Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Leistungsüberwachung - Interpretation und Umrechung der Ergebnisse

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: 85232

85232 (Level 1)

06.04.2014 um 14:12 Uhr, 2525 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo Community,

für ein Virtualisierungsprojekt versuche ich mich derzeit in die Leistungsüberwachung von Windows einzuarbeiten und habe dazu einige Fragen. Mich interessiert, wieviel MB der Server in einer bestimmten Zeit von der HDD schreibt und liest. Dazu habe ich in der Leistungsüberwachung die Indikatoren hinzugefügt und ein Sammlungssatz erzeugt, den ich dann genau 3 Minuten laufen lassen habe. Während dieser Zeit habe ich ein 6,6 MB großes Video abgespielt. Ich hatte die Hoffnung, das ich dadurch die Umrechnungsfaktor erhalte bzw. den richtigen Leseindikator daraus heraussehen kann. Eigentlich müsste die Festplatte doch 6,6 MB + ein wenig Systemressourcen als Lesewert haben, oder lädt der PC nicht das ganze Video?

Ich habe mal ein Screenshot angehängt. Auf das ges. Ergebnis komme ich durch Addition aller Werte der 3 Minuten. Leider kann ich mit den Werten nichts anfangen (welche Einheit ist das?). Wenn ich das Ergebnis um 15 Stellen verkürze scheint mir das Ergebnis einigermaßen Plausiblen, aber trotzdem nicht richtig. Aufgrund der Länge habe ich die Spalten verkürzt und unten wieder drangehängt.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, die Werte zu interpretieren und mir sagen, ob ich über diesen Wege an die richtigen Werte komme.

Vielen Dank.
speckles

54986bde1c9cde88e8403d6c86ef5ba3 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Mitglied: MrNetman
06.04.2014 um 16:51 Uhr
Bytes werden technisch korrekt in 1024 Stufen angezeigt.
Oft wird auch mit 1000er Stufen gerechnet.
Byte - kByte - Mbyte - Gigabyte
Wenn du die unterschiedlichen Umrechungsfaktoren berücksichtigst sollte eine Messung dem von dir erwarteten Ergebnis entsprechen.
aber es gibt ja auch Puffer, die je nach Abspielsoftware unterschiedlich angelegt sind.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
06.04.2014, aktualisiert um 16:53 Uhr
Hallo speckles,
du hast hier vermutlich den kumulierten Wert von allen Festplatten (_Total) vor dir. Du musst bei der Auswahl die entsprechende Platte auswählen und nicht _Total Die angegebenen Werte sind Bytes, also durch 1.000.000 geteilt erhältst du den MB-Wert.

Grüße Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: 85232
06.04.2014 um 17:01 Uhr
Zitat von colinardo:

Hallo speckles,
du hast hier vermutlich den kumulierten Wert von allen Festplatten (_Total) vor dir. Du musst bei der Auswahl die
entsprechende Platte auswählen und nicht _Total Die angegebenen Werte sind Bytes, also durch 1.000.000 geteilt
erhältst du den MB-Wert.

Grüße Uwe

Hallo ihr beiden,

vielen Dank für eure Antworten. Da ich nur eine Festplatte eingebaut habe (ohne weitere Partitionen) sollte es diesmal egal sein, ob ich _total verwende oder nicht, aber vielen Dank für den Hinweis.

Wenn ich euch jetzt richtig verstanden habe, nehme ich jetzt das Beispiel Bytes/glesen:
1.211.597.398.565.530.000 /1.000.000 = 1.211.597.398.566 MB
das wäre dann ja, 1155469 TB in 3 Minuten
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
06.04.2014 um 20:00 Uhr
Hast du da eine Kleinigkeit übersehen?
*/s*
Das ist nicht die Datenmenge sondern die Geschwindigkeit, was auch für einen PErformance-Index nixht wirklich ungewöhnlich ist.
Habe ich aber bei deiner großen Grafik auch übersehen.
Bitte warten ..
Mitglied: 85232
06.04.2014 um 20:53 Uhr
Zitat von MrNetman:

Hast du da eine Kleinigkeit übersehen?
*/s*
Das ist nicht die Datenmenge sondern die Geschwindigkeit, was auch für einen PErformance-Index nixht wirklich
ungewöhnlich ist.
Habe ich aber bei deiner großen Grafik auch übersehen.

Hi,

also ich stehe ziemlich auf Kriegsfuß mit Datenmengen und Geschwindigkeiten. Danke für deinen Beitrag, das heißt ich habe mit der Addition der Zahlen eigentlich nur Mumpitz gemacht.

Aber welche Indikatoren sind den wichtig, wenn ich wissen will, ob die Festplatte meines Systems der Flaschenhals ist und wie intensiv überhaupt mein System auf die Platte schreibt?

Kann ich anhand der Geschwindigkeit Rückschlüsse auf die Datenmenge ziehen?
Bitte warten ..
Mitglied: colinardo
06.04.2014, aktualisiert um 21:50 Uhr
diese Indikatoren solltest du bei Festplatten im Auge behalten:

  • Physikalischer Datenträger ( % Zeit ) => Soll < 90%
  • Durchschnittliche Warteschlangenlänge => gering, nicht größer als Anzahl Platten + 2
Die durchschnittliche Warteschlangelänge des Datenträgers informiert darüber, wie lang die Warteschlange des Prozessors ist und wie viele Anforderungen für den Datenträger ausstehen. Dieser Wert ist ein guter Indikator für die Performance der Datenträger, weil eine lange Warteschlange darauf hindeutet, dass das System mit der Verarbeitung von Anforderungen nicht nachkommt.

  • Schreib- / Lesevorgänge /s => siehe Herstellerangaben

http://www.tecchannel.de/webtechnik/entwicklung/402403/know_how_windows ...

Grüße Uwe
Bitte warten ..
Mitglied: 85232
06.04.2014 um 21:55 Uhr
Zitat von colinardo:

diese Indikatoren solltest du bei Festplatten im Auge behalten:

  • Physikalischer Datenträger ( % Zeit ) => Soll < 90%
  • Durchschnittliche Warteschlangenlänge => gering, nicht größer als Anzahl Platten + 2
Die durchschnittliche Warteschlangelänge des Datenträgers informiert darüber, wie lang die Warteschlange des
Prozessors ist und wie viele Anforderungen für den Datenträger ausstehen. Dieser Wert ist ein guter Indikator für
die Performance der Datenträger, weil eine lange Warteschlange darauf hindeutet, dass das System mit der Verarbeitung von
Anforderungen nicht nachkommt.

  • Schreib- / Lesevorgänge /s => siehe Herstellerangaben

http://www.tecchannel.de/webtechnik/entwicklung/402403/know_how_windows ...

Grüße Uwe

Danke für die Antwort. Jedoch habe ich das Gefühl, das wir uns gerade etwas von der Ausgangssituation wegbewegen.
Mein Ziel ist es ja, herauszufinden, wieviel Daten derzeit auf den Servern geschrieben wird, damit ich abschätzen kann, welche Festplatten (SAS/SSD) ich für den Virtualisierungsserver vorsehen muss und ich weiß, wie ungefähr abschätzen kann, wieviele VM's ich einrichten kann.
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
06.04.2014 um 22:16 Uhr
Im normalen Taskmanager kannst du eine neue Spalte einrichten und dort auch die Datenmengen anzeigen lassen. Das geht pro Programm.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (17)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (14)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...