Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Kleines Firmennetzwerk mit 2 Routern und 2 DSL Leitungen

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: Piu1012

Piu1012 (Level 1) - Jetzt verbinden

15.10.2012 um 14:57 Uhr, 4351 Aufrufe, 22 Kommentare

Schönen guten Tag,


und zwar will mein Chef von mir, dass ich in unser Firmennetzwerk ein zweiten Router an zweiter DSL Leitung installiere.Beide Router sollen im selben Netz aktiv sein. So das ist erstmal das Thema um das es sich hier dreht.

Wichtig ist dass schon zwei DSL Leitungen zur Verfügung stehen, aber zur Zeit lediglich eine genutzt wird.
Desweiteren ist es zu erwähnen, dass wir das ganze mit zwei Fritzboxen realisieren wollen. Sprich, zweite Fritzbox hinzufügen.

Über den zweiten DSL-Zugang bekommen wir von der Telekom eine statische IP zugewiesen. Das wäre für uns interessant wegen VPN, und zum anderen um den Traffic kleinzuhalten.

Hier mal meine gedachte Config:
Router 1 (Ist-Konfiguration)
IP-Adresse: 192.168.1.1
Subnetzmaske: 255.255.255.0
DHCP Server: Von 192.168.1.20 - 192.168.1.254
Router 2 (Soll-Konfiguration)
IP-Adresse: 192.168.1.2
Subnetzmaske: 255.255.255.0
DHCP Server: ---(off)---

Jetzt noch was zur momentanen verkabelung:
Oh man hätte ich Visio hier auf dem Rechner hätte ich das gerade mal aufgezeichnet, aber so muss ich das alles schriftlich machen. HOffentlich verständlich.

Am ersten Router hängt ein Switch (20 Ports)
An dem Switch hängen paar pc's via lan ein SBS2003 Server und zwei Wlan Access Points.

Wie wird das nachfolgend angestellt, dass beide Router miteinander kommunizieren?
Einfach Router 2 an den Switch hängen und gut ist? Oder müssen noch Gateway dns einstellungen vorgenommen werden.


ICh habe soviele Gedanken gerade ich könnte auch einen zweiten switch nehmen und da den zweiten router dran klemmen sowie paar clients von switch 1 auf den zweiten switch, und dann ein kabel von switch to switch.

Vielen dank für eure mühe
Mitglied: wiesi200
15.10.2012 um 15:04 Uhr
Hallo,

also was vernünftiges ist das so nicht.
Ich würd entweder einen passenden Router besorgen der mit 2 Leitungen umgehen kann oder nur eine einzige Leitung verwenden. Eine Fritzbox für eine Firma ist für mich eh ein Unding.

Du kannst zwar die zweite Leitung für VPN verwenden aber eine Lastverteilung kriegst du so nicht hin.
Bitte warten ..
Mitglied: Piu1012
15.10.2012 um 15:13 Uhr
danke erstmal für die Antwort...

ich habe den Kram hier nicht eingerichtet, ich kann nur das verwenden was gerade da ist verstehst du? Wenn ich meinem chef sage das ich das, das, das und das brauche, sagt er nur "Warum hat doch so auch die ganze zeit funktioniert?"

Aber generell muss ich sagen Teile ich deine Meinung mit den Fritzboxen aber zu ändern ist es momentan noch nicht.

hm... ich stehe gerade bisl auf dem schlauch wegen deiner Aussage mit der Lastverteilung. Es geht mir nicht um den Netzwerktraffic sondern um den Internet Traffic. Wir haben hier zwei A-DSL Leitung mit ca. 2000 M/Bits.

Die Internetanbindung kränkelt halt wenn manche hier am downloaden von irgend welchen dingen sind. Und ausserdem die zweite Leitung wid ja auch bezahlt also, kann man die auch nutzten z.B für VPN.

Mein ding ist es ehrlich gesagt die zwei router ins gleiche Netz zu bekommen
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
15.10.2012 um 15:20 Uhr
Zitat von Piu1012:
Die Internetanbindung kränkelt halt wenn manche hier am downloaden von irgend welchen dingen sind.
Genau dafür gibt's eben Lastverteilung.

