Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Kaufempfehlung Hardwarefirewall

Frage Sicherheit Firewall

Mitglied: 44275

44275 (Level 1)

26.02.2007, aktualisiert 19.05.2007, 4973 Aufrufe, 9 Kommentare

Firewall zwischen LAN-Subnetz und Subnetz in dem der Router steht

Hallo Allerseits,


hier steht noch eine alte Linuxkiste mit 2 Netzwerkkarten, die als Gateway und Firewall zwischen LAN und WAN funktioniert. Leider macht das Ding zunehmend schlapp und ich würde es gerne durch eine kleine schicke Box ersetzen.

Zum Netzaufbau, ich möchte kein Modem ansprechen sondern das Subnetz (192.168.1) in dem mein LAN hängt mit dem Subnetz (192.168.0) verbinden in dem der Router steht. Der
DSL-Router wird von Hanse.net gemanagt, kann also nicht einfach durch ne integrierte Lösung ersetzt werden.

Ich bin gerade etwas von der Fülle an Geräten auf dem Markt erschlagen. Die billigen Router mit Firewall, die ich kenne wollen partou ein Modem ansprechen und die Highendgeräte sind so teuer, daß ich gleich ne gemanagte Firewall-1 mieten kann. Meine Erfahrungen beschränken sich da ehrlich gesagt auf Billiglösungen für zu Hause oder Komplettsysteme in Großunternehmen.

Hier kann mir doch bestimmt jemand ein Gerät empfehlen mit dem er gute Erfahrungen gemacht hat, mehr als 500,- sollte das nicht kosten.

Anforderungen:
- Gateway zwischen 2 Netzen
- Firewall mit IDS
- VPN-Anbindung ohne feste IP zur Fernwartung und evtl. späterer Syncronisation mit Außenstellen
- DMZ ist nicht nötig, alle Webgeschichten sind ausgelagert
- kein WLAN

Das Symantec Gateway Security sieht recht interressant aus, nur bin ich da glaube ich auf einen VPN-Client von Symantec angewiesen und Symantec Software mag ich nicht auf meinem Rechner haben. Der Link zu den Handbüchern ist derzeit tot.

Vielen Dank im vorraus
5555-rgnf
Mitglied: tbw-01
26.02.2007 um 21:49 Uhr
Also ich hab für genau diese Ansprüche eine
Netgear FVX538 Prosafe Firewall.
Zugegeben, für den privaten Einsatz ein bisschen viel, aber es lohnt sich.

Kostet neu so um die 300 Euro.
bei Ebay bekommst Du auch wiederaufbereitete für etwas weniger.

Kannst Dich ja bei Netgear schlau machen.

CU,
TBW
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
26.02.2007 um 23:29 Uhr
Erstmal vorweg: 192.168.1.0/24 und 192.168.0.0/24 sind keine Subnetze sondern vollwertige Class C Netze ! Subnetze hättest du wenn du diese Netze subnetten würdest !

Um etwas semiprofessionelles zu bekommen solltest du dich mal bei Astaro oder Watchguard umsehen. Ein heisser Tip sind auch Cisco PIX 500 bei eBay !

Alle (auch die oben beschrieben Consumer Lösung) ist aber ausschliesslich ein gehärtetes Linux. (Cisco natürlich nicht..) Also letztlich alles das was du schon hast. Normalerweise reicht ein altes ISA Board oder ein Via Epia ITX Mainboard mit einem IPCop für eine Firewall Funktionalität voll aus, da kommt es nicht auf Performance an sofern man einigermaßen gescheite Netzwerkkarten verwendet und nicht gerade Realtek basierende für 5 Euronen. Oder glaubst du wirklich das eine billige NetGear Kiste im Zigarettenschachtelformat mehr leistet als ein alter Intel PC ???
Vielleicht solltest du deine gute alte Linuxkiste nur etwas aufmöbeln und ihm einen neuen IPCop verpassen und das Geld anders investieren als bei Symantec die dir schlechte HW verkaufen dafür aber dein PC mit überflüssiger SW vollmüllen....
Bitte warten ..
Mitglied: tbw-01
27.02.2007 um 08:39 Uhr
@ aqui

Oder glaubst du wirklich
das eine billige NetGear Kiste im
Zigarettenschachtelformat mehr leistet als
ein alter Intel PC ???

Wo bitte schön ist diese Kiste im Zigarettenschachtelformat und dazu billig zu bekommen ??

Also bitteschön: wenn man das Gerät nocht nicht in den Händen hatte,
geschweige denn weiß, wie es aussieht, dann würde ich die FVX nicht als billig abtun.

Eine etwas objektivere Meinung und Wortwahl würde der Sache dienlicher sein...

Cu,
TBW
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
27.02.2007 um 11:54 Uhr
Wo würdest du dieses Consumer Teil denn im Vergleich zu einer Juniper NetScreen, Checkpoint, Cisco PIX oder anderen wirklichen Firewalls einordnen ??? Das sowohl preislich wie auch von der Funktionsseite her gesehen ? Diese Frage musst du dir dann gefallen lassen wenn du das Thema Objektivität schon so dediziert ansprichst. Für 300 Euro bekommst du solcherart Produkte wenigstens nicht und das hat meistens auch seinen Grund.
Du wirst doch wohl zugeben das NetGear nicht gerade ein Hersteller für Netzsecurity ist und damit erste Wahl wenn es um Firewalls geht, oder ?? Das ist ein Consumer Produkt was allerhöchstens das Gewissen von Otto Normalsurfer befriedigt aber kein Gerät für einen Firmeneinsatz. Wenn es dir also darum geht hast du natürlich Recht !
Zugegebenermaßen ist das o.a. Szenario sicher auch nicht der wirkliche Einsatzort für die o.a. Produkte aber ein bischen über den Horizont schauen lohnt schon.
In so einem Szenario ist eigentlich keine solche Firewall vonnöten, meist kann das die im Router integrierte leisten. Oder man "bastelt" sich aus 2 Routern ein Firewall Netz wie hier:
http://www.heise.de/netze/artikel/78397
beschrieben. Das ist auch für unter 300 Euro möglich und hat mehr oder weniger denselben Effekt.
Bitte warten ..
Mitglied: 44275
28.02.2007 um 11:49 Uhr
Hi,

erst einmal vielen Dank für Eure Tips !


