Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Kaufberatung SSD mit XP und Win7

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: GWeidt

GWeidt (Level 1) - Jetzt verbinden

25.02.2011 um 12:45 Uhr, 6024 Aufrufe, 10 Kommentare

Der ultimative Arbeitsrechner für nicht allzuviel Kohle ... ?

Moin alle miteinander,

ich suche mal wieder Eure wertvollen Meinungen und Tips

Anfragen in Kurzform:
- Welche SSD ist sinnvoll für ein System mit Windows XP (später Dual-Boot mit Windows 7) und zusätzlicher HDD für Daten?
- Ist eine SSD hier überhaupt sinnvoll und auf welche Spezifikationen sollte ich achten und welche Grösse (nur Systemplatte, dafür aber Platz für XP und ggf. zusätzlich Win7)?

Jetzt etwas ausführlicher:
Für einen leisen Arbeits-PC (geplant auf ca. 5 Jahre), der neben Office und Internet oft mit vielen offenen Tasks, langen Kopieraktionen und stundenlangen OCR-Prozessen zu tun haben wird, habe ich bereits ein paar Komponenten zusammengesucht. Bisher vorhanden:
- Arctic-Cooling-Gehäuse, recht geräuscharm
- Gigabyte LGA1155-Board (GA-H67A-UD3H)
- 4GB RAM
- i5-2500k
- Onboard-Grafik für zwei Monitore (Radeon 5450 kommt dazu, falls Onboard-Grafik nicht genügt)
- 1TB HDD, die ich am liebsten nicht als System-, sondern nur als Datenplatte nutzen würde, falls sich eine SSD lohnt (siehe unten)
- Windows XP Pro, im Sommer kommt Win7 als Dual-Boot dazu
Wunsch: SSD-Platte als Systemplatte, HDD bleibt dann für Daten reserviert.

Für meine vielen Tasks (manchmal über 10 Firefox-Fenster mit div. Tabs, grossvolumige Kopien von einer ext. FP auf eine andere, mehrere Excel-Fenster, OCR, nebenbei Musik-Hören usw.) und häufige Erweckung aus dem Ruhezustand wünsche ich mir eine wirklich schnelle Systemplatte. Der PC soll aber leise sein, daher keine zweite HDD, sondern (wenn überhaupt eine zusätzliche Platte) eine SSD. Ich weiss, dass man XP erstmal ein wenig umbauen muss, damit es für SSD geeignet ist, aber wenn ich hinterher ein schnelles und leises System habe, mache ich mir gerne vorher etwas Mühe.
Ich habe auch gelesen, dass eine SSD u.U. eine relativ kurze Lebensdauer aufgrund häufiger Schreibzyklen hat; Defrag etc. werde ich natürlich abschalten. Muss ich aufgrund meiner Anforderungen (z.B. OCR und viele DVDs brennen) mit einem unangemessen frühen Ausfall rechnen?
Bremst die HDD (als reine Datenplatte für Eigene Dateien und nur im Notfall zusätzliches TEMP-Verzeichnis) die SSD in irgendeiner Weise aus?

Hat von Euch jemand vielleicht etwas Ähnliches laufen?

Über Eure Anregungen würde ich mich freuen!

Gruss, Gregor
Mitglied: H41mSh1C0R
25.02.2011 um 16:07 Uhr
Fragen wir mal so wo liegt denn dein Budget?

Diese Karte bietet genügend Performance: http://geizhals.at/deutschland/a522131.html

Kostet aber auch nicht nur nen Appel+Ei.

wenns billiger und kleiner sein darf: http://geizhals.at/deutschland/a552938.html

und wenns im Plattenformat sein soll: http://geizhals.at/deutschland/a611766.html
Bitte warten ..
Mitglied: GWeidt
25.02.2011 um 20:14 Uhr
Hm, an PCIe-Versionen hatte ich gar nicht gedacht. Wo liegt der Vorteil gegenüber einer "normalen" SSD-"Festplatte", die ich per SATA anschliesse und einach in das Desktop-Gehäuse lege oder mit Einbaurahmen installiere? Letztere sind ja offenbar deutlich günstiger. Sind die dann auch deutlich schlechter?
Ich hatte schon Einiges gelesen und den Eindruck, dass man im Bereich um 100 EUR schon was Brauchbares bekommen kann. Ist auch erstmal zum Einsteigen, verbessern kann man sich ja im Lauf der nächsten Monate oder Jahre immer noch ... Und für den ersten Einstieg möchte ich noch nicht gleich mein Haus verpfänden

Die wichtigste Frage ist ja erstmal: Lohnt es sich überhaupt, bei meinem Einsatzziel über SSD als Systemplatte nachzudenken? Und dann: Ist das z.B. mit sowas wie einer OCZ 60 GB realisierbar?
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
25.02.2011 um 21:32 Uhr
Hallo Gregor,

ich habe hier eine 74 GB SDD von Intel (Postville) als Systemplatte laufen und bin begeistert. Schnell, leise..Ich würde es mmer wieder tun!

