Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

IT-Systemadministrator..... und was jetzt?

Frage Weiterbildung

Mitglied: SonnyBlack219

SonnyBlack219 (Level 1) - Jetzt verbinden

11.06.2013 um 13:38 Uhr, 8613 Aufrufe, 22 Kommentare, 1 Danke

Hallo Leute,

ich bin jetzt fast 2 Jahre mit der Ausbildung fertig und habe bereits bei einem IT-Dienstleister gearbeitet.

Momentan bin ich als Systemadministrator bei einem mittelständigen Unternehmen tätig, wo es mir aber nicht so sehr gefällt.

Solche Jobs sind meiner Meinung nach aber schwierig zu finden, da die meisten IT-Abteilungen sehr gut bestückt sind.

Ich sitze nun etwas "fest", weiß nicht, wie es weitergehen soll.

Ich habe eine abgeschlossene Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration in der Tasche.


Habt ihr Ideen für Schulungen/Weiterbildungsmöglichkeiten?

Mitglied: ticuta1
11.06.2013 um 13:53 Uhr
Hallo,
einige Zertifizierungen sind in Deutschland immer von Vorteil

LG, ticuta1
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
11.06.2013 um 14:10 Uhr
Yep, gebe meinem Vorredner recht. MCSA/MCSE im Windowsbereich. Evtl. kannst Du versuchen Dich zu spezialisieren z. B.: SQL, Netzwerk, Exchange, usw. Vielleicht auch mal in Richtung Linux schauen, grade wenn man heterogenes Wissen hat ist schon mal gut.

Vor allen Dingen sind in Deurtschland die Scheine (Weiterbildungen) gefragt.


Gruss Penny.
Bitte warten ..
Mitglied: SonnyBlack219
11.06.2013 um 14:27 Uhr
Hey,


danke erstmal.

Linux Know-How ist prinzipiell vorhanden, nur nicht so oft gefragt (finde ich)

Habe 3 Commvault (Backupsoftware) Zertifikate und einige kleinere MS-Zertifikate.

Mein Problem ist eher irgendwo "reinzukommen".

Wie schon geschrieben suchen die meisten Firmen einfach keine ITler.

Zu einem Dienstleister möchte ich nicht mehr...
Bitte warten ..
Mitglied: Flatcher
11.06.2013 um 14:42 Uhr
Hallo,

Bin auch bei einem Dienstleister beschäftigt - weiß nicht in wie fern du dein eigener Chef sein kannst aber bei mir klappt dies sehr gut und möcht eigentlich nicht in einer Firma "Resident-Admin" sein.

Wieso füllst du dich unwohl? Arbeit selbst? Umfeld? Kollegen? Kunden?

lg
Bitte warten ..
Mitglied: michael-giglhuber
11.06.2013 um 15:01 Uhr
Ich würde auch erstmal schauen wieso Dir die Arbeit nicht gefällt und erst versuchen die Probleme zu lösen. Wenn Du dich weiterbilden möchtest würde ich Dir 3 Themenfelder nahelegen: Exchange, Lync und der Bereich IT-Security - ich glaube (glauben, nicht wissen!), dass die drei Felder besonders gefragt sind in Zukunft, wobei Lync natürlich nicht die gleiche Nachfrage haben wird wie Exchange - dafür sind gute Leute im Bereich Lync sehr schwer zu finden.

Die Schulungen für die Themen sind nicht billig
Bitte warten ..
Mitglied: SonnyBlack219
11.06.2013 um 15:37 Uhr
Hey,

Ich mag es nicht, zwischen Kunden hin- und herzuswitchen. Meistens dann auch noch mit enormem Zeitdruck. Ich möchte die Systeme/Anwendungen ordentlich konfigurieren.

Die Arbeit selbst ist ein bisschen langweilig, da die Systeme über 14 Jahre alt sind. Dementsprechend ist hier nichts mit Virtualisierung, Citrix o.Ä.
Direkte IT-Kollegen gibt es nicht, der Rest ist in Ordnung.

