Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

An ISDN Dose analoges Telefon anschließen

Frage Netzwerke ISDN & Analoganschlüsse

Mitglied: Exzel

Exzel (Level 2) - Jetzt verbinden

27.05.2011 um 09:18 Uhr, 12467 Aufrufe, 13 Kommentare

Hallo zusammen,

bei einem Freund von mir hab' ich eine sehr sonderbare Verkabelung eines analogen Telefones gesehen. Es handelt sich hierbei um einen ISDN-Anschluss, auch die Dosen sind alle ISDN. Zwei von den Dosen wurden entfernt. An der einen Dose wurden die Drähte an eine analoge Dose angeschlossen, an der wiederum ein analoges Telefon hängt. An der anderen wurden die Drähte an eine FritzBox Fon angeschlossen. Die restlichen ISDN-Dosen blieben unberührt.

Ist es möglich an ISDN Dosen auf die o.g. Art ein analoges Telefon anzuschließen? Denn normalerweise müssten die ISDN-Dosen alle mit dem NTBA über den S0-Bus verbunden sein und da bin ich nicht sicher, ob man durch so einen Eingriff ein analoges Telefon zum laufen bekommt. Und wenn es geht, würden dann die anderen ISDN-Dosen noch funktionieren?

Gruß
Mitglied: ThomasH.
27.05.2011 um 09:24 Uhr
Moin,

im Prinzip kann das schon funktionieren. Sind ja nur Dosen, wie du die beschaltest ist ja dann eine andere Frage.

Gruss Th.
Bitte warten ..
Mitglied: Exzel
27.05.2011 um 09:30 Uhr
Hallo,

und was ist mit den anderen Dosen? Immerhin sind ja die ISDN-Dosen in Reihe geschaltet. Funktionieren die anderen dann noch?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Connor1980
27.05.2011 um 09:51 Uhr
Hi,

wenn es als Bus verkabelt ist oder auf der andere Seite ISDN eingespeist wird funktioniert das nicht.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Crusher79
27.05.2011 um 09:52 Uhr
Hi,

naja 2x Adernpaare sind ja eh frei. Es geht mehr darum, ob sich Störungen einschleichen (NEXT, etc.) Theoretisch geht das sonst natürlich.

Hab hier ähnliches mit ISDN Kabel + DSL. TK-Anlage ist im Keller und die analogen Dosen wurden normal ISDN-Kabeln (komm jetzt nich auf die geneau Typenbezeichnung) angebunden. Also auf jedenfall kein Cat.5 oder 6.

DSL wird ebenfalls darüber zum Router geführt (ca. 10m) Funktioniert sogar ;)

Nur wenn jemand telefoniert, merk ich z.B. das der Signal Rausch Abstand sinkt. Ähnliches wird meist passieren, wenn man versch. Techniken an einen Medium mischt.

mfg Crusher
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
27.05.2011 um 09:53 Uhr
Zitat von Exzel:
Hallo zusammen,

bei einem Freund von mir hab' ich eine sehr sonderbare Verkabelung eines analogen Telefones gesehen. Es handelt sich hierbei
um einen ISDN-Anschluss, auch die Dosen sind alle ISDN.

Sicher daß es ISDN ist? RJ-45-Dosen kann man beschalten wie man will, solange die Impedanzen stimmen. Man könnte sogar 220V drauf legen. Man kann ohne weitere ISDN-Dosen, die ja nicht anderes sind wie stinknormale RJ-45-Dosen auch mit analogen Signalen beschalten und beim Analoganschluß kann man mehrere Geräte paralell betreiben. Man kann die Dosen sogar so bschalten, daß analog und ISDN gleichzeitig gehen und hat sogar noch ein Adernpaar für 220V übrig

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
27.05.2011 um 09:59 Uhr
Zitat von Crusher79:
Hi,

naja 2x Adernpaare sind ja eh frei. Es geht mehr darum, ob sich Störungen einschleichen (NEXT, etc.) Theoretisch geht das
sonst natürlich.

