Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Kaufberatung für stromsparenden und leisen Heimserver

Frage Hardware Server-Hardware

Mitglied: Bonsaibaum

Bonsaibaum (Level 1) - Jetzt verbinden

09.09.2011 um 17:58 Uhr, 5573 Aufrufe, 21 Kommentare

Suche Kaufberatung für Heimserver (<20W, leise, Debian, Apache, Samba, vielleicht Postfix)

Guten Tag.

Ich weiß, so eine Frage gibt es oft. Aber entweder ist die Hardware zu stark für mein Vorhaben, zu schwach, zu teuer, oder einfach ungeeignet.

Ich möchte einen Heimserver starten. Als OS habe ich Debian vorgesehen. Als Dienste werden Apache, OpenSSH und Samba laufen. Vielleicht gesellt sich auch Postfix dazu.
Er soll täglich 24 Stunden laufen und dabei möglichst leise und stromsparend sein. Ungefähr 20 Watt vielleicht. Auf ihm wird eine Website laufen (vielleicht ein Blog, ein Podcast, oder ein wasauchimmer. Außerdem möchte ich mit einem Versionskontrollsystem von allen Rechnern aus an meinen Projekten arbeiten können. Samba wird diverse Daten der Nutzer (3) zur Verfügung stellen, sodass diese auch überall zu Hause "zu Hause" sind. (Kleine Frage am Rande: Ist es schwer es so einzurichten, dass da einfach direkt die Homeverzeichnisse draufliegen, sodass man nicht extra kopieren/einfügen muss?)

Dann möchte ich mich via SSH von meinem Klaptop einloggen können, er soll regelmäßig Statusmails senden und irgendwann vielleicht ein Mailserver werden.

Generell rechne ich nicht mit allzu hohen Zugriffsraten, also bitte keine Monster-Server mit was-weiß-ich-wievielen Prozessoren.

Ich habe auch schon einen Vorschlag bekommen:

HP ProLiant MicroServer N36L

Kennt ihr noch was empfehlenswertes, das möglichst <200€ kostet und meinen "Vorstellungen" entspricht?
Mitglied: userpulsar
09.09.2011 um 18:26 Uhr
Hi,

all das was du willst und noch ein wenig mehr bietet dir das NAS von Synology guck dir mal die DS-211j an, ein prima Teil.
Ist zwar kein Server in dem Sinne, aber preiswert und Stromsparend.

der Pulsar
Bitte warten ..
Mitglied: Bonsaibaum
09.09.2011 um 18:39 Uhr
Danke für den Tipp!

Demnächst schaue ich ihn mir genauer an, habe momentan leider keine Zeit. Scheint aber auch nicht schlecht zu sein. Ich frage mich nur, was passiert, wenn man das System kaputt macht - kann man dann einfach neuinstallieren?
Bitte warten ..
Mitglied: userpulsar
09.09.2011 um 18:43 Uhr
Hi,

das NAS hat eine eigene FW nennt sich DSM, welches per Browser administriert wird.

Also ich habe mir die Synologie zugelegt und bin was Preis Leistung an bertifft mehr als begeistert.

der Pulsar
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
09.09.2011 um 19:05 Uhr
Also der Proliant Microsoerver ist imho ok. ggf soltest Du ihm vielleicht noch ein wenig ECC-RAM gönnen
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
09.09.2011 um 19:45 Uhr
Du kannst das auch mit einem QNAP NAS machen z.B. TS210 oder ein Single Drive NAS der 100er Serie. Apache und Samba und Email Benachrichtigung kann das von Haus aus. OpenSSL, VPN und Mailservice und allerlei anderen "Schnickschnack" kann mal als Plugins draufladen.
http://www.qnap.com/QPKG.asp
Nur mal so als Alternative für unter 200 Euronen....
Bitte warten ..
Mitglied: userpulsar
09.09.2011 um 20:25 Uhr
Hi,

ich denke das qnap und die synology sind fast preisgleich also das ist dann ehr geschmackssache.

der Pulsar
Bitte warten ..
Mitglied: Bonsaibaum
10.09.2011 um 10:04 Uhr
Erneut ein Dankeschön an alle..