IT-Security finde ich sehr interessant, bin mir aber noch nicht sicher in welche Richtung. Also Hardware (Netzwerk/Token etc.) oder Software in Form von Anwendungen und (Software-)Appliances...
Bitte warten ..
Mitglied: nikoatit
11.06.2013 um 15:39 Uhr
Die Schulungen für die Themen sind nicht billig
Kleiner Tipp:
Wenn dein Arbeitgeber dir keine Weiterbildung bezahlen will, dann frag mal beim Arbeitsamt oder IHK nach.
Oft wird man hier unterstützt (besonders bei den MS Weiterbildungen).
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
11.06.2013 um 15:46 Uhr
Zitat von SonnyBlack219:
Hey,


danke erstmal.

Linux Know-How ist prinzipiell vorhanden, nur nicht so oft gefragt (finde ich)
Hm, diese Stellen sind etwas rarer gesäht, das stimmt.
Mein Problem ist eher irgendwo "reinzukommen".

Weil Du noch nicht genügend Berufserfahrung gesammelt hast. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, hast vor 2 Jahren Deine Ausbildung abgeschlossen.
Wie schon geschrieben suchen die meisten Firmen einfach keine ITler.
Es wird schon noch gesucht. Es ist auch eine Frage der Flexibilität. Bist Du Umkreismäßig eingeschränkt, oder beriet ganz Deutschland zu akzeptieren?

Gruss Penny.
Bitte warten ..
Mitglied: d4shoerncheN
11.06.2013, aktualisiert um 15:57 Uhr
Hallo,

bei mir trifft ziemlich genau das gleiche zu.
Bin seit ca. 2 Jahren ausgelernt und seit dem auch nicht mehr in meinem Ausbildungsbetrieb tätig. Bin nun Systemadministrator in einem mittelständischen Unternehmen.

Auch ich habe mich mit dem Punkt "Weiterbildung" beschäftigt und bin erst einmal dort stehen geblieben, in naher Zukunft den Bachelor für Informatik und / oder den geprüften Netzwerkadministrator für MS via Fernstudium zu absolvieren.

Zusätzlich habe ich mich nebenberuflich selbstständig gemacht (dies bedarf der schriftlichen Genehmigung des Arbeitgebers) im Bereich von Webdesign- und programmierung und im Support von End- und Firmenkunden. Somit habe ich für die Zukunft auch immer noch einen Weg in die Selbstständigkeit und die Zeit mir einen Kundenkreis aufzubauen.

Gruß
@d4shoerncheN
Bitte warten ..
Mitglied: SonnyBlack219
11.06.2013 um 15:59 Uhr
Zitat von Penny.Cilin:
-
>
> Wie schon geschrieben suchen die meisten Firmen einfach keine ITler.
>
Es wird schon noch gesucht. Es ist auch eine Frage der Flexibilität. Bist Du Umkreismäßig eingeschränkt, oder
beriet ganz Deutschland zu akzeptieren?




Umkreis MA/HD/LU, also generell Rhein-Neckar Metropole...
Bitte warten ..
Mitglied: SonnyBlack219
11.06.2013 um 16:01 Uhr
Zitat von d4shoerncheN:

Auch ich habe mich mit dem Punkt "Weiterbildung" beschäftigt und bin erst einmal dort stehen geblieben, in naher
Zukunft den Bachelor für Informatik und / oder den geprüften Netzwerkadministrator für MS via Fernstudium zu
absolvieren.

Zusätzlich habe ich mich nebenberuflich selbstständig gemacht (dies bedarf der schriftlichen Genehmigung des
Arbeitgebers) im Bereich von Webdesign- und programmierung und im Support von End- und Firmenkunden. Somit habe ich für die
Zukunft auch immer noch einen Weg in die Selbstständigkeit und die Zeit mir einen Kundenkreis aufzubauen.



