Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Wie ISDN Remotedesktopverbindung aufbauen

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: cyberdevil0815

cyberdevil0815 (Level 1) - Jetzt verbinden

06.07.2011 um 07:34 Uhr, 4509 Aufrufe, 14 Kommentare

Schnell, Effizient und stabil eine RDP Verbindung via ISDN aufbaueen.

Guten morgen zusammen,

ich habe da ein kleines Problem bzw. irgendwie eine Denkblockade.

Nachfolgender Sachverhalt:

Zu einen unserer Kunden möchten wir mittels RDP Verbindung (weitere alternativen wären Teamviewer oder PC Anywhere Verbindung) aufbauen.

Vorhanden ist:

Auf unserer Seite:
ISDN Kanal und Modem
Windows XP Pro inkl. SP3 Notebook
Siemens Teleservice Modemverbindung bzw. Alternativ Modemverbindung bzw. DFÜ Verbindung seitens Windows (Teleservice und Windows Modemverbindung funktionieren beide und bauen auch Verbndung auf)


Auf der Kundenseite:
ISDN Modem
Windows XP Pro inkl. SP3 Workstation
Switch zum LAN
Feste IP Adresse
Freigabe für RDP Verbindung.

Problem:
Die physikalische Verbindung aufzubauen ist kein Problem. Unser Modem wählt und Kundenseitigt nimmt das Modem auch den Anruf entgegen.
Wie komme ich den nun weiter?
Den Rechner beim Kunden kann ich pingen und erhalte auch ein Echo Reply. TTL Feld läuft sich auch nicht tot und gibt einen schnellen Response zurück.

So einfach wie ich mir das dachte, nun einfach mittel RDP den Rechnernamen anzuwählen oder die IP Adresse als Namen zu verwenden ist nicht drin. Hier erhalte ich die Antwort, trotz erfolgreicher Ping, Rechner antwortet nicht.

Was mach ich falsch?

Über Hilfe bin ich dankbar.

Gruß

Daniel
Mitglied: aqui
06.07.2011 um 08:04 Uhr
Wie immer hast du entweder den RDP Dienst nicht aktiviert (Remoteverbindung zulassen etc.) auf dem Zielrechner oder die lokale Firewall blockt die RDP Zugriffe !
(RDP Dienst checken ob Zugriff (IP-Netz) über das PPP Netz via ISDN in der FW erlaubt ist)
Beides solltest du natürlich entsprechend überprüfen und customizen !!
Ein banales Standardszenario was normalerweise auf Mausklick funktioniert...wenn man denn weiss was man macht !

Dadurch das der Ping erfolgreich läuft hast du aus Netzwerksicht keine Fehler gemacht. Der Rest ist nur noch Firewall oder RDP Aktivierung...mehr nicht !
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
06.07.2011 um 08:18 Uhr
Hallo,

du weißt aber schon das, rein aus Performance Gründen, ISDN nicht die beste Wahl ist?

Das Ganze über xDSL, LTE oder UMTS und die Performance ist mehrere Größenordnungen besser.


brammer
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
06.07.2011 um 08:31 Uhr
In den RDP Client Einstellungen gibt es extra ein Profil "Modemverbindung 64 kBit" ! Machbar ist das also problemlos wenn auch etwas holprig und klötzchenhaft.
Vermutlich weiss der Cyberteufel das aber wenn er bewusst von ISDN redet....?!
Bitte warten ..
Mitglied: cyberdevil0815
06.07.2011 um 08:44 Uhr
Das es sich hierbei um einen Kundenrechner handelt, welcher als reines Monitoring und Überwachung unserer installieren Maschinen zum EInsatz kommt, reicht hier eine einfache ISDN Verbindung aus.

Natürlich ist diese nicht so stabil und zuverlässig, wie eine DSL Verbindung, um ein Logfile auf den Monitoringrechner auszulesen, oder den Kunden Support zu leisten, reicht das vollkommen aus.

