Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Kühlen eines Servers

Frage Hardware

Mitglied: PotthaZ

PotthaZ (Level 1) - Jetzt verbinden

05.09.2011, aktualisiert 18.10.2012, 6151 Aufrufe, 17 Kommentare

Guten Tag.
Ich habe mal wieder ein Problem, bei dem ich Hilfe brauche...
Sonst habe ich darüber nichts richtig gefunden.

Wir haben bei uns im Keller einen kleinen Raum, den wir bisher als "Serverraum" genutzt haben.
Nun mussten wir feststellen das der im Sommer ziehmlich warm geworden ist.
Nun wollte ich mich mal um etwas vernünfiges kümmern, bezogen auf einen Serverschrank oder ähnliches.
Auf was sollte ich bei dem Kauf (ausser auf die Maße) achten?
Meine Frage zielt auf die Kühlung.
Oder anders wie kann ich einen bzw 3 Server am besten Kühlen?

Vielen DAnk für eure Fragen... und bitte macht mich nicht wieder so fertig wie bei den Fragen vorher :-S


Vielen dank

Olli
Mitglied: DerWoWusste
05.09.2011 um 13:59 Uhr
Moin.

Vorab: Kellerraum und nur 3 Server... das soll gefährlich warm werden? Schwer vorstellbar. Wie warm?
Bei Lufttemperaturen (in Deinem Kellerraum) von 30 Grad im Sommer ist noch nicht unbedingt davon auszugehen, dass den Servern zu heiß wird. Habt ihr die CPU-Temperaturen denn gemessen?

Kommt mir gerade vor wie eine unbegründete Aktion.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
05.09.2011 um 14:09 Uhr
Zitat von DerWoWusste:
Vorab: Kellerraum und nur 3 Server... das soll gefährlich warm werden?

Doch geht. Raum ohne Luftzirkulation/-austausch und schon hast Du die schönste Sauna, die Du Dir vorstellen kannst.


Zum Problem:

Soltle es tatsächlich so ein Raum sein, hilft vermutlich nur eine Klimatisierung. Manchmal reicht auch ein Luftaustausch mit der Außenwelt (Lüfter in der Wand, so ähnlich wie Abluft in der Küche/dem Klo).

lks
Bitte warten ..
Mitglied: PotthaZ
05.09.2011 um 14:25 Uhr
Hallo

Ja... mein Chef hat damals alles bis auf ein 10er Rohr zumauern lassen.
Vor dem Sommer haben wir uns dann um so einen (den Stärksten) "Klo-Lüfter" gekümmert und eingebaut....
Nun haben wir eine durchschnittliche Temperatur von 31° in dem Raum, trotz Lüfter.
Ich sollte evtl noch erwähnen, das dort nicht nur 3 Server stehen sondern auch 2 USV´s mehrere Switsches Router Telefonanlage.. .da kommt auf 2x2 Metern und einer Deckenhöhe von 1,80 einiges zusammen...
Wir haben mit einer Vorübergehenden Lösung geliebäugelt:
http://www.ebay.de/itm/Master-Klimagerat-14000BTU-Klimaanlage-4-1kW-Kli ...

Was haltet ihr davon?

LG Olli
Bitte warten ..
Mitglied: Reini82
05.09.2011 um 14:45 Uhr
Hi PotthaZ

erstmal dein Profilbild hat mich ganz wirr gemacht wollt schon auf den Monitor hauen
willst nur ne neue Kühlung oder n kompletten Serverschrank? Wir haben Schränke von Rittal die bieten auch diverse Kühlungsmöglichkeiten (an der Schranktür, auf dem Dach z. B.)
Es gibt auch einen Konfigurator. Bei Serverschränken ist die Frage was ihr verwendet (19" oder reine Tower) und dann eben Kühlung und Überwachungssysteme da ich mal nicht denke dass jeden Tag einer in den Keller marschiert (Temperatur, Feuchte, Rauchwarner) . Auch hier gibts diverse Möglichkeiten von Rittal. Nur mal als anregung...

gruß
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
05.09.2011 um 14:56 Uhr
Erneut: so schön Geldausgeben auch sein kann: habt Ihr geprüft, wie warm die Komponenten werden und wisst Ihr, wie warm sie werden dürfen? Auch bei 31 Grad Umgebungstemperatur kann das noch dicke im Toleranzbereich liegen. Oder soll der Admin stundenlang in dem Raum arbeiten ;) ?
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
05.09.2011 um 15:48 Uhr
moin,

  • ein 10er Rohr?

eines?
  • 10 mm?
  • 10 cm?
  • 10 km?

