Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Legale Lizenzen und anderes

Frage Off Topic

Mitglied: g202e

g202e (Level 1) - Jetzt verbinden

01.12.2006, aktualisiert 11.12.2006, 7636 Aufrufe, 34 Kommentare

Hallo,
eine gute Bekannte eröffnet eine Anwaltskanzlei und bat mich um Hilfe bzgl. der Computerausstattung.
Dabei ergeben sich folgende Probleme bzw. Fragen, die ich hiermit einfach mal der Community stellen möchte:
1. Ich dachte zuerst an Windows2000/Sp4+ als Plattform; der PC wurde nach unseren Vorstellungen zusammengebaut. Jedoch schon bei der Installation gabs Probleme, weil der mitgelieferte Treiber für die Grafikkarte(RADEON 9250/9200 Series Secondary (128 MB)) unter W2k einfach nicht zum Laufen zu bringen ist. Auch alle Versuche einen aktuelleren Treiber von ATI zu verwenden, scheitern. Der Händler verweist darauf, dass W2k kein "offiziell von M$ unterstütztes BS" mehr ist, also auch die Treiber nicht funktionieren müssen... Der M$-Service ist wohl ausgelaufen, also brauchten auch die Hersteller keine Treiber für neue Hardware mehr bereitstellen....
Wie ist es in dem Fall mit einer Lizenz? Braucht man da überhaupt noch eine? Wäre es prinzipiell legal, z.B. bei Ebay eine zu erwerben, da offiziell im Handel nix mehr zu bekommen ist?
2. Es wird ja auch ein "Schreibprogramm" benötigt; aus Kompatibilitätsgründen wird's wohl auf M$ Office hinauslaufen...
Ein Händler bot uns eine sehr günstige Version von Office2003 an, welche allerdings lt. Verpackung eine "Schüler-/Lehrer-/Studenten-Version" ist. Die Bekannte verließ daraufhin den Laden, ohne zu kaufen, weil ihr das nicht geheuer war.
Dürfte sie diese Version in Ihrer Kanzlei einsetzen, ohne Probleme befürchten zu müssen?
3. Nachdem W2k nicht so richtig wollte(s. o.), habe ich erstmal mit MEINER Original-CD XP+SP2+ installiert, um den PC überhaupt erstmal "in Betrieb zu nehmen"...
Dass es so nicht geht, ist selbstverständlich, also sahen wir uns nach einer Legalisierung um. Derselbe Händler bot uns eine "Update-Lizenz" zu einem vertretbaren Preis an und stellte gleichzeitig in Aussicht, innerhalb von 3 Tagen eine OEM-Lizenz von XPPro zu einem noch günstigeren Preis besorgen zu können...
Ich erklärte der zukünftigen Kanzlei-Inhaberin, dass es
3a)völlig legal sei, so eine Lizenz zu erwerben und dann zu installieren. Denn sie hat noch eine offizielle Lizenz von Win98SE rumliegen, welche vor ...Jahren zusammen mit einem PC erworben wurde.
3b) außerdem möglich wäre, die bereits installierte Version von XPPro mittels eines Tools von M$ mit der Lizenz der zu kaufenden Version zu legalisieren. Sie meinte daraufhin, dass ihr jemand erzählt hätte, dass man eine solche Änderung "erkennen könne" und demzufolge ein "Hauch von Illegalität" bliebe, was natürlich für eine Anwältin nicht hinnehmbar sei.
Ich bezweifle diese "Erkennbarkeit" und hätte nun gern eure Meinung dazu.

