Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Kleines Firmennetzwerk neu aufbauen

Frage Netzwerke Netzwerkmanagement

Mitglied: sani1610

sani1610 (Level 1) - Jetzt verbinden

25.08.2009, aktualisiert 13:53 Uhr, 7720 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und möchte mich über den neuafbau eines vorhandenen Netzwerkes informieren.

Die Ausgangslage ist folgende:

Ich bin ehrenamtlicher Helfer bei einem recht großen Ortsvereines des Roten Kreuzes. Das Netzwerk auf unserer Wache ist wie folgt aufgebaut:
Leider hab ich den Pokal der EDV-Administration gewonnen, da ich derjenige bin, der sich am meisten damit auskennt . (obwohl ich gelernert Krankenpfleger bin, also erwartet nicht zuviel von mir

Server mit Windows Server 2003 (auf ihm laufen div Programme zur Einsatzverarbeitung und Alarmierung, muss also Tag und Nacht online sein)
PC im Aufenthaltsraum (zum Eintragen von abgeschlossenen Rettungsdiensteinsätzen und zum surfen, spielen, musikhören etc. fürs Personal) Das Programm für die Einsatznachbearbeitung läuft auf dem Server und ist zur Zeit per Remotedesktop erreichbar.
PC im Büro, hauptsächlich für Verwaltungsarbeiten der Bereitschaftsleitung und der "Personalabteilung"
PC im Funkraum, welcher hauptsächlich als Einsatzleitplatz für Großeinsätze, Sanitätsdienste und für Verwaltungsarbeiten von Leuten die keinen Zugang zum Büro haben sollen genutzt wird.
Weiterhin sind 2 Netzwerkdrucker im Büro und im Funkraum, sowie 1 lokaler Drucker im Sozialraum.
Außerdem haben wir insgesamt 4 Notebooks die gelegentlich auch mal ans Netzwerk angehängt werden

Alle Rechner / Drucker verfügen über eine eigene Anbindung zum Switch (also keine indirketen Verbindungen über andere PC's / Server)

So... das Problem an der Sache ist, kennt ihr sicher alle: das Netztwerk wurde über Jahre irgendwie zusammengefrickelt, niemand fühlte sich so richtg verantwortlich und alles funktioniert nur so halbgeschmeidig

Zuerst mein größtes Problem:
Alle "Workstations" habe Windows XP und überall sind ein paar Daten drauf. Das würde ich gerne Mit dem Server und Active Directory beheben.
Ich meine da gäbe es die Möglichkeit alle Benutzerkonten zentral auf dem Server zu hinterlegen, so das man von allen Rechnern aus drauf zugreifen kann. Und es sollten dann alle Daten, Anwendungen und Programme nur zentral auf dem Server gespeichert werden.

Kennt jemand von euch ein verständliches Tutorial o.ä. um das zu realisieren?


Danke und Grüße
Jakob
Mitglied: Eifeladmin
25.08.2009 um 14:42 Uhr
Hi,

ist der Server ein Windows Server 2003 Standard oder Small Buiseness? Welches Windows XP? Home oder Professional?
Da du einige Anwendungen immer zur Verfügung stellen musst würde ich auf jeden Fall über Redunazen bei den Anwendungen nachdenken, eventuell kannst du die Anwendungen auch zentral auf einem Terminal Server bereit stellen.
Hast du dich mit AD schon mal auseinander gesetzt? Wenn nicht, lass besser die Finger davon ohne Vorkenntnisse wird schwer.
Wie sieht es mit Virenschutz, Mail etc aus? Du sagst auf einigen Rechner wird gespielt und Musik gehört, solche Systeme haben im Netzwerk nichts zu suchen, die stehen Stand- Alone in irgendeiner Ecke.
Wo wohnst du den?
Vielleicht findest du einen Admin mit Erfahrung der sich das Netz mit dir ansieht und ein Konzept aufstellt.
Wie sieht es mit deinem Budget aus?

Gruß
Nemo
Bitte warten ..
Mitglied: Chris85
25.08.2009 um 15:04 Uhr
Hi

Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Wenn du keine fundierten Kenntnisse hast, dann lass die Finger davon.

Es gibt 1000 Dinge die du als Leihe nicht wissen kannst.

Und noch viel schlimmer, wenn bei deiner Umstrickaktion bestehende Daten verloren gehen.

Ich setze mich auch nicht in einen Rettungswagen und versuche Leben zu retten. ich habs nämlich nicht gelernt!

Bei solchen Vorhaben sollte es einen Ansprechpartner geben, der davon wirklich Ahnung hat und weiss was er tut und nicht nur weil er "auserwählt" wurde.