Na super

Ich hab' nebenberuflich nichts, Webdesign- und oder Programmierung interessiert mich auch eher weniger. Hinzu kommt, dass ich verheiratet bin und somit auch wenig Zeit für nebenberufliches habe...
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
11.06.2013 um 16:01 Uhr
Rhein-Main Gebiet nicht? ist auch nicht so weit weg.
Bitte warten ..
Mitglied: ticuta1
11.06.2013 um 21:00 Uhr
Zitat von SonnyBlack219:

Die Arbeit selbst ist ein bisschen langweilig, da die Systeme über 14 Jahre alt sind. Dementsprechend ist hier nichts mit
Virtualisierung, Citrix o.Ä.
Direkte IT-Kollegen gibt es nicht, der Rest ist in Ordnung.

Hallo,
ich habe gerade einen Windows NT 4 virtualisiert ;)
man kann auch solche systeme virtuallisieren lassen

LG, ticuta1
Bitte warten ..
Mitglied: ticuta1
11.06.2013 um 21:02 Uhr
Hier hast Du auch gewaltig Konkurenz ;)
LG,
ticuta1
Bitte warten ..
Mitglied: 2hard4you
11.06.2013, aktualisiert um 23:18 Uhr
Moin,

man man man - ich frag mich immer wieder, wie weit sollen Euch die Pampers noch hinterher getragen werden - ich war damals auch in einer festen Beziehung - 2 Kinder Sie, 2 Kinder ich - in Dresden ging nix - also blieb mir nix übrig, als zu reisen, hab ich 7 Jahre lang gemacht, jedes WE nach Hause (Dresden ist ne geile Stadt) - aber meine Projekte waren von 3 bis 24 Monaten - ich konnte damit auch sauber und fundiert arbeiten - vor 10 Jahren habe ich das aufgegeben und mich anstellen lassen, weil meine Kinder auch zu uns wollten - und ich krieg jetzt noch Projektangebote, weil Leute mit (praktischen) Wissen und penibler Arbeitsweise immer gefragt sind, das einzigste, was Firmen von Dir wollen, ist, daß Du Deinen Job kannst....

und wenn das über nen Dienstleister geht - laß den auch was verdienen - Du verdienst genug - und Dein Finanzamt weiß das...

Gruß

24

P.S. und das waren jedesmal 500 km mind. ....
Bitte warten ..
Mitglied: d4shoerncheN
12.06.2013 um 08:01 Uhr
Zitat von SonnyBlack219:
Na super

Ich hab' nebenberuflich nichts, Webdesign- und oder Programmierung interessiert mich auch eher weniger.
Guten Morgen,

hat ja auch keiner gesagt das du genau diesen Weg gehen "sollst". Sondern ehr ein Hinweis, dass man sich auch auf eine Selbstständigkeit vorbereiten könnte (wenn man mag).

Auf die Punkte der Weiterbildung im Sinne von Fernstudium bist du leider nicht eingegangen.

Zitat von SonnyBlack219:
Na super

Hinzu kommt, dass ich verheiratet bin und somit auch wenig Zeit für nebenberufliches habe...
Auch ich habe einen Partnerin an meiner Seite, aber irgendwo muss man für sich eine Lösung finden. Ich habe Zeit für meinen Haupt- und Nebenberuf und auch für meine Partnerin, Wochenende ist für mich weitestgehend auch arbeitsfrei. Einfach eine Sache von Zeitmanagement.

Jobs erfinden kann hier keiner, wenn in deinem Umfeld keine passenden Jobangebote für dich vorhanden sind, kann man dort leider nichts machen. Punkte bzgl. Weiterbildung (sei es Fernstudium, Zertifikate oder Spezialisierungen) hast du ja bereits bekommen. Diese sind in der Regel nicht kostenlos, aber auch hier kam der Tipp bereits bzgl. IHK und Arbeitsamt.