Mein ding ist es ehrlich gesagt die zwei router ins gleiche Netz zu bekommen.
Das ist nicht das Problem, das Problem ist eher wie der Arbeitsplatz wissen soll welchen Router/Gateway er gerade verwenden soll.

Entweder du gibst manuell der hälfte der PC's das eine und der anderen das andere Gateway und hoffst das nicht gerade die eine hälfte mächtig Trafik erzeugt oder es geht so nicht.

Oder anders ausgedrückt dein Chef will was (neues) das so mit den vorhandenen Mitteln nicht erreichbar ist.
Bitte warten ..
Mitglied: Piu1012
15.10.2012, aktualisiert um 15:42 Uhr
Gut mit der Aussage bin ich soweit einverstanden

Nur was ich nicht verstehe ist(Ich will mich hier mit dir nicht im Kreis drehen), wenn ich jetzt hingehe und sage X pc's über router 1 ins Internet und Y pc,s über router 2. Wäre soweit in Ordnung,

aber unser Server ist meinetwegen gerade am Router 1 angeschlossen und macht Filesharing. Das heißt alle PC's die nicht über Router 1 gehen kommen nicht auf den Server. Da es bislang keine verbindung zwischen den Routern gibt.Es wären immer noch zwei getrennte Netzwerke.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
15.10.2012, aktualisiert um 15:53 Uhr
Moin,

das Forum hat eine Suchfunktion. Da das eine Frage ist, die gefühlt jede woche gestellt wird, gibt es jede Woche auch die Lösung drauf:

Einfach einen Router mit (mindestens) zwei WAN-Anschlüssen nehmen.

ggf kann man die Fritzboxen lassen und den Router da hintendran hängen, sinnvoller wäre es aber, gleich den Multi-WAN-Router an DSL, respektive an die DSL-Modems zu hängen.
Modelle?

  • Draytek
  • Cisco
  • pfsense auf eigener hardware
  • Monowall auf eigener hardware
  • Linksys
  • u.v.a.m

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
15.10.2012 um 15:55 Uhr
hallo Piu1012,

Du solltest vorher noch einmal überlegen bevor Du Geld ausgibst!

Die optimal Lösung wird wohl ein neuer Router oder gar eine neue Firewall sein die Dual WAN fähig ist!

An der alten Fritz!Box kann dann das Telefon und Fax dran bleiben und die Internetverbindungen laufen dann über
das neue Gerät!

Als Beispiel:

Netgear FVS336Gv2
Netgear SRX5308

MikroTik RB450G
MikroTik RB493G
MikroTik RB800G
MikroTik RB1100AH
MikroTik RB1200
MikroTik RB1100AHx2

D-Link DRS-1000n

Draytek Router mit integriertem Modem und Dual WAN Ports


Alix oder Soekris Boards mit pfSense, mOnOwall, ZeroShell, IPFire, IPCop, ClearOS und Smoothwall

Dann kannst Du auch entscheiden ob Du ein Load Balancing konfigurieren möchtest.

So nun noch etwas in eigener Sache:

Was sind das für Internetverbindungen oder Zugänge? SDSL, ADSL, ADSL2+ oder VDSL?
Wie schon von meinen Vorrednern angesprochen, wäre es besser es gleich ganz und richtig zu machen!
Einen Router mit zwei WAN Ports, Load Balancing einrichten und das VPN läuft dann über die Verbindung mit der festen öffentlichen (statischen) IP Adresse!

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
15.10.2012 um 15:56 Uhr
Zitat von Piu1012:
aber unser Server ist meinetwegen gerade am Router 1 angeschlossen und macht Filesharing. Das heißt alle PC's die nicht
über Router 1 gehen kommen nicht auf den Server. Da es bislang keine verbindung zwischen den Routern gibt.Es wären
immer noch zwei getrennte Netzwerke.
Nö, du hast ja nicht zwei getrennte Netzwerke, der Router ist ja nur ein Gerät in einem Netzwerk der den Weg zu einem anderen Netzwerk aufzeigt. In deinem Fall hast du eben zwei Wege nach Draußen.

