Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

ISCSI Array erstellt. Sind die LUNS - Partitionen?

Frage Hardware SAN, NAS, DAS

Mitglied: cormic

cormic (Level 1) - Jetzt verbinden

16.02.2012 um 14:17 Uhr, 5137 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo zusammen,

bin neuling im Bereich iSCSI Targets.

Ich habe in meinem Win7 eine VHD erstellt. Mit Hilfe von StarWind habe ich einen iSCSI Target erstellt und mittels iSCSI-Initiator mit dem rechner wieder verbunden. Im Gerätenmanager sehe ich jetzt sowie meine VHD als auch iSCSI Platte.

Ich möchte jetzt verstehen, was LUN ist. Ist das einfach eine Partition aud dem iSCSI-Array? heisst das, dass ich mehrere Partitionen (also LUNs) erstellen kann und auf jedem LUN jeweils ein betriebssystem installieren kann?

Ich danke euch im Voraus
Mitglied: it-fraggel
16.02.2012 um 14:58 Uhr
Hallo! Also eine LUN entspricht in der Logik von SCSI der einzelnen Festplatte, die am SCSI-Bus hängt. "Auf" einer LUN kannst du wiederum einzelne Partitionen erstellen.
Bitte warten ..
Mitglied: jenzi87
16.02.2012 um 15:18 Uhr
Hi Cormic,

Wenn du mit Starwind eine LUN erstellst, so wird im Hintergrund einfach eine Datei erstellt. Das ist eine virtuelle Festplatte.
Du kannst mir Starwind mehrere (so viele bis deine Festplatte voll ist) LUNs erstellen und an verschiedene Rechner präsentieren.
Dort erscheint die LUN im Disk Management als Festplatte.

Wenn ich dich richtig verstehe, so hast du einen Server mit Starwind, welcher LUNs an einen Virtualisierungshost weitergibt und auf dem LUNs werden virtuelle Maschinen installiert?
In diesem Fall, solltest du auf die Festplattenkonfiguration und Netzwerkgeschwindigkeit achten.

Gruß,
Jens
Bitte warten ..
Mitglied: cormic
16.02.2012 um 16:26 Uhr
Hallo Jens,

vielen Dank für deine Erklärung.

Ich habe immer die VDH-Platte als LUN betrachtet (was eigetlich zum teil auch richtig ist). Starwind erkenn solche Platten als eine Brücke. Selbst erstellt Starwind eine IMG Festplatte.

Ist das immer so? Sind die LUNs immer eine IMG datei?

Meine Ziel ist zwei LUNs in zwei separaten SAN-Arrays zu erstellen, und beide irgendwie in RAID1 hinzufügen, so dass ich auf diesem RAID1 Windows Server installieren kann. Diese Idee kamm, als ich IBM BladeCenter im S-Gehäuse gesehen habe. In diesem gehäuse sind zwei separaten Platten-Arrays integriert. Ich möchte einen Cluster auf den gespiegelten LUNs installieren und diesen gegen Blaid- und Datenträgerausfall absichern.

Oder ist das alles zu kompliziert und Blödsinn ?
Bitte warten ..
Mitglied: jenzi87
16.02.2012 um 17:08 Uhr
Hi,

etwas zu kompliziert gedacht

Kleine Aufklärung:
Starwind emuliert die LUNs. Da es auf einem Windows Server läuft, müssen die Daten irgendwie vom Dateisystem des Servers getrennt werden. Deshalb packt Starwind das ganze in eine IMG-Datei. Die IMG-Datei ist somit der Speicherort für die LUN. Bei einem richtigen SAN wird das als Vdisk bezeichnet.

Eine LUN kannst du an mehrere Server präsentieren, allerdings kann immer nur ein Server darauf schreiben. Sinn macht die Präsentation einer LUN an mehrere Server daher nur innerhalb eines Clusters.

LUNs kannst du soviele erstellen wie du willst, allerdings ist iSCSI abhängig von deiner Netzwerkgeschwindigkeit. Diese sollte mindestens 1GBit/s sein.

Zu deinem Vorhaben:
Ich verstehe es nicht so wirklich.
1. Du hast zwei SAN-Systeme (oder zwei Server mit Starwind)?
2. Du willst auf jedem dieser SANs eine LUN bereitstellen?
3. Diese LUNs willst du (wohin?) präsentieren und dort Windows installieren?
4. Das Windows ist eine VM in einem Cluster?
5. In der VM willst du nach der Windows installation die LUNs spiegeln?

Zum Verständnis, könntest du mir bitte mal genauer die ganze Umgebung beschreiben (Server Modelle/SAN Modelle/etc.)?

Gruß,
Jens
Bitte warten ..
Mitglied: cormic
16.02.2012 um 17:54 Uhr
Es sieht so aus:

1. ich habe zwei SAN-Systeme
2. Ich will auf jedem dieser SANs eine LUN bereitstellen
3. Ich dachte ich kann aus diesen zwei LUNs eine RAID1 Volume erstellen und Windows Server darauf insstallieren, aber das geht nicht. Ein "LUN-Raidkontroller" existiert nicht. Daher möchte ich zwei Blades je einer LUN zuordnen und dann Win installieren => also eine fysikalische Maschine pro LUN. Der Server soll von der LUN booten.

5. Aus beiden Win-Server möchte ich einen Cluster für TS und SQL erstellen.
6. Die SQL-Datenbank lege ich auf einer anderen LUN-RAID1-Volume, die ich aus zwei neuen LUNs der beiden SANs (eine LUN von rechts und eine LUN von links) erstelle.
Bitte warten ..
Mitglied: jenzi87
17.02.2012 um 09:49 Uhr
Ok, jetzt wird die Sache etwas klarer.

zu 1.: Wie sind die SAN-Systeme an die Server angebunden (iSCSI, FC, etc.)(Geschwindigkeit?)? Reden wir immernoch von StarWind?
zu 3.: Haben deine Server keine internen Festplatten? Wenn sie welche haben, dann solltest du eher diese für das Betriebssystem nutzen. Booten vom SAN würde ich nur wenn es nicht anders geht. Probleme die du hier haben kannst, sind u.a. Geschwindigkeit oder z.b. ein kleiner Aussetzer in der SAN Verbindung.
zu 5.: Generell kein Problem, aber warum beides auf einem Cluster?
zu 6.: Für SQL solltest du mehrere LUNs auf verschiedenen physikalischen Platten haben. Mindestens eine für Daten und eine andere für Logs.

Gruß,
Jens
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
PHP
gelöst Php regex und Array (5)

Frage von Thomas91 zum Thema PHP ...

C und C++
gelöst Anzahl der Buchstaben in einem String Element Array C++ (3)

Frage von Protected zum Thema C und C ...

SAN, NAS, DAS
gelöst QNAP TS-453U - drei IP-Adressen für iSCSI , SMB , Management (2)

Frage von caspi-pirna zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Windows Server
gelöst Mein DNS erstellt keinen Hosteintrag für den Squid3 (3)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...