Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

KMU Neuanfang

Frage Netzwerke Netzwerkgrundlagen

Mitglied: tototob

tototob (Level 1) - Jetzt verbinden

27.01.2015 um 20:31 Uhr, 1316 Aufrufe, 10 Kommentare, 3 Danke

Hallöle,

bei einem Kunden steht der wirkliche Neuanfang der IT bald auf dem Schirm.

Die Umstellung bezieht sich auch auf den Neugewinn von zentralen Datenbank & Applicationsserver für diverse Kollorborationssysteme uvm.
Die Server Ausstattung ist folgende:

Dell PowerEdge R715 inklusive

2x AMD Opteron 6344, 12C, 2.6GHz, 12M L2/16M L3 Cache, Turbo CORE,
115W TDP, DDR3-1600MHz
64GB Memory for 2 CPUs, DDR3, 1600MHz (8x8GB Single Ranked LV
RDIMMs running at SV)
Power Supply, Redundant (2 PSU), 750W
C1 - No RAID for PERC H200, 1-6 HDDs
PERC H200 Integrated RAID Controller
4x 300GB, SAS 6Gbps, 2.5-in, 15K RPM Hard Drive (Hot-Plug)
2x AMD Opteron 6344, 12C, 2.6GHz, 12M L2/16M L3 Cache, Turbo CORE,
115W TDP, DDR3-1600MHz
Two Dual Port Embedded Broadcom NetXtreme II 5709 Gigabit Ethernet

dazu Storage von QNAP TS-469 NAS Server

2x Gigabit RJ45, 2,13GHz, 4-Bay, SATA III, 1GB DDR2 RAM,
2x USB 3.0, 2x eSATA, RAID 0/1/5/6/10, 4x Western Digital WD30EFRX Red 3TB interne Festplatte für NAS-Storage.

als OS Server kommt WindowsServer2012 mit 30 Cals.

Das KMU hat nen dollen KabelDeutschland FritzBox Router mit ein paar Switches an denen ca. 30 Clients sitzen, alles unterschiedliche OS, unterschiedliche Rechner usw.

Mein Vorgehen wäre folglich, erstmals das Netzwerk mit AD und einheitlichem 8.1 pro und einheitlichen Rechner von Dell/etc Business Endgeräten auszustatten.

Der Server steht mit dem Storage in nem Rack, das wird von dem Systemhaus gemacht mit Stromverlegegung (Redundant).

Meine Aufgaben wären demnach das Netzwerk falls nötig ordentlich zu planen (um jemaden zu beauftragen), momentan ist ne Art Linientopologie durch zwei Stockwerke gezogen worden.
Meine Idee wäre hier mit nem CicsoSwitch jedes Stockwerk separat anzugehen und je Stockwerk nen Switch je Zimmer ne RJ45 Buchs reinzuhauen oder macht das technisch keinen Unterschied mehr?

Welche Probleme könnten auftauchen? Für Tipps bin ich dankbar. Achso ja die TK müsste auch mal gemacht werden.

Grüssle

Mitglied: Kuemmel
27.01.2015 um 21:41 Uhr
Moin,

bezüglich der Fritte.. soll die denn weiter als Router dienen? Oder willst du sie nur als reines Modem verwenden (würde ich bevorzugen).
An deiner Stelle würde ich hinter die Fritte eine Firewall/UTM-Lösung hängen.

pfSense-Lösung (würde ich nehmen):
http://www.administrator.de/wissen/preiswerte-vpn-f%C3%A4hige-firewall- ...

Alternativ würde auch SOPHOS, FORTINET o.ä. in Frage kommen je nach Budget. Bei pfSense hättest du halt nur die Hardwarekosten musst dich aber dafür in die Materie fuchsen.

Kabelverlegungen würde ich an einen professionellen Dienstleister übergeben.

