Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Was muss ich beim Kauf eines GBIC btw. mini GBIC beachten?

Frage Hardware Switche und Hubs

Mitglied: Saiteck2009

Saiteck2009 (Level 1) - Jetzt verbinden

09.10.2014, aktualisiert 13:10 Uhr, 2983 Aufrufe, 15 Kommentare, 1 Danke

Guten Tag,
Ich bin Azubi in einem Unternehmen und stocke etwas bei einem Projekt. Ich benötige zur Vernetzung eines Netzwerks einen mini-Gbic für einen Enterasys Switch. Ich tue mir hierbei etwas schwer, da ich mir nicht sicher bin, was ich beim Kauf eines solchen Moduls beachten muss.

Ich Weis, dass ich auf die gespeiste LwL-Leitung achten muss. Also monomode oder multimode. Außerdem weis ich das es verschiedene Größen gibt die natürlich nicht in jeden Switch passen (LC; SC; etc.).

Mit diesen Informationen könnte ich nun ein Modul kaufen, dass in meinen Enterasys-Switch eingesteckt werden kann. Muss ich sonst noch andere Eigenschaften, außer Formfaktor und mm;sm von GBICs beachten?

Im Voraus vielen Dank für eure Hilfe

grüße =)
Mitglied: LordXearo
09.10.2014 um 10:47 Uhr
Zitat von Saiteck2009:


Ich Weis, dass ich auf die gespeiste LwL-Leitung achten muss. Also monomode oder singlemode. Außerdem weis ich das es
verschiedene Größen gibt die natürlich nicht in jeden Switch passen (LC; SC; etc.).




Morgen,

monomode bzw. singlemode ist das gleiche. Singlemode oder Multimode gibt es. LC,SC ... sind die Steckertypen, die bei LWL Kabel verwendet werden. Das sollte alles gar nichts damit zu tun haben, ob das nachträglich gekaufte Modul in deinem Switch funktioniert. Wenn der Hersteller ein Modul für den Switch anbieten, dann wird der schon funktionieren. Musst halt nur wissen, was du denn wirklich benötigst.

Viele Grüße
Xearo
Bitte warten ..
Mitglied: Saiteck2009
09.10.2014 um 11:08 Uhr
Ups natürlich meine ich multimode
Danke für deine Antwort.

Du meinst also ich kaufe den mini GBIC passend zur Modellbezeichnung des Enterasys-Switches und achte zusätzlich, dass der GBIC monomode Leitungen unterstützt? (monomode wird in unserem Unternehmen verwendet)

Es gibt ja aber auch andere Firmen die GBICs anbieten auf denen dann nicht Enterasys steht. Solche Module sollten doch auch kompatibel sein.

gruß

saiteck
Bitte warten ..
Mitglied: LordXearo
09.10.2014 um 11:18 Uhr
Korrekt.
Du musst aber noch wissen welchen Steckertyp bzw. Kabel ihr verwendet.
Bestenfalls solltest du auch noch die Wellenlänge wissen, wenn du das Signal von einem anderen Switch bekommst. Meistens unterstützen die module aber mehrere Welenlängen. Im Internet steht eigentlich alles dazu was du wissen musst.

Gruß

Xearo
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
LÖSUNG 09.10.2014, aktualisiert um 13:05 Uhr
Es gibt ein paar Parameter:

  • Die Stecker: LC, SC, ST sind nicht relevant. Die Verbindugn zum Netzwerk wird immer über ein passendes (hybrides) Patchkabel realisiert. Typischerweise sind auf den Mini-GBICs (SFP) die LC-Buchsen, auf Standard GBICs SC-Buchsen.
  • Die Betriebsart und Wellenlänge: Grob Singlemode (LX) 1310 und 1550nm oder Multimode (SX) 850nm und seltenst auch ZX 1550nm. Außerdem gibt es Sonderfälle für 100Mbit/s - zumindest bei den SFPs (SFP Small Formfactor Plugable = kleines Einsteckteil)
  • Größe Standard GBICs sind relativ groß und echte Schnittstellen. SFPs sind kompakt und fast nur Medienkonverter.
  • Kompatibilität Prinzipiell passen alle GBICs in alle Slots. Es gibt allerdings Hersteller, die über Seriennummerabfragen Einschränkungne vornehmen. Da passen dann nur freigegebenen Komponenten. Kupfer-GBICs funtionieren oft nicht in Standarad-Slots
  • Kabeltyp OM1 = Multimode mit 62,5µm, OM2 = Mulitmode mit 50µm, OM3 und OM4 = speziell aufgebaute Multimode Kabel mit 50µm.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: Saiteck2009
09.10.2014 um 11:51 Uhr
Okay wunderbar! Kabeltypen haben wir so ziemlich alles gängige in monomode im Lager. Zu den Steckertypen hab ich mir eine Exceltabelle gebaut, auf der man sehen kann welche Typen bereits eingebaut sind und welches Kabel an das Patchpannel in den verschiedenen Verteilern passen. Sozusagen eine Soll- und IST-Analyse über die LWL-Leitungen.