Gruß
@d4shoerncheN
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
12.06.2013 um 08:51 Uhr
Zitat von 2hard4you:
man man man - ich frag mich immer wieder, wie weit sollen Euch die Pampers noch hinterher getragen werden - ich war damals auch in
einer festen Beziehung - 2 Kinder Sie, 2 Kinder ich - in Dresden ging nix - also blieb mir nix übrig, als zu reisen und ich krieg jetzt noch
Projektangebote, weil Leute mit (praktischen) Wissen und penibler
Arbeitsweise immer gefragt sind, das einzigste, was Firmen von Dir wollen, ist, daß Du Deinen Job kannst....

und wenn das über nen Dienstleister geht - laß den auch was verdienen - Du verdienst genug - und Dein Finanzamt

P.S. und das waren jedesmal 500 km mind. ....

Yep, das ist genau die richtige Einstellung. Hut ab, @2hard4you. Genauso mache ich es derzeit. ich war 19 Jahre lang in einem Rechenzentrum beschäftigt. Und habe dort in mehreren Abteilungen gearbeitet, da ich mich entsprechend interessiert habe. Jetzt bin ich seit 2005 on-the-road.
Und habe auch 5 Jahrzehnte auf'm Buckel. Also es geht doch, wenn man nur will


Gruss Penny.
Bitte warten ..
Mitglied: SonnyBlack219
12.06.2013 um 11:17 Uhr
Reisetätigkeit kommt für mich nicht in Frage.

Wie schon angesprochen -> verheiratet, + pflegebedürftige Angehörige.

Meine Erfahrungen vom Dienstleister sind nicht "Du verdienst genug" sondern Du verdienst nen Apfel und ein Ei, während der DL an Dir 1200€/Tag macht. Das hatte auch nichts mit mir oder meiner Erfahrung zutun, sondern war generell so.

Fernstudium kommt auch eher nicht in Frage, ich kann Abends keine 1-3 Stunden aufwenden, die ich schon gerne da reinhängen würde.

Bezüglich Weiterbildung und Zertifikaten werde ich mich informieren.


Danke erstmal für Eure Antworten.
Bitte warten ..
Mitglied: cyber40014
12.06.2013 um 15:05 Uhr
Hallo,
mir ging es genauso.
Ich kann dir wärmstens die Operative Professional Weiterbildung empfehlen.
Staatlich geprüft, brauchst keine Rezertifizierung und bist relativ günstig dran.

Du kommst auf praktischem Weg so etwa auf Bachelorniveau.
Mit dem Strategic Professional bist dann auf/über dem Niveau eines Masters of Engineering.

Häng dich bitte nicht am Vergleich auf, der stammt aus einem IHK Blatt.
Hängt immer davon ab, was du wie anwendest.

Das schöne, du kannst theoretisch innerhalb von 2 Jahren mit einem deiner Ausbildung und 1J Berufserfahrung ohne den Zwischenstopp Techniker zum z.B. staatl. geprüften IT Projektleiter.

http://wis.ihk.de/informationen/spezialthemen/it-weiterbildung/operativ ...

Also ich kann natürlich nur von mir sprechen, aber ich zahle für ein komplettes Fernstudium, das zeitlich für Vollzeitberufstätige ausgelegt ist
3500€ da nur Online und Selbststudium.
zzgl. Prüfungsgebühren bist unter 10000€.
Einzige Bedingung du musst nach der ersten Teilprüfung die anderen Teilprüfungen und die Projektanmeldung(!) innerhalb von 2 Jahren machen (nicht bestehen).

Zeitlich naja... Schaffen ist Geschäft.
Also z.B. ein Lernmodul mit 18-28h ausgelegt auf 2-3 Wochen.

also 1,5h täglich oder einen Tag in der Woche mal 4h und dafür die restlichen Tage weniger.
Hängt halt mit deiner Selbstdisziplin zusammen.

