Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Kennt jemand professionelle USB 2.0 Hubs?

Frage Hardware Multimedia & Zubehör

Mitglied: darodesk

darodesk (Level 1) - Jetzt verbinden

26.11.2005, aktualisiert 17.10.2012, 8017 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo zusammen,

ich bin am Verzweifeln. Ich weiß nicht wie viele Euros ich schon für diese Mist-USB-Technik ausgegeben habe. Kennt jemand wirklich professionelle USB 2.0 Hubs?. Es ist egal was sie kosten, hauptsache sie funktionieren. Ich muß hier etwa 15 USB geräte anschließen. (2 Drucker, 4 Festplatten ein Deutsche Bank PinPad, Tastatur, Maus, Kartenleser, 2 Powermates, Grafiktablet und und und. Ich habe mehrere 4er Hubs (aktiv) in Reihe geschaltet und dann funktioniert es auch eine zeitlang aber dann werden die Geräte auf einmal nicht mehr erkannt, dann muß ich erst irgendwelche Stecker wieder rein und rausziehen, Neu starten, Stromzufuhr unterbrechen usw. Es ist einfach kein professionelles Arbeiten möglich.

Am längsten gehalten haben die Hubs von Digitus gehalten, habe aber auch schon Adaptec und diverse andere Hersteller in der Preisklasse bis 30 Euro durch. Habe leider nur ein Barbone System und kann daher keine Schnittstellenkarten mehr einbauen.

Kann jemand was empfehlen? (OS ist XP Sp2, Athlon XP 2000+, 1024 RAM nichts besonderes)

Danke und Gruß
Mitglied: Bierkistenschlepper
26.11.2005 um 19:18 Uhr
Helfen kann ich dir leider kaum, aber ich hatte mal dasselbe Problem. Bei mir ging der WLAN-Stick immer noch einige Minuten, dann war Schluss (obwohl aktiver Hub). Mehr als 4-fach-Hubs sind meines Wissens nach unmöglich, da sonst eben die Datenrate und auch die Stromversorgung zusammenbricht.
Hubs in Reihe zu schlaten ist da wohlweniger sinnvoll.

Das einzige was ich dir raten kann, ist die Anschaffung eines Mainboards mit möglichst vielen Ports. Aktuelle Modelle haben in der Regel 8-10 USB-Ports. An diese kannst du dann auch Hubs anschließen.

Viele Grüße aus Schwaben
Cornelius
Bitte warten ..
Mitglied: BartSimpson
26.11.2005 um 20:30 Uhr
ich habe mehre ganz billige und dort habe ich keine Probleme. Eventuell liegt es an deinem Chipsatz. Da es gerade bei den nvidia und via Chipsätzen so einige Probleme mit USB gibt.
Bitte warten ..
Mitglied: Dr.Scatter
27.11.2005, aktualisiert 17.10.2012
Hi,

das Problem mit den Chipsätzen wie sie BartSimpson erwähnt hat ist nicht zu verachten!
Auch kann es http://www.administrator.de/forum/usb-wird-nicht-mehr-erkannt-19101.htm ...
liegen.
Generell sollte du bei der Anzahl an benötigten Schnittstellen USB-Hubs mit Repeatereigenschaften verwenden.
Wenn ich aber mal ungefragt einen Tipp geben dürfte:
Wenn du professionell Arbeiten willst, lass die Finger von USB.
Man holt sich immer Probleme rein, die man mit anderen ausgreiften Schnittstellen nicht hatte.
Bsp.: Dein Deutsche Bank Pin Pad.
Habe Kunden, den ich die RS232-Schnittstelle für das Lesegerät gekauft habe. Kein Problem!
Tastatur/Maus herrlich die PS/2 Schnittstelle.
USB wird im Gegensatz zu den anderen Schnittstellen immer wieder abgefragt, ob das "Gerät" noch vorhanden ist.
Da kann es schon ausreichen, wenn ein USB-Gerät in den Sleepmodus wechselt, dass Microschrott meldet du hast das Gerät "abgezogen" ohne es über die Verwaltung zuerst abgemeldet zu haben.
Und schon Bockt das ganze System.
Schau mal, ob du nicht ein paar Geräte auf alternative Schnittstellen umstellen kannst.
Abteilungsdrucker sollten (wenn du es sauber machen willst) immer via Netzwerk angesprochen werden.
USB ist etwas für Home-User. Aber nicht für Firmen. Naja, eine Kamera ginge noch durch, dass war es aber.

Schönen Tag noch
Dr. Scatter
Bitte warten ..
Mitglied: 16568
27.11.2005 um 09:15 Uhr
Yupp, schließe mich da meinem Vorredner an.