Üblich sind 80 oder 100 mm

  • drückt der?
  • saugt der?

  • Welche Höhe ist der montiert?

  • gehts nach innen?
  • gehts nach aussen?

Fragen über Fragen
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
05.09.2011 um 15:55 Uhr
Dein Problem,

Die Abwärme von dem Klimagerät muss auch irgendwo hin.
Wenn du die nicht nach ausen kriegst wird's sogar noch Wärmer.

Am besten ist da ein Klimagerät mit seperaten Kühlregistert. Das Teil muss dann nach drausen, du legst zwei kleine Leitungen mit Kühlflüssigkeit in den Raum und drinnen ist dann die "Lüftereinheit" des Klimagerätes angebracht.
Bitte warten ..
Mitglied: PotthaZ
05.09.2011 um 16:11 Uhr
moin...

und ich dachte ich wäre gut vorbereitet
@ TimoBeil :
Also gemeint war ein im Innendurchmesser 100 mm messendes Plastik Rohr
Der Ventilator drückt die Warme Luft nach draußen.
Er ist in etwa in einer Höhe von 1,70 angebracht.. (an der zur Aussenwand höchsten Stelle)

@ Reini82
ICh hatte mich seiner Zeit auch so über das Bild geärgert... deswegen hab ich es ja
Die Server sind fast alle 19" .. ich habe mich auch schon mit dem IBM Support auseinander gesetzt die EMpfehlen Zahlen von denen wir im SChnitt 10° zu warm sind.
was auf Dauer halt nicht gut ist.

@ DerWoWusste
Leider komme ich glaube ich um das Geldausgeben nicht drum rum. Zumal das auch für den neuen STandort der Firma gilt:
An dem neuen Standort gibt es das Gleiche Problem.
Nur das dort ein Serverschrank hineinpasst. (der hat zwar Lüfter oben und unten. Die bringen aber leider nichts wenn die Umluft im Raum wärmer als die Im Schrank ist.)

Ein Prolem ist aber auch der Klolüfter... wenn ein Klolüfter in einer Komischen Höhe zu hören ist bringt das beste Versteck für einen Server nichts
Bitte warten ..
Mitglied: Addl123
05.09.2011 um 21:47 Uhr
Hallo PotthaZ,

10 Grad mehr ist abernoch OK, besonders wo es jetzt wieder kälter wird. Was man noch schaun könnte ist, ob der Raum denn ordentlich Zuluft krigt. Wenn der nur nach draußen pustet und die Tür luftdicht ist, dann ist das nix. Der ständige Unterdruck macht es dem ablüfter schwer, und die luft muss dann an dem einen Lufter wieder rein. Da zirkuliert ja nix. Ne Split-Klima für den Bedarf dürfe aber nicht mehr as 500€ kosten und ist wohl das einfachste. Das Rohr sollte reichen, und wenn das 100mm-Rohr auch noch ebenerdig rauskommt ist alles in butter.

Mal ein Beispiel, ist abe rnur mal eben so schnell gesucht:

http://www.ebay.de/itm/380366816864

Von der Kühlleistung reicht das dicke.

Die Edith sagt gerade dass man natürlich vorher schaun muss, ob die Klimaleitungen durch das Rohr passen.
... und jetzt meint sie, dass es eigentlich auch eine viel kleinere tun würde. Aberviel kleiner geht bei split wohl nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: PotthaZ
08.09.2011, aktualisiert 18.10.2012
Hallo Addi

Die Kühlung die du gepostet hast, finde ich etwas heftig... also auch vom Volumen.
Nur leider finde ich auch kaum kleinere
Bis auf diese:
http://www.amazon.de/dp/B001V7RL58/ref=asc_df_B001V7RL584315906?smid=AI ...
Ich habe nach etwas suchen einene ähnlichen Thread gefunden:
http://www.administrator.de/forum/serverraum-k%c3%bchlen.-reicht-l%c3%b ...

jetzt bin ich nochmehr verwirrt :-S
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
08.09.2011 um 22:25 Uhr
Zitat von PotthaZ:
jetzt bin ich nochmehr verwirrt :-S

Ich geb dir mal ein paar Tipps.....

