Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Langsames Netzwerk - Windows Umgebung

Frage Netzwerke Netzwerkmanagement

Mitglied: Crusher

Crusher (Level 1) - Jetzt verbinden

10.11.2006, aktualisiert 24.11.2006, 5285 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo,

wir haben ein kleines Netzwerk in der Firma 18 Clients, 3 Server und 3 Switche sowie einer Hardwarefirewall.

Das Netzwerk ist teilweise grotten langsam. D.h. eine 200MB Datei benötigt bis zu 10 min um kopiert zu werden, Server zu Client und umgekehrt gleiches von Server zu Server über Netzwerk.

Generell dachte ich an ein Problem mit der Antivirensoftware, dass diese zuviel scannt, aber bei dem kopieren bin ich Remote gleichzeitig auf den Servern gewesen und es wurde weder bei dem Fileserver wo ich die Daten kopiert habe große Netzwerkaktivität (unter 3%) noch bei der Prozessorauslastung (unter 20%) sowie Speicherausnutzung (50% des Physikalischen Speichers, Verlauf der Auslagerungsdatei blieb unten) angezeigt.

Auch die im Taskmanager angezeigten Prozesse des Antivirenprogramms zeigten sich nicht besonders gierig an Speichernutzung/Prozessornutzung.

Meine Vermutung ist das physische Netzwerk, das es dort einen Flaschenhals gibt. Nur ich muss bevor ich eine Änderung machen kann, eine 100% Aussage treffen, weil der Plan des momentanen Netzwerkes von meinen Chef war.

Zum Einsatz im Netzwerk kommen 3 Server alle haben eine 1 Gbit NIC:

Windows 2003 SBS mit SP2 als Exchange und DC sowie Applikationen
Iomega NAS M300 mit Windows 2003 Appliance Server aufgebohrt mit 1GB Speicher anstatt 256MB als Fileserver
Windows 2000 Server als DB Server mit MS SQL 2000

Die Server sind durch einen 5 PORT Gigabit Switch mit einem Netzwerkkabel eine Etage höher, an dem ersten 24 Port Switch mit Gigabit Uplink verbunden. Hier sind 6 Windows XP Rechner und die Firewall (IPCOP) verbunden).

Von diesem Switch geht ein 1Gbit Uplink in eine weitere Etage und ist dort mit einem 26 Port Gigabit Switch verbunden.
Hier sind 12 Windows XP Rechner verbunden.

In allen Etagen gibt es Probleme mit der Geschwindigkeit im Netz.

Meine Fragen:

Wie kann man am sinvollsten das Netz scannen, um die Fehler zu lokalisieren?
Macht es Sinn die Server über eine 1Gbit Leitung mit der nächsten Etage zu verbinden oder sollte man auf 3 einzelne Leitungen gehen wobei der SBS und der SQL Server nur 100Mbit an Leistung auf dem Switch hätten? Oder gar alle 3 Server mit 100Mbit, dafür die zwei Switche mit Duplex auf die 2 1Gbit Leitungen?

Was kann man sonst tun bzw. bin ich auf dem Holzweg?

Danke im voraus.

Gruß,
Crusher
Mitglied: aqui
13.11.2006 um 13:12 Uhr
Der große Schwachpunkt des Netzes ist dieses Daisy Chain Design also alles kettenförmig zu verbinden. Der 2 Schwachpunkt ist, das in diesem an sich schlechten Design nun auch noch alle Server am Ende dieser Kette sind und sich durch den einzigen GiG Link vom 5 Port GiG Switch quälen müssen. Das ist natürlich nicht optimal !
Besser wäre es die Server zentral zu nehmen und von diesem 5 Port Server Switch sternförmig jeweils eine GiG Leitung auf den einen und eine auf den anderen Etagenswitch zu legen.
Diese Maßnahme würde die Last erheblich besser in der Infrastruktur verteilen.
Das zum Design....
Die Langsamkeit kann aber mehrfache Ursachen haben. Abgesehen von Serverkomponenten und Netzwerkkkarten können Negotiation Problematiken zwischen Switch und Netzwerkkkarte auftreten.
Was du machen solltest ist in jedem Falle einmal nachzuprüfen über das Mangement der Switches ob die Ports auch zu den korrespondierenden Geschwindigkeiten gelinkt sind und ob sie auf Fullduplex stehen und zwar auf beiden Seiten, Switch und Client. Kommt es hier zu einem Mismatch wegen falscher Aushandlung der Parameter dann kann es zu erheblichen Kollisionen in einem Netz kommen, die alles in die Knie ziehen. Bei dem nicht optimalen Design was ihr habt ein zusätzlicher Stressfaktor.
Im Zweifelsfalle kann man dann alle Endgeräte fest auf 100 Mbit Fulldup setzen sofern das erforderlich sein sollte. Hast du keine mangebaren Swithces hast du erstmal grundsätzlich ein Problem.