Eine Bitte noch: Ich möchte hier nicht über generelle Probleme der Legalität der aktuell installierten XP-Version diskutieren, sondern ich brauche eure Meinungen in Bezug auf die zukünftige Situation: Anwaltskanzlei.
Die Bekannte kann und will verständlicherweise keinerlei Risiko eingehen und genau das möchte ich ihr gewährleisten!
Es wäre nett, wenn ihr dazu kräftig beitragt, indem ihr meine und ihre Bedenken/Fragen ausräumt/beantwortet. Danke.
34 Antworten
Mitglied: badrulecracker
01.12.2006 um 13:09 Uhr
Moin,

zu 1:
Rein interessehalber: Warum kein PC von der Stange und warum kein aktuelles Betriebssystem (XP SP2)?

zu 2:

Also soweit ich weiss ist die "Schüler-/Lehrer-/Studenten-Version" auch eine "Schüler-/Lehrer-/Studenten-Version". Das heißt nicht unbedingt, dass man ein Studentenausweis haben muss. Vielleicht würde es geduldet werden von MS, um aber 100%ig auf der sicheren Seite zu sein, würde ich zu einer normalen Version von Office greifen. Kommt drauf an, was für Software benötigt wird:

Word, Excel, Outlook:
Basic (SB): ~160 € http://geizhals.at/deutschland/a66262.html

Word, Excel, Outlook mit BCM, Publisher, Powepoint, Contact Manager:
SBE: ~240 € http://geizhals.at/deutschland/a60492.html

Word, Excel, Outlook mit BCM, Access, Publisher, Powepoint, Contact Manager:
Professionell: ~380 € http://geizhals.at/deutschland/a60486.html

Mit freundlichen Grüßen, brc
Bitte warten ..
Mitglied: DORNI
01.12.2006 um 13:18 Uhr
Um das ganze Lizenz häck mäck zu umgehen greife auf Open-Source zurück Ubuntu z.B. als einfach zu bedienendes Desktop Betriebssystem und OpenOffice als MS-Office ersatzt ist eine sehr gut einsetzbare Produktivkonfiguration falls aus was für gründen auch immer auf ein Windowsprogramm zurückgegriffen werden muss empfiehlt es sich WINE zu benutzen. Somit sollten alle Lizensprobleme erschlagen und der PC Produktiv nutzbar sein.

zu 3tens du hast eine Legale Windowsversion wenn du den Aufkleber mit dem verwendeten Key auf deinem PC-Gehäuse kleben hast. So kann höchstens dem Händler an die Karre gefahren werden dir aber nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: petenicker
01.12.2006 um 13:21 Uhr
Hallo,

zu 1.) Der Support von W2k besteht nur noch darin die als sicherheitskritisch eingestuften Lücken im Betriebssystem zu beseitigen (Patches werden zur Verfügung gestellt). Was sollte dir eine W2k-Lizenz bringen?

zu 2.) Ist man weder Schüler, Lehrer oder Stundent, sollte man die "Vollversion" von Office kaufen. Hätte deine Bekannte die SSL-Version zu Studienzeiten erworben, dürfte sie die Lizenz auch weiterhin benutzen. Da sie aber offensichtlich ihr Studium beendet muss sie auch die Vollversion kaufen, auch wenn Microsoft in einem solchen Fall beide Augen zudrückt. Etwas befremdlcih finde ich allerdings, dass der Händler ihr so etwas übehaupt anbietet.

zu 3.) Eine Update-Lizenz ist vollkommen legal. Laut Microsoft ist der Upgrade von Windows 98SE zulässig (http://www.microsoft.com/germany/windows/windowsxp/professional/aktuali ...). Von der offerierten OEM-Lizenz würde ich absehen, weil Microsoft für OEM-Versionen in aller Regel keinerlei Support anbietet.

Gruß
petenicker
Bitte warten ..
Mitglied: ChristianF
01.12.2006 um 16:25 Uhr
Hallo !

Nein, eine (auch zu Studienzeiten) erworbene SSL-Lizenz darf nicht kommerziell eingesetzt werden. Zu Privaten Zwecken ja, aber nicht kommerziell, also nicht, um damit Geld zu verdienen (was die Anwältin zweifelsohne tut).