Wenn mir noch was einfällt melde ich mich nochmal

Gruß
Kümmel
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
LÖSUNG 28.01.2015 um 06:26 Uhr
Guten Morgen

Hallöle,

bei einem Kunden steht der wirkliche Neuanfang der IT bald auf dem Schirm.

Fein
Die Umstellung bezieht sich auch auf den Neugewinn von zentralen Datenbank & Applicationsserver für diverse
Kollorborationssysteme uvm.
Die Server Ausstattung ist folgende:

Dell PowerEdge R715 inklusive

2x AMD Opteron 6344, 12C, 2.6GHz, 12M L2/16M L3 Cache, Turbo CORE,
115W TDP, DDR3-1600MHz
64GB Memory for 2 CPUs, DDR3, 1600MHz (8x8GB Single Ranked LV
RDIMMs running at SV)
Power Supply, Redundant (2 PSU), 750W
C1 - No RAID for PERC H200, 1-6 HDDs
PERC H200 Integrated RAID Controller
4x 300GB, SAS 6Gbps, 2.5-in, 15K RPM Hard Drive (Hot-Plug)
2x AMD Opteron 6344, 12C, 2.6GHz, 12M L2/16M L3 Cache, Turbo CORE,
115W TDP, DDR3-1600MHz
Two Dual Port Embedded Broadcom NetXtreme II 5709 Gigabit Ethernet

*schüttel* egal geschmaks bzw. Leistungsfrage....
wirst du vmware nutzen ?
Nimm besser nen Intel System.... wenn VMware achte auf Hardware Zertifizierung!!!!!!!

dazu Storage von QNAP TS-469 NAS Server

2x Gigabit RJ45, 2,13GHz, 4-Bay, SATA III, 1GB DDR2 RAM,
2x USB 3.0, 2x eSATA, RAID 0/1/5/6/10, 4x Western Digital WD30EFRX Red 3TB interne Festplatte für NAS-Storage.
Gutes Backup Gerät... benutze ich auch bei diversen Kunden...
ich würde die Rack version nehmen: QNAP TS-469 Pro Turbo NAS - NAS - 0GB - TS-469U-SP-EU
ich rate die 4TB Red zu nehmen... die 3TB sind ausfall lastig - ( von ca. 300 sind schon über 70 in der RMA bei uns) die 4TB schnurren sauber durch


als OS Server kommt WindowsServer2012 mit 30 Cals.

das ist ok... mit was für Cals ?
wirst du nen TS server machen ?
Exchange ?
SQL?
denke bitte daran mehr als 1 server Lizenz zu kaufen!!!! nicht lachen... ich hatte schon Kunden die ihr Server Gedöns
in der Wolke gekauft haben- und ich sollte 5 server mit einer Lizenz Installieren usw....
Da gehste besser wieder....

Das KMU hat nen dollen KabelDeutschland FritzBox Router mit ein paar Switches an denen ca. 30 Clients sitzen, alles
unterschiedliche OS, unterschiedliche Rechner usw.
Nun die FritzBox würde ich als Modem Nutzen, als Route/VPN /Firewall würde ich die Netgear SRX 5308 Nehmen..
die kann was- auch im durchsatz...


Mein Vorgehen wäre folglich, erstmals das Netzwerk mit AD und einheitlichem 8.1 pro und einheitlichen Rechner von Dell/etc
Business Endgeräten auszustatten.
soweit ok aber... Dell und Business... ok ok --- ich mag kein Dell usw...


Der Server steht mit dem Storage in nem Rack, das wird von dem Systemhaus gemacht mit Stromverlegegung (Redundant).

Aha... warum machst du das nicht ?