USB is schon fein, aber eben nur im Home-Office. *grins*
Bitte warten ..
Mitglied: Bierkistenschlepper
27.11.2005 um 10:00 Uhr
Zitat: "Da kann es schon ausreichen, wenn ein USB-Gerät in den Sleepmodus wechselt, dass Microschrott meldet du hast das Gerät "abgezogen" ohne es über die Verwaltung zuerst abgemeldet zu haben.
Und schon Bockt das ganze System."

(Wie kann man in diesem Forum Zitate speziell erkennbar machen?)

Das erklärt ganz nebenbei auch viele meiner Probleme! Kann man das Wechseln in den Sleepmodus denn irgendwie für einzelne Geräte (WLAN-Stick) deaktivieren? Denn nach dem Aufwachen aus dem Standby geht bei mir kein Internet mehr.
Bitte warten ..
Mitglied: darodesk
27.11.2005 um 10:31 Uhr
So was habe ich mir schon gedacht, ist zwar alles "Homeuser" mal sehen ob ich das eine andere austauschen kann.

Vielen Dank erstmal für die vielen Hinweise. Gibt es bestimmte Chipsätze, wo in Verbindung mit SP2 bekannt ist, das es Probleme gibt (Bis auf die schon genannten)?
Bitte warten ..
Mitglied: Bierkistenschlepper
27.11.2005 um 10:39 Uhr
Also mein Peacock Freeliner XP 2400+Notebook gehört auf jeden dazu. chipsatz kann ich dir mangels Mainboardangabe leider nicht nennen.
Bitte warten ..
Mitglied: IngoS
27.11.2005 um 11:24 Uhr
Morgen,

die Energiesparfunktion von Windows könnt ihr über den Gerätemanager (Start --> Einstellung --> Systemsteuerung --> System --> Hardware ---> Gerätemanager ändern.
Im Gerätemanager ist meist als letztes der USB-Controller zu finden. Unter ihm sind unter anderem die USB-Hubs aufgelistet. Wenn ihr nun die Eigenschaften eines Hubs (z.B. USB-Root-Hub) betrachtet, so seht ihr eine Kartei Namens "Energieverwaltung". Dort gibt es einen Punkt, der nennt sich "Computer kann Gerät ausschalten um Energie zu sparen.".
Wenn ihr diese Funktion deaktiviert, dann sollte es ein paar Probleme weniger geben.
Diese Funktion gibt es übrigens auch bei Netzwerkgeräten, wie WLAN! Notfalls mal die betroffenen Geräte im Gerätemanager durch gehen.

Übrigens, wenn ihr häufig Funktionen wie "Ruhezustand" oder "Stand-By" benutzt, kann es mit abgeschalteter Energiesparfunktion probleme geben, indem Windows einzelne Geräte dafür nicht abschalten kann!!! Am besten ausprobieren und ein paar Erfahrungen sammeln, wie das System am besten läuft.

Dann noch einen anderen Hinweis...
Windows kann über USB bis zu 127 Geräte ansprechen. Die können auch (in der Theorie) über lauter Hubs in reihe geschaltet sein. Mann sollte dabei nur bedenken, dass auch jedes Hub als ein Gerät zählt.
Dann muss man noch drauf achten, ob man ein passives oder ein aktives Hub hat (mit oder ohne Netzteil). Bei aktiven Hubs (mit Netzteil) gibt es mit den Strömen keine Probleme, da das Netzteil jedem Port 500mA (2,5 Watt ist die Leistung eines USB-Ports) zuweist. Mit passiven Hubs sollte es aber auch nur Probleme geben, wenn ihr Geräte dran habt, die keine eigene Stromversorgung dabei haben und den Strom über den Bus (Bus-Powered) ziehen (z.B. einige Scanner; USB-Sticks und 2,5" Festplatten).

In Hinsicht auf die verwendeten Hubs sollte man auch "drauf achten", wie lange diese am Stück betrieben werden können!!!
Ich selber hatte mal ein Hub, bei dem ist das Netzteil kaputt gegangen, da es nicht für 24 Stunden / 7 Tage/Woche ausgelegt war!!! Je nachdem kann das Netzteil oder der Hub kaputt gehen. Bei vernünfiten Geräten sollte dies nicht mehr passieren, aber genau sagen kann ich dass nicht, weil mir mit einzelnen Geräten die Erfahrung fehlt.

Viel Erfolg und Gruß,
Ingo
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung!

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Windows Userverwaltung
gelöst Kennt jemand ein Berechtigungstool wie 8MAN? (1)

Frage von ALucaK zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Kennt Jemand Edimax WLAN? (5)

Frage von StefanKittel zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Suche Projektpartner
gelöst Kennt jemand gute Projektbörsen ? (5)

Frage von Chewraptor zum Thema Suche Projektpartner ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (15)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...