Grüße
Christian F.
Bitte warten ..
Mitglied: g202e
03.12.2006 um 19:44 Uhr
OK, erstmal vielen Dank für eure Meinungen.
Wenn ich das alles richtig verstehe, ratet ihr erstmal von dieser SSL-Office-Lizenz ab, auch wenn es(wahrscheinlich) keine wirklich illegale Geschichte wäre, denn die lizenz wäre offiziell erworben...
Den Vorschlag mit Linux/OpenSource kann ich leider nicht in Erwägung ziehen, da die Bekannte nur begrenzte Fähigkeiten in Hinsicht auf PC's und deren Verwendung hat.
Es wird zwingend Windows werden müssen....
Eine Update-Lizenz ist eine vollwertige Lizenz, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind!

Was mich jetzt noch besonders interessiert: Kann man einen Lizenz-Wechsel(mit dem M$-Tool) hinterher irgendwie erkennen? Meiner Meinung nach ist das nicht möglich.

EDIT:Habe gerade entdeckt, dass M$ ihr Lizenzmodell grundlegend geändert haben.
http://germany.trymicrosoftoffice.com/product.aspx?sku=3121603&cult ...
Es gibt von Office2007 jetzt eine Version "Office Home and Student" welche ausdrücklich auch für Selbstständige gedacht ist!
Könnte man in Anbetracht dieser Tatsache nicht zu einer anderen Einschätzung bzgl. der SSL-Office-Version und deren "kommerzieller Verwendung" kommen?
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
04.12.2006 um 05:01 Uhr
zu 1.: Zu der Frage ob eine Lizenz benötigt wird, kann dir dein Anwalt eine verbindliche Auskunft erteilen. (Ja, wird benötigt (vermute ich mal))

zu2.: Nur für Schüler, Studierende oder Lehrkräfte, Gewerbliche / Kommerziele nutzung ausgeschlossen. (Hab ich nochmals in den EULA nachgelesen) Auch da wird dir dein Anwalt verbindliche Auskunft geben können.

zu3.: In der zum Produkt (Win XP Pro) gehörigen EULA nachlesen, ob ein Update von deiner vorhandenen Version (z.b. Windows 98) zulässig ist.

Warum nicht einfach einmal XP Pro und einmal Office Basic OEM (mit Hardware) oder DSP (Ohne Hardware) (in beiden fällen kein support durch MS) Kaufen. Ist billiger als ein 1 wöchiger Urlaub und ALLES ist legal.
Bitte warten ..
Mitglied: g202e
04.12.2006 um 13:51 Uhr
Warum nicht einfach einmal XP Pro und einmal
Office Basic OEM (mit Hardware) oder DSP
(Ohne Hardware) (in beiden fällen kein
support durch MS) Kaufen. Ist billiger als
ein 1 wöchiger Urlaub und ALLES ist
legal.

OEM ist klar, aber WTF ist DSP?
Auf den Support von M$ kann ich gern verzichten, den habe ich in den letzten 20 Jahren noch nie benötigt!

Bitte vergesst nicht die Frage 3b! Ist eine Key-Änderung bei WinXP nachvollziehbar/erkennbar???
Bitte warten ..
Mitglied: 17735
05.12.2006 um 19:12 Uhr
Hallo,

ich hoffe ich bin noch nicht zu spät:

1. Zunächst einmal die Frage: Wird nur ein PC für die Kanzlei benötigt?
2. Ich würde empfehlen, entsprechend der Anzahl der PCs Windows XP Professional SP 2-SB (Systembuilder-Version) zu kaufen: Sie haben kein dickes Handbuch und eingeschränkten Support von Microsoft, aber sie sind deutlich billiger, da sie ursprünglich für PC-Hersteller produziert wurden, sind jedoch vollwertige Versionen und der Erwarb und Einsatz dieser Version von Privatpersonen ist völlig legal.
3. Bei Office so ähnliche Vorgehensweise, bzw. einfach die Basic-Version, da für eine Kanzlei vorraussichtlich Word, Excel und Outlook ausreicht - Oder wird mehr benötigt?