Wen du einem PC ein Gateway gibst sagst du eigentlich nur, alles was sich nicht in deinem Netzwerk befindet und du nicht kennst (durch statische Routen) schicke an das Gateway.
Somit hälfte der PC's wenn du in's Internet willst nimm den Weg andere hälfte nimm den. Nur wie schon gesagt erreichen wirst du nicht grad viel damit.
Sag lieber deinem Chef "is sich nix gute Idee" gib mal lieber etwas mehr Geld aus und du hast was das vernünftig läuft.
Bitte warten ..
Mitglied: Piu1012
15.10.2012 um 16:38 Uhr
@ Wiesi200: mir ist bekannt das ein Router Netzwerke verbindet. N

Ahaaa, ich gehe dann hin und gib an der Netzwerkarte unter TCP/IP als Gateway die feste IP vom Provider die an router 2 anliegt. Ist das korrekt gedacht? ohne das ein kabel explizit verlegt werden muss von router zu router oder switch zu switch. Das check ich einfach nicht...

@D.o.b.b.y: Ja da hast du recht. Aber wenn der Chef nix zahlen will, will er halt nix zahlen. Es ist mir klar das die Lösung die ich hier anstrebe sehr dirty ist. Mir ist es bewusst, dass es eleganter geht. Wenn du unseren Serverraum/Teeküche sehen würdest wüsstest du eher in welcher Dimension wir am Arbeiten sind

Die eine ist auf jedenfall A-DSL, die die schon am laufen ist, und bei der anderen muss ich passen.

@Lochkartenstanzer: Es ist nicht immer einfach die Suchfunktion korrekt zu verwenden. Ich habe hier einige Beiträge gelesen zu ähnlichen Themen, es ist mir aber nicht gelungen das richtige wissen hier herauszufiltern. Deshalb war das für mich am sinnvollsten ein eigenes Thema zu kreieren.
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
15.10.2012 um 16:44 Uhr
Zitat von Piu1012:
@ Wiesi200: mir ist bekannt das ein Router Netzwerke verbindet. N
Anscheinend nicht so wirklich denn sonst würde sich die Frage nicht stellen.

Ahaaa, ich gehe dann hin und gib an der Netzwerkarte unter TCP/IP als Gateway die feste IP vom Provider die an router 2 anliegt.
Nö, du verwendest die IP des zweiten Routers im Hausnetz. Beim ersten Router vergibst du doch auch nicht die externe IP, oder?

Ist das korrekt gedacht? ohne das ein kabel explizit verlegt werden muss von router zu router oder switch zu switch.
Nö, beide Router einfach an den Switch.

@D.o.b.b.y: Ja da hast du recht. Aber wenn der Chef nix zahlen will, will er halt nix zahlen. Es ist mir klar das die Lösung
die ich hier anstrebe sehr dirty ist. Mir ist es bewusst, dass es eleganter geht. Wenn du unseren Serverraum/Teeküche sehen
würdest wüsstest du eher in welcher Dimension wir am Arbeiten sind

Und wenn du dem Chef sagst es geht so einfach nicht vernünftig dann wird er einfach damit klar kommen müssen. Du wirst am Schluss auch dafür gerade stehen müssen wenn's nicht funktioniert. Da hilft's dann nicht wenn man dem Chef sagt ja aber hätten wir.

@Lochkartenstanzer: Es ist nicht immer einfach die Suchfunktion korrekt zu verwenden. Ich habe hier einige Beiträge gelesen
zu ähnlichen Themen, es ist mir aber nicht gelungen das richtige wissen hier herauszufiltern. Deshalb war das für mich
am sinnvollsten ein eigenes Thema zu kreieren.

Vermutlich weil von jedem anderen Beitrag die Lösung war. Besorg einen Router der mit 2 WAN's umgehen kann.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
15.10.2012, aktualisiert um 16:45 Uhr
Zitat von Piu1012:
@Lochkartenstanzer: Es ist nicht immer einfach die Suchfunktion korrekt zu verwenden. Ich habe hier einige Beiträge gelesen
zu ähnlichen Themen, es ist mir aber nicht gelungen das richtige wissen hier herauszufiltern. Deshalb war das für mich
am sinnvollsten ein eigenes Thema zu kreieren.