Meine Aufgaben wären demnach das Netzwerk falls nötig ordentlich zu planen (um jemaden zu beauftragen), momentan ist ne
Art Linientopologie durch zwei Stockwerke gezogen worden.
Meine Idee wäre hier mit nem CicsoSwitch jedes Stockwerk separat anzugehen und je Stockwerk nen Switch je Zimmer ne RJ45
Buchs reinzuhauen oder macht das technisch keinen Unterschied mehr?
über wieviel Etagen Reden wir ?
was sagt das Systemhaus dazu ?
ich würde die Etagen am besten gleich mit Lichtwellenleiter bestücken lassen... + Cat 6/7 und Telco Kabel
In jedes Zimmer gehören min. 2 doppeldosen... je nach Mitarbeiter, Drucker, Tel....
dammit verhinderst du das kleine 5-8 port switche unter den schreibtichen liegen etc...
lass die Verkabelung von einem Elektriker machen... ist meistens günstiger als ein Systemhaus...
wir machen das auch nicht mehr so gerne... bei bedarf kann ich dir gerne adressen geben, auch für Telco..
und... man kann nie genug RJ45 Dosen haben.....

Welche Probleme könnten auftauchen? Für Tipps bin ich dankbar. Achso ja die TK müsste auch mal gemacht werden.

welche rolle wirst du bei dem Kunden haben ????

Lg
V
Bitte warten ..
Mitglied: Kuemmel
28.01.2015 um 08:15 Uhr
Moin,

*schüttel* egal geschmaks bzw. Leistungsfrage....
wirst du vmware nutzen ?
Nimm besser nen Intel System.... wenn VMware achte auf Hardware Zertifizierung!!!!!!!

Sehe ich genau so. Das System ist nicht mehr auf dem neusten Stand und sollte gegen einen neuen Rack getauscht werden. Intel ist zu bevorzugen. Empfehlungen: Dell oder HP

soweit ok aber... Dell und Business... ok ok --- ich mag kein Dell usw...

Warum denn kein Dell? Kann ich nur empfehlen schon alleine wegen des Supports. Die Jungs leisten top Arbeit und sind gut zu erreichen. Außerdem haben die meisten Techniker auch Ahnung davon was man ihnen erzählt. Was heutzutage eher selten ist.

Gruß
Kümmel
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
28.01.2015 um 08:22 Uhr
Zitat von Kuemmel:
Warum denn kein Dell? Kann ich nur empfehlen schon alleine wegen des Supports. Die Jungs leisten top Arbeit und sind gut zu
erreichen. Außerdem haben die meisten Techniker auch Ahnung davon was man ihnen erzählt. Was heutzutage eher selten
ist.

Und ich kann dir leider genau das Gegenteil erzählen / berichten ...
... Aber das ist die ewige Glaubensfrage - wie beim AntiVirus ...

Gruß
kontext
Bitte warten ..
Mitglied: Kuemmel
28.01.2015 um 08:25 Uhr
Zitat von kontext:
... Aber das ist die ewige Glaubensfrage - wie beim AntiVirus ...

Das ist wohl wahr. Da wird man sich wohl nie einig.
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
28.01.2015 um 08:50 Uhr
Wozu braucht man Dell ? unsere Kunden und Ich jedenfalls nicht...
im Fall eines Falles kommt der Dell Techniker und tauscht das entsprechend Teil - und nix weiter... ein Restore oder ähnliches muss der Kunde selber machen -
bzw. gegen Aufpreis oder von uns machen lassen... Dann Können wir das auch gleich selber machen! Und wir kommen auch - je nach Vertrag Innerhalb von 3 Stunden. Für einen kleinen "Kistenschieber* oder Einzelkämpfer mag das ja sinvoll sein - auch was die Lagerhaltung angeht....
Wir Bauen noch selber- und wir wissen genau was wir verbauen - und haben zu 99% immer alles in grosser Stückzahl auf Lager...
Im Server Bereich machen wir auch alles selber, Da wir selber ein kleines Rechenzentrum Betreiben- und fast nur Großkunden betreuen mit den entsprechenden
Verträgen - haben wir auch gut Ausgebildete Techniker. Als Systemhaus braucht man Dell, Wortmann und Co. nicht.
Wenn ich sehe was sich ab und an bei uns Bewirbt - mit tollen Zertifikaten - aber kein Plan von Hardware und Co.. noch nicht mal ne Ahnung hat wie und warum ein Server rein Technsich Funktioniert - wird mir übel... sowas kann ich doch nicht auf Kunden los lassen...
Ich bzw. wir fahren seit über 20 jahren so... und das Problemlos!