Ich arbeite aber nicht so viel mit dem PC. Mal was schreiben viel surfen. Das hat zu Folge, dass sich die Datenplatte ganz abschaltet. Wenn ich dann doch darauf zugreife dauert es einem Moment bis die Platte bereit ist, ich höre die Datenplatte aber auch anlaufen und merke das der PC vorher leiser war .
Das die Datenplatte irgendwie bremst konnte ich nicht feststellen. Ich versuche aber auch alles was viel im Zugriff ist auf die SSD zu legen.
So würde ich es auch zukünftig halten und ggf eine grössere SSD kaufen. Ich denke mal 128 GB ist noch im preislichen Rahmen wenn man etwas verrückt ist.
Alles drüber dürfte dann aber den Rahmen sprengen.

Bei der Auswahl der SSD würde ich auf Testberichte im WW zurück greifen.
Anscheinend wird über SSD's sehr gerne berichtet, auch wenn sie wneig gekauft werden.

Über die Lebensdauer mache ich mir keine Sirgen machen. SSDs werden auch in Servern verkauft und da sollten sie doch ausfallsicher sein, wenn sie mehr belastet werden, zumindest mal über drei Jare hinweg.

Viele Grüße
Meinereiner
Bitte warten ..
Mitglied: GWeidt
25.02.2011 um 22:24 Uhr
@meinereiner
Das klingt interessant. Was hast Du denn für ein System laufen? Und wie viel Platz braucht dieses auf der SSD? Hatte kürzlich gelesen, dass SSD mit zunehmendem Platzverbrauch langsamer werden, man solle grundsätzlich für 2/3 freien Speicher sorgen. Klingt für mich etwas merkwürdig, ich habe mich aber auch noch nicht näher in die Arbeitsweise der SSD-Laufwerke eingearbeitet.
Wenn ich mir unter Windows meine Temp-Verzeichnisse anschaue, herrscht da zuweilen viel Datenverkehr (z.B. viele grosse TIFF-Dateien beim Einscannen von Büchern). Mit einer HDD reichten mir für Win XP bisher 50 GB massig aus.
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
26.02.2011 um 20:43 Uhr
Im Momet sind ca 45 GB belegt von Win7 64 Bit. Da sind aber 6 GB für den Ruhezustand bei hiberfile.sys und 8 GB für die Auslagerungsdatei. Auch ein paar Programme. WIN7 wird so um die 15-20 GB für sich brauchen.

Ja irgendwas in der Richung habe ich auch gelesen. Wobei ich keine 66% im Kopf habe.
Ich benutze die SSD ganz normal..über die 66% bin ich auch raus und merke keinen Unterschied. Ich habe auch nicht vor mir zu viel Gedanken drüber zu machen. Der PC ist auch mein Hobby und da waren mir die ca 170 Euro einfach den Spass Wert.
Wie schon geschrieben, ich abs nie bereut und würde es immer weider machen. Beim verteilen der daten würde ich es so legen, dass auf die Datenplatten eben nr Fils kommen die ich nicht täglich brauche. Es lohn sich sicher aber ein bsichen mit rumzuspielen. Schau dir halt an was es für einen Unterscheid macht die Temp Dateien auf die SSD oder normal HDD zu legen.
Bitte warten ..
Mitglied: GWeidt
01.03.2011 um 21:53 Uhr
Danke, meinereiner, das klingt ja eigentlich ganz gut ... wenngleich die von mir angepeilte Grösse (64 GB) wohl schon knapp werden könnte - mein Programme-Verzeichnis ist klassischerweise recht umfangreich.
Ich habe allerdings inzwischen viel von Problemen mit XP und den SSD-Platten gelesen, auch jenseits der Abstellerei von Defragmentierung und Indexierung, von Bluscreens bis hin zu abgerauchten SSD-Platten. Nach der letzten Stunde in diversen Foren neige ich jetzt eher wieder zum Abwarten, bis ich bei Windows 7 angekommen bin.
Ich nehme an, die XP-Probleme werden nicht weniger, wenn ich Dual-Boot mit Windows 7 und XP mache (hatte ich für den Sommer geplant), oder?