Ist nicht zu vergleichen mit einem Fernstudium, das Präsenztermine hat. Dir muss die Lernweise halt liegen.
Sehr schön ist, dass du bei dem Anbieter den ich habe einmal / oder in Raten zahlst und dann bis zum Abschluss Zugriff auf das Lehrmaterial hast. Also kannst du theoretisch mehr Zeit investieren und z.B. alles lernen, dann wieder am Anfang anfangen und nach dem ersten Teil die Prüfung machen.

Brauchst zwar länger, aber dann kannst du während der Prüfungszeiten deine Lernzeiten minimieren, da du den Stoff ja schon mal gemacht hast.

lg
Bitte warten ..
Mitglied: SonnyBlack219
13.06.2013 um 09:22 Uhr
Das klingt sehr interessant.... aber so wie ich das verstanden habe, brauche ich vor dem O.P noch den IT-Spezialist, richtig?
Bitte warten ..
Mitglied: thoregon
17.06.2013 um 16:52 Uhr
Hallo,

du gibst den Großraum MA/HD/LU an.

Wie wäre es denn mit einem Informatik - Studium z.B. an der FH Heidelberg ?
Das muss kein Vollzeitstudium sein, sondern kann nach Absprache sich auf die Klausuren / Scheine beschränken,
vorausgesetzt man beherrscht den Stoff. Praktisch ein Fernstudium. Kosten weiss ich aber nicht.
Ich hoffe, das funktioniert heute noch, habe da ein paar Bekannte, die das so in den 90er Jahren dort neben dem eigentlichen Job gemacht haben.

Verheiratet lasse ich als Ausrede nicht gelten, habe selber mit Ehefrau und 2 Kindern das in einem Vollzeitstudium auf die Reihe bekommen.
Die 4 Jahre sind zwar blöd, aber hinterher ist man saufroh, das gemacht zu haben, denn je länger man so etwas aufschiebt, umso schlechter kommt man in die Puschen.

Mit freundlichen Grüßen
thoregon
Bitte warten ..
Mitglied: cyber40014
18.06.2013 um 07:54 Uhr
Zitat von SonnyBlack219:
Das klingt sehr interessant.... aber so wie ich das verstanden habe, brauche ich vor dem O.P noch den IT-Spezialist, richtig?

Arg, leider mehrfach unterwegs eine Antwort getippt, aber scheinbar hat es nicht funktioniert


Also:

Generell sagen die Zulassungsvoraussetzungen in Stuttgart:

3 jährige Ausbildung IT und 1 Jahr Praxis in dem Bereich.

Nein, du brauchst den Spezialisten nicht.
Wie überall gibt es hier aber auch einen Haken.
Nehmen wir an du hast einen mittelmäßigen FiSi und hast dich in keinem speziellen Bereich besonders hervorgetan.
Dann bist du ein Projektleiter, der für was eingesetzt wird? Alles und nix. Du besitzt kein spezifisches Fachwissen.
Auch ein normaler FiSi hat Grundlagen bzgl. Projektmgmt. Also ist die Wahrscheinlichkeit groß, das du durch einen günstigeren guten FiSi ausgestochen wirst.

Wenn du hingegen in gewissen Bereichen tätig warst, hast du dort spezielles Fachwissen und kannst den Projektleiter machen und dann dort tätig sein.

Das Fachwissen zur Personalführung bringen dir auf jeden Fall was. Ebenso wie der ADA Schein.

lg
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Festplatten, SSD, Raid

12TB written pro SSD in 2 Jahren mit RAID5 auf Hyper-VServer

Erfahrungsbericht von Lochkartenstanzer zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Ähnliche Inhalte
Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...

Weiterbildung
IT-Jobs: Wo die meisten Informatiker in Deutschland arbeiten (1)

Link von michi1983 zum Thema Weiterbildung ...

Weiterbildung
Jobs: 51.000 offene Stellen für IT-Spezialisten in Deutschland

Link von Frank zum Thema Weiterbildung ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...