Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Nach löschen einer Partition keine Partitionen mehr vorhanden und PC kann nicht mehr gestartet werden

Frage Microsoft

Mitglied: imebro

imebro (Level 2) - Jetzt verbinden

04.07.2012 um 15:21 Uhr, 3779 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo,

ich habe heute festgestellt, dass auf meiner Festplatte 2 unzugeordnete Partitionen liegen. Die erste konnte ich als logisches Laufwerk einbinden und dann mit meinem Datenlaufwerk zusammenführen... soweit - sogut!

Dann gab es noch die 2. unzugeordnete Partition, die jedoch "nur" 40 GB groß war und den Zusatz "ungültig" enthielt. Diese habe ich dann gelöscht, um sie später auch partitionieren zu können.

- gemacht habe ich das mit dem "Paragon Festplattenmanager", den ich seit vielen Jahren erfolgreich für solche Operationen nutze!!

Als ich mir dann die Datenträgerbelegung im System anschauen wollte, wurde mir keine Partition mehr angezeigt. Vorsichtshalber habe ich dann mein Haupt-Sicherungsverzeichnis ins Netzwerk kopiert (sicher ist sicher...). Dummerweise brach dieser Vorgang mit einem Blue-Screen ab und danach ging nichts mehr.

Der PC (und das Win XP) startet nicht mehr
Auch Wiederherstellungsconsole über die XP-CD (und Angabe "R") geht nicht und ich mußte abbrechen.

Nun bin ich mit einer Ubuntu-CD wenigstens an meine Daten gekommen und kopiere diese gerade wieder ins Netzwerk...

Ich würde gleich (nach der Datensicherung) mal versuchen, den PC mit einer DOS-Diskette zu starten und dann mit "fdisk /mbr" den Masterboodrecord neu zu schreiben, da ich annehme, dass dieser vielleicht defekt ist. Kann das sein?

Wer kann mir helfen und Tipps geben, was ich jetzt tun kann?

Danke & schöne Grüße,
imebro
Mitglied: kontext
04.07.2012, aktualisiert um 15:43 Uhr
HeyHo,

Wenn du mit Ubuntu bootest siehst du alle Verzeichnisse (inkl. Windows)
Was bedeutet Wiederherstellungskonsole geht nicht und du musstest abbrechen?

Das mit dem MBR zum reparieren würde ich auch vorschlagen ...
... also fixboot und fixmbr (wenn möglich)
... alternativ ein Boot-CD mit easyBCD erstellen und versuchen ...

EDIT: hatte schon oft Probleme mit Änderungen der Partitionierung (auch wenn ich "nur" die Größe verändert hatte)
... BTW: ein Image davor machen - dann kannst du ganz zurücksteigen und nochmals von Anfang an losstarten

Greetz
fabian (zanko)
Bitte warten ..
Mitglied: imebro
04.07.2012, aktualisiert um 18:31 Uhr
Hallo Fabian,

danke für Deine schnelle Antwort.

Wenn ich per Windows-XP-CD mit Taste "R" reparieren möchte (Wiederherstellungskonsole), dann erscheint eine Meldung, dass kein Boot-Device gefunden wurde. Mir bleibt dann nur die Möglichkeit, den Vorgang mit F3 abzubrechen...

Per MS-DOS-Diskette und MBR reparieren hat auch nicht funktioniert.
Ich hatte mit "fdisk /mbr" versucht und mit "fixmbr". Aber auch danach funktionierte nichts...

Wie kann ich das (lt. Deinem Vorschlag) mit "fixboot" bzw. "fixmbr" machen? Gibt es da noch eine andere Möglichkeit?

Werde auch mal Deinen Tipp mit Boot-CD erstellen mit "easyBCD" versuchen - allerdings ist mir nicht klar, wie ich diese mit dem defekten PC erstellen soll... oder kann ich das mit jedem X-beliebigen XP-PC machen? Außerdem bin ich mir (nachdem ich mir eben die Beschreibung durchgelesen habe), nicht sicher, ob das das richtige Tool für mein Problem ist.

Könnte ich es ggf. mit einer einfachen System-Wiederherstellung versuchen? Ich vermute jedoch, dass damit nicht die Partitionen wiederhergestellt würden... oder?

Danke und Gruss,
imebro
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
04.07.2012 um 18:54 Uhr
Zitat von imebro:
Könnte ich es ggf. mit einer einfachen System-Wiederherstellung versuchen? Ich vermute jedoch, dass damit nicht die
Partitionen wiederhergestellt würden... oder?

Also bevor Du überstürtzt iregendetwas machst:

Sind die Daten wichtig, d.h. Geld wert?

  • JA; Hold Dir einen Profi. Ich habe es oft genug erlebt, daß Kunden erst dann mich zu Rate ziehen, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist, ob wohl es ursprünglich nur minimaler Aufwand gewesen werden (z.B. statt einem chkdsk eine System-Reparatur mit Windowsneuinstallation und dabei schön die Partition neu formatieren lassen.und sich dann hinterher wundern, wo all die Daten hin sind.