  • Das hier ist das/ein deutsches Administrator Forum, hier sind zwar viele Fachidioten dabei aber auch manche über den Tellerrandschauer.
  • Deine Frage war Kühlen eines Servers, was daraus geworden ist - weißt du selber.
  • Eine Klimanlage ist was sehr spezielles und wer da falsch kauft, kauft richtig teuer und das weder wir, die im Einzefall theoretisch Plan von der Materie haben könnten, noch du, der wenigstens ein Bild von der Umgebung kennt - da die Aussage machen können - solltest du bis jetzt doch gemerkt haben.

  • Ist die Klimaanlage falsch dimensioniert - geht die entweder dauernd auf Volllast und verbrennt Strom wie nix gutes, oder die macht den Start/Stop Betrieb, der innerhalb von 2 Jahren innerhalb des Registers zu solchen Spannungen führt, dass die Lötstellen reissen.

  • Eine Klimanlage mußt du in 4 Teilstücken betrachten:

  • Planung
  • Gerät ansich
  • Montage
  • Wartung

Und was ist die Konsequenz daraus?

  • Hol dir 2-3 verschiedene Fachleute, lass die ein Angebot machen und Vergleiche.


N8
Bitte warten ..
Mitglied: Addl123
08.09.2011 um 23:38 Uhr
Naja, ich sag ja, es würde auch eine kleinere tun, aber da muss man auch wissen wie viel watt denn da so verblasen werden, und wie der Raum isoliert ist usw. Im Prinzip reicht auch so ein kleines Teil, pass aber mit dem Kondenswasser auf. Hab ja auch gesagt, dass das nur ein Beispiel ist. Ich bin dafür kein Profi oder so, ich weiß nur, wie wir unsere Server kühlen.

TimoBeil hat zwar Recht, dass das bei uns was spezielles ist, aber im großen Rest der Welt wird einfach wild eine Klima gekauft und angemacht. Dann kommt einmal im Jahr jemand vorbei zur Wartung und das ding läuft ewig. Das spiegelt aber nur meine pers. Erfahrung wieder.
Bitte warten ..
Mitglied: PotthaZ
09.09.2011 um 07:57 Uhr
Hallo Addi
Ich bin allen Dankbar, die versuchen in einem Kopf für klarheit zu sorgen
NAtürlich hat TimoBeil recht. Der Idealfall ist man macht es richtig.. am besten Serverschrank der auch gleich keinen Staub zu lässt und eine Klimaanlage drin hat. Oder man lässt sich gleich von Fachleuten beraten.
Nur ist mein Budget nicht mal ansatzweise hoch genug dafür. Daher habe ich gehofft auf leute zu treffen, die sich auch mit Zwischelösungen rumschlagen mussten und so aus Erfahrnung berichten können.
Und ich glaube wenn der Betrieb etwas Größer wäre dann würden die nicht jemanden als Admin bennenen der sich dadurch qualifiziert hat eine ComputerBild gelesen zu haben

Ich danke euch nochmal... werde dann gerne nochmal berichten wenn wir eine Lösung gefunden haben...

LG Olli
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
09.09.2011 um 09:43 Uhr
Zitat von PotthaZ:
Und ich glaube wenn der Betrieb etwas Größer wäre dann würden die nicht jemanden als Admin bennenen der sich
dadurch qualifiziert hat eine ComputerBild gelesen zu haben

Ui. Da sind die Anforderugen bei euch aber hoch. ich kenne Betriebe, da ist der Admin derjenige, der weiß, wie man den Server wieder einschaltet. (Zum Ausmachen könne die Leute noch den Stecker ziehen).

