Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Laptop m. Wlan-n aber nur max. 65 MBit

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: ggforum

ggforum (Level 1) - Jetzt verbinden

22.12.2011, aktualisiert 18.10.2012, 9065 Aufrufe, 6 Kommentare

Broadcom WLan-Modul im Toshiba Satellite R630-14J mit i5-Prozessor, Treiber-Version 5.60.48.35
an Fritzbox 7270v2 aktuelle Firmare
W7 - 64 Home Premium

Ich verstehe nicht, warum die Geschwindigkeit exakt bei 64MBit endet wie z.B. auch bei meinem Smartphne HTC Desire Z, beide sind mit WPA2 /AES verschlüsselt und und WMM (Wireless MultiMedia) ist bei beiden aktiviert. Ein Bekannter hat das auf seinem Vista-Laptop mal nachgeführt, dort konnte er seiner Wlan-Karte den Standard MS-Treiber zuordnen und dort auch die Geschwindigkeit wählen, sodass er jetzt bei diesem Anlass die vollen 300MBit hat.
Den originalen Broadcom Treiber hatte ich schon richtig deinstalliert, aber bei Hochfahren läd er wieder den BC Treiber aus Anfang 2010, der als der Aktuellste nach Aktualisierungssuche bezeichnet wurde.
Woran kann das liegen und ggf. wo kann ich was ändern? Ich bin halt kein Techniker, aber beim Datenaustausch sind 65MBit einfach zu langsam.
Danke für Eure Hilfe
Mitglied: DarkDream76646
22.12.2011 um 21:50 Uhr
dann macht dein Wlan-Modul im Schläppie eben nicht mehr wie 64Mbit - es müssen immer beide "n" können und zu weit weg (max. 20m) solltest du bei n auch nicht sein
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
22.12.2011, aktualisiert 18.10.2012
802.11n kann mit 3 sog. spacial streams senden. Man nennt das MIMO 3x3. Diese Geschwindigkeit erreicht man zudem nur wenn du mit 40 Mhz Bandbreite sendest.
Im 2,4 Ghz Band ist das aber nur schwer möglich weil dort 20 Mhz üblich sind und alle umligenden WLANs so ein .11n WLAN stören. Folglich sind per Default die Bandbreiten im 2,4 Ghz Bereich immer auf 20 Mhz eingestellt.
Was noch dazukommt ist der Fakt das du niemals AES mit TKIP im Mischbetrieb fahren darfst auch das limitiert dich auf 54 Mbit weil der WiFi Standard das so vorgibt.
Leider machst du keinerlei Angaben welchen MIMO Modus A. dein Client und B. deine Basisstation bei .11n Betrieb supportet. So ist eine Antwort auf deine Frage schon nicht möglich.
Auch wenn dein Chipsatz MIMO 3x3 supportet bedeutet das noch lange nicht das dein Laptop das auch kann. Bei der Mehrzahl der Laptops sind nur 2 Antennen eingebaut so das nur MIMO 2x2 maximal möglich ist. Bilighardware supportet of nur 2x1 oder schlimmer 1x1 was dann auf diese 64 Mbit (und auch das ist nur ein Brutto Wert !) limitiert ist. Auch dazu zu deiner Hardware keinerlei sichere Aussage
Klar ist das der schwächste Partner den Durchsatz bestimmt.
Du sagst auch nichts zu der Frage ob du mit 20 oder 40 Mhz Bandbreite arbeitest. Auch hier gilt: beide Seiten müssen das identisch eingestellt haben sond gewinnt wieder der Schwächste. Analog gilt das für die Anzahl der verbauten Antennen auf beiden Seiten (MIMO).
Auch der Fakt das du es nicht hinbekommst die aktuellen BroadcomTtreiber zu installieren, obwohl das eigentlich ein Kinderspiel ist bei Winblows, stimmt nicht gerade positiv...
So und nun kannst du selber mal beurteilen wie man dir eine fundierte und für dich zufriedenstellende Antwort auf deine technisch sehr laienhafte Frage geben soll für die du verständlicherweise als Laie nichts kannst.
Bei so viel Unbekannten, und das du nicht beachtetst hast, was sonst noch an grundlegenden Fallen bei Einrichtung einen WLANs lauert, ist sowas schlicht nicht möglich.
Diese Treads behandeln alle ähnliche Fragen zu dem Thema:
http://www.administrator.de/forum/kopiergeschwindigkeit-bie-nur-30-proz ...
http://www.administrator.de/forum/w-lan-auf-ibm-lenovo-t60-funktioniert ...
http://www.administrator.de/forum/mit-2-android-ger%c3%a4ten-ins-wlan-1 ...
Das ist ggf. auch lesenwert für dich:
http://www.tomsnetworking.de/content/reports/j2005a/report_wlan_luege/
Generell solltest du dir merken das 802.11n mit 300 oder 420 Mbit Bruttodurchsatz (Netto ist es so oder so immer nur die Hälfte !!) nichts im völlig überfüllten 2,4 Ghz Bereich zu suchen hat. Diese Durchsatzraten wirst du dort niemals mehr erreichen. Mit etwas Chance vielleicht wenn du in Ostfriesland einsam hinterm Deich sitzt mit deinem AP ohne Nachbar Netze oder im Keller 3 Meter unter der Erde.
.11n gehört in den ungestörten 5 Ghz WLAN Bereich wenn man solche Bandbreiten erzielen will ! Dort kann man auch realistisch diese Durchsatzraten erreichen und zwar mit dem richtigen Equipment. Nicht mit dem was du da hast....leider.
Und...nach den Bruttodurchsatzraten sollte man so oder so nicht gehen. Die stimmen ha nicht. Was wirklich durchgeht siehst du erst mit einer Messung mit NetIO oder IPerf:
http://www.nwlab.net/art/netio/netio.html
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
23.12.2011 um 01:43 Uhr
Hi !