Gruß

Chris
Bitte warten ..
Mitglied: Destry
25.08.2009 um 15:35 Uhr
Hi Jakob,

Du solltest nochmal darüber nachdenken ob Du die Verantwortung für so etwas wichtiges übernehmen willst.
Insbesondere für den Server für die Alarme und die Einsätze. Drastisch ausgedrückt: Stirbt jemand wenn eure IT nicht läuft?
Wie habt ihr denn bisher alles aufgebaut und betreut?

Du sprichst jetzt schon von einem Server, 3 Fest-PC's, 4 Notebooks, 2-3 Druckern, lokales Netzwerk und Netzwerktechnik , Internetanschluss, zentraler auf dem Server laufender Software, Active Directory, Benutzerkonten, Benutzergruppen, Loginskripts, Patche und Hotfixe, Virus-Scan-Programmen, Nutzern die dafür nur wenig bis kein Verständnis haben, usw..

In Deiner neuen Struktur kommt mindestens ein zweiter Server, ein Backupkonzept, ein "Ausfallkonzept" und mehr Technik dazu.

Solltest Du alles umgesetzt haben und alles läuft "voll geschmeidig", gehen die Wünsche erst richtig los. Dann könnte man doch noch das machen, und am Wochenende habe ich in der "ct" gelesen das das viel neuer ist als das, und wieso kann ich mich nicht von Zuhause einwählen, und überhaupt, der Nachbarssohn vom Neffen meiner Cousine meiner Schwester kann das auf seinem PC schon lange.

Ich will Dir nicht den Mut nehmen, aber ich habe eben nicht mal stark übertrieben. Falls das für Dich nach "Fulltime-Job" klingt. Yo, stimmt.
Ich fürchte Du wirst dort ziemlich ausgenutzt. Mal helfen und unterstützen geht in Ordnung, aber was Du vor hast, geht über das semiprofessionelle weit hinaus.

Für diese Qualität muss und soll man auch bezahlen. Du kannst Dich ja gerne als "Aufpasser" anbieten, soviel lernen wie Du möchtest und später auch kleine administrative Aufgaben an denen nicht das Wohl und Wehe des ganzen Roten Kreuzes hängt, übernehmen.

Ich rate Dir, sei vorsichtig.

Gruss,
Destry
Bitte warten ..
Mitglied: sani1610
25.08.2009 um 16:18 Uhr
Hallo zusammen,

Danke erstmal für die ganzen Antworten und die Sorgen..
Als erstes möchte ich Destry beruhigen.. Niemand Stirbt, wenn die EDV nicht läuft. Die Einsätze für den Rettungsdienst werden über eine Leitstelle per Funkmelder ausgelöst.
Das einzige was bei diesem System passieren könnte, ist das Einsatzkräfte bei Großeinsätzen mal ne halbe Stunde länger auf ihr Essen warten müssen, weil wir alles per Hand organisieren/Alarmieren müssen.

Über den Zeitaufwand bin ich mir ebenfalls vollstens bewusst und ausgenutz werde ich auch nicht. Ich möchte einfach nur mal alles vernünftig aufräumen, um nicht alle 2 Wochen wieder iregendwelche Bugs beheben zu müssen.
Ich mache das also alles aus freien Stücken.. niemand hat mir "befohlen" das so zu machen.

@ Nemo ist n Server 2003 Standart und die Clients laufen auf XP Professional

Das ganze war nur so ne idee wie man das realisieren könnte. Sollte es eine Lösung/Idee geben, wie das alles viel einfacher funktioniert bin ich gerne für alles offen

Die Netzwerke wurden bisher immer nur von Semiprofessionellen aufgesetzt, was man ja nunmal deutlich merkt. Deswegen will ich ja einmal klar Schiff machen.


*Edit* das Budget ist natürlich leider begrenzt, da solche Organisationen wie wir es sind chronisch unterfinanziert sind. Würden wir im Geld schwimmen, würde ich mir meinen Kopf darüber gar nicht zerbrechen und hätte schon längst professionelle Hilfe engagiert.

Gruß
Jakob
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
25.08.2009 um 17:15 Uhr
Moin,

dann wäre es trotzdem Sinnvoll hier mal zu sagen aus welcher Ecke du kommst. Es kann ja auch sein das hier mal nen Admin rumschwirrt der bereit ist sich das mal anzusehen und mit dir da durchzugehen - und das ganze auch Kostenlos... Ssolange das nicht zum Fulltime-Job für die Person wird sollte das ggf. ja möglich sein -> immerhin ist jeder dankbar wenn die Feuerwehr dann wirklich mal da ist falls man die braucht!

Gruß

Mike
Bitte warten ..
Mitglied: Eifeladmin
25.08.2009 um 19:21 Uhr
Hi,

alles klar.
@ maretz genau das war auch mein Gedanke bei der Sache.

