Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Leistung meiner Racks berechnen

Frage Hardware Server-Hardware

Mitglied: Nagus

Nagus (Level 2) - Jetzt verbinden

05.12.2011, aktualisiert 11:32 Uhr, 8457 Aufrufe, 19 Kommentare

Moin,
unserer RZ soll verlagert werden - in eine ordentliche Umgebung. Nun fragen mich die Anbieter nach der Leistung meiner Server, weil das wohl Einfluss auf die Klimaanlage hat. Stand zufälligerweise jemand von euch schon mal vor dem selben Problem und gibt es eine elegante, schnelle Lösung dafür?
Der Tag ist definit gelaufen, wenn ich jetzt noch die ganzen schei... Datenblätter bei HP zusammen suchen muss ... grrrr

Gruß
Nagus der faule

PS: alles HP: 11 x DL385 (G2 - G6), 2 x NAS2000, 4 x DL580, 1 x ProCurve 2626, 1 x 5308xl - 48G, 2 x Watchguard XM501
Mitglied: clSchak
05.12.2011 um 11:40 Uhr
da wirst nicht drum herum kommen - du brauchst die BTU Werte aller Geräte und das mit der Peakleistung, sonst kannst du keine Klimaanlage sizen

Zum Umrechnen: 1000 BTU = 0,29287kW Wärmeleistung

Und die Werte dann zu deinem Klimaspeziallisten - vergesse nicht Werte der Switche usw .. und daran denken Luft nach oben zu haben und direkt so ausbauen, dass du zwei Geräte am Start hast (entweder eines im Standby oder jedes mit max 50% Last
Bitte warten ..
Mitglied: Nagus
05.12.2011 um 11:45 Uhr
Aaaaaaaarrrrrrrrrrrgh! Jede Festplatte, jeder RAM, jede CPU, .... och nö

Hat nicht noch jemand eine "schmutzige" Lösung? Oder anders: wie komme ich zu "guten" Schätzwerten
Bitte warten ..
Mitglied: clSchak
05.12.2011 um 11:51 Uhr
nein - nur die Server im allgemeinen - die Werte die da drin stehen sind das maximale was erreicht werden kann - die Werte jeder CPU usw. brauchst nicht

Unser DL 380G7 hat z.B. maximal 2753 BTU bei 750W Netzteile - Real sind es weitaus weniger, da unsere Geräte keine Festplatten drinn haben

Das gleich mit der USV - die ist auch auf die Peak-Leistung ausgelegt - real dümpelt der Server mit ~250-400W Aufnahme durch die Gegend
Bitte warten ..
Mitglied: Der-Phil
05.12.2011 um 12:04 Uhr
Hallo,

IMHO würde ich das "dirty" so machen:

Gesamtleistung des Racks messen (Strommesszange) + 30% Reserve --> Kühllast

Phil
Bitte warten ..
Mitglied: Nagus
05.12.2011 um 12:31 Uhr
Danke für die Hilfe!

Muss es doch berechnen. Habe hier noch einen link gefunden der ganz brauchbar scheint. Für alle die mal ein ähnliches Problem haben:
http://www.techhead.co.uk/hp-power-calculator-utility-and-document

@der_Phil, nette Idee - habe aber keine Strommesszange...

Gruß + besten Dank
Nagus
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
05.12.2011 um 12:46 Uhr
Wozu rechnen, auf jeden Fall messen, kauf ein Strommessgerät und fertig.
Bitte warten ..
Mitglied: Nagus
05.12.2011 um 15:21 Uhr
Netter Gedanke - aber soll ich nun alles abziehen? Alle Server haben zwei Netzteile - aber wenn da was schief geht ... dann mal gute Nacht!
Bitte warten ..
Mitglied: Der-Phil
05.12.2011 um 15:25 Uhr
Hallo,

eine Strommesszange kriegst Du für 100 Euro.

Da musst Du nichts abziehen.

Phil
Bitte warten ..
Mitglied: Nagus
05.12.2011 um 16:11 Uhr
okay, taugt die was?
http://www.netzwerk-online.de/products/de/161403/Strommesszange-7-Funkt ...

Es gibt sogar noch eine Synergy 21 Test Strommesszange 5 Funktionen - EM401 für schlappe 26 €. Taugt die auch noch? Worauf muss ich achten?
Bitte warten ..
Mitglied: Anton28
06.12.2011 um 09:03 Uhr
Guten Morgen,

was ist so schwierig daran, die MTU-Werte aus den Datenblättern zusammenzuzählen ?

Das messen mit der Stromzange liefert eine Anhaltswert in dem Augenblick der Messung und sonst nichts, das kann 5 Minuten Später schon wieder ganz anders sein.

Bist Du eine eine Fachkraft, die mit einer solchen Zange messen darf ?

Also ich hab erheblichen Respekt vor dem unsichtbaren Strom !
Aber was schreib ich eigentlich, werde glücklich so wie Du meinst, aber wundere Dich nicht, wenn die Werte nicht stimmen.

Gruß

Anton
Bitte warten ..
Mitglied: Der-Phil
06.12.2011 um 09:20 Uhr
Hallo,

weil Datenblätter hier überhaupt nicht aussagekräftig sind. Man misst wenn man genau sein will eben 20 mal und nimmt den Maximalwert. Es geht um Server, nicht um Dieselmotoren...

Zur Sicherheit:
Eine Messzange misst berührungslos. Was da das Problem sein soll mit der Sicherheit ist mir nicht klar. Sonst darfst Du nie ein Verlängerungskabel anfassen.

