Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Kabel-Internet und Telekom-DSL über einen Router - Load Balancing

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: Heisenberg.

Heisenberg. (Level 1) - Jetzt verbinden

29.08.2012, aktualisiert 09:05 Uhr, 6132 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo,

ich weiß, dass es zu diesem Thema schon einige Infos gibt, nur habe ich noch weitergehende Fragen oder mein bisheriges Verständnis zu dem Thema reicht noch nicht aus.

Kurz zur aktuellen Situation:

Wir haben einen DSL-Anschluss von der Telekom (DSL3000) mit einem Speedport W723V und eine 32.000er Leitung von Kabel Deutschland mit einem D-Link DIR-615. Bisher läuft alles über die Telekom-Leitung und Kabel Deutschland dient nur als "Backup" und um größere Datenmengen zu verschieben.

Nun möchten wir beide Netze über einen Router laufen lassen, damit die Ausfälle minimiert werden und wir grundsätzlich überwiegend über Kabel Deutschland im Netz unterwegs sind. Ich habe viele verschiedene Router/Möglichkeiten gefunden. Aber was genau benötige ich denn eigentlich für das Vorhaben? Der neue Router soll ja die beiden bestehenden Router ersetzen, reicht es dazu, wenn der neue Router einfach nur zwei WAN-Anschlüsse hat? Oder muss ich auf noch etwas anderes achten (internes Modem für DSL und Kabel)?

Wenn es eine elegantere, kostengünstigere Alternative gibt, könnten die beiden Router auch bestehen bleiben und ich schalte das andere Gerät zwischen die Router und unseren Switch.

So weit erst mal, ich hoffe, jemand kann helfen .

Vielen Dank und viele Grüße!

Ergänzung: Was würde theoretisch passieren, wenn wir die Kabel aus den beiden bestehenden Routern einfach beide in den NETGEAR ProSafe Plus Switch (JGS524E) stecken würden?
Mitglied: brammer
29.08.2012 um 09:00 Uhr
Hallo,

für diesen Zweck ist hier im Forum bereits mehrfach der Draytek 2910 oder Cisco RV082 empfohlen worden.
http://www.administrator.de/forum/Redundante-Standortvernetzung-186519. ...
http://www.administrator.de/forum/3-router-.-2-eigenst%C3%A4ndige-dsl.s ...

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
29.08.2012, aktualisiert um 10:50 Uhr
Das einzige was du benötigst ist ein Dual Port WAN Router wie z.B. einen Draytek 2910, 2920 oder 2930
http://cms.draytek.de/produkte.html#dual-wan
Wie man das dann zusammenschaltet kannst du hier sehen:
http://alt.draytek.de/Beispiele_html/Ethernet_WAN_LAN/Dual_WAN.htm
bzw. wenn du ein Load Sharing beider Leitungen mit automatischem Backup machen willst:
http://alt.draytek.de/Beispiele_html/Ethernet_WAN_LAN/Load_Balance_Poli ...
Das ist in 10 Minuten mit der richtigen Hardware erledigt !

Die Frage was passiert wenn du beide Router an einen Switch anschliesst ist nun wirklich trivial fürs Forum hier...
Gesetzt den Fall beide Router arbeiten im gleichen IP Netzwerk z.B. 192.168.1.0 /24 und ein Router hat in diesem Netz die Host IP .1 und der andere die Host IP .254 (also eine ganz oben der andere ganz unten und bei einem MUSS der DHCP Server deaktiviert sein..) dann würde das schon funktionieren.
Allerdings hast du dann diverse Probleme:
  • Endgeräte die vom Router per DHCP ihre IP bekommen bekommen auch immer DIESEN Router als Gateway IP nutzen also dann immer den dazu korrespondierenden Provider Anchluss
  • Obiges Problem kannst du für den anderen Router / Anschluss nur lösen indem du für einen Teil der Endgeräte statische IPs vergibst und das Gateway von Router 2 konfigurierst. So erreichst du eine manuelle Lastverteilung beider Links.
  • Problem der manuellen Lastverteilung: Fällt ein Router aus must du auch manuell alle Endgeräte anfassen um es wieder zum Laufen zu bringen.
Alle diese Probleme hast du NICHT wenn du einen Dual Port WAN Router verwendest ! Du hast nur eine Gateway IP, die Lastverteilung kann nach IP Adressen und auch nach Diensten also z.B. Emails alles Anschluss 1 und Surfen Anschluss 2 gemacht werden. Das Backup bei Ausfall der leitung geschieht automatisch ohne das du was machen musst.
Die Frage hättest du dir vermutlich auch leicht selber beantworten können als Netzwerker... ?!
Bitte warten ..
Mitglied: Heisenberg.
29.08.2012 um 13:59 Uhr
Wunderbar, danke aqui. Danke auch an brammer.