Auf irgendwelche dubiosen Händler mit dubiosen Update-Version bzw. Schüler-Versionen würde ich mich nicht verlassen, gerade bei einer Kanzlei, die sich nicht noch zusätzlich irgendwelche rechtliche / lizenzrechtliche Probleme schaffen sollte.

Falls du noch fragen hast, bin ich gerne bereit dir zu helfen!

Gruß,
Ahnenforscher ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
05.12.2006 um 21:35 Uhr
@g202e
Was verstehst du unter WTF?
Bitte warten ..
Mitglied: g202e
05.12.2006 um 22:51 Uhr
Danke für die weiteren Meinungen.

Falls du noch fragen hast, bin ich gerne
bereit dir zu helfen!

Nun ja, ich hätte wirklich gern gewusst, ob ein Key-Wechsel nachvollziehbar/erkennbar ist!

@g202e
Was verstehst du unter WTF?

Sorry, ich dachte das wäre gebräuchlich...
WTF soll heißen: "What the fuck..." und soll in diesem Fall übersetzt werden mit: Was, zum Teufel, ist DSP?
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
05.12.2006 um 23:14 Uhr
DSP ist eine variante der Produkte zu anderen konditionen als OEM Produkte. Es gibt dann noch die Volumenlizenzen etc.

OEM = Original Equipment Manufacturer
DSP = Delivery Service Pack
SB = Systembuilder

nur um einige zu nennen.

Die unterschiede können z.b. im Support, Downgraderecht und/oder Zweitkopie usw. sein. Welche Rechte letztendlich gelten, ist in der EULA des je nach Vertriebskanals erworbenem Produkt nachzulesen.

EULA = End User Licence Agreement
Bitte warten ..
Mitglied: 17735
06.12.2006 um 14:02 Uhr
Hallo g202e,

Nun ja, ich hätte wirklich gern gewusst, ob ein Key-Wechsel nachvollziehbar/erkennbar ist!

Was meinst du mit Key-Wechsel? Ein installiertes Windows XP, bei dem du nachträglich den Key änderst? Oder eine Windows 98-Lizenz, die du angibst du einen XP-Key dafür als Upgrade bekommst? Letzteres nachzuprüfen ist nicht möglich, da du bei der Installation ja nur den neuen XP-Key eingibst. Es kann jedoch sein, dass du eine Update-Lizenz bekommst, und das ist möglicherweise später nachprüfbar.

Ich empfehle dir daher eine Windows XP Prof SP 2 SB-Version (systembuilder), die soweit ich weiß auch Volumenlizenzen sind und dir eine Aktivierung ersparen.

Daher müsste ich allerdings wissen, wie viele PCs ihr installieren wollt, da bei einem sich das Volumenlizenzpaket nicht rentiert.

BTW (=By the way = Am rande): Eine andere Möglichkeit wäre es auch, einfach eine XP-Prof Sp 2-Lizenz mit CD ganz herkömmlich bei Saturn z. B. zu kaufen und zu installieren. Dabei hast du dann sogar oft schon einen Coupon für Windows Vista, der dir ein billiges Upgrade ermöglicht.

Grüße,
Ahnenforscher
Bitte warten ..
Mitglied: g202e
06.12.2006 um 15:39 Uhr
Was meinst du mit Key-Wechsel? Ein
installiertes Windows XP, bei dem du
nachträglich den Key änderst?