@aqui...nach Rücksprache mit dem Kunden ist zum einen der Dienst, sowie Zugriff auf RDP Verbindung erlaubt, als auch auf beiden Seiten sind die Firewalls komplett deaktiviert worden, um an dieser Stelle auszuschliessen, ob ein Port den Zugriff blockt..
Was ich jetzt nur nicht ganz verstehe ist die Sache mit PPP Netz via ISDN, wo kann ich diese Einstellung vornehmen?!

@brammer...UMTS hatten wir den Kunden auch angeboten, hier ist aber NUR ein GPRS Netzverfügbar, da bleib ich lieber bei ISDN.
Bitte warten ..
Mitglied: St-Andreas
06.07.2011 um 09:01 Uhr
Zitat von cyberdevil0815:
Das es sich hierbei um einen Kundenrechner handelt, welcher als reines Monitoring und Überwachung unserer installieren
Maschinen zum EInsatz kommt, reicht hier eine einfache ISDN Verbindung aus.
OK

Natürlich ist diese nicht so stabil und zuverlässig, wie eine DSL Verbindung, um ein Logfile auf den Monitoringrechner
auszulesen, oder den Kunden Support zu leisten, reicht das vollkommen aus.

Hallo? ISDN ist sicherlich nicht so performant wie DSL und Ableger, aber die Verfügbarkeit und Stabilität von ISDN ist noch immer um klassen besser als DSL.


@aqui...nach Rücksprache mit dem Kunden ist zum einen der Dienst, sowie Zugriff auf RDP Verbindung erlaubt, als auch auf
beiden Seiten sind die Firewalls komplett deaktiviert worden, um an dieser Stelle auszuschliessen, ob ein Port den Zugriff
blockt..
Was ich jetzt nur nicht ganz verstehe ist die Sache mit PPP Netz via ISDN, wo kann ich diese Einstellung vornehmen?!

@brammer...UMTS hatten wir den Kunden auch angeboten, hier ist aber NUR ein GPRS Netzverfügbar, da bleib ich lieber bei ISDN.


Mal ne ganz blöde Frage: Das Monitoringsystem das den RDP-Zugriff bereit stellt ist auch das System in dem die ISDN-Karte steckt, oder?
Bitte warten ..
Mitglied: cyberdevil0815
06.07.2011 um 09:31 Uhr
@andreas, ich ging davon aus, das ich das schlüssig erklärt habe, aber auf ein neues.

Modem ==> Switch ==> Rechner (ergo bedeutet das ISDN Verbindung <==> Switch <==> LAn Netzwerk)

Im Rechner selber befindet sich KEINE ISDN Karte. Wie geschrieben, kann ich den Rechner pingen und erhalte einen Response. Bedeutet also die physikalische Verbindung besteht und ich befinde mich im passenden Netzwerk bzw. ich werde über den Switch geroutet.
Wenn das also der Fall ist muss ich eigentlich in der Lage sein, per fester IP Adresse oder Computernamen eine RDP Verbindung herzustellen.

Nach Rücksprache mit dem Kunden sind Firewall und Co, auf beiden Seiten deaktiviert worden, um sicherzustellen, das es sich NICHT um ein Portproblem handelt.
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
06.07.2011 um 11:19 Uhr
Moin,

also für mich stellt sich das dar, als ob Du ne RDP-Verbindung in einer RDP-Verbindung aufmachen willst, den PC mit der ISDN-Karte als Sprungserver benutzt...

Gruß

24
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
07.07.2011 um 15:07 Uhr
Zitat von cyberdevil0815:
@andreas, ich ging davon aus, das ich das schlüssig erklärt habe, aber auf ein neues.

Modem ==> Switch ==> Rechner (ergo bedeutet das ISDN Verbindung <==> Switch <==> LAn Netzwerk)

Nur zum verständnis:

Du hast ein ISDN-Modem, daß automatisch verbindungen annimmt und über einen (Ethernet?)-Switch mit dem Rechner verbunden ist und der wiederum mit einem Ethernet-Swicth im LAn hängt.? Ist das so korrekt wiedergegeben?

