Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

komplexeres Backup-Problem mit TrueCrypt Volumes

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: highlife

highlife (Level 1) - Jetzt verbinden

08.03.2009, aktualisiert 12:55 Uhr, 6672 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo,

da ich ein doch etwas komplexeres Backup Problem habe, wollte ich mal einige Experten um Rat fragen.

Ich habe eine externe 1TB USB Platte mit 3x300 GB TrueCrypt Volumes. Auf einer zweiten 1TB Platte möchte ich gerne automatische Sicherungen (1x pro Tag oder 1x pro Woche) dieser 300GB großen Dateien erstellen, von mir aus auch eine Ebene drunter, also von der gesamten Partition.

Hierbei ergeben sich jetzt einige Probleme:

- Kopieren über copy/robocopy scheitert, sobald die Volumes durch TrueCrypt gemounted sind - klar, die Verschlüsselung läuft permanent und ändert die Dateien.
- Ich könnte damit leben, einige Zeit auf das Mounten zu verzichten, aber eine nicht-inkrementelle 1:1 Sicherung dauert EWIG wegen der Dateigrößen.
- Also dachte ich mir, ein inkrementelles Backup würde helfen (Acronis). Dies dauert aber ebenfalls ewig: ich vermute, durch die TrueCrypt Verschlüsselung ergeben sich nicht sequentielle, komplexe Änderungen an den Volumes, deren Erkennung Aufwand erfordert.

Theoretisch würde es mir reichen, an Stelle eines realen Backups eine Raid 1 Software Lösung zu haben. Problem hierbei: Die Daten auf der einen Platte existieren schon, ein neues Raid (Windows Datenträgerverwaltung) kann ich jedoch nur erstellen, wenn beide Platten leer sind und keine Partitionen besitzen. Entsprechend viel Puffer zur Zwischensicherung habe ich nicht, die Daten müssen auf einer der Platten bleiben.

Was würdet Ihr mir als Lösung empfehlen (Windows XP Pro SP3)?

Danke und Gruß,
-highlife-
Mitglied: maretz
08.03.2009 um 13:12 Uhr
Ich würde definitiv ein full-backup von der platte empfehlen (z.B. manuell beim runterfahren anstossen - d.h. truecrpyt unmounted das lw, dein backup fährt an und danach fährt der rechner runter).

Ein inkrementelles Backup bei nem Container macht wenig sinn - da ja eh immer die gesamte Datei geändert wird und du auch immer die gesamte Datei als ganzes wiederherstellen musst... (es sei denn du sicherst den Inhalt deiner Volumes - aber von nem verschlüsselten Container die entschlüsselten Daten so auf eine Backup-Platte zu schreiben macht nicht viel sinn)

Ganz wichtig - ich würde weiterhin die Truecrpyt-Header (wenn diese bei containern existieren) ebenfalls sichern und gut wegpacken... sonst kann es sein das dir das Backup nicht viel hilft weil du irgendwann den header zerschossen hast ;)
Bitte warten ..
Mitglied: highlife
08.03.2009 um 13:26 Uhr
Das Problem ist eben, dass ein volles Backup ewig dauert.

Eine - wenn auch aufwendige - Alternative ist mir noch eingefallen: sobald die Volumes gemountet sind, werden automatisch die Volumes auf der Backup Platte ebenfalls (in ein Verzeichnis) gemountet, dann werden per robocopy /MIR die Daten im Hintergrund gespiegelt.

Was genau meinst du mit TrueCrypt Headern? Die Volumes sind bei mir einzelne 300GB Dateien.

Gruß
-highlife-
Bitte warten ..
Mitglied: H41mSh1C0R
08.03.2009 um 15:43 Uhr
Du hast geschrieben das es sich um eine USB Platte handelt.

Selbst bei dem theoretischen max von 60MB/s wäre das immerhin 4,7h oder liege ich da falsch?

Wenn man soviel Daten regelmäßig zu sichern gedenkt, würde ich immer zu einer schnelleren Schnittstelle Raten.

Unverschlüsselt wäre ein Inkrementeller Backup via USB machbar, aber wie maretz schon schrieb, als container ist das ein unterfangen was kein spaß macht. xD

eine Lösung wäre z.B. ein externes ESATA Gehäuse und da die Festplatte rein und dann sollte das nen stückchen schneller gehen als via USB. =)
Bitte warten ..
Mitglied: highlife
08.03.2009 um 16:35 Uhr
Ja, genau, per USB ist die ganze Sache mühsam. Wenn es nicht anders geht, werde ich die Hardware noch umrüsten müssen..

Allerdings war meine ursprüngliche Idee, nur die realen Änderungen zu erfassen und abzuspeichern. Inkrementelle Backups mit TrueCrypt Volumes jedoch sind keine gute Idee..

Ich werde es aber nochmal mit einem Abgleich auf der Ebene der gemounteten Volumes probieren, momentan halte ich das für die erfolgversprechenste Lösung.
Bitte warten ..
Mitglied: H41mSh1C0R
08.03.2009 um 16:41 Uhr
Das sollte klappen, wenn du von einem gemounteten Container in einen 2ten gemounteten Container inkrementell deinen Backup erstellst. Das erzeugt natürlich Last ohne Ende, aber geht ohne das man an der Hardware was verändert. =)
Bitte warten ..
Mitglied: highlife
08.03.2009 um 19:28 Uhr
Das kann ich ja auch mit niedriger Priorität laufen lassen. Außerdem dürfte da der 2-Kerner ganz nützlich sein.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(2)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Verschlüsselung & Zertifikate
Veracrypt und Truecrypt: Hidden-Volumes sind nicht versteckt

Link von Blutiger-Anfaenger zum Thema Verschlüsselung & Zertifikate ...

Vmware
Veeam für VM Ware Backup Fehler (2)

Frage von JoergN1968 zum Thema Vmware ...

SAN, NAS, DAS
NAS RAID5 - RAID0 und Backup (7)

Frage von easy4breezy zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Multimedia & Zubehör
BENQ Beamer Fernbedingung Frequenz Problem (2)

Frage von xbast1x zum Thema Multimedia & Zubehör ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (15)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (10)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...