PS: Genau deswegen gibt es Dienstleister wie mich, der für die Firmen der Admin ist, die zu klein sind um sich einen Vollzeit-Admin zu leisten. Gibt es sicher auch in Deiner Nähe.
Bitte warten ..
Mitglied: HLK-Techniker
17.09.2011 um 00:28 Uhr
Hallo,

das Thema EDV-Kühlung ist ein Thema für sich.

hier mal ein paar Anmerkungen

Kühlung mittels Lüftungsanlage
Berechnung: Q=m*c*dt
d.h. Kälteleistung = Massestrom * Dichte * Temperaturdifferenz
soll eine hohe Kühllast abgefahren werden muss die Luftmenge
in Abhängigkeit von der Temperaturdifferenz entsprechend hoch sein,
da kommen schnell mal ein paar tausend m³/h zusammen und die Anlagen
fallen dementsprechend groß aus

transportabeles Klimagerät
von den erwähnten transportabelen Klimageräten kann ich nur abraten,
diese Geräte sind für einen dauerhaften Einsatz weder ausgelegt noch geeignet,
sollte man doch solch ein Gerät einsetzen müssen, bitte darauf achten, wie das anfallende Kondensat
abgeführt werden kann, viele Geräte haben einen internen Behälter, der, wenn er voll ist, die Kühlung abschaltet,
es gibt Geräte, die das Kondensat mittels Verdunstung mit der warmen Fortluft nach außen fördern
z.Bsp. Clima Butler II, zusätzlich muss dafür gesorgt werden, dass die, der Fortluft entsprechende, Frischluftmenge
nachströmen kann, sonst steigt das Gerät nach kuzer Zeit aus.
Kälteleistung: ca, 3,5kW
Kosten: ca. 600,00 Euro

Split-Klimagerät(bei größeren Serverräumen Klimaschränke)
diese Geräte werden fest installiert und werden speziell für EDV-Räume ausgelegt und technisch so angepasst,
dass sie selbst im Winter bei -15°C laufen,
meist wird das Innengerät über der Tür installiert, so kann evt. austretendes Kondensat keinen Schaden anrichten,
die komfortablere Lösung ist ein Kanalgerät als Innengerät, hiermit wird die kalte Luft in den unteren Bereich des Raumes
oder einen Doppelboden gefördert, die Absaugung erfolgt im oberen Bereich des Raumes oder direkt aus den Serverschränken,
je nach Priorität der Server sollte man diese Anlagen reduntant auslegen und bedarfsabhängig schalten


Bitte beachten:
die Kühllast eines Serverraumes entspricht nicht der elektrischen Leistung aller im Raum betriebenen Geräte

Mit freundlichen Grüßen
Bitte warten ..
Mitglied: Janowitsch
19.09.2011 um 11:42 Uhr
Hallo,
was ist mit Punkten wie Datensicherheit, Redundanz usw.? Da sollte die Klimatisierung bereits in die Planung mit einfließen.
Ich tät Angebote einholen und entsprechend eine Berechung des Leistungsbedarfs einschließen oder von einem anderen Dienstleister anfordern.

Server, seien sie auch noch so klein, haben eben auch entsprechende Anforderungen und Unterhaltskosten, die bei der Planung zu berücksichtigen sind. Ein Sparen am falschen Ende kann für böse Überraschungen sorgen.

Der Chef wird langfristig auch ruhiger schlafen

Viele Grüsse
Bitte warten ..
Mitglied: PotthaZ
25.11.2011 um 09:29 Uhr
Vielen Dank für die ganze Hilfe!!!
Wir planen nun für den neuen Standort eine richtige Serverschrank-Lösung (klimatisiert)
Das hat vor allem was mit der Staubentwicklung zu tun.

Am Alten haben wir kurzer Hand eine neue Zuluft eingebaut.
Nun läuft der Server zumindest in einigermaßen Temperaturen

DAnke nochmal

Bis bald
Olli
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
gelöst Probleme beim Erkennen eines identischen Servers (5)

Frage von DonDento zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Nach einem restore eines Servers startet der Serverdienst nicht (12)

Frage von franksig zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...