 um 18:40 Uhr
//"Die einzelnen User verbinden sich per VPN mit dem Zentralserver, und haben dann normalerweise keinen Zugriff mehr auf die Netzwerkfreigaben und Drucker hier im lokalen Netz..." ;

Da hast du wohl generell was falsch konfiguriert, denn die Laufwerkszuweisung ist auch über ein VPN problemlos möglich !!! Das ist ja auch der tiefere Sinn eines VPNs eben remoten Benutzern diese LWs zur Verfügung zu stellen !!!

IPX/SPX ist unsinnig, das ist ein Novell Protokoll also ein völlig anderes Paket Protokoll als IP mit komplett anderen Layer 3 Adressen und Funktionen.
http:
de.wikipedia.org/wiki/Internetwork_Packet_Exchange
Beide Protokolle sind niemals kompatibel, denn sie sind 2 völlig verschieden Welten !
IPX/SPX hat nur noch historische bedeutung denn selbst Novell benutzt heute IP.
Irgendwas stimmt also grundsätzlich nicht in deiner o.a. Beschreibung !!
IPX/SPX wird zudem niemals über ein VPN geroutet, denn VPNs sind generell IP basierend. IPX geht da gar nicht rüber !!
Bitte warten ..
Mitglied: Popeye
30.04.2009 um 19:02 Uhr
Ich hatte ja befürchtet, daß die Konfiguration schwer verständlich ist...

Also: Die Nutzer haben PCs, und verbinden sich per VPN mit dem Unternehmensweiten Netzwerk, bzw. mit den dort für sie zugänglichen Freigaben. Das ist das Netzwerk mit den 10000 Druckern...

Außerdem sitzen 5 von diesen Nutzern zusammen in einem Büro, in dem ein Server steht, mit Netzwerkfreigaben und Druckern für diese 5 Nutzer. Auf diese können sie nicht mehr zugreifen, sobald sie ihr VPN gestartet haben, außer per IPX/SPX.

Das ist schon deshalb nicht zu ändern, weil das Unternehmensnetzwerk ganz sicher nicht umkonfiguriert wird, und die VPN-Geschichte nun mal so läuft daß man per TCP/IP nirgendwo anders hin greifen kann als ins Unternehmensnetzwerk.

Ich hoffe, das war nun verständlich genug?
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
30.04.2009 um 19:07 Uhr
Hi !

Zitat von aqui:
Da hast du wohl generell was falsch konfiguriert, denn die
Laufwerkszuweisung ist auch über ein VPN problemlos möglich
!!! Das ist ja auch der tiefere Sinn eines VPNs eben remoten Benutzern
diese LWs zur Verfügung zu stellen !!!

@aqui: Ich gebe Dir natürlich 1000% recht !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Aber ich habe genau so eine Konfiguration auch schon bei einem Kunden gesehn. Dort wurde das Defaultgateway auf das VPN gesetzt, dann warten die lokalen Netzlaufwerke nicht mehr erreichbar. Als Abhilfe hat der Errichter des VPNs doch tatsächlich vorgeschlagen IPX zu installieren. Du siehst, solche hirnschwurbeligen Ideen werden doch tatsächlich eingesetzt.

Wer das VPN eingerichtet hat ? Mhhhh hat was mit einem Buchstaben in einer komischen Farbe zu tun

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
30.04.2009 um 19:23 Uhr
OK, wenn du einen Zwangsclient hast wie z.B. den von Cisco hast, der keinen lokalen Zugriff mehr zulässt aus Sicherheitsgründen.

Da hast du dann keine Chance außer mit IPX, das ist richtig.

Nutzt du aber Winblows PPTP als VPN und auch diesen Client ist das normalerweise die klassische Fehlkonfiguration.
Denn hier kann man im Client unter Eigenschaften => Netzwerk => TCP/IP => Erweitert dort den berühmten Haken entfernen bei "Standardgateway für das remote Netzwerk" und schon klappts wieder mit dem lokalen Zugriff

Viele andere VPN Clients bieten ebenfalls diese Einstellung !
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
30.04.2009 um 19:29 Uhr
Hi !

Zitat von aqui:
OK, wenn du einen Zwangsclient hast wie z.B. den von Cisco hast, der
keinen lokalen Zugriff mehr zulässt aus Sicherheitsgründen.

Was aber meiner Meinung nach ein absoluter Blödsinn ist. Das schafft doch nur Probleme aber keinen Sicherheitsgewinn.

Nutzt du aber Winblows PPTP als VPN und auch diesen Client ist das
normalerweise die klassische Fehlkonfiguration.

100% Zustimm !

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Popeye
30.04.2009 um 19:58 Uhr
Zitat von aqui:
OK, wenn du einen Zwangsclient hast wie z.B. den von Cisco hast, der
keinen lokalen Zugriff mehr zulässt aus Sicherheitsgründen.

Da hast du dann keine Chance außer mit IPX, das ist richtig.

Nutzt du aber Winblows PPTP als VPN und auch diesen Client ist das
normalerweise die klassische Fehlkonfiguration.
Denn hier kann man im Client unter Eigenschaften => Netzwerk
=> TCP/IP => Erweitert
dort den berühmten Haken
entfernen bei "Standardgateway für das remote
Netzwerk"
und schon klappts wieder mit dem lokalen Zugriff


Viele andere VPN Clients bieten ebenfalls diese Einstellung !

Dieser nicht.

Leute, ich gebe euch ja 100% recht, was die Hirnrissigkeit des VPN-Clients betrifft, nur leider ist das nicht zu ändern und wir müssen damit leben. Aus diesem und aus keinem anderen Grund gibt es IPX auf den Rechnern.

Nachdem das nun geklärt ist, hat vielleicht trotzdem jemand eine Idee, wie wir den Clients die nur per IPX zugänglichen Drucker etwas flotter nahebringen können?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
01.05.2009 um 11:03 Uhr
Nein, da hast du keine Chance. Die Erreichbarkeit der Drucker wird mit einem NetBios Broadcast erreicht der in IPX Pakete encapsuliert ist (NetBios over IPX) da hast du keine Chance das zu beeinflussen...leider.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Microsoft Office
gelöst Office 2016 "Das wichtigstes zuerst" (9)

Frage von Jonnyblue zum Thema Microsoft Office ...

Monitoring
Abfrage Netzwerkdruckerstatus (13)

Frage von phil905 zum Thema Monitoring ...

Windows Server
gelöst Office 2016 "Das wichtigste zuerst" deaktivieren per GPO (5)

Frage von chb1982 zum Thema Windows Server ...

Neue Wissensbeiträge
Ubuntu

Ubuntu 17.10 steht zum Download bereit

(3)

Information von Frank zum Thema Ubuntu ...

Datenschutz

Autofahrer-Pranger - Bewertungsportal illegal

(8)

Information von BassFishFox zum Thema Datenschutz ...

Windows 10

Neues Win10 Funktionsupdate verbuggt RemoteApp

(8)

Information von thomasreischer zum Thema Windows 10 ...

Microsoft

Die neuen RSAT-Tools für Win10 1709 sind da

(2)

Information von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows 10
Seekrank bei Windows 10 (18)

Frage von zauberer123 zum Thema Windows 10 ...

Monitoring
Netzwerk-Monitoring Software (18)

Frage von Ghost108 zum Thema Monitoring ...

Windows Server
gelöst Kopiervorgang schlägt fehl, weil Datei- und Ordnername zu lang sind (14)

Frage von Schroedi zum Thema Windows Server ...

Windows 10
Windows 10 Fall Creators Update Fehler (13)

Frage von ZeroCool23 zum Thema Windows 10 ...