Dann halt hier die Kurzversion:

um das sinnvol nutzen zu können, brauchst du einen DUAl-WAn-fähigen Router. Die gibt es bei den üblichen Verdächtigen oder im Selbstbau (z.B. ist da die Bauanleitung von aqui mit dem alix-board ganz gut dafür).

Den kannst Du direkt hinter die Fritzboxen hängen oder Du ersetzt die Fritzboxen gleich durch DSL-Modems.

Und schon ist alles paletti.
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
15.10.2012 um 16:49 Uhr
Hallo Piu1012,

eine Fritz!Box 7390 kostet um die ca. ~200 €, aber eine Dual WAN VPN Firewall von Netgear, zum Beispiel
die oben erwähnte FVS336Gv2 kostet auch so um die 200 €, also was hat das mit dem Geld zu tun?

Sag Deinem Chef, bitte ehrlich das es so nicht geht und Du es so auch nicht umsetzen möchtest, der Sicherheit wegen und dem VPN Durchsatz wegen!

Schau doch bitte einmal nach den MikroTik Geräten, die gehen so ab 80-90 € los (RB450G) und hören unter 500 €
auf RB1100AHx2 + 2 GB RAM, das ist zwar keine leichte Kost, aber es soll ja auch nicht für zu Hause sein!

Ist mir auch klar das es für Dich nicht schön ist so einen Chef zu haben, aber was soll es denn, funktionieren
soll das ganze doch auch oder etwa nicht?

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: Piu1012
15.10.2012 um 17:00 Uhr
@ Wiesi: Ja mir war nicht klar ob ich beide router an einen switch hängen kann. Ich mein es macht ja auch keinen sinn die Provider adresse einzugeben. Aber ich war im gedanken noch bei 1Router an einen switch und 2 Router an zweiten, und somit wäre es meines Erachtens zwei netzwerke(Wie ganz dumm gesagt bei mir zuhause und meinem Nachbarn) Aber so habt ihr mir schon mal schön geholfen. Vielen Dank an ALLE helfenden.


PS: ich werde meinen Chef nochmal draufschwätzen wegen neuer Hardware. Wie sieht es aus mit dem Einrichten von DUAL WAN Router ist das ein Hexenwerk??
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
15.10.2012, aktualisiert um 17:11 Uhr
Billiglösung:

  • Beide Router an einen switch,
  • verschiedene IP-Adressen aus dem gleichen Netz für die Router
  • bei beiden DHCP abschalten.
  • IP-Adressen manuell vergeben.
  • Über default gateway entscheiden, welcher der beiden Router die last der jeweiligen Station tragen soll.

Allerdings ist das keine Lösung, die ich jemandem empfehle! Du wirst damit nicht glücklich werden!

Kauf Dir wenigstens eine Microtik für 50€ um Dir den Ärger zu ersparen.


lks
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
15.10.2012 um 18:15 Uhr
Zitat von Piu1012:
PS: ich werde meinen Chef nochmal draufschwätzen wegen neuer Hardware. Wie sieht es aus mit dem Einrichten
von DUAL WAN Router ist das ein Hexenwerk??
Nein, aber wie bei so vielen Sachen im Leben wirst Du diese auch konfigurieren müssen und da eben nicht alle
Router gleich ausgestattet sind und eine so einfache "Oberfläche" wie die Fritz!Box haben wirst Du so oder so
noch die ein oder andere Frage haben!

Es ist meines Erachtens aber schon ein großer Unterschied ob ich ob man sich eine Netgear, Draytek, Lancom
Lösung oder einen MikroTik Router kauft, nicht das ich diese Router nicht mag, ganz im Gengenteil, aber
man muss sie eben auch konfigurieren können sonst ist das Netzwerk offen wie ein Scheunentor für Jedermann!

Bei den Lösungen der anderen Anbieter ist es für den Anfang bestimmt etwas übersichtlicher und auch
einfacher, da dort die WAN Schnittstelle per Werkseinstellung alles von außen blockt!

