Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Kleiner günstiger Fileserver

Frage Hardware Server-Hardware

Mitglied: Letavino

Letavino (Level 1) - Jetzt verbinden

11.07.2012 um 10:06 Uhr, 5751 Aufrufe, 13 Kommentare

Hallo,
ich dachte daran, in unser Heimnetzwerk einen kleinen Fileserver mit evtl. weiteren Serverfunktion zu implementieren.
Dabei ist der entscheidende Punkt die Anschaffungskosten, die nicht besonders hoch ausfallen dürfen.

Der Server sollte hauptsächlich als Fileserver dienen, aber auch andere Serverfunktionen, wie WSUS, Druckserver, kleiner Webserver (für Intranetanwendungen), Einrichtung eines Java Servers zu Testzwecken oder ähnliches wären wünschenswert.
Zusätzlich dachte ich an ein Hardware-Raid 1 oder 5, um die Datensicherheit zu gewährleisten.
Da dieser in einem Büro stehen würde, soll sich die Lautstärke in Grenzen halten.
Das System sollte für einen 24/7 Betrieb ausgelegt sein und eher wenig Strom verbrauchen.
Bei der Grafik schickt natürlich eine Onboard-Lösung

Könnte man ein solches System für etwa 300€ zusammenstellen (erst mal nur Hardwarekosten)? (Aller oberste Grenze: 500€)
Welches Betriebssystem sollte man verwenden? Windows Server oder eher eine Linux Distr.?

Ich habe bisher leider noch keine Erfahrungen im Planen und Aufsetzen eines Servers.
Um dies zu ändern, will ich dieses Projekt angehen.

Ich hoffe, ihr könnt mir bei der groben Planung etwas helfen.

Gruß, Florian

Mitglied: catachan
11.07.2012 um 10:11 Uhr
Hi

also einen "richtigen" Server für 500€ kannst du vergessen. Würde dir eher zu einem NAS raten. Die lassen sich je nach hersteller um Webserver etc. erweitern.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
11.07.2012 um 10:13 Uhr
Moin,

für 300-500€ bekommst Du sicher kein HW-Raid - und nein, das Raid auf den Consumer Maimboards ist kein echtes HW Raid. Je nach gewünschter HD Größe bist du für 2 Platten zusammen schon 200 bis 400€ los.

Die Antwort lautet also
Könnte man ein solches System für etwa 300€ zusammenstellen
Nein

lg,
Slainte
Bitte warten ..
Mitglied: peter-
11.07.2012, aktualisiert um 10:21 Uhr
Hallo,

auch für einen Homeserver erscheinen mir 300 Euronen ein recht mageres Budget. Aktuelle HDD Preise für ein Raid 5 knabbern da ja schon fast alles an Geld weg. Dazu noch dein Anspruch an 24/7-Betrieb, der den Kauf preisgünstiger Hardware entgegensteht.

Vom Einsatzszenario liest es sich für mich wie eine Windows Homes Server 2011-Geschichte. Das OS hat den charmanten Vorteil, das es mit 10 Userlizenzen mit ~ 40€ für Privatanwender äußerst kostengünstig ist.

lg

Peter
Bitte warten ..
Mitglied: nikoatit
11.07.2012 um 10:30 Uhr
Moin,

schau dir als Hardware mal den HP ProLiant MicroServer an...Klein aber fein
Wenn du ein WSUS haben willst, dann fällt Linux schon mal flach und benötigst min. ein Windows Small Business Server 2011 Essentials!
Ansonsten schließe ich mich SlainteMhath an: Hardware-Raid bei dem Budget...No Way!


Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Letavino
11.07.2012 um 10:42 Uhr
Hallo,
danke für eure Antworten!
ähnliches hatte ich mir leider schon gedacht.
Das Problem ist, dass der Nutzen keine Kosten von über 500€ rechtfertigt (meiner Meinung nach zumindest).
Das das ganze kein vollständiger Server werden kann ist mir auf jeden Fall bewusst.
Wie sähe das ganze aus, wenn man ein auf dem Board integriertes Software Raid mit Raid 1 und 2x500GB nehmen würde?