Wenn ja, ist das Modem überhaupt ein Modem oder ein Router? Und spricht der Rechner mti dem "Modem" "Remote-CAPI" oder IP?

nach Deiner ersten Beschreibung hätte ich mit folgendem Szenario gerechnet

Dein Rechner => ISDN-Modem/Karte => ISDN-Netz => ISDN-Modem/Karte => Zu-Steuernder-Rechner
Bitte warten ..
Mitglied: cyberdevil0815
11.07.2011 um 09:55 Uhr
@Lochkartenstanzer, ist so leider nicht ganz korrekt wiedergegeben.

Ich habe:

Modem ==> Switch (Lan Netzwerk) = Rechner

Das Modem kann eingehende Verbindungen entgegen nehmen. Pingen kann ich den Rechner mittels MS-Dos Konsole und erhalte auch einen Reply.

Jetzt würde ich mich gerne auf den Rechner schalten. Was jedoch nicht geht. RDP Zugriff ist gestattet. Benutzername und Kennwort ist bekannt, IP Adresse ist bekannt.

An Diensten (Windows XP Maschine) habe ich freigeschalten bzw. auf automatisch starten gestellt:

Netzwerk-DDE-Dienst
Netzwerk-DDE-Serverdienst
Netzwerkverbindungen
RAS-Verbindungsverwaltung
Routing und RAS
Telefonie

Deaktiviert habe ich die Windows XP Firewall um eine Blockung aufgrund von Ports erst einmal auszuschliessen.

Ich komme hier leider überhaupt nicht weiter, oder ich habe einen Denkfehler?!
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
11.07.2011 um 11:05 Uhr
Zitat von cyberdevil0815:
@Lochkartenstanzer, ist so leider nicht ganz korrekt wiedergegeben.

Ich habe:

Modem ==> Switch (Lan Netzwerk) = Rechner

Das Modem kann eingehende Verbindungen entgegen nehmen.

Dann würde ich vermuten, daß das "Modem" ein Router ist. Da müßte man mal genauer nachschauen, ob der alles durchroutet, oder einen Filter eingebaut hat. Was sagt den Wireshark auf der Zielmaschine? Kommen die RDP-Pakete überhaupt an?
Bitte warten ..
Mitglied: cyberdevil0815
11.07.2011 um 12:23 Uhr
Wireshark habe ich mit den Kunden noch nicht durchgesprochen, ich setze aber mal nicht voraus, das dieser weiss wie man damit umgehen kann.

Wie gesagt, ich seh den Wald vor lauter Bäumen nicht. Soll heißen meine Welt ist eigentlich in Ordnung, da ich das LAN Netzwerk pingen kann. ICMP habe ich auch schon durchgeführt, dieser bringt auch einen Response.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
11.07.2011 um 12:38 Uhr
Dann mach mal einen nmap (oder telnet auf 3389), ob Du die passenden Ports erreichst, ggf. einen wireshark mitlaufen lassen.
Bitte warten ..
Mitglied: cyberdevil0815
15.07.2011 um 07:41 Uhr
Hallo und guten morgen zusammen,

so es hat sich allerdings wirklich um ein Portproblem gehalten, welches nach Recherche und Siemens Support gelöst worden konnte. Port 5900 war an dieser Stelle der Dreh und Angelpunkt.

An dieser Stelle funktioniert nun wirklich alles. RDP Verbindung, Teamviewer Verbindung und ultraVNC Verbindung, alles bestens. Bis auf die ISDN Geschwingkeit, muss ich mich halt erst mal dran gewöhnen, das ich das Bild Zeilenweise aufgebaut erhalte.

An dieser Stelle recht herzlichen Dank für das ganze Feedback und die Denkanstösse, Hilfestellungen.