Diese NAStorages (oder wie soll man da ein Plural bilden?) scheinen nicht schlecht zu sein. Aber wenn was am System kaputt geht, wie repariert man das? Bei dem HP wäre es ja klar, USB-CD-Laufwerk rein, Debian booten, sichern + neu installieren. Außerdem habe ich da die gewohnte Kommandozeile und gegebenenfalls auch eine Oberfläche mit der ich vertraut bin und ich kann theoretisch auch die Hardware upgraden. Dafür scheinen die NAStorages sehr stromsparend und einfach zu administrieren zu sein.

Beide scheint es nicht (mehr) mit 250GB-Platte zu geben, den Preis kann ich also schlecht vergleichen, sie kosten aber mehr als 200€.

Welche Festplatte wäre eigentlich zu empfehlen? Stromsparend und für Dauerbetrieb sollen sie geeignet sein.
Bitte warten ..
Mitglied: userpulsar
10.09.2011 um 11:44 Uhr
Hi,

ich habe mir die DS-211j mit 2 * 2TB Platten von Seagate ST2000DL003 läuft super, und dank der Spiegelung auch denke ich sicher.

der Pulsar
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
10.09.2011 um 11:49 Uhr
Du hast auch einen Shell Account bei den NAS Storages. QNAP , Synology und wie sie heissen sind ausnahmslos Linux basierend, also da musst du dich nicht umgewöhnen. Wenn du ein 2 Platten NAS nimmst hast du eine gewisse Ausfallsicherheit. der Rest ist ja ein komplett embeddedtes System.
Alle haben einen (oder mehrere) externen USB Anschluss auf den du die Konfig und Daten mit Stick Platte usw. sichern kannst. Ist schon alles relativ wasserdicht.
Unschlagbar ist der Preis und der Stromverbrauch (Nachts gehen die Platten bei Netz Inaktivität in Standby) beim Dauerbetrieb.
Bitte warten ..
Mitglied: Bonsaibaum
10.09.2011 um 15:04 Uhr
Zitat von aqui:
Unschlagbar ist der Preis und der Stromverbrauch (Nachts gehen die Platten bei Netz Inaktivität in Standby) beim
Dauerbetrieb.


Oh, das ist aber nicht gut, oder?

Da soll ja eines Tages ein Webserver drauf laufen, außerdem soll es vielleicht auch eine Downloadmaschine werden. Und wenn nachts die Verbindung gekappt wird... Wann fährt das Ding dann wieder hoch?

Wobei... das natürlich doch noch ein Vorteil sein kann, wenn die Website sowieso nur regional ist... naja, schaun wir mal. Wobei ich an "richtigen" Computern die Freiheit alles zu ändern schätze, sowohl die Hardware als auch die Software. Doch dann ist der Stromverbrauch auch wieder höher, das ist doof, ich kann mich nicht entscheiden :S
Bitte warten ..
Mitglied: dannei
12.09.2011 um 10:37 Uhr
Hallo,

ich habe bis vor kurzem eine Synology DS108j betrieben und bin dann auf eine DS211+ umgestiegen. Habe es nie bereut. Wer keine Lust zu "basteln" hat, ist mit einer Synology DiskStation bestens bedient. Alles lässt sich leicht einrichten und administrieren. Webserver, SSH, FTP... läuft bestens und kann ich nur empfehlen. Man sollte nur bei den Modellen auf die Zeichen nach der Modellnummer achten. DSxxx j = Cunsumer (günstig in der Anschaffung, Hardware abgespeckt). DSxxx + = Business (stärkere Hardware, in der Anschaffung etwas teurer). Ich kann eine Synology Diskstation wärmstens empfehlen. Falls Backups in der Cloud gesichert werden sollen, bietet Synology die Möglichkeit, Amazon S3 als Speicherort zu nutzen (Account vorausgesetzt).
Bitte warten ..
Mitglied: Bonsaibaum
07.11.2011 um 16:32 Uhr
Guten Tag nochmal!

In letzter Zeit hat sich nicht viel getan...

