Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

LAN-Status bleibt nach Zwangstrennung auf -Verbunden- - Manuelle Trennung nicht mehr möglich

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: grotti74

grotti74 (Level 1) - Jetzt verbinden

16.04.2011 um 19:27 Uhr, 4810 Aufrufe, 16 Kommentare

PC unter Windows 7 am DSL-Modem, kein Router. Sobald die Zwangstrennung erfolgt, bleibt Netzstatus auf "Verbunden" und lässt sich auch nicht wieder manuell trennen. Ein Reboot ist nötig um wieder ins Internet zu kommen.

Hey Netizen's,
ich rauf mir hier grade wieder die Haare. WAS BITTE IST DAS?

Mein PC läuft unter Windows 7 und hat ein über Ethernet angeschlossenes DSL-Modem (also nicht über Router).
Zeitweilig - allerdings nicht immer - tritt hier ein Problem auf, dass ich mangels Wissen darüber, *von wo aus* dieser Netzwerkverbindungs-Kram bei Win7 läuft (ich vermute NICHT svchost.exe) nicht lösen kann:
Die 24h-Zwangstrennung setzt ein, und jetzt passiert folgendes:

Der berühmte 60-Sek. Timer erscheint, und man kann die Wiedereinwahl initiieren. Schön.
Funktioniert aber nicht immer.
Manchmal bleibt das Netzwerkverbindungs-Icon auf dem "Gefahrensymbol", man ist dann nicht mit dem Internet verbunden und kann diese Verbindung auch nicht herstellen, weil man sich nicht manuell vom Netz trennen kann - es ist blockiert!!

Steht permanent auf "Verbunden" - bringt aber nichts, weil keine Internet*verbindung* besteht!
Ihr ratet es schon: nur REBOOT tut hier gut.

Gibt es irgendwas, das ich "abschießen" kann, damit Windows es wieder neu anlegt?
Da ich ja sowieso neustarten musste, hab ich mal alle erwischbaren SVCHOST.EXE abgeschossen über ProcessExplorer (Sysinternals).
Brachte aber nix.

Wo holt sich denn Windows das denn her?!
Mitglied: StefanKittel
16.04.2011 um 19:38 Uhr
Hallo,

schau doch mal ob Du mit dem Befehl RASDIAL weiterkommst.

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
16.04.2011 um 19:41 Uhr
Ein Windows OS heutzutage ohne Router und damit einer NAT Firewall direkt am Internet zu betreiben ist entweder grenzenlos mutig oder einfach nur dumm.
Was hintert dich daran einen Router wie es ihn schon für 20 Euro im Baumarkt gibt zu verwenden.
Damit bist du Längen sicherer und dein eigentlich überflüssiges "connect" Problem löst sich gleich mit !!
Bitte warten ..
Mitglied: 99045
16.04.2011 um 20:21 Uhr
Hi,

Zitat von grotti74:
Gibt es irgendwas, das ich "abschießen" kann, damit Windows es wieder neu anlegt?

Du kannst die Netzwerkkarte, über die du die Verbindung herstellst, deaktivieren und nach 20 Sekunden wieder aktivieren.
Allerdings solltest du 2-3 Minuten nach der Zwangstrennung warten, denn nicht jede Vermittlungsstelle lässt dich unmittelbar nach der Zwangstrennung gleich wieder rein. Manchmal dauert es ein paar Minuten.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: brammer
16.04.2011 um 20:36 Uhr
Hallo,

gibt es eine guten Grund dafür das du keinen Router einsetzt?
Die können nämlich mit der Zwangstrennung alle gut umgehen, und haben auch sonst nur Vorteile.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: 99098
16.04.2011 um 21:46 Uhr
Hallo grotti74,

also eigentlich haben brammer und aqui schon alles gesagt!!! Hinzufügen möchte ich nur noch das, wenn Du schon einen Baumarktrouter kaufst (20 Euronen) dann bitte zwei und bau Dir bitte eine echte DMZ (Doppel NAT /SPI, der zweite Router ist von ersten nicht zu erreichen! Oder gleich einen richtig guten mit integrierter FirewallFunktion.
Der Markt gibt alles her, ich meine für jeden Geldbeutel.

Beispiel einer echten DMZ mit zwei Baumarktroutern:
http://www.heise.de/netze/artikel/DMZ-selbst-gebaut-221656.html / Auch für Anfänger Schritt für Schritt auf deutsch und mit Bildern erklärt, also keine Angst;)


Wenn Du den Rechner zu Hause betreibst, hier ein paar Beispiele.