Redundantes Netzteil/Lan Anschlüsse sind NICHT notwendig.
Solange die Daten erhalten bleiben, ist die Ausfallsicherheit eher zu vernachlässigen.

Mit 24/7 Betrieb meine ich keinen dauerhaften Zugriff. Wenn zb. die Festplatten nach längerer Nicht-Benutzung erst kurz hochfahren müssen, ist das kein Problem, sondern, wegen dem reduzierten Stromverbrauch, eher erwünschenswert. - Falls dies etwas ändern sollte.

Wie tief könnte man die Hardwarekosten so denn drücken?

Den MicroServer von HP werde ich mir mal anschauen, danke!

Lg, Florian
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
11.07.2012 um 11:10 Uhr
moin

Mit den HP Proliant Microservern habe ich gute Erfahrungen. Diese kosten mit 1GB/250GB ca. 200 bis 230 Euro.

Wenn man da noch etwas Speicher und eine HDD dazusteckt bleibt man unter den 300€

Ist zwar kein echter RAID-Controller dabei (nur fake-raid) aber imemr kann der ECC-RAM verdauen und das ist für eine Server ganz wichtig.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
11.07.2012 um 11:16 Uhr
Zitat von Letavino:
Solange die Daten erhalten bleiben, ist die Ausfallsicherheit eher zu vernachlässigen.
Nur so nebenbei, für den punkt kann dir einzig und alleine nur ein vernüftiges Backup helfen.
Redundante Komponenten wie u.A. auch ein Raid sind nur gedacht um die Ausfallsicherheit zu erhöhen. Für sonst nicht's.
Bitte warten ..
Mitglied: Letavino
11.07.2012 um 11:30 Uhr
Zitat von wiesi200:
> Zitat von Letavino:
> ----
> Solange die Daten erhalten bleiben, ist die Ausfallsicherheit eher zu vernachlässigen.
Nur so nebenbei, für den punkt kann dir einzig und alleine nur ein vernüftiges Backup helfen.
Redundante Komponenten wie u.A. auch ein Raid sind nur gedacht um die Ausfallsicherheit zu erhöhen. Für sonst
nicht's.

Dann also lieber kein Raid aufbauen, sondern in Regelmäßigen Abständen von einer auf eine andere Platte sichern lassen?
Macht natürlich Sinn, wenn man bedenkt, dass das Löschen von Dateien auch bei einem Raid 1 auf beiden Platten stattfinden würde. Ich danke dir für die Anmerkung!

Der HP Proliant Microserver scheint wirklich gut zu passen. Ich werde mich mal weiter damit beschäftigen!

Lg
Bitte warten ..
Mitglied: Joe2011
11.07.2012 um 12:34 Uhr
Hallo Letavino.

Wenn man es sich leisten kann, einen längeren Ausfall inkl. Rückspielung von Daten des Vortages einzuplanen und die Daten des laufenden Tages ruhig mal verloren gehen dürfen - dann kann man natürlich auf ein Raid verzichten.

Raid ist kein Allheil-Mittel. Aber gerade ein Raid 1 ist eine Grundnotwendigkeit für einen Server. Idealerweise mit Platten verschiedener Hersteller.

Eines sollte man nicht vergessen: die Arbeitszeit, die in einen solchen Server reingesteckt wird ist nicht ohne. Auch der WSUS mit den ganzen Downloads kostet schon Zeit und Download. Die Konfiguration von WSUS und AD und Printserver und Treiber dafür und und und und.

Gruß

Joe
Bitte warten ..
Mitglied: Der-Phil
11.07.2012 um 13:28 Uhr
Hallo!

Spätestens die Windows-Lizenz sprengt Dein Budget. Noch dazu ist weder Raid, noch zwei Einzelplatten als Backupdatenträger so richtig geeignet. Schlägt ein Blitz ein, ist alles weg...

