Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Joomla! als Webfrontend für System?

Frage Internet CMS

Mitglied: mabue88

mabue88 (Level 2) - Jetzt verbinden

25.08.2014 um 07:05 Uhr, 1925 Aufrufe, 12 Kommentare

Hallo,

Ich entwickle momentan ein kleines System, das mit Hilfe von Webseiten gewisse Informationen darstellt. Die Webseiten erstelle durch reinen HTML-Code, JavaScript, CSS ,PHP und einer MySQL-Datenbank.

Jetzt kam mir die Idee stattdessen Joomla! einzusetzen. Damit habe ich aber noch keine Erfahrung. Deswegen frage ich euch.

Ich habe recht spezifische Informationen, die eine entsprechend spezielle Darstellung verlangen. Die Informationen liegen bereits in einer MySQL-Datenbank vor. Kann Joomla grundsätzlich auf andere Datenbanken zugreifen im aus Ihnen Daten für die Visualisierung abzufragen?

Danke
Mabue
Mitglied: breaky
25.08.2014 um 07:17 Uhr
Das ist mit einem entsprechenden Plugin kein Problem. z.b. Sourcerer
http://extensions.joomla.org/extensions/core-enhancements/coding-a-scri ...
Bitte warten ..
Mitglied: jsysde
25.08.2014 um 12:34 Uhr
Moin.

Vorsicht beim Einsatz von Joomla und dessen Plugins - es gibt immer wieder beachtliche Sicherheitslücken, sowohl in Joomla selbst als auch und gerade in den vielen tollen Plugins.

Wenn CMS, dann vielleicht lieber WordPress, Typo3, Drupal, ... ?

Cheers,
jsysde
Bitte warten ..
Mitglied: d4shoerncheN
25.08.2014, aktualisiert um 14:00 Uhr
Hallo,

Zitat von jsysde:

Moin.

Vorsicht beim Einsatz von Joomla und dessen Plugins - es gibt immer wieder beachtliche Sicherheitslücken, sowohl in Joomla
selbst als auch und gerade in den vielen tollen Plugins.

Wenn CMS, dann vielleicht lieber WordPress, Typo3, Drupal, ... ?

Cheers,
jsysde
und warum direkter Angriff auf Joomla? Das sieht bei den anderen CMS nicht anders aus, gerade WordPress ist ein beliebtes Angriffsziel von Hackern. Einfach mal bei diversen Fachportalen (Heise, Golem und wie sie alle heißen) das CMS als Suchbegriff eingeben. Aber darüber hinaus gehe ich stark von aus, ohne dem TO zu Nahe treten zu wollen, dass die CMS (egal welches) ein ausgefeilteres Sicherheitssystem bieten als die von Ihm programmierte Webseite.

Man sollte als Seitenbetreiber halt wissen, was man zu tun hat. Dazu gehören regelmäßige Backups, sowie die regelmäßigen Updates. Sicherheitsrelevante Daten die auf keinen Fall gesichtet werden dürfen, sollten auch nicht auf einer Website auftauchen.

Bzgl. dem Zugriff auf bestehende Datenbanken, wurde ja bereits was zu gesagt. Ansonsten kannst du über Joomla eigene Module bzw. PHP-Dateien einbinden und somit den Inhalt aus deiner Datenbank holen.

Gruß
Toni
Bitte warten ..
Mitglied: jsysde
25.08.2014 um 19:46 Uhr
N'Abend.
Zitat von d4shoerncheN:
und warum direkter Angriff auf Joomla?
Weil's ein sehr gefährliches Spielzeug ist, da für einige (häufige genutzte) Plugins nicht mal Patches für bestehende und ausgenutzte Exploits bestehen?
Vielleicht mal in "Fachportalen" nachlesen?

Cheers,
jsysde
Bitte warten ..
Mitglied: breaky
26.08.2014 um 08:05 Uhr
OT: auf welche genau sprichst du im Zusammenhang mit diesem Thread an?
Ich hab dutzende Joomla Installationen seit ca. 10 Jahren (hiess damals noch Mambo) am laufen... Ist wie bei jedem anderen System auch, rechtzeitig patchen erspart Ärger.
Bitte warten ..
Mitglied: Arano
26.08.2014 um 11:31 Uhr
Moin

Ich habe eine simple Frage, ob sie auch so zu beantworten ist...
Jetzt kam mir die Idee stattdessen Joomla! einzusetzen.
Warum ?

Du sagtest die Daten müssen speziell dargestellt werden.
Wo wäre der Unterschied für dich ? In beiden Fällen musst du die Daten selber aufbereiten. Verwendest du zusätzlich ein CMS musst du dich aber noch an dessen Konventionen halten...


~Arano
Bitte warten ..
Mitglied: d4shoerncheN
26.08.2014, aktualisiert um 16:03 Uhr
Hallo,
Zitat von jsysde:

N'Abend.
> Zitat von d4shoerncheN:
> und warum direkter Angriff auf Joomla?
Weil's ein sehr gefährliches Spielzeug ist, da für einige (häufige genutzte) Plugins nicht mal Patches
für bestehende und ausgenutzte Exploits bestehen?
Vielleicht mal in "Fachportalen" nachlesen?

Cheers,
jsysde
und du meinst das ist bei anderen großem CMS nicht so? Jedes große CMS (Wordpress, Joomla, TYPO3) bieten solche Sicherheitslücken. Plugins werden größtenteils von der Community programmiert und in den Umlauf gebracht. Ich als Webseitenbetreiber sollte aber wissen was ich tue und nicht für alles irgendwelche Plugins installieren. Ich selber betreibe einige Websites mit unterschiedlichen CMS, bislang ist mir keine einzige Seite untergekommen die gehackt wurde oder Opfer von irgendwelchen Attacken von Außen wurde. Im Großen und Ganzen kann man i. d. R. auf Einsatz von externen Plugins verzichten.

