Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Kopieren von Daten im Boot Modus

Frage Microsoft

Mitglied: Blizz93

Blizz93 (Level 1) - Jetzt verbinden

08.04.2012 um 00:26 Uhr, 2444 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo Community,
ich bin neu Hier und brauch mal Informationen zum Backupen von Festplatten

Hallo Community,
ich bin neu Hier und brauch einige Informationen zum Backup Script erstellen von Festplatten.

Meine Eltern haben einen Sony Laptop bei dem die Festplatte vor kurzem versagt hat und ich die Daten dank dem Programm "getdataback" teils retten konnte. Nun hab ich Windows,Treiber usw. frisch aufgesetzt.
Was ich gerne hätte wär das der Laptop eine Kopie von der kompletten Festplatte erstellt. Dazu hab ich im Netzwerk einen Acer PC der 24/7 läuft und als Backup Quelle dienen sollte.

Wie ich das jetzt auf die beste Art macht weiß ich nicht( Ich würde lediglich ein Dienst auf dem Server erstellen der den Laptop anpingt und beim erfolgreichem Anpingen die Daten kopiert.)

Geht das aber auch nicht im Boot Modus?
Ich kenne den Modus vom Viren Scanner "Avast" der vor dem Windows Boot die Festplatte auf Viren scannt.

Kann man da nicht etwas ähnliches erstellen, dass die Festplatte vom Laptop bzw. den Inhalt auf den Server bei mir im Netzwerk kopiert?
Mir wärs recht wenn man was erstellen könnte wo der User das Backup von der Festplatte nicht unterbrechen kann.
Es ist auch ziehmlich wichtig weil teils viele Bilder,emails, Steuern usw. auf dem Laptop sind.

Mit freundlichen Grüßen
Blizz93
Mitglied: hmarkus
08.04.2012 um 00:35 Uhr
Hallo Blizz93, willkommen hier im Forum,
Zitat von Blizz93:
Es ist auch ziehmlich wichtig weil teils viele Bilder,emails, Steuern usw. auf dem Laptop sind.
wenn es wichtige Daten sind, dann spricht einiges dafür, sich an einen Fachmann zu wenden, sprich Computerladen/Systemhaus, und die Datenrettung professionell durchführen zu lassen!

Vor allem wenn Du wenig Erfahrung hast, ist die Gefahr groß, dass Du mehr kaputt machst als reparierst.

Warum möchtest Du eine Kopie von der kompletten Festplatte machen? beabsichtigst Du, das Ganze auf eine neue Platte zu kopieren und die dann wieder einzubauen? Eine solche Kopie nennt man Image und die kann man mit Acronis oder Clonezilla machen (bitte mal googlen).

Wenn es nur um die Datenrettung geht, dann kannst Du auch den Rechner mit einer Linux-Live-CD booten und dann die Daten auf einen USB-Stick oder eine externe Festplatte kopieren.

Aber wie schon geschrieben: Wenn Euch die Daten sehr wichtig sind, wendet Euch an einen Fachmann. ---


Jetzt hab ich Deinen Beitrag nochmal gelesen, wahrscheinlich hab ich das zuerst falsch verstanden. Meinst Du, dass Du ein Image des neu installierten Systems machen möchtest?, dann hilft Dir wie oben bereits erwähnt Acronis oder Clonezilla, mit einem solchen Image kannst Du den Rechner im Schadensfall (Platte kaputt) wieder herstellen.
Jedoch ist ein solches Vorgehen nicht für die tägliche Datensicherung geeignet. Dazu kopiert man die Daten auf einen externen Datenträger oder (bequemer) einen NAS (Netzwerkspeicher). Man kann Backups mit Windows-Bordmitteln machen.

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
08.04.2012 um 03:31 Uhr
Hi !

Konnte man nicht mit Acronis auch geplante, inkrementelle Images erstellen? Ich meinte ich hätte das vor längerer Zeit so eingerichtet. Dort werden dann nur die Änderungen im Vergleich zu einem vorherig erstellten Komplettimage gesichert. Ich bin mir da jetzt aber nicht mehr ganz sicher, da das eben schon eine Weile her ist und wir momentan selbst auch nicht mehr mit Acronis arbeiten.

Ansonsten könntest Du eben das erwähnte Clonezilla, Redo Backup oder jeden anderen Driveimager verwenden.

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: hmarkus
08.04.2012 um 10:12 Uhr
Guten Morgen,

@mrtux: sooooo genau kenn ich Acronis auch nicht. Bei uns wird das nur benutzt, um mal einen einzelnen Rechner mit einer zerschossenen Windows-Installation wieder herzustellen.

Ich meine aber, dass für die tägliche Sicherung der persönlichen Daten eine "normale Kopierlösung", sprich ein Programm, dass automatisch ein Backup auf einen externen Datenträger spielt, die bessere Lösung ist. Wenn's dann noch auf einen NAS kopiert wird, dann hält es nicht auf und wird auch tatsächlich gemacht.
Die Erfahrung zeigt doch, dass aufwändige Datensicherungen zwar oft eingerichtet werden, aber dann nach einer Weile doch nicht mehr regelmäßig gemacht werden.

Aber das muss der TO selbst einschätzen.