Überlege Dir, ob das wirklich Sinn macht.

Phil
Bitte warten ..
Mitglied: Letavino
11.07.2012 um 13:29 Uhr
Hallo Joe,

Ein längerer Ausfall und der Verlust von Daten eines Tages wäre wohl kein allzu großes Problem, da es sich ja um ein Heimnetzwerk handelt.
Raid 1 wäre wohl wünschenswert, aber in diesem Einzelfall kein muss.
Ich denke, dass muss ich wohl danach entscheiden, wie viel Geld nun in die Hand genommen werden soll und wie viel Speicherplatz insgesamt benötigt wird.

Bisher ist das ganze noch ein kleines Gedankenspiel, aber sollte es zu dieser Besorgung kommen, werden die einzelnen Bestandteile (WSUS, Druckserver, etc.) wohl nach und nach eingepflegt.

Ich danke erstmal allen für ihre Kommentare und Tipps!
Mit freundlichen Grüßen, Letavino
Bitte warten ..
Mitglied: Der-Phil
11.07.2012 um 13:42 Uhr
Hallo!

Mache einfach mal eine Liste mit Prioritäten, was der Heimserver Dir bringen soll. Dann kannst Du frei entscheiden, ob manches davon nicht mit "Clouddiensten" billiger wird. Dort ist Dein Backup auch sicherer. Ein WSUS ist IMHO im Heimnetzwerk wenig sinnvoll.

Alternativ käme ja auch ein Mietserver im RZ in Frage.

Phil
Bitte warten ..
Mitglied: cyberdevil0815
11.07.2012, aktualisiert um 15:20 Uhr
Knappes Budget, aber ich denke doch zu realisieren, wenn man auf gebrauchte Hardware zurückgreifen will, hier kann man zum Beispiel bei ebay auf das ein oder andere Serversystem zurückgreifen.

Fujitsu Siemens Primergy L100 um Beispiel, hier handelt es sich um einen Server mit schlanken 1,8 Ghz, 4 GB ECC RAM Speicher, nicht immer ist dieser mit Platten besetzt, aber kann mit 2 x xxx GB IDE Festplatten im Raid 0 oder 1 betrieben werden.

Größe 1 Höheneinheit (4,4 cm) im 19 Zoll Rack Format. ABER, war auch nicht gefordert, keine redudanten Netzteile.

Zum Einstieg, kein HighEnd Produkt, aber ich betreibe diesen zuHause selber als kleinen File und Medienserver. Aufgrund seiner geringen Einbautiefe (47 cm) und 1HE Höhe recht interessant, wenn auch in die Jahre gekommen.

Sonst kann man auch das ein oder andere Schnäppchen im Internet machen, Gekko Computers aus Berlin zum Beispiel verkaufen Fujitsu Hardware, als auch Dell und HP Proliant. Soll aber keine gezielte Werbung für den Händler werden, einfach mal als Beispiel genannt.

Um eine Domäne aufzusetzen ist das Gerät NICHT, ausdrücklich NICHT geeignet.

Für kleine Anforderung wie Proxy, Mail (Gateway), File (Storage) und Printserver vollrichtet er seine Dienste! Klein, smart, zuverlässig, Kosten um 225,00 Euro OHNE Festplatten in der Anschaffung!

Gruß
Daniel

Ergänzung:
Ich habe derzeit 2 x 300 GB im Raid 1 Verbund (nicht schön, aber rennt)
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Verschlüsselung & Zertifikate
Fileserver Verschlüsseln (16)

Frage von Eisern zum Thema Verschlüsselung & Zertifikate ...

Ubuntu
Freigabe auf Fileserver - nach Neustart kein Zugriff!

Frage von mike7050 zum Thema Ubuntu ...

Windows 10
Windows 10 Updates sollen kleiner werden (4)

Link von Looser27 zum Thema Windows 10 ...

Datenbanken
Kleiner Denkfehler in einem social Network (2)

Frage von Yanmai zum Thema Datenbanken ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...