Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Katastrophenschutz für Windows SBS 2003 und WinXP Clients

Frage Netzwerke Netzwerkmanagement

Mitglied: christophkoeln

christophkoeln (Level 1) - Jetzt verbinden

31.12.2007, aktualisiert 15:33 Uhr, 3451 Aufrufe, 6 Kommentare

Liebe Gemeinde der Wissenden

bitte verratet mir doch mal den effektivsten (d.h. bestes Verhältnis von Aufwand zu Wirkung) Katastrophenschutz für ein Windows 2003 SBS Netzwerk mit XP Clients - will sagen: welche Sicherungen muß ich durchführen, damit man nach einem kompletten Hardwareausfall (z.B. Feuer- oder Wasserschaden) das Netz wieder so schnell wie möglich und ohne große Einstellarbeit ans Laufen bekommt.
Würde es auf den XP-Clients mit "normalen" Images klappen ? Was ist mit dem Server ? - da dürfte ein Feld-Wald- und Wiesen-Image ja keinesfalls ausreichen, oder ? Gibt es ein Tool zur Netzwerksicherung (sozusagen die bekannte eierlegende Wollmilchsau) ?
Bin dankbar für Eure Tipps und wünsche Euch allen ein glückliches Neues Jahr.
Mitglied: 15187
31.12.2007 um 11:47 Uhr
Für Server:
ntbackup, komplettes System inkl. Systemstatus auf externe (USB-) Platte.

Gruß,
tc
Bitte warten ..
Mitglied: TuXHunt3R
31.12.2007 um 11:57 Uhr
Ich würde sagen:

Für die Datensicherung NTBackup, wenn du auf Tapes sicherst, oder Robocopy, wenn du auf ein NAS oder eine externe Festplatte sicherst. Die Systemplatte (C des Servers würde ich mit Acronis True Image sichern.

Für die Sicherung auf den Clients kannst du ebenfalls Acronis True Image einsetzen.

Das wär so das, was ich mir vorstellen könnte.
Bitte warten ..
Mitglied: 15187
31.12.2007 um 12:26 Uhr
Ich würde sagen:

Für die Datensicherung NTBackup, wenn
du auf Tapes sicherst, oder Robocopy, wenn du
auf ein NAS oder eine externe Festplatte
sicherst. Die Systemplatte (C des Servers
würde ich mit Acronis True Image
sichern.

Für die Sicherung auf den Clients
kannst du ebenfalls Acronis True Image
einsetzen.

Das wär so das, was ich mir vorstellen
könnte.

Ein W2k3 Server mit Acronis-Image läuft nicht, wenn Du ihn sonstwo wieder aufspielst.
Jedenfalls nicht mit der 9er, die es angeblich können soll.
Ich schätze aber, dass einige Dateien nur gesichert werden können, wenn das System läuft (evtl. wegen Zugriffsberechtigungen) - und Acronis dies mit der Boot-CD eben nicht hin bekommt.

Für die Clients gehts dann wiederum mit Acronis sehr gut.

Wenn Du also zusammenrechnest, ist der Aufwand recht gering. Acronis Home heißt es, glaub ich, kostet ca. 30 Euro (?) und ntbackup ist integriert. Damit hast Du einen guten Kosten-/Nutzen-Faktor.
BTW: Ich wiederhole gern nochmal, dass ich weder mit Backup Exec 9, mit Brightstore, noch mit Acronis einen w2k3 Server mit AD und Exchange noch mal ans Laufen bekommen habe.

Gruß,
tc
Bitte warten ..
Mitglied: Korrn
31.12.2007 um 14:14 Uhr
Nur der Vollstndigkeit halber:
Es muss sichergestellt sein, dass die Backupmedien nicht auch von der Katastrophe beeinträchtigt werden. D.h. es macht keinen Sinn (im Bezug auf dieses Szenario) wenn die Externe Festplatte mit der Sicherung im Schrank neben dem Server liegt.
Bitte warten ..
Mitglied: Rafiki
31.12.2007 um 15:21 Uhr
Für ein gutes Image der Systempartition schwöre ich persönlich auf Acronis. Auch weil ich ein solches Image zur Not auf eine andere Hardware zurückspielen kann. Dieses Feature heißt Universal Restore und kostet extra. Beispiel: Wenn in zwei Jahren mal der Server geklaut wird kannst du wahrscheinlich die identische Hardware nicht mehr kaufen.

Auf den Clients sollen entweder keine Daten liegen oder mit einem Kopier-Backup auf den Server kopieren. Beispiel: Cobian Copy

Für das tägliche Backup sollte es schon ein gutes, zuverlässiges Bandlaufwerk sein. DLT und das modernere LTO kommen hier in Frage. Ein einzelnes Backup z.B. eine Kopie auf ein NAS ist besser als nichts. Bedenke aber das z.B. bei einem Virusbefall oder wenn ein Mitarbeiter (un)absichtlich Dateien verändert, eine Kopie der Daten nicht genug ist.

Wenn ihr gesetzliche Auflagen erfüllen müsst, z.B. GmbH oder AG, dann beachte den Grundschutz-Kataloge vom BSI damit euch nicht im Schadensfall ein Anwalt (die Versicherung) Fahrlässigkeit vorwerfen kann.

Gruß Rafiki
Bitte warten ..
Mitglied: 15187
31.12.2007 um 15:33 Uhr
Nur der Vollstndigkeit halber:
Es muss sichergestellt sein, dass die
Backupmedien nicht auch von der Katastrophe
beeinträchtigt werden. D.h. es macht
keinen Sinn (im Bezug auf dieses Szenario)
wenn die Externe Festplatte mit der Sicherung
im Schrank neben dem Server liegt.

völlig korrekt
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
Windows Server 2003 SBS Netzwerk durch neuen Server Ersetzen (9)

Frage von MultiStorm zum Thema Windows Netzwerk ...

Exchange Server
gelöst Microsoft Excange Server 2007 auf Windows Server 2003 Installieren? (9)

Frage von Herbrich19 zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...