Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Kommando um verschlüsselte Partitionen anzulegen und in ext3 formatieren

Frage Linux

Mitglied: Alphavil

Alphavil (Level 2) - Jetzt verbinden

25.09.2008, aktualisiert 30.09.2008, 4628 Aufrufe, 8 Kommentare

Moin Moin,

Einige von euch kennen sicher das Tool Truecrypt, was auch eine wirklich feine Sache ist. Doch leider bietet mir die GUI nicht die Möglichkeit

in einem Linux-Dateisystem zu formatieren.


Ich suche quasi eine Möglichkeit über die Kommandozeile eine verschlüsselte Partition anzulegen und diese dann mit ext3 zu formatieren.



Danke schon mal im Vorraus



Gruß André
Mitglied: datasearch
25.09.2008 um 22:57 Uhr
Hallo Andre,

du kannst deinen Container einfach ohne Dateisystem erstellen und anschließend unter Linux formatieren. Also, Dateisysten "none", alle weiteren Einstellungen (Hast, Algo usw.) konfigurieren, den Container entschlüsseln und Formatieren.

Wie das funktioniert, findest du hier:
http://wiki.ubuntuusers.de/TrueCrypt/TC-Laufwerk_formatieren

Ist zwar für Ubuntu, passt aber überall.
Bitte warten ..
Mitglied: Alphavil
26.09.2008 um 09:02 Uhr
Hi,

danke für die Antwort

Werde das gleich mal testen


Gruß André
Bitte warten ..
Mitglied: Alphavil
26.09.2008 um 13:40 Uhr
So habs nun hinbekommen mit TrueCrypt zu verschlüsseln und anschließend in ext2 formatiert. Funktioniert wunderbar mit einem USB-Stick. Allerdings gibt es ein Problem mit Windows (wie so oft). Zuerst habe ich auf einem XP den Driver von Ext2 IFS installiert, danach TrueCrypt.

Nach öffnen der GUI will ich den Stick mounten, was nun passiert ist höchst seltsam (passiert übrigens nur auf Win-Rechner, habs mit 2 verschiedenen Rechnern getestet) . Nach Eingabe des Passwortes für die Entschlüsselung wird der Bildschirm schwarz und der Rechner startet einfach neu

Unter Linux funktioniert das Einhängen des Sticks (truecrypt /dev/sdx) einwandfrei.


Hat jemand eine Idee? Das Problem ist, der Datenträger sollte von Linux und Win lesbar sein


Gruß André
Bitte warten ..
Mitglied: datasearch
29.09.2008 um 12:56 Uhr
Kannst du mal im Eventlog nach Ereignissen suchen, die vor dem Neustart aufgetreten sind? Um den Bluescreen (falls vorhanden) zu sehen, deaktiviere auch mal die Option "Automatisch neustart durchführen" unter Systemeigenschaften -> Erweitert -> Starten und Wiederherstellen.

Falls kein BlueScreen erscheint, deinstalliere einmal den IFS um das Problem einzugrenzen. Besteht es immernoch, liegt es am TC. Eigentlich ist die konstellation TC, EXT2-IFS nicht sooo besonders, aber man weiß ja nie was Windows so alles anstellt.

Alternativ kannst du aber auch FAT32 im TC Container verwenden. EXT2 bietet zwar einige Vorteile, so weltbewegend ist es aber auch nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: Alphavil
29.09.2008 um 13:37 Uhr
FAT32 kommt nicht in Frage, da wir Dateien haben die sehr groß sind (teils über 6 GB). Ich werde das Ganze noch mal testen und wie du gemeint hast, EXT2-IFS mal deinstallieren.

Wenns dann immer noch nicht geht, soll der Kunde einfach auf ein ordentliches BS (Linux) umsteigen und alle Probleme wären gelöst

Greetz André
Bitte warten ..
Mitglied: Alphavil
30.09.2008 um 08:56 Uhr
Kannst du mal im Eventlog nach Ereignissen >suchen, die vor dem
Neustart aufgetreten sind?

Fehler sehe ich da keine, nur Informationen (Service Controll Manager)

Um den Bluescreen
(falls vorhanden) zu sehen

Sehe ich nun und er sagt mir folgendes:
Es wurde ein Problem festgestellt. Windows wurde heruntergefahren damit der Computer nicht beschädigt wird ... bla bla bla

.
.
Technische Information:

* STOP: 0x0000008E (0xC0000005, 0xF87B6B1F, 0xF6DA5DB0,0x00000000)

* ifsmount.sys - Address F87B6B1F base at F87AD000, DateStamp 4776968a

Greetz André
Bitte warten ..
Mitglied: datasearch
30.09.2008 um 10:47 Uhr
OK, das ist definitiv ein Problem im IFS. Kannst du das Problem und die Fehlermeldung STOP-Code und Speicheradressen des Treibers in Englisch an info [at] fs-driver [dot] org senden? Einer der Entwickler sollte die dabei weiterhelfen können. Ich kann dir da leider nicht mehr weiterhelfen.

Wichtige Infos in der Mail:
Versionen der Treiber-DLL´s
Version des IFS-Packages
Windows-Version
TC-Version

Ich denke mal, du wirst sehr schnell eine Antwort bekommen.
Bitte warten ..
Mitglied: Alphavil
30.09.2008 um 10:53 Uhr
Hi,

Ich habe in der Zwischenzeit ein anderes Tool ( ext2fsd ) gefunden. Mit diesem Tool kann ich auch auf ext2 zugreifen, nur mit einem Unterschied: Der Rechner stürzt nicht ab
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
SMIME verschlüsselte Mails auf Terminal Server (5)

Frage von Mun-dee zum Thema Windows Netzwerk ...

Python
Python - ausgabe formatieren

Frage von BadFsaadKl zum Thema Python ...

Festplatten, SSD, Raid
gelöst Frage wegen Partitionen ändern (5)

Frage von DeathNote zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Heiß diskutierte Inhalte
DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (13)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...