Zwei Fragen noch:
1. Kabel Deutschland bekommt dann einfach direkt WAN1, da das Modem da ja sowieso schon vor sitzt. Muss ich dann an dem neuen Router noch Zugangsdaten eingeben?

2. Telekom-DSL kommt auf WAN2 als Backup, muss ich den Speedport dann davor geschaltet lassen? Oder wird der dann überflüssig?

Danke!
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
29.08.2012, aktualisiert um 18:43 Uhr
Oha...ob mit deinem rudimentären Wissen das gelingt wenn du diese einfachen Basiscs nichtmal beherrschst...nundenn ?!

Ad 1.)
PPPoE Zugangsdaten wie bei DSL gibt es bei einem Kabelprovider nicht weil die kein PPPoE machen. Das solltest du als Netzwerker eigentlich wissen, denn die nutzen DHCP. WAN Port Mode = Dynamic /DHCP
Einziges ToDo ist das Kabelmodem einmal stromlos machen wenn du den neuen Router dran hast damit der seinen Mac Cache löscht und die des neuen Routers einträgt.
Ist eine Standardprozedur bei einem Kabelanschluss wie jeder weiss.

Ad 2.)
Da hast du 2 Optionen:
a.) Den Speedport im Setup als reines Modem konfigurieren. Der Menüpunkt heisst PPPoE Passthrough oder eben als "Nur Modem Betrieb" suchen in der GUI und das anhaken.
WAN Port Mode beim Dual Port Router = PPPoE und die Zugangsdaten werden dann im neuen Router an dem Port eingetratgen !
b.) Du kannst den Speedport lassen wie er ist und den neuen Router einfach an einen der LAN Ports stecken der bekommt dann wie oben eine IP auch per DHCP

Wenn du kannst dann solltest du immer die Variante 2a) vorziehen, denn mit dem Speedport im Router Modus davor machst du 2 mal NAT (Adress Translation) und bekommst erhebliche Probleme wenn du mit Port Forwarding arbeiten musst da du das immer 2 mal machen musst.
Besser also den blöden Speedport als reines Modem laufen zu lassen. Zugangsdaten dann am neuen 2 Port Router eintragen !!
Bitte warten ..
Mitglied: Heisenberg.
30.08.2012 um 07:54 Uhr
Vielen Dank, so wird es gemacht!
Bitte warten ..
Mitglied: sinai11
27.03.2013, aktualisiert 28.03.2013
Danke für den Hinweis!
Dann darf ich hinzufügen, dass auch der Wechsel zu einem anderen Anbieter bsp über http://www.telefonanbieterimvergleich.de/ in Frage kommen sollte.

VG
Bitte warten ..
Mitglied: glorimaus
09.07.2013, aktualisiert 17.07.2013
Gut zu wissen, danke!
Ansonsten kann man sich auch auf http://www.festnetzohneschufa.com/festnetz_ohne_schufa_der_vergleich.ph ... immer informieren welche Anbieter aktuell welche Tarife hat.
Geht sogar noch einfacher....
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Cisco IOS Load Balancing (2)

Frage von PharIT zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Internet Domänen
gelöst Load-Balancing über eine Domain, ist das möglich? (6)

Frage von D1Ck3n zum Thema Internet Domänen ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...