Doch jetzt zur Weihnachtszeit wird es wieder interessant. Kennt ihr den Raspberry Pi? Meint ihr, der taugt als NAS? Web- und Mailserver lasse ich erstmal außen vor,
aber als "Cloud" im lokalen Netz... Wäre der dafür zu gebrauchen? Der Preis ist wirklich verlockend.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
08.11.2011 um 15:09 Uhr
Für 2-3 User ist das sicher denkbar aber wenn du was richtiges haben willst besorge dir die aktuelle ct'
Dort ist ein hervorragender Bauvorschlag für einen flüsterleisen und sehr sparsamen Heimserver drin:
https://www.heise.de/artikel-archiv/ct/2011/23/158_Server-Eigenbau-Hausd ...
Bitte warten ..
Mitglied: Bonsaibaum
08.11.2011 um 15:56 Uhr
Es können auch maximal nur 4 Personen drauf zugreifen... aber ich denke, ich werde der einzige sein

Hast du den Artikel? Wie viel kostet der dort beschriebene Server? 200 ist definitiv die Obergrenze, mit <100 wäre ich zufrieden.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
09.11.2011 um 08:59 Uhr
Nee, tewas mehr musst du schon anlegen. Die normale Ausführung lag so bei ~500 Euronen.
Mit deinem 100er Limit kommst du nicht weit. Dafür bekommst du nichtmal ein Billich NAS und wenn dann ohne Festpaltten.
Ein QNAP 110 z.B.
http://www.amazon.de/Qnap-TS-110-NAS-System-Festplatte-800MHz/dp/B002TN ...
würde für dich schon völlig reichen. Platte dazu dann kommst du fast klar mit deinem Budget.
Das QNAP NAS kannst du bequem mit Plugins erweitern wenn man denn will....
Bitte warten ..
Mitglied: Bonsaibaum
09.11.2011 um 13:47 Uhr
Die Platten sind nicht das Problem

Mein armer Klaptop wurde einige Jahre mit Windows Vista gefoltert, bis die Grafikkarte an Überhitzung gestorben ist. Auch ein 99€ Ersatzteil hat nur für Wochen gehalten :O

Jetzt habe ich 2 160GB Platten.

Mir ist es sehr wichtig eine Rootshell zu haben - Was ja leider das KO-Kriterium bei manchen NAStorages ist.

(auch wenn das masochistisch klingt: Ich will nicht dass eine Firma mir das so einfach macht ein Netz aufzubauen und alles selbst verwaltet, nein, ich will umständig einige Stunden vor einem Terminal hocken und alles von Hand nacharbeiten ;))
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
10.11.2011 um 12:48 Uhr
Das ist ja auch dein Recht und durchaus sinnvoll....
Dann solltest du dir lieber FreeNAS runterladen, das auf deiner alten 2 Platten Gurke installieren und gut iss....
Damit hast du dann eine Root Shell und alles was das Bastlerherz begehrt:
http://www.freenas.org/
Bitte warten ..
Mitglied: Bonsaibaum
10.11.2011 um 13:54 Uhr
Das dumme ist nur, dass ich gar keine Gurke mehr habe :D

Genau deshalb frage ich ja hier
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
10.11.2011 um 16:16 Uhr
Beim QNAP hast du auch einen Shell Account und/oder kannst das problemlos mit Plugins nachrüsten.
Oder neue Gurke nach ct kaufen und schrauben... Beides führt zum gewünschten Ziel !
Bitte warten ..
Mitglied: Bonsaibaum
11.11.2011 um 22:53 Uhr
Hat man auch ne Rootshell? Kann man andere Distributionen booten/flashen?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
12.11.2011 um 13:45 Uhr
Mmmmhhh...Hardcore Bastler sicherlich. Ansonsten sollte man da vorsichtig sein !
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Kaufberatung Verlegekabel Heimnetzwerk, welcher typ und Abschirmung? (18)

Frage von justlukas zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

DSL, VDSL
gelöst KAUFBERATUNG: Modem vor Sophos UTM (18)

Frage von 129511 zum Thema DSL, VDSL ...

Grafikkarten & Monitore
gelöst KAUFBERATUNG: Grafikkarte für 3 Monitore (4)

Frage von 129511 zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Server-Hardware
gelöst Test Heimserver zur Virtualisierung und wenig Energiekosten (28)

Frage von DeathNote zum Thema Server-Hardware ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...