Grüße
Daniel
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
15.07.2011 um 12:06 Uhr
Hallo,

wenn ihr Standardeinstellung bei den Rmeote Tools verwendet dürfte ein geschlossener Port 5900 bei RDP aber keine Rolle spielen.
Das VNC dann nicht läuft ist klar.

brammer
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
ISDN & Analoganschlüsse
ISDN Aufbau und Anschluss an TK-Anlage
gelöst Frage von tempoedvISDN & Analoganschlüsse10 Kommentare

Hallo. Ich habe ein fiktives Problem und somit ein Verständnisproblem. Folgender Sachverhalt: Ich habe ein leeres Gebäude in dem ...

Windows Netzwerk
Remotedesktopverbindung funktioniert, aber
Frage von Sascha.HWindows Netzwerk10 Kommentare

Hallo liebe Forengemeinde :-) Ich habe folgendes Problem: Wie haben eine Reihe an Software auf Servern installiert, auf denen ...

Windows Server
Remotedesktopverbindung ohne Lizenzen
gelöst Frage von hakkakaWindows Server2 Kommentare

Hallo, Ich habe folgendes Problem und zwar hatte ich bei einer Remotedesktopverbindung auf einen Server 2012 den Fehler bekommen: ...

Netzwerkprotokolle
Authentifizierungsproblem bei Remotedesktopverbindung
Frage von achkleinNetzwerkprotokolle3 Kommentare

Hallo, ein Freund versucht, per Remotedesktopverbindung unter XP auf einen Server zuzugreifen. Nach der Eingabe von Benutzername und Kennwort ...

Neue Wissensbeiträge
Internet

USA: Die FCC schaff die Netzneutralität ab

Information von Frank vor 12 StundenInternet2 Kommentare

Jetzt beschädigt US-Präsident Donald Trump auch noch das Internet. Der neu eingesetzte FCC-Chef Ajit Pai ist bekannter Gegner einer ...

DSL, VDSL

ALL-BM200VDSL2V - Neues VDSL-Modem mit Vectoring von Allnet

Information von Lochkartenstanzer vor 16 StundenDSL, VDSL1 Kommentar

Moin, Falls jemand eine Alternative zu dem draytek sucht: Gruß lks

Windows 10

Microsoft bestätigt DMA-Policy-Problem in Win10 v1709

Information von DerWoWusste vor 16 StundenWindows 10

Wer sein Gerät mit der DMA-Policy absichert, bekommt evtl. Hardwareprobleme in v1709 von Win10. Warum? Weil v1709 endlich "richtig" ...

Verschlüsselung & Zertifikate

Die Hölle friert ein weiteres Stück zu: Microsoft integriert OpenSSH in Windows

Information von ticuta1 vor 19 StundenVerschlüsselung & Zertifikate

Interessant Die Hölle friert ein weiteres Stück zu: Microsoft integriert OpenSSH in Windows SSH-Kommando in CMD.exe und PowerShell

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerkmanagement
Mehrere Netzwerkadapter in einem PC zu einem Switch zusammenfügen
Frage von prodriveNetzwerkmanagement21 Kommentare

Hallo zusammen Vorweg, ich konnte schon einige IT-Probleme mit Hilfe dieses Forums lösen. Wirklich klasse hier! Doch für das ...

Hardware
Links klick bei Maus funktioniert nicht
gelöst Frage von Pablu23Hardware16 Kommentare

Hallo erstmal. Ich habe ein Problem mit meiner relativ alten maus jedoch denke ich nicht das es an der ...

Windows Server
Anmeldung direkt am DC nicht möglich
Frage von ThomasGrWindows Server16 Kommentare

Hallo, ich habe bei unserem Server 2016 Standard ein Problem. Keine Ahnung wie das auf einmal passiert ist. Ich ...

TK-Netze & Geräte
VPN-fähige IP-Telefone
Frage von the-buccaneerTK-Netze & Geräte14 Kommentare

Hi! Weiss noch jemand ein VPN-fähiges IP-Telefon mit dem man z.B. einen Heimarbeitsplatz gesichert anbinden könnte? Habe nur einen ...