Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Konnektivitätsprobleme mit Gigaset Router

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: 26131

26131 (Level 1)

18.02.2007, aktualisiert 21.02.2007, 5467 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo,

Ich habe folgendes Problem. Ich bin mit meiner Familie aufs Labd gezogen (Niederösterreich) und da wir in einem alten Haus wohnen, wäre eine umfangreiche Netzwerkverkabelung sehr viel Aufwand gewesen. Daher habe ich mich für W-LAN entschieden, was ich mittlerweile wohl bereue.
Von unserem hiesigen Internet Provider "AON Speed" haben wir das Modem und einen Router erhalten. Das Modem ist irgendein Speedtouch, aber ich denke von welcher Firma es ist, ist in diesem Thread nicht relevant (könnte aber nachsehen). Der Router ist ein Siemens Gigaset SE551 WLAN 108 Mbit. Ich hätte ja einen Linksys oder D-Link bevorzugt, allerdings war da nichts zu machen. Jedenfalls habe ich es dann irgendwann geschafft, das Internet herzustellen. Allerdings ohne folgenden Sicherheitseinstellungen:

- statt WPA-PSK nur eine WEP Verschlüsselung
- kein MAC-Filter
- Routerfirewall

In Ordnung, wir leben ja am Land, da wird es wohl kaum War Driver geben, oder Hacker in der Umgebung (habe mit dem D-Link Tool nur unsere Verbindung entdeckt). Also sollte das eigentlich reichen.
Allerdings hatte ich immer im Hintergedanken, das mein Netz ziemlich unsicher ist.
Mein Internet funktionierte also. Ich habe mit allen drei D-Link DWL-G520 eine relativ gute Verbindung gehabt. Nun ja, mein kleiner Bruder musste sich D-Link DWL-M60AT Antenne kaufen (ich hätte ja einen Repeater oder AP empfholen, aber er wollte eine schnelle und billige Lösung. Seine Signalstärke kam auf um die 25%. Meine liegt aktuell bei 38%. Der Router steht in der Garage und wie sind im ersten Stock.

Neuerdings hat sich mein PC dann allerdings einfach heruntergefahren und ist neu gestartet. Langsam kamen mir bedenken, ob es vielleicht doch nicht an der, leicht veralteten, überbeanspruchten Hardware liegt. Also nahm ich mir vor, dieses Wochenende meinen Sicherheitsstandard zu erhöhen.

Zuerst nahm ich mir die Firewall vor. Ein kleiner Klick, alles läuft wie vorher. Dann die Umstellung von WEP auf WPA-PSK (mit AES). Verbindung bricht ab - logisch, Netzwerkkarte umkonfigurieren. Läuft wieder alles. Letzter Schritt, MAC-Filter aktivieren. Auf einmal läuft gar nichts mehr. Musste den Router 3-4 mal von der Garage in mein Zimmer tragen um über Ethernet darauf zuzugreifen, wobei sich mein PC dann komischerweise doch über W-LAN verbinden konnte. Egal, ich schalte den MAC-Filter dann wieder aus. Danach konfigurierte ich die W-LAN Karten der anderen beiden PCs um und fertig. So... nun geht es mir gut ;)

Doch nun das schlimme Erwachen. Bei meinem Bruder bricht die Verbindung dauernd ab. Die Verbindung selbst wackelt zwischen 15 bis 20% herum. Aber ca. alle 5 Minuten wird die Verbindung abgebrochen und neu erstellt. Ich weiß nicht, was ich nun tun kann, mir fällt kein Lösungsweg ein. Mir ist aufgefallen, das mein PC sich über WEP schneller verbunden hat, aber er verbindet sich immerhin und bleibt konstant. Außerdem ist peinlicherweise anzumerken, das mir der Router dank der tollen Einrichtung in der Garage heruntergefallen ist.

In Ordnung. Hat jemand Lösungsvorschläge?

Achja, da wäre noch was. Eigentlich ist für Windows ja eher TKIP geeignet. Kann es daran liegen?

Mit freundlichen Grüßen
Imperootor
Mitglied: aqui
19.02.2007 um 17:09 Uhr
Vermutlich liegt es schlicht und einfach an der sehr schwachen Feldstärke des WLAN Signals. Allein die Tatsache das es mit WEP (erfordert keine so HF starke Verbindung..) etwas besser funktioniert belegt das....