Genau das meine ich!
Es gibt von M$ ein Tool, mit welchem man nachträglich den XP-Installations-Key ändern kann.
Ich hätte sehr gern gewusst, ob diese Änderung nachvollziehbar/erkennbar ist!
Bitte warten ..
Mitglied: 8644
06.12.2006 um 15:45 Uhr
Hi,

BTW (=By the way = Am rande): Eine andere Möglichkeit wäre es auch, einfach eine XP-Prof Sp 2-Lizenz mit CD ganz herkömmlich bei Saturn z. B. zu kaufen und zu installieren. Dabei hast du dann sogar oft schon einen Coupon für Windows Vista, der dir ein billiges Upgrade ermöglicht.

Und wenn es dann nicht für ein M$-Office reicht, kannst du dir ja immer noch OpenOffice angucken!

Psycho
Bitte warten ..
Mitglied: 17735
06.12.2006 um 16:06 Uhr
Hi,

> BTW (=By the way = Am rande): Eine
andere Möglichkeit wäre es auch,
einfach eine XP-Prof Sp 2-Lizenz mit CD ganz
herkömmlich bei Saturn z. B. zu kaufen
und zu installieren. Dabei hast du dann sogar
oft schon einen Coupon für Windows
Vista, der dir ein billiges Upgrade
ermöglicht.

Und wenn es dann nicht für ein
M$-Office reicht, kannst du dir ja immer noch
OpenOffice angucken!

Psycho

Genau!

Auch wenn ich sonst für Microsoft Office plädiere, muss ich sagen das Openoffice sehr ähnlich ist und v.a. kostenlos ist.

Daher würde ich eine "richtige" WINXP-Lizenz kaufen und dafür eventuell beim Office sparen.

Gruß,
Ahnenforscher
Bitte warten ..
Mitglied: g202e
06.12.2006 um 16:12 Uhr
OK, OK, alle Fragen sind beantwortet.

BIS AUF DIE SACHE MIT DER KEY-ÄNDERUNG!!!
Bitte warten ..
Mitglied: 17735
06.12.2006 um 19:16 Uhr
OK, OK, alle Fragen sind beantwortet.

BIS AUF DIE SACHE MIT DER
KEY-ÄNDERUNG!!!


1. Ich weiß es nicht genau.
2. Ich vermute nein, da der Key alleine in der Registrierung irgendwo gespeichert wird (verschlüsselt) und es meines Wissens keine Key-History gibt. Aber selbst wenn, wo ist das Problem?

Gruß,
Ahnenforscher
Bitte warten ..
Mitglied: g202e
07.12.2006 um 17:05 Uhr
Aber selbst wenn, wo ist das Problem?

Hey, du kennst die Anwältin nicht! Es könnte ja so aussehen, als ob da was Illegales gelaufen ist...
Die Tatsache, dass das Tool von M$, also dem Hersteller, stammt, reicht nicht so richtig, um ihre Bedenken auszuräumen. Deshalb wollte ich gern sicher gehen, dass ein solcher Key-Wechsel nicht historisiert wird.
Ich bin mir zwar sicher, dass es so ist, aber: Es wäre mir schon wichtig, diese Meinung bestätigt zu bekommen!
Bitte warten ..
Mitglied: g202e
07.12.2006 um 17:11 Uhr
Aber selbst wenn, wo ist das Problem?

Hey, du kennst die Anwältin nicht! Es könnte ja so aussehen, als ob da was Illegales gelaufen ist...
Die Tatsache, dass das Tool von M$, also dem Hersteller, stammt, reicht nicht so richtig, um ihre Bedenken auszuräumen. Deshalb wollte ich gern sicher gehen, dass ein solcher Key-Wechsel nicht historisiert wird.
Ich bin mir zwar sicher, dass es so ist, aber: Es wäre mir schon wichtig, diese Meinung bestätigt zu bekommen!
Bitte warten ..
Mitglied: g202e
07.12.2006 um 17:18 Uhr
Aber selbst wenn, wo ist das Problem?

