Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Laufwerkbuchstaben Chaos

Frage Microsoft Windows Installation

Mitglied: robert-vienna

robert-vienna (Level 1) - Jetzt verbinden

07.03.2008, aktualisiert 10.03.2008, 4586 Aufrufe, 5 Kommentare

XP startet nur mehr im abgesicherten Modus

Hab wegen Klonen zwei andere Platten an den DVD-Anschluß gehängt und nun startet XP nur mehr im abgesicherten Modus.


Hab also die Original-160GB-Platte rein und Systemwiederherstellung probiert. Diese sagt:

"Die Änderungen an den Laufwerken I:\H:\G:\I:\H:\G:\J:G:M:\G:\H:E:D:C:E:D:C:E:\D:\C:\ (genau so!) können nicht rückgängig gemacht werden da die Laufwerke entfernt wurden"


Okay, neue leise 500GB-Platte rein und bin in Registry. Hab in HKEY_Local Machine unter SYSTEM Mounted Devices alles gelöscht und Rechner neu gestartet. Daraufhin steht genau an dieser Stelle:

(Standard)
\??\Volume {c2725960-ebc9-11dc-ad4e-806d6172696f}
\??\Volume {c2725961...............
\??\Volume {c2725962...............
\??\Volume {c2725963...............
\??\Volume {c2725964...............
\??\Volume {c2725965...............
\??\Volume {c2725966...............
\??\Volume {c2725967...............
\??\Volume {c2725968...............
\??\Volume {c2725969...............
\??\Volume {c272596a...............

\DosDevices\C:
................\D:
................\E:
....usw. bis \M:


Da stimmt doch was nicht oder?
Wie entstehen die Fehlermeldungen?
Wer schreibt die nach dem Löschen immer wieder rein?



Die DosDevices passen: Hab C,D,E, F als Partitionen, G, H als DVD-laufwerke und der Rest sind 4 Flashkarten Lesegeräte.

Bei der Orignal-160GB-Platte sind bei DosDevices 3 Buchstaben zuviel aber auch die schreiben sich nach Löschen und Neustart immer wieder rein, auch mit ähnlicher Fehlermeldung wie oben genannt.
Mitglied: iVirusYx
07.03.2008 um 13:17 Uhr
wie bist du eigentlich darauf gekommen in der Registery die mounted Devices zu löchen??????
Wusstest du eigentlich was du da tust?

Du hast dem Windows alle Laufwerke abgejagt, die schreibt keiner mehr da rein...
Bitte warten ..
Mitglied: robert-vienna
07.03.2008 um 13:39 Uhr
Das mit dem Löschen hab ich irgendwo gelesen als Tipp gegen Laufwerkbuchstaben-Chaos.

Kann ja noch immer im abgesicherten Modus starten, ist nicht schlimmer geworden dadurch.

Ich nehm mal an die schreiben sich üblicherweise selber wieder rein aber weil ich die 500GB-Platte auch umpartitioniert hab ist jetzt Chaos.

Ich muß irgendwie die Geister-Laufwerke entfernen im System. Angeblich soll Drive-Mapper das könne. Gibts da auch ein Freeware-Prog das sowas kann?
Bitte warten ..
Mitglied: timeless
08.03.2008 um 20:54 Uhr
Hallo,
bin gerade hierüber gestolpert: http://www.administrator.de/W2k_-_Auslagerungsdatei_fehlt_oder_ist_zu_k ...
Und ich denke mir das Dir dieses Tutorial von „fixmbr“ helfen kann
Zu finden als 3ter bzw letzter Eintrag.
Ich denke das du für dein Problem kaum unter >fehlender Auslagerungsdatei< nachgeschaut hättest.
Da ich neu hier bin, hoffe ich das ich nichts falsch mache und das darf.

Ab hier Zitat von „fixmbr“

Nun hier nocheinmal die eigentliche Information:

Wenn ich von einem laufenden System aus eine Festplatte spiegele, und diese in den Rechner einbaue, dann muß ich
zunächst von einer DOS-Diskette booten und fdisk /MBR eingeben um die Signatur der Festplatte zurückzusetzen.
Anhand dieser Signatur weist nämlich windows2000/XP den LAUFWERKSBUCHSTABEN wieder zu, den die Platte zuletzt
hatte, als sie zuletzt im System gemountet war. Nach einem fdisk /MBR werden die Laufwerksbuchstaben wieder
von der ersten Partition startend mit C,D,E etc. zugewiesen.

