Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Kommandozeile für diese Anleitung

Frage Linux Linux Netzwerk

Mitglied: expirion

expirion (Level 1) - Jetzt verbinden

27.01.2010 um 20:37 Uhr, 8136 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo!
Es geht darum nach folgender Anleitung mittels ssh einem QNAP-NAS-Server so einzustellen, dass die Verbindung von Neztlaufwerken unter Windows 98 klappt. Die Anleitung kommt von der Herstellerhomepage. Ich bin bereits mittels PuTTY mit dem Gerät verbunden.
Leider habe ich noch nie mit Linux Kommandozeilen gearbeitet und bin daher auf eure Hilfe Angewiesen da ich die Beschreibung in Punkt 1 absolut nicht verstehe.

How to allow Windows 98 to connect to QNAP NAS?

Answer:

1. Connect the NAS by ssh (port 22, enabled by default) or telnet (port 13131, disabled by default) and add the following to Global section of smb.conf under /mnt/HDA_ROOT/.config by vi command.

lanman auth = yes
client lanman auth = yes

2. Run the following command to restart samba.

/etc/init.d/smb.sh restart

3. Enter the web administration page and select [User Management] -> [Users] -> select the users that will use Windows 98 to connect the NAS and click [Change Password].

4. Input the password for the Windows 98 users and click OK.

5. Login to Windows 98 with the same username/password on the NAS.

6. You can connect to the NAS through Windows 98 now.

NOTE: YOU MUST PERFORM STEP 3 AND STEP 4 TO RECONFIGURE THE PASSWORD EVEN IF YOU DONOT WANT TO CHANGE THE PASSWORD.


Danke für eure Hilfe, ich verspreche auch, dass ich mich in Zukunft mit Linux Kommandozeilen etwas beschäftigen werde!
Mitglied: nic7575
27.01.2010 um 20:59 Uhr
Lade Dir WinSCP runter und mache Punkt eins damit. Dir den Umgang mit VI zu erklären dürfte den Rahmen sprengen.

Wenn Du dich mit WinSCP eingeloggt hast kannst Du dich auf das Filesystem vom NAS einloggen und zu der angegebenen Datei browsen.

Datei editieren, speichern und danach am Besten einmal den Stecker ziehen vom NAS und neu starten lassen (-;
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
27.01.2010 um 21:13 Uhr
Mmmmh, das macht dir jeder Grundschüler in 5 Minuten.... Das ist genau wie damals bei MS-DOS aber da ist wohl auch nicht so viel hängen geblieben bei dir, oder ?? OK, fangen wir mal an:
  • Zugang mit Putty SSH Port 22 und einloggen
  • Jetzt wechselst du in das Verzeichnis /mnt/HDA_ROOT/.config mit dem Kommando cd /mnt/HDA_ROOT/.config (Man achte auf den . bei .config ! Verzeichniss mit . vorne sind unsichtbar !)
  • Hier startest du nun den Editor vi um die Datei smb.conf zu bearbeiten und die beiden Zeilen einzufügen ! Wie man den vi bedient steht hier oder hier.
  • Also... die smb.conf dann mit vi smb.conf editieren (ist eine simple ASCII Text Datei) und mit den 2 Zeilen die oben angegeben sind zusätzlich im Global Bereich ergänzen... fertig
  • Geänderte smb.conf abspeichern. Mit cat smb.conf kannst du nochmal prüfen ob deine beiden Zeilen wirklich richtig drin sind !
  • Nun wechselst du ins Verzeichnis um den Samba Dienst (Samba ist die Windows Server Emulation unter Unix) neu zu starten. Dafür wieder wie oben gehabt cd /etc/init.d/ eingeben (cd steht übrigens für change directory).
  • Hier gibst du jetzt einfach ein: ./smb.sh restart Das startet den Samba Daemon neu wie du dann auch an den Konsolmeldungen sehen kannst !
  • Die Schritte 3 bis 6 solltest du dann auch als Klicki Bunti Winblows Knecht von allein hinbekommen, oder ??

So, und gleich noch auf www.knoppix.de die Linux Live CD runtergeladen, gebrannt, gebootet und zur Strafe 100 mal ls -la eingeben !
Bitte warten ..
Mitglied: nic7575
27.01.2010 um 21:27 Uhr
So, und gleich noch auf www.knoppix.de die Linux Live CD runtergeladen, gebrannt, gebootet und zur Strafe 100 mal ls -la
eingeben !




LOL
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
28.01.2010 um 12:15 Uhr
@expirion
Wenns das jetzt war bitte dann auch
http://www.administrator.de/index.php?faq=32
nicht vergessen !!
Bitte warten ..
Mitglied: expirion
28.01.2010 um 13:49 Uhr
Das war die Lösung für mich als Beginner.
Bitte warten ..
Mitglied: expirion
28.01.2010 um 13:50 Uhr
Wie man ein Thema als gelöst markiert weis ich, aber danke "Herr Hochschulprofessor"!

Mit Jahrgang 84 und keiner EDV Ausbildung kennt man eben nicht jeden DOS Befehl - gerade mal dir, exe und cd....

Danke trozdem für die Hilfe, zur Lösung bin ich damit gekommen:

Zitat von nic7575:
Lade Dir WinSCP runter und mache Punkt eins damit. Dir den Umgang mit VI zu erklären dürfte den Rahmen sprengen.

Wenn Du dich mit WinSCP eingeloggt hast kannst Du dich auf das Filesystem vom NAS einloggen und zu der angegebenen Datei browsen.

Datei editieren, speichern und danach am Besten einmal den Stecker ziehen vom NAS und neu starten lassen (-;

denn das war für mich der einfachere Ansatz wenngleich der Vorschlag von dir aqui auch sicher gut geklappt hätte.

Danke euch allen!
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
31.01.2010 um 16:21 Uhr
Bei dem Vorschlag hättest du dann gleich noch was gelernt, denn auch mit Jahrgang 84 ist es doch ein Klacks wenigstens die allergrundlegensten Unix Befele zu kennen...übrigens sind die sehr ähnlich den Windows Kommandozeilenbefehlen die es auch bei Win 7 natürlich noch gibt und dafür bist du als 84er ja schon ein Methusalem !
So wirst du im Handumdrehen auch zum Hochschulprofessor ! Min WinSCP als Krücke eher nicht, da bleibt man Windows Klicki Bunti Knecht in der Grundschule...sorry !!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

Windows Tools
gelöst Aussendienst Datensynchronisierung (12)

Frage von lighningcrow zum Thema Windows Tools ...

Windows Server
RODC über VPN - Verbindung weg (10)

Frage von stefan2k1 zum Thema Windows Server ...