Ist unter Euch, werte Leser, vielleicht jemand, der mit dieser Konstellation Erfahrungen gemacht hat?
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
01.03.2011 um 22:58 Uhr
Es gibt den XP Mode bei Windows 7 http://www.microsoft.com/windows/virtual-pc/download.aspx
Vielleicht ein alternative zum Dualboot, vor allem da XP doch ein bisschen in die Tage gekommen ist.
Bitte warten ..
Mitglied: GWeidt
02.03.2011 um 12:30 Uhr
Ja, den XP-Mode habe ich mir schon mal angeschaut. Der scheint aber insbesondere in der Verwendung von angeschlossener Hardware beschränkt zu sein, so wie es eben bei virtuellen Maschinen wohl generell der Fall ist. Und ich arbeite selber viel mit "betagten" Programmen und Geräten, und im Support für andere brauche ich auch noch eine ganze Weile ein autarkes XP-System. Sollte ich das nicht einwadnfrei hinbekommen, muss ich wohl oder übel eine zweiten Rechner für solche Fälle hinstellen. Das würde ich mir natürlich gerne ersparen ... daher die Frage nach dem Dual-Boot.
Vielleicht hat das ja schon mal jemand mit SSD gestestet ..?
Bitte warten ..
Mitglied: Connor1980
03.03.2011 um 08:10 Uhr
Hallo GWeidt,

was heißt denn bei dir "betagte" Programme und Geräte? Geht es da schon um USB oder noch im ISA Geräte? Evtl. kann dir ja jemand mehr dazu sagen.

Nur mal so ein Vorschlag: das ist zwar kein klassischer Dual-Boot, aber wenn dir das zu unsicher ist mit der XP+SSD Kombi, sofern dein Mainboard eine Bootauswahl beim Systemstart anbietet, dann wäre eine weitere Möglichkeit das XP getrennt auf einer weiteren HDD zu installieren. Das ist dann zwar eine Festplatte mehr im System, aber so hast du kein Dualboot, hast später keine Orgien mit dem Entfernen des XP auf der SSD und Partitionsanpassungen, etc. und wenn du eine leise HDD nimmst, hörst du die auch nicht. Nachteil ist natürlich wenn man am Anfang nicht vor der Kiste sitzt und F12 oder was-auch-immer drückt um die Bootauswahl zu treffen, und genau nicht das Standard-System benötigt, muss man neu starten.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: GWeidt
07.03.2011 um 18:37 Uhr
Danke, Connor1980, darüber hatte ich auch schon mal nachgedacht. Wahrscheinlich werde ich das als Notlösung bereithalten.
Die betagten Geräte sind u.a. mehrere DOS-Programme, Lotus Amipro, zwei Spezialscanner mit Windows95-Treibern, einer davon mit SCSI-Karte und immer mal wieder Anfragen von Freunden und Bekannten mit anderen "Antiquitäten".

Inzwischen habe ich auf der CeBit mit Firma OCZ gesprochen. Der Mitarbeiter hat mir sehr detailliert die Schwierigkeiten mit XP erklärt. Ich kann das leider nicht in Gänze wiedergeben (war ein seeeeeehr langer und komplexer Vortrag), aber ich bin zu dem Schluss gekommen, dass XP mit SSD zwar machbar ist, wegen der möglichen Leistungseinbussen aber unter Umständen kaum vorteilhaft und noch dazu mit sehr viel Vorbereitung und Aufmerksamkeit und Pflege verbunden. Ich habe mich daher entschlossen, bis zu meinem Übergang zu Win7 zu warten und dann zunächst den XP-Modus zu testen. Der soll nämlich tatsächlich alle meine Probleme lösen können, vorausgesetzt, ich verwende nicht Win7 64bit (dann hben sich auch im XP.Modus alle 16bit-Anwendungen erledigt - un davon habe ich noch eine Handvoll laufen ...) Dann sind die SD-Platten bestimmt auch schon wieder doppelt so gross zum gleichen Preis
Und nur wenn das nicht ausreicht, muss halt noch eine weitere Platte für XP dazu.

Aber danke Euch allen für die Ratschläge und Hilfen. Bin wieder mal ein bisschen schlauer geworden ... Ich denke, ich markiere den Beitrag mal einstweilen als "gelöst" - auch wenn eine Fortsetzung nicht unwahrscheinlich ist, wenn ich dann im Sommer wieder an's Werk gehe!

Gruss, Gregor
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows 7
gelöst Win7 Sicherung und auf neuer SSD zurückspielen möglich? (2)

Frage von Stefan007 zum Thema Windows 7 ...

Festplatten, SSD, Raid
PCIe SSD wird nicht erkannt (6)

Frage von miichiii9 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Firewall
gelöst Apu2c4 pfsense Hardwareauswahl SSD? (9)

Frage von TimMayer zum Thema Firewall ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...