  • Nein: Wie folgt weitermachen

Bevor Du irgendetwas machst und Du die Daten eventuell doch wieder gerne hättest, aber dafür kein Geld ausgeben willst:

  • Mit einer live-CD, z.B. knoppix, hiren, etc. ein Image der Platte ziehen. Das ist ganz wichtig, damit man immer wieder von vorne anfangen kann, wenn irgendetwas schiefgeht.

  • Dann mit einer Live-CD booten und mit z.B. testdisk o.ä. die Partitionen wiederherstellen lassen.

  • Danach mit testdisk die Dateien sichern.

  • Jetzt kann man weitere Tools auf die Partitionen loslassen, wie z.B. fsck/chkdsk u.a. ein unsauberes Filesystem führt oft dazu, daß Windows, bzw dessen bootloader, kein bootbares Syytem mehr findet.

Sollte die Daten unwichtig oder den Aufwand nicht Wwert sein, einfach Platte testen und dann frisch installieren.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: imebro
05.07.2012 um 07:41 Uhr
OK... gleich gehts los mit dem Test per Testdisk.
Habe dazu gestern ein Tool gefunden mit dem Namen "Partet Magic", welches "Testdisk" enthält.

Mit meiner Frage nach der Systemwiederherstellung meinte ich einfach, dass ich versuchen könnte, einen Wiederherstellungspunkt vom Tag vor dem Crash zu aktivieren. Ich vermute jedoch, dass dabei die Partitionen dann nicht wiederhergestellt werden würden... oder doch?

LG
imebro
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
05.07.2012 um 08:06 Uhr
Zitat von imebro:
Mit meiner Frage nach der Systemwiederherstellung meinte ich einfach, dass ich versuchen könnte, einen
Wiederherstellungspunkt vom Tag vor dem Crash zu aktivieren. Ich vermute jedoch, dass dabei die Partitionen dann nicht
wiederhergestellt werden würden... oder doch?

Für die Wiederherstellung brauchst Du funtkineirende Partitionen. Außerdem wäre das sehr kontraproduktiv. Stelle Dir mal folgendes vor:

Du hast zwei Partitione System und Daten, System zu 99% voll, Daten 10%gefüllt. Um Platz zu haben, verkleinerst udn verschiebst du die Daten und vergößerst hinterher die Systempartition, so daß die nun nur noch zu 10% gefüllt und die Datenpartition zu 11% gefüllt ist.

Jetzt füllst Du die Sytsmepartition mit Daten auf 50% auf.

Jetzt stell Dir mal vor, was passieren würde, wenn Du die Partitionierung per Systemwiederherstellung auf den Zustand vor dem "umbau" stellen würde.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
05.07.2012 um 08:15 Uhr
HeyHo,

naja ohne funktionierende Wiederherstellungskonsole kannst du IMHO fixboot und fixmbr nicht durchführen ...
... Was ich mir noch vorstellen könnte, warum die Wiederherstellungskonsole nicht funktioniert bzw. kein Bootdevice findet, ist das du eine SATA HDD hast und die evtl. einen Treiber benötigt damit Windows Sie sieht ...

Die Boot-CD kannst du von einem anderen PC erstellen ...
... such mal im Google nach easybcd + BootCD - findest ein paar Links wie du eine Bootable CD oder USB erstellen kannst
... easybcd repariert bei Windows XP die Boot.ini und fixt Probleme mit dem MBR / bei Vista + Win7 repariert das Teil denn Bootmanager ...

Aber ansonsten würd ich wie LKS versuchen das Filesystem zu prüfen und zu reparieren ...
... sollte alles Versagen - Platt machen und neu installieren

Greetz
Bitte warten ..
Mitglied: imebro
05.07.2012 um 15:03 Uhr
Hallo liebe Helfer

Hat funktioniert!!

Habe 4 der 5 Partitionen mit "Parted Magic" wiederherstellen können.
Da sich das Programm "TestDisk" auch auf der CD befand, habe ich es damit versucht und es hat auf Anhieb geklappt.

Die 5. Partition konnte ich (noch) nicht wiederherstellen, aber diese enthielt auch nur meine gespeicherten Programmdateien - also die EXE-Dateien der Programme, die ich installiert habe.

Bei dieser Partition erhielt ich über "TestDisk" die Meldung "structure: bad", nachdem ich ein "Deep Search" durchgeführt hatte und die Partition dadurch gefunden wurde. Ich habe dann abgebrochen und bin zunächst mit den 4 Partitionen zufrieden.

Vielleicht hat ja noch jemand von Euch einen Tipp, was ich bei der "structure: bad" Meldung machen kann?

Danke & schöne Grüße,
imebro
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Windows 10
gelöst Partition vor der Systempartition löschen - Windows10 (4)

Frage von Selassi zum Thema Windows 10 ...

Batch & Shell
gelöst Source löschen wenn Datei im Zielordner vorhanden (1)

Frage von functionstrut zum Thema Batch & Shell ...

Speicherkarten
128 GB SD-Karte - Partition löschen und zusammenführen (12)

Frage von franc zum Thema Speicherkarten ...

Heiß diskutierte Inhalte
DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (9)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...