Netgear FVS318G: ~ 100 - 120 € --- 1 WAN GB Port und 8 LAN GB Ports wovon der LAN Port 8 als "echter" DMZ Port konfiguriert werden kann. - Nachteil: Kein WLAN
Angriff auf WAN interface, nur ein Hinweis aber keine HIT
Cisco RV220W: ~ 230 € --- Alles was geht Router und absolut der Hammer !!! Ja richtig ich breche gerade eine Lanze für Cisco, aber der ist echt umwerfend ;)) - Keiner
Angriff auf WAN Interface, kein Hinweis alles dicht !!!
AVM Fritz!Box 7390: ~ 250 € --- 1 WAN GB Port und 4 LAN GB Ports und soviele extras das man für zu Hause wirklich nicht mehr braut. - Nachteil : Keiner
Angriff noch in Arbeit, daher kein Ergebnis....

Falls Du Millionär bist und es nur nicht sagen wolltest;) nach oben ist die Scala offen.
Last but not least alles ist besser als das Modem, aber zu einem PC egal ob Windows, Linux MacOS (sogar Unix in manchen Fällen) gehört ein Virenscanner und wenn an Board auch das man die interne Firewall einschaltet.

Nun zu Deinem eigentlichen Problem: Brammer hat recht, die meisten Router können sich nicht nur gleich wieder einwählen und einen Connect / Link aufbauen, im Fall der Fritz!Box Serie von AVM in Berlin, kann man die Zwangstrennung sogar auf eine bestimmte Zeit legen denn Dein Surfverhalten kennst Du doch wohl am Besten !
z.B. Du bist immer bis spätestens um 01:00 Uhr morgens im Bett, also legst Du die Zwangstrennung einfach auf 03:00 Uhr und fertig ist die Laube.

Mit freundlichen Grüßen schuhi69
Bitte warten ..
Mitglied: 99045
16.04.2011 um 22:18 Uhr
Die Zwangstrennung kann man ganz ohne Router verhindern: Man lässt den Rechner einfach ein paar Minuten am Tag offline.
Dazu benötigt man weder einen billigen noch einen teueren Router.
Bitte warten ..
Mitglied: grotti74
16.04.2011 um 23:28 Uhr
LOL, der war gut. Einer musste das ja bringen.
Bitte warten ..
Mitglied: grotti74
16.04.2011 um 23:30 Uhr
Hmm, was ähnliches hab ich schonmal gemacht, nämlich einfach die LAN-Verbindung (NICHT (!!) zu verwechseln mit "Breitbandverbindung") über Windows-GUI deaktiviert, dann wieder aktiviert - brachte nix.

Ich werde es also nochmal mit der Hardware selbst probieren...natürlich auch über Windows aber dann auf Hardware*ebene* über Gerätemanager.
Bitte warten ..
Mitglied: 99098
16.04.2011 um 23:32 Uhr
Hallo kaputtnick und grotti74,

warum passiert das dann noch (Zwangstrennung) ?

Oder stand irgend wo das der Rechner 24 Std. läuft und getrennt wird.

Mit freundlichen Grüßen schuhi69
Bitte warten ..
Mitglied: grotti74
16.04.2011 um 23:42 Uhr
´Ne DMZ für mein bisschen Privatkram? Und ZWEI Router?
*GIGGLE*

Das ist was für gestandene Nerds. Samt deinem ganzen WA(H)N-Angriffs-Paranoiabericht, der m. E. typisch "nerdy" ist.
So jemand hatte ich mal als Nachbar. Der fühlte sich immer verfolgt, und war auch immer bestrebt, seine Wohnung so abzusichern, als würden hier "russische Geldeintreiber" jeden Tag ein- und ausgehen. Kam mir schon vor wie bei James Bond.
Nee sorry, das kann ich beim besten Willen nicht ernstnehmen - das ist für mich lustiger als jede Comedy-Show.

heise.de ... war ja klar. c't ist ja auch eine Zeitschrift von und für Die-Hard-Nerds, für die es im Leben nichts anderes zu geben scheint als Technik (Wie neu ist deine Grafikkarte? Wieviel MHz hat die? Wieviel RAM hast du im PC? Was? Nur 6 GB?! Und DDR2?! Haha, du Oldtimer!) - für mich allerdings schon. Deswegen lege ich jede dieser "Tips" auf die Goldwaage, weil sowas für Privatleute i. d. R. "over the top" ist. Aber manche brauchen halt was zum Angeben, is´ klar...
Bitte warten ..
Mitglied: grotti74
16.04.2011 um 23:46 Uhr
[edit] Rückfrage zurückgezogen, da User sich selbst zerstö....äh gelöscht hat ;)
Bitte warten ..
Mitglied: 99098
16.04.2011 um 23:49 Uhr
Hallo grotti74,

mein Rechner (an dem ich jetzt sitze) ist 9 Jahre alt und hat 3 GB DDR2 RAM mit openSUSE 11.4 sonst nehme ich die OpenBSD 4.7 Kiste.