Problem für die meisten Sicherheitslücken sind einfach die Betreiber selbst, die Ihre Website einfach nicht regelmäßig sichern und updaten.

Wie Arano schon ansprach ist die Frage eher, ob er wirklich ein CMS brauch. Denn die Aufbereitung und der Datenverkehr zwischen dem CMS und seiner bestehenden Datenbank muss eh manuell vorgenommen werden.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: jsysde
26.08.2014 um 16:30 Uhr
Moin.
Zitat von d4shoerncheN:
und du meinst das ist bei anderen großem CMS nicht so? Jedes große CMS (Wordpress, Joomla, TYPO3) bieten solche
Sicherheitslücken.
Völlig richtig, habe ich nie bestritten - andere "große CMS" fallen aber durch eine bessere, weil schnellere Update-Politik auf.

Plugins werden größtenteils von der Community programmiert und in den Umlauf gebracht. Ich als
Webseitenbetreiber sollte aber wissen was ich tue und nicht für alles irgendwelche Plugins installieren.
Genau. SOLLTE ist hier das entscheidende Wort.

Ich selber betreibe einige Websites mit unterschiedlichen CMS, bislang ist mir keine einzige Seite untergekommen die gehackt wurde oder Opfer von
irgendwelchen Attacken von Außen wurde. Im Großen und Ganzen kann man i. d. R. auf Einsatz von externen Plugins
verzichten.
Dann hast du wohl Glück gehabt. Ich habe auch mit Mambo angefangen, dann b2evo, Drupal, Typo3. Mittlerweile bin ich bei WordPress und was soll ich sagen: Das einzige System, das bisher nie Probleme gemacht hat.

Was den Einsatz von Plugins angeht: Auch ich kann größtenteils drauf verzichten. Aber aus leidvoller Erfahrung weiß ich, wie schnell eine Joomla-Seite gekapert werden kann, daher rate ich pauschal vom Einsatz von Joomla ab. Mag sein, dass sicht mit Version 3 einiges verbessert hat, bei mir bekommt Joomla jedenfalls keine Chance mehr.

Problem für die meisten Sicherheitslücken sind einfach die Betreiber selbst, die Ihre Website einfach nicht
regelmäßig sichern und updaten.
Wohl wahr.

Cheers,
jsysde
Bitte warten ..
Mitglied: mabue88
28.08.2014 um 10:32 Uhr
Hallo zusammen,

ich hätte vielleicht noch etwas mehr Infos bei meiner Fragestellung geben können.

Das Webseiten (egal ob direkt in HTML erstellt, oder von einem CMS) sind nicht vom Internet aus erreichbar. Sie dienen lediglich als Benutzeroberfläche eines Systems innerhalb eines LANs. Deswegen denke ich, dass die Sicherheitsaspekte zwar wichtig sind, aber nicht so brisant, als wenn die Seiten im Web erreichbar wären.

Die Idee für die Verwendung eines CMS kam daher, dass ich mich irgendwie schwer tue optitsch ansprechende Webseiten mit HTML und CSS zu erstellen. Der Datenaustausch mit den Datenbanken stellt wiederum keine Probleme dar.

Ich dachte, dass ich für die visualle Darstellung eben ein CMS verwenden könnte.

Vielleicht ist es doch einfacher, wenn ich mich mal gezielt in HTML und CSS einarbeite...
Bitte warten ..
Mitglied: d4shoerncheN
28.08.2014, aktualisiert um 15:29 Uhr
Hallo mabue,

es gibt ja auch unzähliche kostenlose Templates auf HTML5 und CSS3 Basis. Wo dir ein visuelles Grundgerüst geschaffen wird, wo du deine Anforderungen einfach einarbeiten kannst.

Gerade bei einer internen Lösung sollte der Faktor Schnelligkeit nicht außer Acht gelassen werden, hier ist meiner Meinung nach für deine Anforderungen ein CMS einfach zu groß. Es werden unzähliche Sachen geladen die für dich einfach nicht relevant wären.

Gerne kann ich dir auch ein Angebot machen bei Interesse. Hier müssten wir nur im Vorfeld klären, ob die Website intern auch über mobile Endgeräte problemlos darzustellen sein sollte.

Gruß
Toni
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
28.08.2014 um 15:36 Uhr
Hallo,

für dieses "kleinere" Problem mit der Optik kannst du dir ja mal das ansehen.
http://getbootstrap.com/
Bitte warten ..
Mitglied: mabue88
12.09.2014 um 08:05 Uhr
Nach etwas längerer Zeit hier mal wieder ein Update.

Von der Verwendung eines CMS habe ich mich tatsächlich wieder abgewandt.
Der Hinweis von wiesi200 auf Boostrap scheint sehr interessant zu sein!

Euch allen vielen Danke für eure Beteiligung an dieser Diskussion!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Microsoft Office
Visio 2003 auf aktuellem System (5)

Frage von ratzla zum Thema Microsoft Office ...

Monitoring
System Monitoring für Windows, Linux (5)

Frage von manuelw zum Thema Monitoring ...

Server-Hardware
Lenovo Server System X 3650 M5 Festplatten (9)

Frage von Hendrik2586 zum Thema Server-Hardware ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (29)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (20)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...