Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
Kommentar vom Moderator Biber am 01.12.2009 um 21:18:33 Uhr
Bis hierhin habe ich gelesen und dann abgebrochen:
Acronis neuster Generation hat folgendes Fänomän
Hat es jemand weiter geschafft?

Löschen per Del Datumsabhängig

Frage Entwicklung Batch & Shell

Mitglied: percy28

percy28 (Level 1) - Jetzt verbinden

01.12.2009, aktualisiert 21:20 Uhr, 4160 Aufrufe, 3 Kommentare

ich möchte per Script Datumsabhäng Dateien löschen

Hallo Allerseits,

ich benötige ein script /Batch Datei, oder Hilfe dabei.

Acronis neuster Generation hat folgendes Fänomän, dass immer die Datensicherung vom Vortag erhalten bleibt. Und das man nur auf fest eingebaute HDD´s oder NAS Laufwerke richtig sichern kann.
Wenn mann jetzt wie wir beabsichtigen auf RDX zu sichern bekommen wir sogenannte Digraded Files, die unnütze sind.
Folglich haben wir jetzt eine neue interne HDD mit dem Buchstaben S:\ eingebaut.

Wir sichern jetzt erst intern um dann die Images per xcopy oder Tool auf RDX zu kippen.

Was jetzt aber doch noch ein Problem ist. Die Kapazität der RDX reicht bei weitem nicht. Einfach zuviel.

Jetzt würde ich gerne immer die Images von Gestern z.B.: heute 01.12.2009 vom 30.11.2009 auf S:\ per Script oder Batch automatisch löschen.

Kann mir hier jemand helfen?

Wäre Super nett! Vielen herzlichen Dank im Vorraus!

Außerdem welches Programm kann mir hier außer den Befehl xcopy die Arbeit erleichtern von der HDD intern zu RDX
Mitglied: Bolle97
01.12.2009 um 21:45 Uhr
Hallo,

ich würde "DELAGE32" empfehlen.
Ich bin mir ziemlich sicher "Biber" würde das auch, wenn er bis zum Ende gelesen hätte.

Gruß René
Bitte warten ..
Mitglied: Larz
01.12.2009 um 21:55 Uhr
Hallo Percy,

hab hier noch so nen VB-Schnipsel gefunden, den ich auch mal bekommen habe (ungetestet):

01.
Set myArguments = WScript.Arguments 
02.
 
03.
If myArguments.Count <> 1 Then  
04.
call DisplayInfo 
05.
Wscript.Quit (1) 
06.
End if 
07.
 
08.
Dim heute, olddate 
09.
heute = FormatDateTime(Date, 2) 
10.
olddate = DateAdd("d", -30, heute) 
11.
 
12.
set objFS = CreateObject("Scripting.FilesystemObject") 
13.
set myFolder = objFS.GetFolder(myArguments(0)) 
14.
set myFiles = myFolder.Files 
15.
 
16.
for each myfile in myFiles 
17.
If myFile.DateCreated < olddate then 
18.
myFile.Delete 
19.
end if 
20.
next 
21.
 
22.
Sub DisplayInfo 
23.
MsgBox "Usage: deleteoldfiles.vbs [FolderPath]", vbExclamation, "Missing Argument" 
24.
End Sub
Gruß
Larz
Bitte warten ..
Mitglied: Atomship
17.01.2011 um 19:16 Uhr
Ich fasse mal zusammen:
Datensicherung auf interne Platte (oder Datensicherungs-Server) durch ein Backup-Programm irgendeines Herstellers.
Diese Sicherungen sollen nun auf externe Medien (zB RDX oder andere externe Medien) übertragen werden.

Das ist bis dahin erstmal bei tausenden Firmen tägliche Praxis und eine durchaus vernünftige Lösung.
Nun schreibst Du, "Die Kapazität der RDX reicht nicht aus" --- RDX gibt es bis 1000 GB ... was sichert Ihr denn da alles?
Egal.
Also, sollen nun die alten Daten auf der RDX gelöscht werden, oder auf dem Laufwerk s: - oder beides ?

Die von Dir genutzte Software zur Image-Erstellung kann eigentlich bereits direkt alte Images löschen, da sollte sich auf s: eigentlich das Problem nicht ergeben.
Auf den RDX könntest Du ja jetzt eigentlich immer alles Löschen und den Inhalt von S: draufkopieren.
Ich persönlich mache das übrigens mit robocopy /mir

Aber Achtung: Sowohl das bereits vorgeschlagene DELAGE32 und auch ein robocopy prüfen zunächst mal nicht, ob eine neue Datensicherung vorhanden ist.
Das finde ich aber enorm wichtig, denn löschen ohne was neu zu machen führt dazu, dass u.U. die letzte vorhandene Sicherung mal eben auch noch gelöscht wurde ...

Ein schöner Ansatz wäre mit Vater und Großvater zu Arbeiten:

01.
SET Zielpfad= q:\backup 'Pfad des RDX-Laufwerks 
02.
:StartMove 
03.
IF NOT EXIST %ZielPfad%\*.* goto COPYNOW 
04.
IF NOT EXIST %ZielPfad%\2\*.* ( 
05.
  move %ZielPfad%*.* %ZielPfad%\2\ 
06.
  goto StartMove) 
07.
    IF NOT EXIST %ZielPfad%\3\*.sn? ( 
08.
    move %ZielPfad%\2\*.* %ZielPfad%\3\  
09.
    goto StartMove) 
10.
    del %ZielPfad%\3\*.* /Q 
11.
    goto StartMove 
12.
:COPYNOW 
13.
robocopy s:\ %Zielpfad% 
14.
 
Dadurch hat man dann 3 Generationen (Eltern, Vater, Großvater) in den Verzeichnissen unter dem Ziel

Wenn jemand batch programmieren kann (Biber ...) dann kann man das bestimmt auch noch in elegant und mit x Generationen anstatt festen 3.
Zumindest wird dadurch nur dann die älteste Generation gelöscht, wenn eine neuere vorhanden ist.

Gruß Rainer

Ach ja, und das Fänomän ist kein Phänomen sondern ein normales Verhalten des Systems
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Exchange Server
gelöst Eine Raumliste in der Powershell löschen (2)

Frage von Gnrdolf zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
Dateien löschen mit Forfiles, welche älter als x Tage sind (4)

Frage von kellbidden zum Thema Windows Server ...

Off Topic
gelöst Beitrag löschen (2)

Frage von PronMaster zum Thema Off Topic ...

Microsoft Office
gelöst Microsoftaccount löschen (3)

Frage von Kroni99 zum Thema Microsoft Office ...

Neue Wissensbeiträge
Windows Installation

Unorthodoxer Weg, um an einen Offline-Installer für Adobe Flash zu kommen

(14)

Tipp von beidermachtvongreyscull zum Thema Windows Installation ...

Datenschutz

Gefährdeter Datenschutz: Firefox löscht lokale Datenbanken nicht

(1)

Information von BassFishFox zum Thema Datenschutz ...

Firewall

PfSense OpenVPN beschleunigen

Tipp von Dobby zum Thema Firewall ...

Heiß diskutierte Inhalte
Utilities
CCleaner 5.33 mit Malware infiziert (27)

Information von SeaStorm zum Thema Utilities ...

Windows Systemdateien
Windows bootet nicht mehr Fehlermeldung 0xc0000098 (19)

Frage von franzgoerlich zum Thema Windows Systemdateien ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst 802.1X-Authentifizierung (17)

Frage von Alex29 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Dateien mit Intelligenz per GPO ins Programmverzeichnis (14)

Frage von erwin.t zum Thema Windows Netzwerk ...