Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Konfiguration zweier Router

Mitglied: KaiEng

KaiEng (Level 1) - Jetzt verbinden

14.10.2013 um 18:39 Uhr, 5488 Aufrufe, 9 Kommentare

Hi,

also ich habe zwei Router in meinem Heimnetz:

1. Fritzbox 7170 (aktuellste FW):
-DHCP-Server
-DSL-Anbindung

2. Buffalo N300 mit DD-WRT (Build 22118)
-Switch und WLAN-AP in meinem Zimmer
-DHCP und SPI Firewall sind deaktiviert

Die beiden Router sind über eine DLAN-Verbindung miteinander verbunden und wie folgt konfiguriert:

Fritzbox:

4b276a5716e0486b69a21f298e9a98f3 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

DHCP-Range fängt bei 192.168.178.3 an, mein DD-WRT bekommt daher eine fest IP, die 192.168.178.2
Sieht in der Konfiguration auf dem WRT wie folgt aus:

1eab8ae8d9cc3afc05d597b4c82ce104 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern


Ausgangsituation soll sein, dass alle Geräte am WRT und an der FB untereinander kommunizieren können und Internetzugriff haben. DHCP soll die FB weiterhin übernehmen. Desweiteren soll der WRT als WLAN-AP fungieren.


Hoffe ihr könnt mir helfen, bin wirklich am Ende und habe schon ziemlich viel rumprobiert, z.b auch den Anschluss beider Router über den direkten Weg ohne DLAN.


Gruß Kai
Mitglied: MrNetman
14.10.2013 um 19:48 Uhr
Lass einfach den WAN-Anschluß am dd-WRT weg und nutze den Router als Switch und AP, dann klappt das so wie gewünscht. Die DLAN-Adapter wird mit einem LAN-Port verbunden.
Der DD-WRT hat dann keine WAN-Adresse und die LAN-Adresse bekommt er von der Fritzbox oder du stellst sie fest ein.
Dann nimmst du für die SSID und die Verschlüsselung des WLAN (PSK2 mit AES) die selben Parameter auf Fritzbox und dd-wrt und wählst einen anderen Kanal aus dem Raster 1-5-9-11 oder 1-6-11, abhängig von den Netzen deiner Nachbarn. Mischung ist schlecht.
Also z.B: Fritzbox auf 6 und dd-wrt auf 11. Wenn die Nachbarn Kanal 5 Nutzen, dan nimmst du Kanal1 und 9.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: KaiEng
14.10.2013 um 20:02 Uhr
Dann funktioniert komischerweise das DHCP nicht mehr... Habe bei DHCP "Weiterleitung" gewählt und als IP die Adresse der FB eingetragen, also 192.168.178.1...
Bitte warten ..
Mitglied: killtec
15.10.2013 um 08:19 Uhr
HI,
du brauchst keine DHCP Weiterleitung. Nimm die WAN IP aus dem DD-WRT raus und stell wie @MrNetman gesagt hat das WLAN wie bei der Fritz!Box ein, jedoch mit einem anderen (überschneidungsfreien) Kanal. Ich habe so eine Konfig zuhause mit einem Linksys WRT54G. Das LAN Kabel steckst du einfach in den LAN-Port. Dein WAN Port bleibt somit frei. Du kannst auch keine zwei gelichen IP's vergeben, der Router weiß ja dann nicht wohin mit den Paketen.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
15.10.2013, aktualisiert um 10:20 Uhr
Der Buffalo läuft ja so nicht als Router sondern nur als dummer, einfacher WLAN Accesspoint in dem o.a. Szenario !
Dieses Forums Tutorial beantwortet in der Alternative 3 alle Fragen zur der dazugehörigen Konfiguration der Komponenten !!
http://www.administrator.de/wissen/kopplung-von-2-routern-am-dsl-port-4 ...
Damit funktioniert das dann fehlerlos.....einfach mal die Suchfunktion benutzen !
Dein Kardinalsfehler ist das du den WAN Port des Buffalos benutzt hast. Das ist immer der klassische Anfängerfehler hier ! Der LAN Port muss es sein, denn ansonsten hast du am WAN Port ja logischerweise eine NAT Firewall zw. Buffalo WLAN und dem Rest deines Netzes was dir den Zugriff blockiert !
Alternativ könntest du den IP Routing Mode auf "Router" statt "Gateway" setzen im DD-WRT IP Advanced Setup. Auch das würde gehen, da du aber dann auf dem WLAN ein getrenntes IP netz fährst musst du auf der FB dann zwingend noch einen statische IP Route in dieses Netzwerk eingeben, damit alles transparent erreichbar ist.
Dieses Tutorial erklärt dir die Grundlagen dazu:
http://www.administrator.de/contentid/152698 --> Kapitel: "Wichtige WAN Port Einstellungen"

Sofern du also keine geroutete IP Netztrennung wünschst zw. deinem LAN und Buffalo WLAN ist ein einfaches Design als simpler AP wie oben in der Alternative 3 beschrieben besser !

Wenns das denn war bitte dann auch
http://www.administrator.de/faq/32
nicht vergessen !
Bitte warten ..
Mitglied: KaiEng
15.10.2013 um 16:31 Uhr
Ich habe den WAN-Port garnicht genutzt...