Also ich hab für genau diese
Ansprüche eine
Netgear FVX538 Prosafe Firewall.
Zugegeben, für den privaten Einsatz ein
bisschen viel, aber es lohnt sich.

Das Gerät hatte ich mir auch schon angeguckt, nur konnte mir keiner an der Netgearhotline sagen, ob der Router auch mit einem 2ten Lan statt direkter Anwahl des Modems zurecht kommt.

Ich glaube, das wird jetzt eh etwas unkomplizierter, da mir der Provider mitgeteilt hat, daß dort ein neuer Router aufgebaut wird den ich ansprechen kann wie ich lustig bin, der also auch mit den Consumergeräten zurecht kommt.

Gruß
5
Bitte warten ..
Mitglied: tbw-01
28.02.2007 um 12:48 Uhr
Das Gerät hatte ich mir auch schon
angeguckt, nur konnte mir keiner an der
Netgearhotline sagen, ob der Router auch mit
einem 2ten Lan statt direkter Anwahl des
Modems zurecht kommt.


Du kannst die FVX (und auch die FVS-xx) per PPOE (DLS-Modem) oder per TCP/IP direkt verwenden (FVX zu Router).
Also quasi genau was Du brauchst.

CU
TBW
Bitte warten ..
Mitglied: tbw-01
28.02.2007 um 12:54 Uhr
Wo würdest du dieses Consumer Teil denn
im Vergleich zu einer Juniper NetScreen,
Checkpoint, Cisco PIX oder anderen wirklichen
Firewalls einordnen ??? Das sowohl preislich
wie auch von der Funktionsseite her gesehen ?
Diese Frage musst du dir dann gefallen lassen
wenn du das Thema Objektivität schon so
dediziert ansprichst. Für 300 Euro
bekommst du solcherart Produkte wenigstens
nicht und das hat meistens auch seinen
Grund.

Jede weitere Diskussion würde hier den Rahmen sprengen.
Natürlich kannst Du Netgear (egal was) nicht mit Checkpoint vergleichen.
ABER:
5555-rgnf hat nun mal ganz klar die Rahmenbedingungen festgelegt -> bis 500Euro
Und darauf hatte ich diese Empfehlung.
Ich hätte für mich auch lieber was anderes, aber finanziell hat es leider nicht zu mehr als eine FVX gereicht
und mit der bin ich zufrieden.

Cu
TBW
Bitte warten ..
Mitglied: 44275
28.02.2007 um 14:15 Uhr
Das wollte ich hören, Vielen Dank !

Gruß
5

P.S.: Sicherlich ist es sinnvoller bei ner PC/Linuxlösung zu bleiben - schließlich ist das die einzig preiswerte Möglichkeit ne professionelle Firewall aufzubauen. Aber jetzt steht da ne Linuxkiste, die Ärger macht und die wird durch was kleines, schickes ersetzt, ergo User sind glücklich. Wenn ich jetzt 4mal soviel Zeit (die Geld kostet) investiere und da steht am Ende wieder was zusammen gebasteltes (aus der Sicht der User) sind die User vielleicht nicht so glücklich. Mal davon ab, daß PCs überhitzte Serverschränke nicht mögen.

P.P.S.: Zu den Ansprüchen von Firmen; bevor ich mich selbstständig auf Kleinunternehmen gestürzt hab habe ich im "großen Bereich" diverse Entlassungswellen mitgemacht. Die eingesparten Personalkosten entsprachen fast immer dem Budget für kurz vorher getätigte Highendlösungen. Statt einfach ein Pearlskript zu schreiben gabs ein Content-Management-System für 100.000,- fürs Intranet, zack - 2 Supporter weniger. Statt ner günstigen Securitylösung über Linux oder ähnlichen gabs nen Cake mit Checkpoint, natürlich extern gemanagt, zack - 2 Administratoren weniger.. Statt den Azubi/Supporter durch Haus zum Bandwechsel zu jagen gabs ne schickte Jukebox, wieder einer weniger.
Wenn ich bei jeder Anforderung, die ein Kunde stellt, die aus Sicht des Profis optimale Lösung aufbaue wird sich der schnell jemanden suchen der günstiger ist.
Bitte warten ..
Mitglied: 46010
19.05.2007 um 01:54 Uhr
Lach, die Reise kenn ich auch
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(3)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst HyperV Host CPU Kaufempfehlung (4)

Frage von adrian138 zum Thema Windows Server ...

Notebook & Zubehör
Kaufempfehlung Netboook - mit LAN-Anschluss! (7)

Frage von SarekHL zum Thema Notebook & Zubehör ...

Notebook & Zubehör
Notebook Kaufempfehlung 15" (7)

Frage von mixmastertobsi zum Thema Notebook & Zubehör ...

Grafikkarten & Monitore
Kaufempfehlung für einen Monitor (10)

Frage von kuekensabs zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...