Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Welche Kabel nötig um gegenseitige Störung zu vermeiden?

Frage Hardware

Mitglied: SarekHL

SarekHL (Level 3) - Jetzt verbinden

17.10.2006, aktualisiert 18.10.2006, 8518 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo allerseits,

ich muß in einem Kabelkanal Stramkabel, Netzwerkkabel und evtl. auch noch Telephonkabel gemeinsam verlegen. Was für Kabel muß ich nehmen, damit sich da nichts gegenseitig stört?
Mitglied: DaSam
17.10.2006 um 13:24 Uhr
Hi,
offiziell ist es nicht gestattet, Strom- und Netzwerkkabel in einem Schacht parallel zu verlegen. Wenn das ein Handwerker machen würde, wäre es ein Mangel, den er beseitigen muss.

Zu Hause (und manchmal auch im gewerblichen Umfeld) wird es dennoch gemacht, wobei das Stromkabel natürlich das Netzwerkkabel mehr stört als andersrum. Deshalb würde ich als Netzwerkkabel immer SSTP verwenden - wenn der Durchmesser zu gross oder die Kabel zu starr zum durchführen sind, sollte auch STP ausreichen.

Wie gesagt: Dem Stromkabel ists wurscht, da nimmst Du halt die Kabelqualität, die für deine Art der Verlegung zugelassen ist.

cu,
Alex
Bitte warten ..
Mitglied: SarekHL
17.10.2006 um 13:53 Uhr
Danke für die ausführliche Antwort.

Beim Netzwerkkabel als SSTP, das hab ich verstanden. Was ist mit dem Telephonkabel?

Und gibt es beim Stromkabel keine Version, die von sich aus schon besonders geschirmt ist, damit sie weniger Störimpulse abgibt?
Bitte warten ..
Mitglied: Stefan764
17.10.2006 um 16:04 Uhr
Hi,

Kabel für ein Analoges Telefon ist relativ Stör-unempfindlich.
Bei ISDN weiß ich es nicht.

Es kommt auch auf die Strecke an, die die Kabel nebeneinander liegen.
Bei ein paar Metern brauchst Du dir da keinen Kopf zu machen.
Da kannst du ganz normales ISTY 2x2x0.6 nehmen.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
18.10.2006 um 01:06 Uhr
Hi,

es muss auf jedenfall eine Trennung im Kabelkanal erfolgen.

Geschirmte Stromkabel???????? Die mag es evtl. im Militärischen oder Zivilen Hochsicherheitsbereich geben. Allerdings dürfte da mehr an der Quelle gefiltert werden als auf dem Kabel. Dürften auch ein vielfaches des üblichen Kosten. Ich habe soetwas mal bei der NATO gesehen, war alerdings auch dort eine Ausnahme. Es dürfen erst keine störimpluse auftreten. Dürfte auch aufgrund der Feldstärken im Stromkabel kaum machbar sein.

Als Telefonkabel eignet sich normale Leitung wie schon Stefan764 schrieb.

Als Datenleitung kommt in dioesem Fall nur SSTP in Frage.

Sollten die Anforderungten allerdings sehr hoch sein, den Kabelkanal im Metallausführung mit mittelstege oder getrentte Kanäle für Daten und für Strom.

Peter
Bitte warten ..
Mitglied: DaSam
18.10.2006 um 07:32 Uhr
Hi,

also vielleicht nochmal: Offiziell verboten, in der Praxis bei vielen dennoch unumgänglich und wird daher gerne gemacht. Was soll man auch machen, wenn man z.B. in einer Mietwohnung keinen Kablekanal hat, um die Netzwerkkabel zu verlegen? Alles Über Putz und durch die Wand bohren?

Ich fürchte mal, der Zwang, diese Kabel getrennt zu verlegen, kommt auch aus "den guten alten FTZ-Zeiten", wo ein Taiwanesisches Zyxel-Modem schon mal die ganze Republik am Telefonieren hindern konnte (aus Post-Ansicht gesehen).

Klar, starke Stromimpulse geben Störungen auf das Netzwerkkabel ab, also ist es eher zu vermeiden, hohe Stromstärken auf dem Stromkabel zu fahren oder Pulse zu erzeugen - was man ja eh vermeiden sollte (Stichwort Bohrmaschine ).

Natürlich kann man die Netzwerkkabel auch noch ein einem abgedichteten Eisenrohr verlegen, welches man mit einem Gas füllt und pausenlos den Dichtigkeitsstand überwacht um festzustellen, ob nicht doch jemand an der Installation rumgepfuscht hat - das ist dann NATO-Qualität

Schaut euch doch mal eure Verkabelungen zu Hause an wie die aussehen und ob es funktioniert. Schaut euch doch mal die Verkabelungen in euren Büros an, gerade die, die von ordnungsliebenden Mitarbeitern 15 Meter unter dem Tisch alle Kabel schön in einen Kableschacht legen und noch mit Kabelbindern zusammenpfriemeln ...

Beim Telefon würde ich das genauso machen wie beim Netzwerkkabel - geschirmte Adernpaare verwenden in einem geschirmten Kabel. Wenn Du nur 100MBit fährst, dann kannst Du auch das Telefon auf die 4 ungenutzten Adernpaare legen - dafür gibt es bei Reichelt und bei anderen Elektronikversendern spezielle Adapter, die das Kabel an beiden Enden aufteilen, damit man entweder 2x100MBit oder 1x100Mbit und 1xISDN fahren kann.

Und solange Du nicht für die NASA oder NATO und nur für zu Hause arbeitest reicht es meiner Ansicht (!!!) nach komplett aus.

cu,
Alex
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...