Ja ich bin ein Nerd, meine Hobbys sind Computer und ich habe ein Netzwerk zu Hause. (15.000 €) Wert

Dafür respektiere ich andere Leute und mache mich nicht über Sie lustig, es sei denn ich übe Kritik (dann aber konstruktiv)

Wenn Du meinst das ich mich ausklinken soll sage es bitte - ABER DEUTLICH UND MIR - und nicht allen.

Meine gute Erziehung verbietet mir den Rest.

Mit freundlichen Grüßen schuhi69
Bitte warten ..
Mitglied: grotti74
16.04.2011 um 23:56 Uhr
Nee, "meinen" tu ich was ganz anderes.
Nämlich:
Projiziere nicht so mir-nichts-dir-nichts die Situation deines "Rechnerparks" samt 15K-EUR-wertem Netzwerk auf lumpige Einzelrechner wie meine.
Es bringt einfach nichts, da darfst du dich nicht auf den Schlips getreten fühlen.
Sondern es ist eher ein gut gemeinter Ratschlag, deine (eigentlich sehr guten) Tips auf *gleichwertige* Strukturen wie deine zu beschränken und nicht für meine bescheidene Einzel-Desktop-Privatmühle mit so einem Mammutvorschlag (sprich DMZ & Co.) daher zu kommen. "Mit Kanonen auf Spatzen" wie man so schön sagt...

Du schlägst ja bei einem Besitzer einer Ente (2 CV) auch nicht vor, er solle sich 'ne Wegfahrsperre dranmontieren (weil er sonst u. U, keinen Beifahrer mehr mitfahren lassen könnte ;)) Oder 'ne Niveauregulierung vielleicht? ;)
Bitte warten ..
Mitglied: 99098
17.04.2011 um 00:07 Uhr
Hi grotti74,

40 € ist locker in Deinem Budget und tut auch nicht weh, aber rankommen an Deinen Rechner auf dem auch Private Sachen liegen ist dann nicht mehr drin.
und die Zwangstrennung ist dann auch erledigt und um die ging es ja.

Mit freundlichen Grüßen schuhi69
Bitte warten ..
Mitglied: grotti74
17.04.2011 um 00:12 Uhr
[edit] Rückfrage zurückgezogen, da User sich selbst zerstö....äh gelöscht hat ;) (Du bist/warst mir vielleicht ein kauziger Vogel ;))
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
18.04.2011 um 08:57 Uhr
Hallo Grotti,

Sinn eines Routers ist (wie eigentlich schon erwähnt, aber scheinbar nicht verstanden) das interne vom externen Netz zu trennen (da der Router technisch gesehen zwei Netzwerkkarten besitzt).
Seit den ANfängen von DSL habe ich einen Router und bin noch NIE virenvereucht gewesen (da gehört aber auch ab und an die Software Brain2.0 dazu).
Mein (EDV-Technisch gesehen Laie) Bruder hat mangels Router Kennwort (zum auslesen der wichtigsten Daten) bei seinem Schwiegervater eine Direktverbindung eingerichtet, mit dem Ergebnis, dass ich nach 1 Woche den Rechner entviren musste.
Ein ROuter verwirft nämlich automatisch JEDES Datenpaket von aussen, von dem er von innen keine Anforderung erhält (lassen wir mal PortFowarding/Triggern aussen vor).
Deswegen leg die 20€ auf den Tisch, in deinem Ureigensten Interesse..

Gruß

Carsten

EDIT:
Zu spät gesehen, dass es den User nimmer gibt..
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Trennung von Netzwerkbereichen via V-Lan (19)

Frage von Uwoerl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows 10
Windows Problem: Kein Zugriff auf das LAN via Ethernet möglich (4)

Frage von ReinerWahnsinn zum Thema Windows 10 ...

Exchange Server
Outlook-Trennung nach Wechsel von LAN zu WLAN (3)

Frage von Leo-le zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...

Exchange Server
DNS Einstellung - zwei feste IPs für Mailserver (15)

Frage von ivan0s zum Thema Exchange Server ...