Fazit: In so einer Konstellation mit AP in der Garage, sehr schwachen Feldstärke Leveln (Was kein Wunder bei der mickrigen internen Antenne ohne Diversity des Gigaset ist..) usw. wäre es in der Tat erheblich besser gewesen einen Linksys zu nehmen, denn der hat eine externe Antennenbuchse !! Da sowas angeschlossen was man hier:
http://www.wimo.de/x_wlan_d.htm
unter Rundstrahler außen findet und schon hättest du das Problem mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht mehr. Mit dd-wrt (www.dd-wrt.de) auf dem Linksys kann man da sogar noch etwas tunen...
Ferner solltest du den 108 MbitModus unbedingt deaktivieren. Das ist ein proprietärer Breitbandmodus und nicht kompatibel zum .b und .g Standard. Ggf. bringt das noch minimal etwas, darf aber bezweifelt werden...
Bitte warten ..
Mitglied: 26131
19.02.2007 um 19:32 Uhr
Hallo,

Verstehe... allerdings hat mein Router eine Außenantenne. Was wäre denn zu empfehlen, was ich kaufen könnte (von nem Router abgesehen). Ich habe mal einen W-Lan Repeater gesehen, kostet aber genau so viel wie ein neuer Router. Also dachte ich eher an zusätzliche APs?!

Hmm... 108 Mbit/s ist also proprietär? Wusste ich nicht. Allerdings kann ich es sowieso deaktivieren, da wie nie schneller als ~30 Mbit/s fahren (zumindest im ersten Stock).

Mit der DD-WRT Software habe ich in der Firma schon gearbeitet und die ist wirklich genial. Schade das Gigaset Router nicht kompatibel sind.

Mittlerweile bereue ich langsam die Anschaffung von W-Lan. Weil ich mir nicht vorstellen kann, das man über eine halbwegs verschlüsselte Verbindung stets konstant bleiben kann. Bei Ethernet gabs nur solche Probleme wenn man ein Kabel gezogen hat ;)

Jaja, die Technik....
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
21.02.2007 um 13:54 Uhr
Dann ist dein Problem, das du wahrscheinlich kein dämpfungsarmes Koaxkabel verwendet hast. Bei Längen über 2-3 Meter ist das zwingend erforderlich. Wie so ein Kabel aussieht siehst du in der o.a. URL.
So so externe Antenne ! Wie hast du das denn gemacht der Gif´gaset 551 bietet ja gar keine Möglichkeit dort eine externe Antenne anzuschliessen (...oder hatte ich das übersehen !?)
Hast du da selber den Lötkolben geschwungen ???
Ansonsten hilft dir ausser Kabel verlegen wirklich nur ein Repeater. Wenn du bei Gigaset bleiben willst dann ggf. der hier: http://gigaset.siemens.com/shc/0,1935,hq_en_0_88569_rArNrNrNrN,00.html
Bitte warten ..
Mitglied: 26131
21.02.2007 um 14:52 Uhr
Hallo,

Nein, ich habe nichts gelötet. Das Bild von meinem Router, welches man im Netz findet, zeigt anscheinend nicht wie er wirklich aussieht. Er hat definitiv eine Außenantenne.

Und naja, dämpfungsfreies Koax.... vermutlich nicht, du kennst ja die ISPs. Nur das, was auch wirklich notwendig ist. Und funktionieren tut es ja.

Ich habe jetzt wieder auf WEP umgestellt - was solls. Wenn ich mal mehr Zeit und Geld habe, werde ich mich auf angemessene Sicherheitsstandards verlegen und mir einen Repeater zulegen.

Danke
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Router & Routing
Radius für 15 User direkt über Mikrotik- oder Ubiquiti-Router (4)

Frage von Muesliriegel zum Thema Router & Routing ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Router Switch zwei APs Verbindung klappt nicht (16)

Frage von c3t1n57 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...

Exchange Server
DNS Einstellung - zwei feste IPs für Mailserver (15)

Frage von ivan0s zum Thema Exchange Server ...