Um überhaupt erstmal den Durchsatz unabhängig von Applikationen wie Windows Kopieren oder FTP oder was auch immer für eine Anwendung beurteilen zu können, solltest du den Durchsatz einmal davon unabhängig für unterschiedliche Packetgrößen messen und auf die Infrastruktur umrechnen.
Ein Tool mit dem das sehr gut geht ist NetIO:
http://www.ars.de/ars/ars.nsf/docs/netio
Das rennt in der Eingabeaufforderung und ein Aufruf ohne Parameter zeigt dir die Syntax.
Hier kannst du überhaupt erstmal eine Aussage machen wie performant eure Komponenten sind und obs überhaupt am Netz liegt.
Verdächtig sind auch NICs wie die von Realtek die zwar sehr preiswert sind oder meist embedded auf dem Mainboard aber die meiste Last des Packethandlings der Rechner CPU aufbürden.
Bei nicht so performanten PCs kann das zu erheblichen Einbußen im Durchsatz kommen auch gerade wenn die Broadcast Last in so einem Netzwerk sehr hoch ist.
Bitte warten ..
Mitglied: Crusher
19.11.2006 um 12:57 Uhr
Danke für die Antwort,

das Design wurde erst mal verändert.

Die 2 Etagen sind jetzt einzeln an dem Serverswitch verbunden. So das der mittlere Switch nicht mehr die Last alleine übernimmt.

Grundsätzlich denke ein Weg zur Besserung.

Merke schon einen kleinen Unterschied.

So muss jetzt noch dem Chefe mal Geld aus den Rippen leiern, da der Serverswitch kein Management hat.

Was mir aber bei dem mittleren Switch aufgefallen ist, das einige Clientport viele CRC Fehler verursachen und da bin ich jetzt auf der Suche, voran das liegt. Denke das wird das Hauptptoblem sein.

Gruß,

Crusher
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
19.11.2006 um 16:11 Uhr
CRC Fehler sind Packet Checksummen Fehler. Meist verursacht durch verstümmelte Packete. Zeugt oft von einer defekten Netzwerkkkarte ab muss nicht sein. Kann auch ein defekter Switchport sein...da musst du mal suchen...hilft nix.
Bitte warten ..
Mitglied: Crusher
24.11.2006 um 14:18 Uhr
So bin jetzt einen leicht anderen Weg gegangen, habe versucht WINS bei den Clients zu entfernen also die Serveradresse und mir ist aufgefallen, eine Leute konnten sich nicht mehr auf der NAS bewegen (sprich keine Netzlaufwerke, etc).

Und der WINS Server am SBS geht eh nicht, alles ziemlich komisch.

Bei der NAS habe ich dann wieder den SBS als WINS Server eingetragen sowie bei den Clients und alles geht auch ohne aktiven WINS Server.

Was kann ich tun, damit das wieder richtig läuft.

Kann man so einfach den WINS Server deinstallieren und installieren ohne Probs?

Gruß,

Crusher

PS Ich verzweifle langsam, weil sowas habe ich noch nie gesehen. Eine Doku habe ich auch nicht bekommen und könnte kotzen.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...