Hey, du kennst die Anwältin nicht! Es könnte ja so aussehen, als ob da was Illegales gelaufen ist...
Die Tatsache, dass das Tool von M$, also dem Hersteller, stammt, reicht nicht so richtig, um ihre Bedenken auszuräumen. Deshalb wollte ich gern sicher gehen, dass ein solcher Key-Wechsel nicht historisiert wird.
Ich bin mir zwar sicher, dass es so ist, aber: Es wäre mir schon wichtig, diese Meinung bestätigt zu bekommen!
Bitte warten ..
Mitglied: g202e
07.12.2006 um 17:24 Uhr
Aber selbst wenn, wo ist das Problem?

Hey, du kennst die Anwältin nicht! Es könnte ja so aussehen, als ob da was Illegales gelaufen ist...
Die Tatsache, dass das Tool von M$, also dem Hersteller, stammt, reicht nicht so richtig, um ihre Bedenken auszuräumen. Deshalb wollte ich gern sicher gehen, dass ein solcher Key-Wechsel nicht historisiert wird.
Ich bin mir zwar sicher, dass es so ist, aber: Es wäre mir schon wichtig, diese Meinung bestätigt zu bekommen!
Bitte warten ..
Mitglied: g202e
07.12.2006 um 17:29 Uhr
Aber selbst wenn, wo ist das Problem?

Hey, du kennst die Anwältin nicht! Es könnte ja so aussehen, als ob da was Illegales gelaufen ist...
Die Tatsache, dass das Tool von M$, also dem Hersteller, stammt, reicht nicht so richtig, um ihre Bedenken auszuräumen. Deshalb wollte ich gern sicher gehen, dass ein solcher Key-Wechsel nicht historisiert wird.
Ich bin mir zwar sicher, dass es so ist, aber: Es wäre mir schon wichtig, diese Meinung bestätigt zu bekommen!
Bitte warten ..
Mitglied: g202e
07.12.2006 um 17:35 Uhr
Aber selbst wenn, wo ist das Problem?

Hey, du kennst die Anwältin nicht! Es könnte ja so aussehen, als ob da was Illegales gelaufen ist...
Die Tatsache, dass das Tool von M$, also dem Hersteller, stammt, reicht nicht so richtig, um ihre Bedenken auszuräumen. Deshalb wollte ich gern sicher gehen, dass ein solcher Key-Wechsel nicht historisiert wird.
Ich bin mir zwar sicher, dass es so ist, aber: Es wäre mir schon wichtig, diese Meinung bestätigt zu bekommen!
Bitte warten ..
Mitglied: g202e
07.12.2006 um 17:41 Uhr
Aber selbst wenn, wo ist das Problem?

Hey, du kennst die Anwältin nicht! Es könnte ja so aussehen, als ob da was Illegales gelaufen ist...
Die Tatsache, dass das Tool von M$, also dem Hersteller, stammt, reicht nicht so richtig, um ihre Bedenken auszuräumen. Deshalb wollte ich gern sicher gehen, dass ein solcher Key-Wechsel nicht historisiert wird.
Ich bin mir zwar sicher, dass es so ist, aber: Es wäre mir schon wichtig, diese Meinung bestätigt zu bekommen!
Bitte warten ..
Mitglied: g202e
07.12.2006 um 17:46 Uhr
Aber selbst wenn, wo ist das Problem?

Hey, du kennst die Anwältin nicht! Es könnte ja so aussehen, als ob da was Illegales gelaufen ist...
Die Tatsache, dass das Tool von M$, also dem Hersteller, stammt, reicht nicht so richtig, um ihre Bedenken auszuräumen. Deshalb wollte ich gern sicher gehen, dass ein solcher Key-Wechsel nicht historisiert wird.
Ich bin mir zwar sicher, dass es so ist, aber: Es wäre mir schon wichtig, diese Meinung bestätigt zu bekommen!
Bitte warten ..
Mitglied: g202e
07.12.2006 um 17:52 Uhr
Aber selbst wenn, wo ist das Problem?