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: DschinN
15.10.2012 um 22:12 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:
Billiglösung:

  • Beide Router an einen switch,
  • verschiedene IP-Adressen aus dem gleichen Netz für die Router
  • bei beiden DHCP abschalten.
  • IP-Adressen manuell vergeben.
  • Über default gateway entscheiden, welcher der beiden Router die last der jeweiligen Station tragen soll.

finde ich reicht vollkommen aus wenns nicht mehr als 20 rechner sind.
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
15.10.2012 um 22:22 Uhr
Hallo DschinN,

Allerdings ist das keine Lösung, die ich jemandem empfehle! Du wirst damit nicht glücklich werden!
Sollte dann aber auch nicht einfach unter den Tisch fallen oder weg gelassen werden!

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: DschinN
15.10.2012 um 23:34 Uhr
Selbstverständlich ist das keine Dauerlösung :P

Ich würd einfach die 1 Leitung aufstocken :P für was ne 2te kaufen ^^
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
15.10.2012 um 23:46 Uhr
Zitat von DschinN:
Selbstverständlich ist das keine Dauerlösung
Könnte schon, doch wenn lks jetzt schon schreibt, dass er damit nicht glücklich wird, kann ich mir die
nächsten Beiträge hier im Forum auch schon gut vorstellen.

Ich würd einfach die 1 Leitung aufstocken :P für was ne 2te kaufen ^^
Das ist natürlich auch eine Möglichkeit, klar aber er hat ja auch gleich geschrieben:

Wichtig ist dass schon zwei DSL Leitungen zur Verfügung stehen, aber zur Zeit lediglich eine genutzt wird.
Und eine Leitung für das VPN zu nehmen und die andere für den Rest ist doch auch eine klare Trennung.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
16.10.2012 um 06:50 Uhr
Zitat von DschinN:
Selbstverständlich ist das keine Dauerlösung :P

In der IT ist's leider relativ häufig so das jede Lösung die man einsetzt zur Dauerlösung wird.
Also entweder gleich richtig oder man lässt es.
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
16.10.2012 um 11:04 Uhr
Moin
Zitat von DschinN:
> Zitat von Lochkartenstanzer:
> ----
> Billiglösung:
>
> * Beide Router an einen switch,
> * verschiedene IP-Adressen aus dem gleichen Netz für die Router
> * bei beiden DHCP abschalten.
> * IP-Adressen manuell vergeben.
> * Über default gateway entscheiden, welcher der beiden Router die last der jeweiligen Station tragen soll.

finde ich reicht vollkommen aus wenns nicht mehr als 20 rechner sind.
Dem kann ich überhaupt nicht zustimmen.

Das setzt voraus, dass die Geräte die Leitungen gleichmäßig auslasten, was aber so nie passiert.
Wenn ich dann noch folgendes vom TO lese:
aber unser Server ist meinetwegen gerade am Router 1 angeschlossen und macht Filesharing.
Wobei ich nicht genau weiß, ob das Filesharing nur auf das lokale Netz oder doch auf das weltweite bezogen war.
Zitat von DschinN:
Selbstverständlich ist das keine Dauerlösung :P

Ich würd einfach die 1 Leitung aufstocken :P für was ne 2te kaufen ^^
Ich denke, dass der TO leitungstechnisch die a-Karte gezogen hat:

Wir haben hier zwei A-DSL Leitung mit ca. 2000 M/Bits.
Die 2 GBit/s sind doch eher ein Schreibfehler und dort sind gerade mal 2 Mbit/s als DSL-Anschluss möglich.

Meine Meinung deckt sich derer der vielen richtigen Admins hier:
Nimm einen DUAL-WAN-Router hinter zwei Modems (können teilweise auch Fritten sein) und konfiguriere diesen richtig.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
16.10.2012 um 11:04 Uhr
Zitat von wiesi200:
In der IT ist's leider relativ häufig so das jede Lösung die man einsetzt zur Dauerlösung wird.


Kann ich bestätigen. Hab mal vor ganz vielen Jahren bei einem Kunden schnell mit einer 386 oder 486er-Kiste und debian (potato oder älter) geschwind einen "Notfallrouter mit Firewall-Funktion" zusammengeschraubt, weil der reguläre Router kaputt war. Hat dann 5 Jahre gebraucht, bis dann doch was "richtiges" angeschafft wurde. Das Ding funktionierte einfach zu gut.