Wie finde ich nun heraus welche Wellenlänge ich benötige?? Es gibt leider keine Dokumentationen zu den anderen Switches in unserem Unternehmen, aus denen ich die Wellenlänge entnehmen kann.

Aus dem Internet
1000BASE-LX, verwendet zur Übertragung der Daten langwelliges Licht mit 1310nm Wellenlänge und Single-Mode-Glasfaserkabel.
Die Mindestlänge eines Glasfaserkabels muss 2 Meter betragen und die max. Ausbreitung hängt von der Übertragungscharakteristik
der verwendeten Glasfaser ab.

Über 1000BASE-LX habe ich auch gelesen, es unterstützt teilweise auch Multimoden auf kurzer Strecke. Dies wäre eine Gute Option weil mein Chef meine: Obwohl wir Monomode LWL Fasern verwenden, gibt es in einem Serverraum Multimode Patchkabel. Diese wurden nicht durch monomode Patchkabel ersetzt, da sie trotzdem Funktionieren. Ich denke das Hat damit etwas zu tun und vermute das die 1000BASE-L X die richtige Wahl ist.
In der Beschreibung oben wird von einer Mindestlänge von 2 Metern gesprochen. Wenn ich nun aber nur 1 Meter LWL-Patchkabel zur Verfügung habe, funktioniert der Verbindungsaufbau dann nicht mehr?


Danke für die Hilfe und Entschuldigt bitte, dass ich so unerfahren bin


Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
LÖSUNG 09.10.2014, aktualisiert um 13:05 Uhr
Bei kurzen Kabeln gibt es zwei Dinge auf die man achten muss:
  • Der Empfänger darf vom Sender nicht überfahren werden, er darf nicht in die Sättigung gehen. Wenn also zwei Switche verbunden werden und keinerlei Dämpfung dazwischen ist, kann das kritisch sein. Ein kurzes Patchkabel zum Patchpanel ist kein Problem.
  • Es gibt noch die Notwendigkeit der sinnvollen Lichtausbreitung. Da die Stecker zwar 2,5 oder 1,25mm dick sind, die nutzbare Glasfläche aber nur zwischen 8-10µm oder 50 / 62,5µm liegt. kann es vorkommen, dass das Licht nicht zentral auf die jeweilige Verbindungskomponetne fällt. Dann kann wenig bis gar nichts ankommen. Also Singelmode und Multimode sollte man tunlichst nicht mischen. Wenn Profis das tun, dann auf speziellen Strecken und sauber dokumentiert.

Zu LX GBICs auf Multimode: Da LX und SX GBICs Laser verwenden, sind beide in einer ähnlichen Lichtsituation. Der Sendeport bei LX ist kleiner und sollte sowohl eine MM- als auch eine SM-Faser ausleuchten. Die Empfangsdiode hat immer eine große Fläche und funktioniert mit SM- und MM-Fasern.

SX funktioniert auf MM-Fasern mit 62,5µm (OM1) bis 300m und auf 50µm (OM2) Fasern bis 550m sicher.

Gruß Netman
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
09.10.2014 um 12:34 Uhr
Moin,
>Wie finde ich nun heraus welche Wellenlänge ich benötige??
eindeutige Stelle:
Auf dem Zielswitch einlogen (web-Console/ssh/telnet) und beim Ziel-SFP nachgucken.
HG
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: Saiteck2009
09.10.2014 um 13:11 Uhr
Super vielen dank für diese Tollen Informationen!!
Bitte warten ..
Mitglied: Saiteck2009
09.10.2014, aktualisiert um 14:19 Uhr
Langsam sehe ich ein Licht am ende des Tunnels ;).

Ich würde nun für meinen Switch einen LX mini-GBIC (also SFP) bestellen. Natürlich in der richtigen größe bzw Form; also LC oder SC; das habe ich ja in meiner Excel-Tabelle bereits dokumentiert.