jeder mag und darf das natürlich anders sehen
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
28.01.2015, aktualisiert um 09:12 Uhr
Zitat von Vision2015:

Wozu braucht man Dell ? unsere Kunden und Ich jedenfalls nicht...
im Fall eines Falles kommt der Dell Techniker und tauscht das entsprechend Teil - und nix weiter... ein Restore oder
ähnliches muss der Kunde selber machen -
bzw. gegen Aufpreis oder von uns machen lassen... Dann Können wir das auch gleich selber machen! Und wir kommen auch - je
nach Vertrag Innerhalb von 3 Stunden. Für einen kleinen "Kistenschieber* oder Einzelkämpfer mag das ja sinvoll sein
- auch was die Lagerhaltung angeht....
Wir Bauen noch selber- und wir wissen genau was wir verbauen - und haben zu 99% immer alles in grosser Stückzahl auf
Lager...
Im Server Bereich machen wir auch alles selber, Da wir selber ein kleines Rechenzentrum Betreiben- und fast nur Großkunden
betreuen mit den entsprechenden
Verträgen - haben wir auch gut Ausgebildete Techniker. Als Systemhaus braucht man Dell, Wortmann und Co. nicht.
Wenn ich sehe was sich ab und an bei uns Bewirbt - mit tollen Zertifikaten - aber kein Plan von Hardware und Co.. noch nicht mal
ne Ahnung hat wie und warum ein Server rein Technsich Funktioniert - wird mir übel... sowas kann ich doch nicht auf Kunden
los lassen...
Ich bzw. wir fahren seit über 20 jahren so... und das Problemlos!

jeder mag und darf das natürlich anders sehen

Hallo Vision2015,

was für Ausfallzahlen habt ihr denn? Ich finde es bspw praktisch, wenn wir zu unseren Kunden in Norddeutschland (Sitz bei Ulm) wegen eines Hardwaredefekts nicht direkt fahren müssen (je nach Witterung ein halber bis ganzen Arbeitstag Anfahrt), sondern DELL anrufen kann um den Austausch voranzutreiben. Kommt den Kunden außerdem günstiger, da die Anfahrt wohl in den meisten Verträgen dennoch wieder abgerechnet werden wird/muss. (Die Hardwarebindung an die eigene Werkstatt Ist natürlich auch ein Mittel zur Kundenbindung, logisch)

Außerdem, wenn bei jedem Hardwareausfall ein komplettes Restore fällig wird ist bei der Konzeption einiges schief gelaufen.

Schöne Grüße

PS: Das muss nicht heißen, dass man von HW & Co keine Ahnung hat - aber mal ehrlich, wenn man sich manche Systeme anschaut lohnt sich die manuelle/eigene Reparatur nicht mehr.

Würde mich dennoch mal interessieren, welche "Marke" eure Server dann sind, kannst mich gerne mal per PN kontaktieren.
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
28.01.2015 um 10:07 Uhr
Hallo Vision2015,

was für Ausfallzahlen habt ihr denn? Ich finde es bspw praktisch, wenn wir zu unseren Kunden in Norddeutschland (Sitz bei
Ulm) wegen eines Hardwaredefekts nicht direkt fahren müssen (je nach Witterung ein halber bis ganzen Arbeitstag Anfahrt),
sondern DELL anrufen kann um den Austausch voranzutreiben. Kommt den Kunden außerdem günstiger, da die Anfahrt wohl in
den meisten Verträgen dennoch wieder abgerechnet werden wird/muss. (Die Hardwarebindung an die eigene Werkstatt Ist
natürlich auch ein Mittel zur Kundenbindung, logisch)