Mal ein ganz preiswerter Vorschlag:
Ruf den Elektriker Deiner Vertrauens an, er soll mal kurz die Leistungsaufnahme messen. Das ist wohl billiger, als jede Zange.

Phil
Bitte warten ..
Mitglied: Anton28
06.12.2011 um 09:32 Uhr
Hallo Phil,

im Bezug auf BTU sind die Datenblätter absolut verlässlich.

Kennst du den Spruch:

"Wer misst, misst Mist"

Denn die Klimatisierung wird immer nach dem Maximalwert dimensionert und nicht nach irgendwelchen Messwerten, die heute oder morgen gelten.

Der Server kann heute und morgen eine Last von 30% haben, aber die Auslastung wird wachesen.

Darum sind die BTU-Werte wichtig, und nicht das was gemessen wird.

Gruß

Anton
Bitte warten ..
Mitglied: Der-Phil
06.12.2011 um 09:56 Uhr
Hallo,

das sehe ich absolut anders. Dass ein gesamtes Rack auf Volllast läuft, habe ich persönlich noch nie gesehen. Da ist schon noch etwas Statistik am Start.
Eine Leistungsmessung spiegelt den IST-Zustand wieder und nicht ein Laborkonzept, indem ein Testtool die Komponenten "standardisiert" auslastet.

Bei meinem Auto interessiert mich der Normverbrauch auch nicht.

Dass noch ein Puffer drauf muss, ist klar.

Phil
Bitte warten ..
Mitglied: Anton28
06.12.2011 um 10:17 Uhr
Hallo Phil,

das siehst Du vielleicht so.

Mich als RZ-Dienstleister, interressieren nur die BTU-Werte und die max. Stromaufnahme.

Mit diesen kann ich rechnen und Die Leistung meiner Stromversorgung und meine Klimaanlage dimensionieren.

Mich interesseirt nicht der momentane Verbrauch + eine obskure Formel für ein Wachstum sagen wir in 6 Monaten. (Das hat noch nie gestimmt).

Mir ist auch klar, wer etwas anmieten will, will die Kosten so niedrig wie möglich halten, aber ist das auch reell was den Verbrauch angeht ?

Dass natürlich der Strom und das Klima dann dynamisch verbraucht werden ist auch klar.

Aber lassen wir das.

Werde mit Deiner Meinung glücklich.

Gruß

Anton
Bitte warten ..
Mitglied: Der-Phil
06.12.2011 um 11:18 Uhr
Hallo,

ach komm Anton. Das war doch nur meine Meinung.
Ich habe nicht den Anspruch, dass ich bei allem Recht habe....

Gruß
Phil
Bitte warten ..
Mitglied: Anton28
06.12.2011 um 11:23 Uhr
Wie gesagt,

werd mit Deiner Meinung glücklich.

Gruß

Anton
Bitte warten ..
Mitglied: clSchak
06.12.2011 um 12:30 Uhr
Bei uns ist auch alles anhand der PeakLeistungen lt. Datenblatt ausgelegt - real dümpel die zwar bei rund 30-40% rum, aber so bleiben ausreichend reserven vorhanden, vorallem auch für USV Lösungen, was bringt es dir wenn du 20 Messungen machst aber nie im Volllastbereich was misst weil die Server das vielleicht nur machen wenn die Nachtjobs laufen (Backups, SQL Index, Optimierungsjobs usw.) bei uns wird die meiste Leistung nachts gezogen weil zu dem Zeitpunkt alle Vollbackups laufen und am WE zusätzlich die SQL Wartungsjobs, ebenso werden aus der ERP die komplexeren Auswertungen gezogen die Tagsüber das halbe System lahm legen würden.

So unrecht hat Anton garnicht - die Datenblätter sind verlässlich und das messen mit einer Strommesszange ist zwar schön und gut - aber ohne eine permanente Messung bekommst auch keine Annäherungswerte, wir habe z.B. im jeden Serverrack intelligente Stromverteilerschienen die 5sec einen Messwert zu einer SPS senden die mir dann wiederrum passable Auswertungen einmal pro Woche zukommen lässt und sieht man dann auch wirkliche Lastspitzen.

Du musst dir halt Klimageräte besorgen die auch im Teillastbetrieb gescheite Effizienz liefern und nicht nur wenn die auf Volllast laufen
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
06.12.2011 um 12:45 Uhr
Hi.

My 2 cts: Man kann eine Vollast doch mühelos erzeugen, sofern die Server dafür mal 5 Minuten abkommandiert werden können. Ich halte die praktische Methode für weitaus besser als die Datenblätter zusammenzusuchen und auszuwerten.
Bitte warten ..
Mitglied: Nagus
07.12.2011 um 17:48 Uhr
Wuff, was habe ich denn hier für eine Diskussion losgetreten.

@Anton, ich soll einen wert in kVA liefern - das ist mein Problem .... Das Datenblatt ist übrigens auch nciht das Problem, aber jeder verdammte sch... Speicher beeinflusst die Werte. Da ich das ganze Zeug "übernommen" habe, liegt nix vor ...

@phil: och die 25 € hätte ich schon ausgegeben, aber der Verkäufer meinte ich könnte das damit gar nicht richtig messen ....

aber Danke Euch allen ...
Gruß
Nagus
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerke
HTTP Overhead Berechnen und Protokolstack

Frage von karlosss zum Thema Netzwerke ...

Festplatten, SSD, Raid
Speicher der nächsten Jahre berechnen (10)

Frage von Ravers zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Microsoft Office
gelöst Excel: Mittelwert alle 96 Zeilen berechnen (6)

Frage von sims zum Thema Microsoft Office ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (9)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...