Ich versuche es mal mit meinen Worten für den Einsteiger "bildlich" darzustellen:

Die Technik hinter WLAN ist normale Funktechnik und die unterliegt den Regeln der Physik und den örtlichen Gegebenheiten!

Ich hatte neulich in einem Mehrfamilienhaus zu tun und so nebenbei habe ich mal den InSSIDer angeschmissen, um mal zu schauen wie es dort um die WLAN Kanäle bestellt ist. Da war quasi jeder Kanal belegt, teilweise sogar mehrfach. In so einem Fall ist an eine schnelle Kommunikation über WLAN nicht mehr zu denken.

Stell dir das mal so vor:
Du bist in einer grossen Halle. Du stehst am Anfang der Halle und deine Freundin am anderen Ende der Halle. Dazwischen stehen vierzig Leute, die alle laut und wild durcheinander ihren Namen schreien: "Hallo! Mein Name ist Karl", "Huhu! Ich heisse Fritz", "Holla, Man nennt mich Diego" usw.

Meinst Du deine Freundin versteht dich bei dem Krach noch klar und deutlich? Da kann der lieb gemeinte Zuruf "Schatz, Du bist eine nette Frau!", je nach dem was da bei ihr ankommt, in der tollsten Beziehungskrise enden....

Und genau so ist das bei WLAN. Um die Störungen durch die anderen APs (WLAN Stationen) auszugleichen, versuchen sowohl dein AP, als auch die WLAN Karte in deinem Notebook ständig eine Anpassung vorzunehmen und meist bedeutet das, dass sie eben dann eine oder mehrere Stufen "herunterschalten" um das Signal stabil hinzubekommen. Du könntest in dem Beispiel von oben ja lauter schreien damit deine Freundin dich hört, nur genau das geht bei WLAN nicht, weil die "Lautstärke", also die maximale Sendeleistung eines AP, vorgeschrieben ist. Und selbst wenn Du einen AP mit zehn Antennen hast, Du kannst bestimmte Faktoren einfach nicht in den optimalen Bereich bringen. Jede Art von Technik ist immer mit Kompromissen verbunden und das gilt ganz besonders für Hochfrequenz-Funktechnik.