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: mak-xxl
08.04.2012 um 10:18 Uhr
Moin Blizz93,

wenn Du, wie sich leidgeprüfte Admins das immer wünschen, die Daten und das System auf getrennten Partitionen leben lässt, so wäre evtl. folgende Vorgehensweise möglich:

- per Linux-CD (oder -Partition) wird das OS per Kopie (i.e. Midnight-Commander) oder als Image (dd if=/...) auf die Datenpartition verfrachtet oder per netcat auf den ACER gebracht. Das muss nur dann (von Dir) erfolgen, wenn Updates oder Installationen hinzugekommen sind.
- Die Daten (und evtl. Images) werden per Script (i.e. robocopy) auf den ACER kopiert - das kann so ausgelöst werden, wie von Dir angedacht.

Die gefürchtete Unterbrechung durch den User (bei der Datenkopie) sind vernachlässigbar - weil, die eigenen Eltern sind doch lernfähig?!

Frohe Ostern und freundliche Grüße von der Insel - Mario
Bitte warten ..
Mitglied: Blizz93
08.04.2012 um 11:42 Uhr
Ich danke euch allen erstmal für die vielen Informationen. Ich werd mir das mit den Programmen anschauen.

ich werds mit einem Dienst auf dem Acer Server machen, dass der 24h nur angegebene Ordner kopiert nach einem Erfolgreichen pingen.

@mak-xxl das mit einer Live CD hab ich auch schon überlegt.

Könntet ihr mir ein Script-schnipsel geben das ein ping ausführt und prüft ob der Ping erfolgreich war oder nicht für bat dateien.

z.b.
ping 192.168.x.x <- IP werde ich noch eine feste eintragen
Wenn(Ping = Erfolgreich) goto kopieren
Wenn(Ping = Fehlgeschlagen) goto exit
Bitte warten ..
Mitglied: mak-xxl
08.04.2012 um 12:19 Uhr
Moin Blizz93,

als Vorlage für ein Script:

01.
@echo off & setlocal 
02.
 
03.
set "T=%temp%\%~n0.tmp" 
04.
set "IP=xxx.xxx.xxx.xxx" 
05.
 
06.
for /f "tokens=1 delims= " %%i in ('ping -n 1 -w 100 %IP%^|findstr Antwort') do if /i [%%i] equ [Antwort] ( 
07.
 start "%computername% : Kopie Verzeichnis A" /i /wait robocopy.exe "\\%IP%\Freigabe\Verzeichnis A" "ACER_LW:\Backup-SONY\Verzeichnis A" /mir /w:0 /r:0 /copyall /DST 
08.
 start "%computername% : Kopie Verzeichnis B" /i /wait robocopy.exe "\\%IP%\Freigabe\Verzeichnis B" "ACER_LW:\Backup-SONY\Verzeichnis B" /mir /w:0 /r:0 /copyall /DST 
09.
 findstr /b /v /c:":: Letzte Ausführung" %0 > %T% & >> %T% echo :: Letzte Ausführung (%username%^) am: %date% %time% (Komplettkopie^) :: & attrib -r %0 & move %T% %0 & attrib +r %0 & exit /b 0 
10.
11.
attrib -r %0 & echo :: Laptop %IP% derzeit nicht erreichbar! (%date% %time%^) :: >> %0 & attrib +r %0 & echo   & exit /b 5 
12.
 
Der Laptop wird angepingt (Zeile 6), wenn erreichbar, wird der Kopiervorgang (Zeilen 7 und 8, beliebig erweiterbar) gestartet.
Ist ein LOG gefordert, sind die Kopierzeilen etsprechend zu ergänzen (robocopy /?).

Zeile 9 vermerkt am Ende des Batches den jeweils letzten Lauf, Zeile 11 dito den letzten Fehlschlag.

Der Batch kann auch vom Laptop gestartet werden, dann die IPs und die Pfade für <robocopy.exe> anpassen. Das Backup evtl. noch auf Unterverzeichnisse (i.e. Datum) verteilen und unbedingt mit der Option '/mir' anfreunden!

Achtung: Bei Start per Cron - dieser Job ist nicht reentrant-fest! (i.e. per taklist/oder LOG-Datum) aktuellen Lauf abfragen!

Statt des Pings kannst Du natürlich auch die Existenz eines bestimmten Ordners (i.e. den Scriptordner) prüfen.

Frohe Ostern und freundliche Grüße von der Insel - Mario
Bitte warten ..
Mitglied: 106177
08.04.2012 um 16:15 Uhr
Nimm das kostenlos
paragon backup & recovery 2012 free
Ich hoffe ich konnte helfen


-horst2706-
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
08.04.2012 um 17:31 Uhr
Moin und Ostergrüße!

Du schreibst ziemlich durcheinandergewürfelte Aspekte auf. Ein paar Sachen zur Info:
-man kann Backup aller Partitionen im laufenden Betrieb erstellen, auch ins Netzwerk
-auch geskriptet
-auch mit windowseigenen Mitteln (kommt auf Deine Version an)
-Abbrechbarkeit ist immer gegeben, denn der Nutzer soll doch in der Lage sein, den Rechner runterzufahren, oder? Natürlich kann man das Backup für den Nutzer unsichtbar einstellen
Vorschlag: drive snapshot googlen.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Datenbanken
gelöst DB2 Daten in Windows DB2 kopieren (1)

Frage von Emheonivek zum Thema Datenbanken ...

Microsoft Office
Excel 2010 - Microsoft Excel kann die Daten nicht kopieren (4)

Frage von EDV-Oellerking zum Thema Microsoft Office ...

Windows 10
gelöst Onedrive-Daten kopieren ohne neu zu synchronisieren? (5)

Frage von 1410640014 zum Thema Windows 10 ...

Microsoft Office
Kopieren von auszuwählenden Daten in weitere Tabelle (1)

Frage von dus100 zum Thema Microsoft Office ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...