Hey, du kennst die Anwältin nicht! Es könnte ja so aussehen, als ob da was Illegales gelaufen ist...
Die Tatsache, dass das Tool von M$, also dem Hersteller, stammt, reicht nicht so richtig, um ihre Bedenken auszuräumen. Deshalb wollte ich gern sicher gehen, dass ein solcher Key-Wechsel nicht historisiert wird.
Ich bin mir zwar sicher, dass es so ist, aber: Es wäre mir schon wichtig, diese Meinung bestätigt zu bekommen!
Bitte warten ..
Mitglied: g202e
07.12.2006 um 17:57 Uhr
Aber selbst wenn, wo ist das Problem?

Hey, du kennst die Anwältin nicht! Es könnte ja so aussehen, als ob da was Illegales gelaufen ist...
Die Tatsache, dass das Tool von M$, also dem Hersteller, stammt, reicht nicht so richtig, um ihre Bedenken auszuräumen. Deshalb wollte ich gern sicher gehen, dass ein solcher Key-Wechsel nicht historisiert wird.
Ich bin mir zwar sicher, dass es so ist, aber: Es wäre mir schon wichtig, diese Meinung bestätigt zu bekommen!
Bitte warten ..
Mitglied: g202e
07.12.2006 um 18:03 Uhr
Aber selbst wenn, wo ist das Problem?

Hey, du kennst die Anwältin nicht! Es könnte ja so aussehen, als ob da was Illegales gelaufen ist...
Die Tatsache, dass das Tool von M$, also dem Hersteller, stammt, reicht nicht so richtig, um ihre Bedenken auszuräumen. Deshalb wollte ich gern sicher gehen, dass ein solcher Key-Wechsel nicht historisiert wird.
Ich bin mir zwar sicher, dass es so ist, aber: Es wäre mir schon wichtig, diese Meinung bestätigt zu bekommen!
Bitte warten ..
Mitglied: g202e
07.12.2006 um 18:10 Uhr
Aber selbst wenn, wo ist das Problem?

Hey, du kennst die Anwältin nicht! Es könnte ja so aussehen, als ob da was Illegales gelaufen ist...
Die Tatsache, dass das Tool von M$, also dem Hersteller, stammt, reicht nicht so richtig, um ihre Bedenken auszuräumen. Deshalb wollte ich gern sicher gehen, dass ein solcher Key-Wechsel nicht historisiert wird.
Ich bin mir zwar sicher, dass es so ist, aber: Es wäre mir schon wichtig, diese Meinung bestätigt zu bekommen!
Bitte warten ..
Mitglied: g202e
07.12.2006 um 18:15 Uhr
Aber selbst wenn, wo ist das Problem?

Hey, du kennst die Anwältin nicht! Es könnte ja so aussehen, als ob da was Illegales gelaufen ist...
Die Tatsache, dass das Tool von M$, also dem Hersteller, stammt, reicht nicht so richtig, um ihre Bedenken auszuräumen. Deshalb wollte ich gern sicher gehen, dass ein solcher Key-Wechsel nicht historisiert wird.
Ich bin mir zwar sicher, dass es so ist, aber: Es wäre mir schon wichtig, diese Meinung bestätigt zu bekommen!
Bitte warten ..
Mitglied: DORNI
08.12.2006 um 08:46 Uhr
Ich sehe ein das es dir Wichtig ist du hast es immerhin >>13 mal<< wiederholt.
Meines wissens steht immer nur der aktuelle key in der registry das einzigste wo ein wechsel höchsten historysiert (tolles wort) wird könnte die ereignisanzeige sein. Nicht!! aber in der Registry. Den Eintrag in der Ereignisanzeige kann man ja löschen fals da einer wäre.
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
08.12.2006 um 10:19 Uhr
Hättest du WinXP gekauft dann wären deine Kopfschmerzen schon vorbei. Der Rechner wäre schon Installiert und du würdest schon lange mit deinem OpenOffice arbeiten (oder gekauftes MS Office) und dieser Thread wäre schon längst geschichte.