Die Geräte am WRT bekommen nun trotzdem keine IP-Adresse zugewiesen. Muss ich auf dem WRT ein Gateway eintragen oder wieso greift das DHCP nicht auf den am WRT angeschlossenen Geräten?
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
15.10.2013, aktualisiert um 16:51 Uhr
Zitat von KaiEng:
Ich habe den WAN-Port garnicht genutzt...
Den kann man auch zum zusätzlichen LAN-Port machen (Assign WAN Port to Switch im Basic Setup).
Zusätzlich WAN Connection Type auf disabled stellen.
Die Geräte am WRT bekommen nun trotzdem keine IP-Adresse zugewiesen. Muss ich auf dem WRT ein Gateway eintragen oder wieso
greift das DHCP nicht auf den am WRT angeschlossenen Geräten?
Du vergibst dem DD-WRT eine manuelle IP-Adresse aus einem freien Bereich (nicht im DHCP-Range) der Fritzbox, zusätzlich trägst du den DNS-Server und das Gateway ein (die FB).
Den DHCP-Server schaltest du aus oder richtest den DHCP-Forwarder auf die FB ein.
Bitte warten ..
Mitglied: KaiEng
15.10.2013 um 16:56 Uhr
Hab ich bereits alles gemacht, Range beginnt bei 192.168.178.5, WRT hat die 192.168.178.2, Forwarder auf 192.168.178.1 hab ich eingestellt...
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
15.10.2013, aktualisiert um 17:45 Uhr
Der dd-wrt benötigt nur eine IP zur Konfiguration. Kein Eintrag für DNS, DHCP oder sonst etwas.
Der Forwarder muss aus sein. Das ist ein Funktion, die nur für die Routingfunktion von Bedeutung ist. im LAN / WLAN kommen alle DHCP-Requests direkt an die Fritzbox. Dein Forwarder könnte die Antwort aber abschießen.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
16.10.2013 um 09:31 Uhr
Wie Kollege Netman schon richtig sagt: Der DD-WRT arbeitet nur als simple Layer 2 Bridge wenn er wie in "Alternative 3" des o.a. Tutorials als simpler AP konfiguriert ist !
Die IP Adresse am LAN Port ist dann lediglich nur einzig fürs Management und zum konfigurieren. IP seitig muss am DD-WRT dann nichts mehr konfiguriert werden.

DHCP Requests von WLAN Clients werden dann so 1:1 auf das LAN gebridged und von der FB benatwortet. Das solltest du mit ipconfig -all auch mal verifizieren auf den WLAN Clients. Gateway und DNS müssen dann auf die FB IP zeigen genau wie im LAN.
Ansonsten gelten die klasssichen WLAN Tips für so ein simples Szenario:
  • SSID (WLAN Name) auf beiden Geräten identisch (ohne Sonderzeichen und NICHT den Herstellerdefault verwenden !!)
  • WLAN Schlüsselalgotithmus auch auf beiden gleich. Bevorzugt hier WPA-2 mit AES/CCMP und möglichst kein Mischbetrieb mit TKIP !
  • WLAN Passwörter auf beiden Systemen gleich und ohne Sonderzeichen
  • WLAN Funkkanäle mit einem Mindestabstand von 4 Kanaälen einstellen !! Das gilt auch für ggf. vorhandene Nachbar WLAN. Das inSSIDer_Tool ist hier dein bester Freund !
Fertig.....
Am besten du setzt den DD-WRT auf die Factory Defaults und fängst nochmal ganz neu an.
IP Adresse am LAN fest eingeben, DHCP abschalten !, SSID setzen, Verschlüsselung und am LAN Port ins Netz mit der FB hängen.
Dann sollte alles sauber funktionieren !
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Router & Routing
Ein Haus, zwei Router, zwei Anbieter
gelöst Frage von 112TimoRouter & Routing11 Kommentare

Hallo Leute, folgendes Problem: meine Eltern sind Kunden bei Kabel Deutschland und ich möchte jetzt zu 1&1 wechseln. Wir ...

Router & Routing
Router für WLAN Konfiguration
Frage von mischanjRouter & Routing7 Kommentare

Hallo! Ich benötige bitte Hilfe bei der Einrichtung eines Internetzuganges. Es handelt sich um folgende IST Zustand. Ein Router ...

Router & Routing
Exotische Router-Konfiguration zu Testzwecken
Frage von VancouveronaRouter & Routing3 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe ein kleines Problem: Ich muss einen Router zu Testzwecken an's Laufen bringen, der in Shanghai ...

Router & Routing
Übungen zu Cisco Router Konfiguration
Frage von M.MarzRouter & Routing3 Kommentare

Hallo zusammen, ich fange bald bei einem Netzwerkunternehmen an, die hauptsächlich mit Cisco Routern arbeiten. Um auch selbstständig was ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 22 StundenLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 1 TagTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 1 TagSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 1 TagSicherheit9 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
Sicherheit
Meltdown und Spectre: Die machen uns alle was vor
Information von FrankSicherheit26 Kommentare

Aktuell sieht es in den Medien so aus, als hätten die Hersteller wie Intel, Microsoft und Co den aktuellen ...

Ubuntu
Ubuntu - Starter für nicht vertrauenswürdige Anwendungen
Frage von adm2015Ubuntu17 Kommentare

Hallo zusammen, Ich verwende derzeit die Ubuntu Versionen 17.10 bzw. im Test 18.04. Ich habe mehrere .desktop Dateien in ...

Windows 10
Automatische daten kopieren, USB zu USB unter Win10 im Hintergrund
Frage von DerEisigeWindows 1016 Kommentare

Hallo Leute, ich bin auf der Suche nach einem Skript, dass von einem USB Stick automatisch nach dem einstecken ...

SAN, NAS, DAS
Hilfe beim Einrichten eines Storages (SAN)
gelöst Frage von Vader666SAN, NAS, DAS15 Kommentare

Hallo Admins! Ich bin in einer kleineren Firma und hatte bisher mit dem Thema SAN nur in meiner Ausbildung ...