Die Störungen lassen sich durch das richtige Kabel und die richtigen Abschlußwiderstände minimieren, solange sich das im häuslichen Bereich (max 20m-30m) abspielt.


Nur wenn jemand telefoniert, merk ich z.B. das der Signal Rausch Abstand sinkt. Ähnliches wird meist passieren, wenn man
versch. Techniken an einen Medium mischt.

Nimm mal Kabel mit einzeln abgeschirmten Adernpaaren. ggf noch unnötige Adernpaare abklemmen, bzw erden und den Schirm korrekt auflegen! Dann sollten sich Besserungen einstellen.
Bitte warten ..
Mitglied: Exzel
27.05.2011 um 10:18 Uhr
Hallo zusammen,

es scheint so, als müsste man einfach mal an eine unveränderte Dose ein ISDN-Telefon anhängen.

Ich werde das mal probieren und dann weitersehen.

Ganz sicher bin ich mir nicht, ob das alles ISDN-Dosen sind. Diese schauen zwar optisch so aus, aber letztlich hatte ich da auch gemutmaßt, da der Eigentümer sich ebenfalls noch entsinnen konnte und eben ein NTBA im Haus verbaut ist.

Aber wie könnte man das jetzt definitiv herausfinden?

Müsste man die Dose wegschrauben?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
27.05.2011 um 10:30 Uhr
Zitat von Exzel:
Müsste man die Dose wegschrauben?


Nur Deckel aufschrauben udn Verkabelung anschauen.
Bitte warten ..
Mitglied: Connor1980
27.05.2011 um 11:04 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
ISDN-Dosen, die ja nicht anderes sind wie stinknormale RJ-45-Dosen

Das würde ich so nicht unterschreiben, z.B. ISDN Dosen (IAE 2x8(4)) mit 2 Anschlüssen für Stecker können als Bus geschaltet sein, eine Netzwerk Dose bekommt pro Buchse ein Kabel (geht zwar auch anders, ist aber Pfusch).

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
27.05.2011 um 11:29 Uhr
Zitat von Connor1980:
> Zitat von Lochkartenstanzer:
> ----
> ISDN-Dosen, die ja nicht anderes sind wie stinknormale RJ-45-Dosen

Das würde ich so nicht unterschreiben, z.B. ISDN Dosen (IAE 2x8(4)) mit
2 Anschlüssen für Stecker können als Bus geschaltet sein, eine Netzwerk Dose bekommt pro Buchse ein Kabel (geht
zwar auch anders, ist aber Pfusch).


Hast Recht. Da war ich zu ungenau.

Das widerspricht aber nicht der gleichzeitigen Verwendung für Analog- und ISDN-Signale. Und für 220V ist immer noch Platz.
Bitte warten ..
Mitglied: Exzel
28.05.2011 um 19:23 Uhr
Danke!

Aber man kann dann an der Verkabelung schon erkennen, ob es sich um eine analoge, ISDN, oder Netzwerkverbindung handelt, wenn die Dose abgeschraubt ist, oder?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Crusher79
28.05.2011 um 19:52 Uhr
Hi,

wenn mit etwas Glück vielleicht.

- ISDN: in der letzten Dose muss ein Abschlusswiderstand sitzen. Genauer gesagt sind es 2x 100 Ohm Widerstände. Jeweils für die Sende- und die Empfangsleitung.

Es kommt darauf an, wie der Bus aufgebaut ist. NTBA und letzte Dose können den Bus terminieren, oder aber 2x IAE-Dosen. Im ersten Bsp. ist der Widerstand im NTBA durch DIP-Schalter gesetzt, im 2. ist der unbeingt zu deaktivieren, da nur in den beiden Enddosen die Widerstände vorhanden sein dürfen.

Wenn du also die letzte Dose findest, wäre dass schon mal fast ein eindeutiger Indiz für ISDN. Man kann dazu ganz normale Widerstände (wie aus Bastelkästen bekannt) her nehmen. Oder man aktiviert sie in den Dosen....