Genauso ein Notes4-Server, bei dem die Hardware (PIII-500, 512MB, 2x4GB HDD, NT4) abgeraucht ist. Den habe ich vor 8 Jahren in eine VM mit VMware-Player gesteckt. Läuft imemr noch produktiv.

lks

PS Wegen Dauerlösung: Di vom mir vorgeschlagene Lösung taugt sehr wohl als Dauerlösung. Benötigt halt nur genaue Buchführung und penible Verwaltung und bedeutet erhöhten Aufwand bei jedem neuen gerät, weil man die nicht einfach so reinhängen kann, ohne sich vorher Gedanken zu machen. Und wenn man dann noch ein AD ohne DHCP hat, muß man noch viel tippen. deswegen meinte ich, er würde damit nicht glücklich werden.

Ansonsten ist das eine Lösung, die in den Anfangstagen des IP-netzwerkens durchaus "Best-Pactice" war.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
17.10.2012, aktualisiert um 10:00 Uhr
So, und damit der TO nun endlich mal sehen kann wie man dieses simple Banalkozept zusammensteckt bekommt er hier noch seine ToDos:
876e1842f0ec5800b3d35aa41a8a0a18 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

  • Routern am LAN unterschiedliche IP Adressen im gleichen Netzwerk vergeben. R1=192.168.1.1 /24 und R2=192.168.1.254 /24
  • DHCP Server abschalten auf einem Router (oder beiden wenn ein Server DHCP macht) !
  • Beide Router mit dem LAN Interface auf den Switch stecken
  • Checken ob beide Router anpingbar sind aus dem Netz
  • Jetzt gehst du einfach dran und verteilst bei den Endgeräten das default Gateway. Damit werden diese dann statisch auf die Router verteilt !

Nachteile eines solchen Dummi Konzepts:
  • Keine Redundanz bei Leitungsausfall ! Fällt ein Router aus sind auch die Endgeräte die ihn nutzen weg vom Internet ohne manuelle Umkonfiguration
  • Kein Automatisches Load Sharing (Ausnutzung) beider Links. Macht ein Rechner auf einem Router einen langen Download sind auch alle anderen Systeme auf dem Router in Mitleidenschaft gezogen
  • Keine Absicherung bei Provider Linkausfall ! Auch hier sind alle Stationen gekappt die diesen Router benutzen.

All das würdest du mit einem preiswerten Dual WAN Port Router wie z.B. einem Draytek 2900
http://alt.draytek.de/Beispiele_html/Ethernet_WAN_LAN/Dual_WAN.htm
umgehen, hättest ein automatisches Load Sharing beider Leitungen und ein automatisches Backup bei Ausfall.
Da du und dein Chef aber vermutlich eine Würstchenbude betreibt müsst ihr die o.a. Nachteile in Kauf nehmen.
DU bist doch eigentlich technisch verantwortlich und solltest deinem Chef die technischen Vorteile erläutern oder wie funktioniert die IT bei euch. Komisches Unternehmen wo der IT Verantwortliche quasi entmündigt wird. Für was bist du denn eingestellt worden ? ...aber nundenn.
Übrigens: Ein Dual WAN Port Router kostet nicht wesentlich mehr als ein guter sigle Port Router !!
Darüber solltest du mal ernsthaft nachdenken !

Wenns das denn nun war bitte dann auch
http://www.administrator.de/faq/32
nicht vergessen !
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(5)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Router & Routing
gelöst Zwei DSL Leitungen, Zwei Fritzboxen, Zwei Dyndns Accounts - Portweiterleitung klappt nicht (4)

Frage von caravandriver zum Thema Router & Routing ...

Sonstige Systeme
gelöst Kleines CRM on Premise (4)

Frage von PharIT zum Thema Sonstige Systeme ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (15)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Erkennung und -Abwehr
Port 7547 SOAP Remote Code Execution Attack Against DSL Modems Internet Storm Center (5)

Link von Lochkartenstanzer zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (17)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...