Deine Anwältin muss schon ziemlich verarmt sein, um 1 Woche um einen evtl nachweisbaren Schlüssel-Wechsel zu diskutieren. Diese frage kann aber nur MS beantworten, ob und wie ein Gerichtlich verwertbarer Nachweiss erbracht werden kann. Die haben schliesslich den Quellcode.
Bitte warten ..
Mitglied: Rafiki
11.12.2006 um 09:57 Uhr
Das kleine Tools ProduKey von NirSoft zeigt CD-Key und ProductID an.
http://www.nirsoft.net/utils/product_cd_key_viewer.html
http://www.nirsoft.net/utils/produkey.gif

Ich hoffe das beendet die Diskusstion, ob es für Microsoft theoretisch möglich wäre den Key auszulesen.

Möchtest du jetzt den vorhandenen Key in einen legalen Key ändern? Dann hilft diese Anleitung.

geh in die registry und verändere unter
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\WPAEvents
den Binärwert OOBETimer einfach ein wenig. Danach startest du das Aktivierungsprogramm von XP
C:\WINDOWS\system32\oobe\msoobe.exe /a
und gehst auf Telefonische Aktivierung und dann auf Key ändern und nun kannst du deinen "legalen" Key eingeben


Gruß Rafiki
Bitte warten ..
Mitglied: g202e
11.12.2006 um 13:12 Uhr
Erstmal sorry für das Mehrfachposting!
Mein Internet-Zugang wars nicht, also hat hier der Server ein Problem gehabt!
Vielleicht mag ja ein Admin ein "wenig" aufräumen?


Hättest du WinXP gekauft dann wären
deine Kopfschmerzen schon vorbei. Der Rechner
wäre schon Installiert und du
würdest schon lange mit deinem
OpenOffice arbeiten (oder gekauftes MS
Office) und dieser Thread wäre schon
längst geschichte.

Deine Anwältin muss schon ziemlich
verarmt sein, um 1 Woche um einen evtl
nachweisbaren Schlüssel-Wechsel zu
diskutieren. Diese frage kann aber nur MS
beantworten, ob und wie ein Gerichtlich
verwertbarer Nachweiss erbracht werden kann.
Die haben schliesslich den Quellcode.

Ich denke mal, du hast mich ein wenig falsch verstanden....
Es geht hier nicht um verarmt oder nicht! Es ging mir einzig und allein darum, ob ein Wechsel des Keys mit der unten zitierten Methode nachweisbar ist.
Es ist letzten Endes keine Geldfrage, sondern eine theoretische Diskussion (die unter Anwälten bekanntlich sehr beliebt ist...


Möchtest du jetzt den vorhandenen Key
in einen legalen Key ändern? Dann hilft
diese Anleitung.

geh in die registry und verändere
unter
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows
NT\CurrentVersion\WPAEvents
den Binärwert OOBETimer einfach ein
wenig. Danach startest du das
Aktivierungsprogramm von XP
C:\WINDOWS\system32\oobe\msoobe.exe /a
und gehst auf Telefonische Aktivierung und
dann auf Key ändern und nun kannst du
deinen "legalen" Key eingeben

Diese Methode war mir bekannt; trotzdem danke ich.
Ich glaube einfach nicht, dass man diese Key-Änderung nach vollziehen kann.
(Und eigentlich glaube ich auch nicht, dass man den Quellcode kennen muss, um die Frage zu beantworten...)
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
IIS - anderes Netz zulassen (3)

Frage von survial555 zum Thema Windows Netzwerk ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Anderes Tastaturlayout im WLAN-Passwort-Eingabefeld (2)

Frage von eraiser zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
gelöst Windows Server 2016 Lizenzen (22)

Frage von chatgod zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...