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
27.12.2011 um 19:21 Uhr
@ggforum
Wenns das denn nun war oder du kein Interesse mehr an einem sinnvollen Feedback hast bitte dann auch
http://www.administrator.de/index.php?faq=32
nicht vergessen !!
Bitte warten ..
Mitglied: ggforum
02.01.2012 um 19:32 Uhr
Sorry, war krank.....
Ich weiß leider nicht, wie ich dieses MIMO herausfinde, daher hatte ich ja schon die Bezeichnung der WLAN-Karte angegeben.
Ich betreibe mein Netzwerk mit einer F-Box 7270v2 und ner 7270v3 als Erweiterung.
Die 65MBit gibts auch nur, wenn ich den Laptop schon fast auf den Router gestellt habe.... grins.
Obwohl ich in einem gr0ßen MFH bin, sind die Kanäle nicht so sehr überlaufen, hab mich bereits auf einen mit wenig Störeinfluss gelegt.
Leider muß ich die Box im 2.4 Bereich nutzen, da 5 und 2,4 nicht gleichzeitig verwendet werden dürfen.
Meine Erweiterungs-F-Box mach teilweise 270MBit , mein Fritz WLAN-Stick N bringt auch fast 300 MBit an meinem alten Reserve-Fest-PC (die Netzwerkkarte ist hinüber).
Ich habe inzwischen mit Toshiba telefoniert und die meinten, dass die Wlan-Karte nicht mehr kann, es sei denn, ich nutze das unter WLAN a.... Das sei dann wohl der 5er-Funk.

Die WLAN-Karte kann ich nicht tauschen (lassen), da die wohl direkt aufgelötet sei.

Also würde ich gern den Fritz-Stick nehmen, bekomme es aber nicht hin, dass der genutzt wird. die eingebaute Karte möchte ich dann nur unterwegs nutzen, zuhause im WZ o.ä. stört mich der Stick nicht.

Vielleicht hat jemand einen Hinweis auf einen Thread, wo das erklärt wird, ich hab leider nichts gefunden darüber.
Bis hierher lieben Dank an alle.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
10.01.2012, aktualisiert 18.10.2012
Was meinst du mit "und ner 7270v3 als Erweiterung." Betreibst du den als dummen WDS Repeater ?? oder als dedizierten AP wie hier beschrieben:
http://www.administrator.de/wissen/kopplung-von-2-routern-am-dsl-port-4 ...
Beachte das bei Repeater betreib immer die WLAN Bandbreite pro Repeater Hop halbiert wird. Das resultiert aus dem Half Duplex Verhalten eines Repeaters !
Ist das der Fall darfst du so oder so nicht viel erwarten !!
Wenn du im 2,4 Ghz Bereich arbeitest kannst du sinnvollerweise so oder so nur mit 20 Mhz Bandbreite fahren was dann max. 130 Mbit Brutto macht also ungefähr 50 Mbit netto und das auch nur wenn du nicht von Nachbar WLANs die deinen Funkkanal überlappen (1, 6, 11er Regel, Check mit dem inSSIDer_Tool ) gestört wird.
Bei Überlappungen und den damit verbunden Störungen reduzieren sich die Durchsatzraten drastisch auf 1/3 oder nur 1/4 !!
DAS solltest du also immer grundsätzlich zuerst beachten.
Du schmeisst zudem auch nur mit den marktschreierischen Brutto datenraten rum (270, 300 Mbit usw.) die sind immer unrealistisch, da sie auch den Protokolloverhead nie berücksichtigen.
Tut man das reduzieren sich die Netto Durchsatzraten auf maximal die Hälfte dieser Werte !! Vergiss das nicht.
Am sinnvollsten misst du wie bereits bemerkt den wahren Durchsatz mit einem Performance Tool wie z.B. NetIO:
http://www.nwlab.net/art/netio/netio.html
bzw.
http://www.ars.de/ars/ars.nsf/docs/netio
So, und nur so, bekommt man sinnvolle und verlässliche Werte. Nicht mir sinnlosen statischen Anzeigen von irgendwelchen Clients oder Treibern wie bei dir !
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Festplatten, SSD, Raid

12TB written pro SSD in 2 Jahren mit RAID5 auf Hyper-VServer

Erfahrungsbericht von Lochkartenstanzer zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Laptop über WLAN anmelden mit RADIUS im active directory (2)

Frage von tobivan zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Netzwerke
LAN und WLAN je mit gleicher IP (13)

Frage von dauatitsbest zum Thema Netzwerke ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (12)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows Update
WSUS zeigt max. 69 Clients an (2)

Frage von TheGoodOne zum Thema Windows Update ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...