Korrigiere: LX/LC mini-GBIC!!!!!!!! Die Sollten funktionieren laut euren Informationen =)
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
10.10.2014 um 08:26 Uhr
SFPs gibt es nicht mit SC Steckern. SC-Stecker/Buchsen sind zu groß. Es gibt nur LC und RJ45.
LX (1310nm) sollte kaum mit Multimode genutzt werden.
Die Frage zu den Kabeln (50/125 oder 62,5/125 oder SM 9/125) hast du noch nicht beantwortet.

Gruß Netman
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
10.10.2014 um 09:05 Uhr
@netman: doch, stand oben schon "ausschließlich SM-Strecken", m.E. ist die verwendete Wellenlänge noch nicht sicher, aber die muß Saiteck vor Ort aus dem SFP auf der Gegenseite zweifelsfrei ermitteln.
HG
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: Saiteck2009
10.10.2014 um 09:18 Uhr
Ja alles SM also 9/125. Bei der Wellenlänge sollten doch 1310nm mehr als ausreichen wenn ich das richtig verstanden habe. Da diese ja bis 10km funktionieren ist das mehr als genug für unser kleines Unternehmen. Ich habe grade ein Kabel in der Hand. dieses hat die Merkmale: Wellenlänge: 1300 9/125. Ist ein LC / ST Stecker SM der in einen SFP passt wenn ich ihn hätte.

Hoffe ich hab das mit der Wellenlänge verstanden!

Gruß Saiteck
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
10.10.2014 um 09:45 Uhr
irgendwie ist mir die konkrete Verwendung unklar, wieviel km oder m sollen überbrückt werden - oder geht es nur um eine Schulungsfrage?
"üblich" ist bei SM neben 1310nm auch 1550nm, es gibt weitere Wellenlängen, die aber in Verbindung mit dem optimierten Kabel relevant werden.
Ich lese hier auch "MM-Patchkabel" dazwischen, wofür kauft man ein teures SFP dann überhaupt?
Geht es um gebäudeübergreifende Verkabelung mit SM-Kabel?
Also 2x SFP, SM 1310nm (LC-Stecker) ist somit richtig, wenn dazwischen mindestens 2 m SM-1300/1310-Kabel liegt,
MM-Patchkabel dazwischen wäre dann aber "Jugend-Forscht"
Switch-Hersteller muß den SFP einsetzen können - ausprobieren wenn's schon vorhanden ist, sonst beim Hersteller erfragen.
HG
Mark
Bitte warten ..
Mitglied: Saiteck2009
10.10.2014 um 10:06 Uhr
Ja denken wir nicht mehr über den verhau mit dem mm-Kabeln nach ;)

Für mein eigentliches Projekt verbinde ich nur den Switch des Erdgeschosses mit dem Switch im 3ten Obergeschoss.
Zusätzlich möchte mein Chef die Verkabelung mit LWL für andere Abteilungen und das Nebengebäude realisieren. Momentan laufen dort nur Kupfer Leitung hin und die vorhandene LWL-Leitung wird nicht genutzt, weil dort der benötigte SFP nicht vorhanden ist.

Kurzgefasst: Alle unseren 7 Verteiler räumen sind mit einem Hauptverteiler verbunden. Manche nur über Kupfer. Das Soll ich verbessern

Die Umsetzung muss schon früher geplant worden sein, denn die Kabel wurden ja schon angeschafft.

Gruß
Saiteck
Bitte warten ..
Mitglied: Saiteck2009
13.10.2014 um 12:07 Uhr
Die Module sind ja gar nicht so teuer wie ich dachte =)

Hab hier mal passende Module rausgesucht die ich wahrscheinlich bestellen möchte.

Für unsren Cisco Cataclyst 4510R:
http://shop.fiber24.net/index.php/de/1000Base-LX-LH-Singlemode-10km-131 ...

Für den Rest:
http://shop.fiber24.net/index.php/de/1-250-Gbit-s-10km-SM-1310nm-LX-SFP ...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerkmanagement
gelöst HPE 5412zl - J8706A ProCurve Switch 5400zl 24p Mini-GBIC Module (6)

Frage von Resolv zum Thema Netzwerkmanagement ...

Hardware
gelöst Stromverbrauch Mini-PC (19)

Frage von Fenris14 zum Thema Hardware ...

CPU, RAM, Mainboards
Mini PC mit Parallelport und min i3 (3)

Frage von Tutter zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...