Tja was für Ausfallzahlen haben wir *grübel*
wenn ich mal für 2014 schaue...
Desktop Bereich: ca. 61 HDD´s PC alter im 5 Jahres breich
29 HDD´s PC alter im 3 Jarhres bereich
9 HDD´s PC alter 1 Jahr
div. SSD´s
Thin Client´s 3 stück....
ist also nicht so wild....
Im Server Bereich ca. über 120 HDD´s wobei die HP Platten den grösten anteil haben...
HP Server haben viele unserer Kunden im Bestand....
und das bei über 300 Kunden... also alles halb so wild...

der Rest ist kleinmist... mit dem üblichen verdächtigen...
Unglaublich was die Kunden mit so einem PC alles anstellen... irgendwann mache ich mal ne fotocollage...
  • Kunde: ich habe ihnen schon mal die Festplatte ausgebaut und aufgeschraubt mit sie schnell an die Daten Kommen* und das ist kein Witz!!!
Festplatten für Server können Versand werden- oder ein Service Mitarbeiter hat sowas eh immer im Auto.
in der Regel sind bei Vertrags Kunden mindestens einmal in der Woche Mitarbeiter Vor Ort - und wir haben fast nur noch Vertrags Kunden!!!!
und ja, wir Arbeiten in Ganz Deutschland
Natürlich Binden wir unsere Kunden - wer möchte das nicht... was die Anfahrt betrifft... da wir mehrere Standorte haben - ist das auch halb so wild....


Außerdem, wenn bei jedem Hardwareausfall ein komplettes Restore fällig wird ist bei der Konzeption einiges schief
gelaufen.
aha.... Wenn der PC Schrott ist - oder die HDD machst du nur noch nen Restore, was sonst ?

Schöne Grüße
an dich auch

PS: Das muss nicht heißen, dass man von HW & Co keine Ahnung hat - aber mal ehrlich, wenn man sich manche Systeme
anschaut lohnt sich die manuelle/eigene Reparatur nicht mehr.
Stimmt... dann kommt eben ein Neues Eisen in´s Rack... aber hin und wieder muss leider auch mal eine Reparatur gemacht werden (Software Probleme etc..)

Würde mich dennoch mal interessieren, welche "Marke" eure Server dann sind, kannst mich gerne mal per PN
kontaktieren.
Also das ist kein Geheimnis:
Marke... ich sag mal Intel Eigenbau
bei Intel Blade Center... klar Intel ( ok, die bauen wir nicht selber )

sonst. INTEL

Intel Server Boards
Intel Server Chassis
Chenbro Chassis
Server SSD+s Intel oder LSI
SAS HDD´s 15K 10K
LSI SAS Controller
da wir viel mit VMware machen - muss man ab und an auch in die HW Listen schauen...
Wir bieten den Kunden 3 jahre bzw. 5 Jahre Garantie und Support....
reicht dir das ?

LG
V
Bitte warten ..
Mitglied: Vision2015
28.01.2015 um 20:55 Uhr
öh hallo tototob,

konnten wir dir den weiterhelfen ?

Lg
V
Bitte warten ..
Mitglied: tototob
29.01.2015 um 14:04 Uhr
Ich denke ja, ich werde mich da nochmals intensiv beschäftigen. Ich habe jetzt einen groben Überblick gewonnen. Vielen Dank.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Switche und Hubs
Switch Empfehlung für KMU (9)

Frage von katzepuh zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Welche Neuerungen hat Windows Server 2016 für KMU? (1)

Frage von Deepsys zum Thema Windows Server ...

Netzwerkgrundlagen
Netzwerkspeicher für KMU (14)

Frage von IT-Intelligent zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Hyper-V
gelöst Planung Server Hyper-V für KMU (5)

Frage von Hampek zum Thema Hyper-V ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (9)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...