Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Kritische Warnungen - Zugewiesener Speicher und Prozess (store.exe)

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: Guzzitreiber

Guzzitreiber (Level 1) - Jetzt verbinden

08.01.2010, aktualisiert 11:28 Uhr, 11176 Aufrufe, 5 Kommentare

Ein bereits vieldiskutiertes Thema - ich bekomme es trotzdem nicht in den Griff.
1.) Der store.exe-Prozess weist mehr Speicher zu als üblich.
2.) Eine große Speichermenge wurde Anwendungen und Prozessen zugewiesen. Fortwährend hohe Speichernutzung kann zu Leistungsproblemen führen.

Hallo Zusammen,

Ich habe einen SBS 2003 SP2 mit Intel Xeon E3110 (3.00 GHz) und 4 GB RAM.
Es läuft Active Directory, Exchange und ne SQL MSDE auf dem Teil.

Im Serverleistungsbericht tauchen unter "Kritische Warnungen" folgende Probleme auf:

1.) Prozess (store.exe)
Der store.exe-Prozess weist mehr Speicher zu als üblich.
Im Task-Manager liegt die Speicherauslastung bei ca. 652 MB
In den Warnungsbenachrichtigungen > Leistungsindikatoren stand bei "inetinfo.exe Private Bytes STORE"
Schwellenwert > Mehr als 104.857.600
Durchschnittsleistungsindikator > 658.924.242,82

habe dann den Schwellenwert geändert auf > Mehr als 750.000.000

Danach habe ich einen neuen Serverleistungsbericht erzeugt. Problem taucht trotzdem wieder auf. Was tun???

2.) Zugewiesener Speicher
"Eine große Speichermenge wurde Anwendungen und Prozessen zugewiesen. Fortwährend hohe Speichernutzung kann zu Leistungsproblemen führen.

Mit dem Task-Manager können Sie feststellen, welche Prozesse und Anwendungen den meisten Speicher verwenden. Überwachen Sie die Aktivitäten dieser Ressourcen über mehrere Tage. Wenn Sie fortwährend erhöhten Speicherverbrauch aufweisen und es sich um weniger kritische Prozesse oder Dienste handelt, versuchen Sie diese zu beenden und erneut zu starten.

Mit Hilfe des Änderungstasks für Warnmeldungen kann diese Warnung im Monitor- und Berichterstattungstaskpad des Serververwaltungsmonitors deaktiviert werden oder ihr Schwellenwert geändert werden."

Hier mal ein Screenshot vom Task-Manager

345c3967ad5b5204c8bdd912b2ca35cd - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Kenn mich da ja nicht so aus, aber für mich ist das in Ordnung soweit. Der SQL nimmt so viel er kriegt und der store bendelt sich so um die 650 MB ein + -
Das kann ich ja nicht groß beinflussen. Nach einem (Dienste)Neustart ist die Speicherbelegung natürlich niedriger - nach einiger Zeit sieht es aber wieder so aus wie oben im Bild. Und nach mehreren Tagen / Wochen wirds auch nicht mehr. Also für mich soweit i. O. Oder liege ich da falsch?

Also wieder In den Warnungsbenachrichtigungen > Leistungsindikatoren bei "Zugewiesener Speicher"
Schwellenwert > Mehr als 2.147.483.648
Durchschnittsleistungsindikator > 3.159.754.069,33

habe dann den Schwellenwert geändert auf > Mehr als 3.500.000.000

Danach habe ich einen neuen Serverleistungsbericht erzeugt. Problem taucht trotzdem wieder auf. Was tun???

Gibt zwar noch mehr Sachen zu klären aber eines nach dem anderen.
Wenn ihr mir bei diesen beiden "Problemen" helfen könnt wäre echt prima.
Mitglied: perseues
08.01.2010 um 11:44 Uhr
stell den Wert mal auf 4 GB bei 4 GB Ram. Der Wert von 2 GB ist die Vorgabe für 2 GB Ram. Stammt noch aus den Anfängen vom SBS 2003. Hab sowas mal bei MS gelesen.

Grüße perseues

Nachtrag: die Werte sind so in Ordnung. SQL-Server und Store.exe holen sich was sie brauchen und geben den Speicher dann auch wieder frei.
Bitte warten ..
Mitglied: Guzzitreiber
08.01.2010 um 15:28 Uhr
jepp, hab ich gemacht! Bin nun mal auf aktualisieren gegangen - was den Serverleistungsbericht betrifft. Dürfte soweit i. O. sein.
Wird zwar noch angezeigt bei "Kritische Warnungen", sind aber die alten Meldungen. Zumindest gehe ich davon aus, da ja das "Letzte Vorkommen" mit Datum und Uhrzeit angezeigt wird.

Besten Dank einstweilen und winterliche Grüße
Guzzitreiber
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
08.01.2010 um 16:01 Uhr
Hallo Guzzitreiber,

Da hat MS im anfang die Werte für die Überwachung mal gesetzt. Dann später festgestellt, das diese bei mehr als 512 MB RAM im SBS zu diesen hinweissen führen. Da hat sich MS dann damals entschlossen, diese Werte einfach zu deaktivieren. Das wurde auch per Updates so eingestellt. Je nach Konstellation und was du alles am SBS änderst/einspielst, kann es passieren das diese Werte wieder aktiviert werden.

http://www.administrator.de/SBS_2003_SP1_-_Exchange_2003_SP2_-_store.ex ...
http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&Fami ...

Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Guzzitreiber
08.01.2010 um 16:21 Uhr
Hab die Schwellenwerte gändert. Im Moment läufts. Werde es übers Wochenende mal beobachten und meld mich am Montag wieder.

Guzzitreiber
Bitte warten ..
Mitglied: Guzzitreiber
11.01.2010 um 11:16 Uhr
Abschließend zur Info - Es läuft nun alles rund - zumindest was die "Kritischen Warnungen" betrifft.

Fazit für mich: Schwellenwerte sauber einstellen und beim Serverleistungsbericht genau auf das Datum des Fehlers gucken.
Wenn man nämlich den Schwellenwert ändert und nen neuen Bericht erzeugt, dann wird der Fehler zwar wieder aufgeführt allerdings mit dem alten Datum. Wenn man dann nen Tag wartet, ist die Meldung weg.

Vielen Dank an alle
Grüße
Guzzitreiber
(im Moment MZ-Gespann Treiber - mit nem dicken Strick um den Hinterreifen als "Schneekette". Geht prima und macht riesen Spaß!)
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Batch & Shell
gelöst Bestimmten wscript.exe Prozess beenden (6)

Frage von Knuefi zum Thema Batch & Shell ...

Windows Server
Google Chrome Web Store Problem auf Terminal Farm

Frage von dakoerry zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (12)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...