- Netzwerk: hier werden eig. nur Dosen mit LSA-Klemmschienen verwendet. Die kann man ordentlich nur mit einen LSA-Auflegewerkzeug verdrahten. Uhrmachschraubendreher würd ich nur im absoluten Notfall her nehmen, weil man meist dann den Klemmen einen mit gibt.


So oder so haben die beiden Dosen meist doch irgendwie alle 8x Pins (Kontakte) und somit auch 8x Adern die darauf geführt sind. Somit kann man es daran nicht eindeutig erkennen. Es gibt spezielle "ISDN-Kabel". Die sind hübsch bunt. Aber man kann auch ein Netzwerkkabel nehmen, um ISDN Dosen (IAE) zu verbinden. Ist ebenfalls hübsch bund.

Sage mit Absicht mal "bunt", da man als Laie genau das als erstes sieht. So oder so bringt dich das aber nicht weiter. Es sei denn man geht davon aus, dass für Netzwerk alle 8x Pins belegt sind und für ISDN nur die nötigen 4x.

Aber wenn alle aufgelegt sind, ist es trotzdem fachlich korrekt und man hat keinen Anhaltspunkt. Wobei bei Netzwerk auch nicht alle 8x unbedingt vorhanden sein müssen. Kommt auf die Geschwindigketi an.


Am einfachsten wäre es, ein ISDN-Endgerät (Telefon/ Modem) mal daran anzuschließen. Dann hätte man Gewißheit.


Es gibt zwar für die Belegung Richtlinien, aber theoretisch kann man da einiges um momdeln. Allein beim Netzwerk gibs schon mal 2x Auflagearten (TIA-A/ TIA-B).

Ein Telefon braucht nur 2x Andern (a/b). Historisch sind die meist genau in der Mitte zu finden! Also die Klemmstellen 4 und 5 (blau und weiss). Also bei ISDN Sendedaten-Minus und Sendedaten-Plus!

Da kollidiert also analog und digital schon mal. Wichtig ist zu sehen, wo die beiden Adern hin gehen. An welche Klemmstellen.

3 - schwarz
4 - rot / braun
5 - grün
6 - gelb

Wären die Farben bei ISDN. ABER wenn ein Netzwerkkabel (Twisted Pair) verwendet wurde, funktioniert das zwar genauso gut, nur die Farben stimmen dann wiederum nicht.

Am besten wäre ggf.:
- Mit ISDN-Endgerät testen, ob auf der Dose ein ISDN-Bus an kommt.
- Schauen wo die 2x analog Adern angeklemmt sind. 1+2 oder 7+8?

Schau mal hier:
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0510151.htm

Dort sind alle gängigen Belegungen aufgeführt. Wo ein Feld leer ist, ist eine Ader nicht in Verwendung! Kann also theoretisch fehlen! ABER meist werden aufch nicht benutzte mit aufgelegt, angeklemmt...

mfg Crusher
Bitte warten ..
Mitglied: Exzel
30.05.2011 um 09:18 Uhr
WOW!

Vielen Dank für die Infos.


Gruß
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
ISDN & Analoganschlüsse
ISDN Installation, TAE, IAE, UAE, ISDN, DSL, . Telefon Montage

Link von 125525 zum Thema ISDN & Analoganschlüsse ...

TK-Netze & Geräte
gelöst Internetanschluss Umstellung von ISDN und ADSL auf reinen IP Anschluss (61)

Frage von Dobby zum Thema TK-Netze & Geräte ...

Voice over IP
gelöst SIP Telefon (6)

Frage von sebastian2608 zum Thema Voice over IP ...

Voice over IP
gelöst Telefon über Netzwerk (7)

Frage von schnullerking zum Thema Voice over IP ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

Windows Tools
gelöst Aussendienst Datensynchronisierung (12)

Frage von lighningcrow zum Thema Windows Tools ...

Windows Server
RODC über VPN - Verbindung weg (10)

Frage von stefan2k1 zum Thema Windows Server ...