Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Level One WAN Load Balancing und t-online

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: staffalex

staffalex (Level 1) - Jetzt verbinden

18.01.2008, aktualisiert 09.04.2008, 10137 Aufrufe, 6 Kommentare

Anschluss des Level One fbr-4000 an t-online DSL-Router (oder umgekehrt)

Liebe Gemeinde,
als blutiger Anfänger zum Thema habe ich da eine (hoffentlich) entsprechend einfache Frage.
Also: ich habe drei t-online-DSL-Anschlüsse inkl. der zugeh. DSL-Router (Speedport irgendwas) und möchte die zwecks WAN-Load-Balancing an einen Level One FBR-4000 anklemmen.
Nachdem ich bereits erfolglos verschiedene Varianten ausprobiert habe, bräuchte ich jetzt einen kleinen Tip, der mich auf die richtige Spur bringt.
Das DSL funktioniert im Prinzip einwandfrei, von der Geschwindigkeit im ländlichen Raum mal abgesehen, aber ich möchte gerne das load-balancing nutzen. Eben wegen der Geschwindigkeit vom DSL im ländlichen Raum.
Muss ich die DSL-Router irgendwie umkonfigurieren, damit der fbr-4000 etwas mit denen anfangen kann? Oder genügt vielleicht DER EINE BESTIMMTE Schalter im Setup des fbr-4000?

Fragen über Fragen.

Über jeden hilfreichen Tip freut sich
Alexander
Mitglied: brammer
18.01.2008 um 12:06 Uhr
Hallo,

das wird wohl nicht mit "der eine bestimmte Schalter" realisierbar sein.
Aus der Anleitung ist aber zu ersehen das du den Router über das Web Interface konfigurieren musst, interessant ist hier der Bereich ab Page 20 für das Loadbalancing und Page 29 für das Routing.

brammer
Bitte warten ..
Mitglied: staffalex
18.01.2008 um 15:52 Uhr
Hi,
ja nu, das Manual habe ich durchaus gelesen. Was daraus u.a. meines Erachtens nicht hervorgeht ist, ob ich den FBR wie einen PC "ganz normal" an die DSL-Router anschliessen kann oder nicht. Es sieht in der Doku so aus, als ob der FBR mit DSL-Routern nichts anfangen kann, sondern eher was mit DSL-Modems u.s.w. Also erhebt sich die Frage ob die DSL-Router auf PPPoE-pass-through oder sowas gestellt werden müssen.

Ciao
Alexander
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
19.01.2008 um 16:11 Uhr
Nein, das kannst du nicht, denn der FBR macht ja die PPPoE Einwahl bzw. muss diese machen !!

Du musst die Speedports folglich somit zwingend in den sog. PPPoE Passthrough Modus schalten im Setup, sie also zu dummen DSL Modems machen und dann sollte es klappen. (Sie dürfen nicht weiter als NAT Router arbeiten !)
Die Zugangsdaten sind dann auf dem L1 zu konfigurieren analog zum korrespondierenden DSL Anschluss.
Wie dann das LB aktiviert und kontrolliert wird siehst du auf Seite 20 im Handbuch !
Final sollte dein Setup dann so aussehen:

39f7f118efc221caf4057bd48d83aa91-l1 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Das du WAN und LAN Anschlüsse jeweils auf die entsprechenden richtigen Ports am L1 gesteckt hast setzen wir mal voraus...
Bitte warten ..
Mitglied: staffalex
22.01.2008 um 13:03 Uhr
Hi,
danke schon mal. Auf die Idee das NAT abzuschalten wär' ich ehrlich gesagt nicht gekommen.
Nun denn, es klappt immer noch nicht. Der FBR "vermutet", dass user oder pw falsch sein könnten. Hmmmm.....
Laut dem allwissenden Internet muss man für PPPoE den Benutzernamen zusammensetzen aus Anschlusskennung, T-Online-Nummer, Mitbenutzernummer + "@t-online.de". (was bei meiner fritz.box übrigens genau so funktioniert).
Aber wie auch immer. Da dem FBR-4000 scheinbar keine genaueren Angaben zu entlocken sind, macht's eurer Meinung nach Sinn den gleichen Versuch, also per PPPoE in's Internet zu kommen, direkt vom (Linux-)PC aus zu machen um so vielleicht eine qualifiziertere Meldung zu bekommen?

Ciao
Alexander
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
22.01.2008 um 16:14 Uhr
Ja, das macht Sinn in jedem Falle. Du solltest beide Links erstmal einzeln testen sei es mit einem sepaarten Router, Windows direkt mit Ethernet und breitband DFÜ oder eben einer Linux Maschine.
Natürlich solltest du die zum Modem gemachten Speedports am Anschluss behalten !

Wenn beide DSL Anschlüsse separat funktionieren, sollte der FBR daran natürlich auch problemlos laufen.

Die T-Com Benutzerkennung sieht in der Tat so aus:

0002713941313200450452320001@t-online.de

Dir sollte klar sein, das du natürlich 2 separate Benutzerkennungen pro Link benötigst denn eine Einwahl ist immer nur einmal zur Zeit möglich, nicht parallel auf 2 Links !
Bitte warten ..
Mitglied: staffalex
09.04.2008 um 12:04 Uhr
Hallo,
so, jetzt geht's. Also der Trick liegt darin, dass die Speedports offenbar nicht dazu zu bewegen sind als doofes DSL-Modem zu arbeiten. Jedenfalls hab' ich es nicht hingekriegt.
Die Lösung was für ein paar Euros bei einem hier nicht näher genannten Internet-Auktionshaus ein paar fritz-box SL zu ersteigern und die zu verwenden. Mit denen klappt das einwandfrei.
1. Umstellen der fritz box auf DSL-Modem
2. Anschluss an den load balancer (achte auf die Wahl der Anschlüsse)
3. Konfigurieren der Anschlüsse im load balancer
Fertig.

Danke für alle Tips
Ciao
Alexander Staff
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Cisco IOS Load Balancing (2)

Frage von PharIT zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Internet Domänen
gelöst Load-Balancing über eine Domain, ist das möglich? (6)

Frage von D1Ck3n zum Thema Internet Domänen ...

Hosting & Housing
One.com imap Server nicht als imap.one.com (2)

Frage von Systemlord zum Thema Hosting & Housing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...