Meiner Meinung nach gehört da bisschen mehr dazu als einfach das Netzwerk umstellen, da sollte schon eine fundierte Planung dahinter sein. Die könnte ja von einem erfahrenen Admin gemacht werden, in Zusammenarbeit mir dir. Es gibt da soviele Sachen wo du Anecken kannst.
Was ist wenn du das Netzwerk während der Umstellung nicht mehr ans Laufen bekommst? Dann wird auch gemeckert, mach lieber eine genau Planung, auch wenns bisschen Zeit in Anspruch nimmt. Das ist in jedem Fall sicherer, als irgendwas von heute auf morgen umzustellen.

Ich denke du merkst das wir dir helfen wollen aber das geht ziemlich schlecht über ein Forum. Bei einem solchen Projekt sollte man sich die Gegebenheit mehrmals vorort anschauen, ein erfahrer Admin weiß worauf er schauen muss und nimmt auch kleine Details, die oftmals wichtig sind, auf.
Bitte warten ..
Mitglied: sani1610
25.08.2009 um 21:27 Uhr
Hi,

naja schade, dann hab ich mir das wohl mal wieder einfacher vorgestellt als es ist.
Das Problem ist halt, dass es schon eine ziemlich Latte an Arbeit ist. Ich selber verbringe ja manchmal Stunden an den PC's.

Dann werd ich mich wohl doch mal nach nem Admin umsehen, der mir bei der Sache hilft.

Komme übrigens aus dem sonnigen Bad Honnef in der Nähe von Bonn

Aber troztdem Danke für eure Mühen und Anregungen

Grüße
Jakob
Bitte warten ..
Mitglied: KUK1508
26.08.2009 um 16:07 Uhr
Hi Jakob,

auch wenn die anderen schon recht haben, aber die gesamte Sache ist nicht wirklich soooo problematisch.

So wie ich dich verstanden habe, sieht eure IT so aus:

- Server (2003): div Programme zur Einsatzverarbeitung und Alarmierung --> k.A. was das ist, da sollte ein Fachmann ran (der zur Not das gesamte Sytem wieder aufspielen könnte)
- xx PC´s: Alle haben paar Excel / Word / PoPoint Dateien am Rechner und sonst nix besonderes --> Kindergarten, weil die Hauptanwendung über Remote auf´m Server gemacht wird
2x Netzwerkdrucker
1. lokaler Drucker

OK - fangen wir an:
Als erstes musst du abklären, ob es für die eingesetzte Software eine Server/Client Version gibt. Server verwaltet - Clients (xx PC´s) greifen drauf zu - die meiste Arbeit übernimmt die Installationsroutine des Prg. wenn es eine Server/Client Version gibt.

ActDir: Tolle Sache, aber für was? Sollen Benutzer erstellt werden (jeder MA bekommt seinen Benutzernamen und hat Zugriff auf bestimmte Dateien)? AD ist keine große Sache, wenn man es nicht bis zum Exzess führt - du installierst den Server neu und ein Assistent konfiguriert dir das AD. Dann kannste Benutzer oder Benutzergruppen anlegen (Benutzer = einfacher Mitarbeiter / Benutzergruppe = Mitarbeiter in einem Bereich, z.B. Verwaltung). Fr. Schmid und Fr. Meier arbeiten in der Verwaltung und sollen Zugriff auf den Serverordner VERWALTUNG haben - also schiebst du Fr. Schmid + Fr. Meier in die Gruppe Verwaltung. Dem Ordner Verwaltung erteilst du die Rechte für die Gruppe Verwaltung - somit musst nicht jeden MA einzeln die Berechtigungen geben. Das gleiche bei einzelnen Dateien, Drucker, .......

Ohne ActiveDirectoy kannst du es auch steuern, dann kommen die Benutzernamen am PC zu tragen - die autorisierung für ein bestimmtes Laufwerk wird mit Ben.namen + Passwort vom XP gemacht (vielleicht reicht euch das). Somit musst du nix großes am Server machen <-- man komt aber sehr schnell an die Grenzen.

Am besten wäre es, wenn du alles platt machst und neu aufsetzt - Server 2003 mit AD, einen Datenpool mit freigegebenen Ordnern. Fertig.
Machbar, wenn Zeit und Lust vorhanden UND wenn du es mal vorher auf ´ner "alten" Kiste ausprobieren kannst UND du ´nen EDV-Heini im Hintergrund hast, der dir auf die schnelle helfen kann.

Komm leider aud Nürnberg - spontanes vorbeikommen ist da leider nicht.


Mit freundlichen Grüßen
Kai
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Exchange Server
Firmennetzwerk aufbauen - was brauche ich? (27)

Frage von beaubois zum Thema Exchange Server ...

Sonstige Systeme
gelöst Kleines CRM on Premise (4)

Frage von PharIT zum Thema Sonstige Systeme ...

Netzwerkgrundlagen
VPN aufbauen (4)

Frage von bernd00 zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Server-Hardware
gelöst Domäne neu einrichten (5)

Frage von DerNeueITler zum Thema Server-Hardware ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...