Wenn man das nicht weiß, kann man zur Verzeiflung gebracht werden, wieso man von er geklonten, Platte, die
ja identisch zu ihrem Vorbild ist, nicht mehr zu winlogon kommt: Es sind die Registryeinträge, die die Laufwerke
anhand ihrer Signatur (die im MBR steht) mappen. Da die geclonte Platte aber bevor sie geclont werden kann
schon im Orginalsystem bekannt ist (ihre Signatur wird beim Monten in der Registry gespeichert), wird beim
Booten von der geclonten Platte wieder ab einem bestimmten Punkt im Bootprozeß versucht, den Laufwerksbuchstaben,
den die Platte, als sie noch als 2. Platte im System hing, wieder zuzuordnen - also z.B. E: statt C:

Bevor man nun anfängt die Registriy umzupatchen etc. es geht sooooo einfach:

fdisk /MBR

und ALLES wird gut - tut auch nicht weh! Und bitte: Wenn man kA hat dann einfach mal M.... h.....

Euer fixmbr

Zitat Ende

Grüße
timeless
Bitte warten ..
Mitglied: robert-vienna
10.03.2008 um 10:56 Uhr
Wenn ich von einem laufenden System aus eine
Festplatte spiegele, und diese in den Rechner
einbaue, dann muß ich
zunächst von einer DOS-Diskette booten
und fdisk /MBR eingeben um die Signatur der
Festplatte zurückzusetzen.


Sehr interessanter Ansatz, ich glaube genau das ist mein Problem. Aber ich glaube fdisk geht bei XP und NTFS nicht.

Hab gebootet mit der Recovery-Disc und über Wiederherstellungskonsole chkdsk, fixmbr und fixboot gemacht, alles ohne Verbesserung.
Bitte warten ..
Mitglied: timeless
10.03.2008 um 15:03 Uhr
Hallo
Vielleicht kann Dir ja auch Testdisk helfen in die Partitionstabelle wieder Ordnung zu bringen.

TestDisk kann
· Die Partitionstabelle reparieren, gelöschte Partitionen wiederherstellen
· Einen FAT32-Bootsektor von seinem Backup wiederherstellen
· Einen FAT12/FAT16/FAT32-Bootsektor wieder aufbauen (Rebuild)
· Bei FAT die Dateizuordnungstabelle reparieren
· Einen NTFS-Bootsektor wieder aufbauen (Rebuild)
· Einen NTFS-Bootsektor von sein Backup wiederherstellen
· Bei NTFS die MFT (MasterFileTable = Hauptdateitabelle) unter Verwendung des Spiegels (MFT mirror) wiederherstellen · Einen ext2/ext3 Backup SuperBlock lokalisieren

Beschreibung: Ein Tool, um Partitionen zu überprüfen und wiederherzustellen.
Repariert die Partitionstabelle und den Bootsektor (Partitionssektor).
Schreibt auch wenn nötig den MBR komplett neu.

Der MBR enthält eine Partitionstabelle eines bootfähigen ......

Ausführliche Deutsche Beschreibung
http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=110869
und
http://www.cgsecurity.org/wiki/TestDisk_DE

Grüße
timeless

>Hier noch ein Nachtrag<

Bei Fixmbr und MBR Code wird nur der Boot-Block (46 Byte) und eine Signatur (2 Byte) wo den MBR auf ausführbar (gültig) setzt geschrieben.
>>Die Partitionstabelle 64 (Byte) bleibt dabei unberührt.<<
Gelesen hier: http://www.computerbase.de/forum/archive/index.php/t-127078.html

Das erklärt evtl. warum fixmbr nicht geholfen hat
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Sicherheit
Vor 30 Jahren: Die Grünen und der Chaos Computer Club (2)

Link von pelzfrucht zum Thema Sicherheit ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...