Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Linux Linux Desktop

Welches Linux für altes Sony NB

Mitglied: StefanKittel

StefanKittel (Level 4) - Jetzt verbinden

17.12.2011, aktualisiert 18.12.2011, 4314 Aufrufe, 12 Kommentare

Hallo,

ich habe hier ein altes Sony Notebook (FX705) mit Ahtlon 1500+, 256MB, 30GB HDD und WLAN USB Stick.
Das lag jetzt lange genug im Schrank und meine Tochter schaut immer ihre TV Serien (avi, legal aufgezeichnet) auf meine PC.
Windows XP läuft ist aber sehr zäh.
Ich schaue noch ob ich RAM bekomme, stelle mir aber die Frage ob Linux nicht die bessere Wahl wäre.

Ich benöitge nur eine Videoplayer und WLAN Unterstützung.

Von Damm Small Linux gabs die letzte Version 2008. XUbuntu installiert schon fast ne Stunde und ist noch nicht fertig.

Was empfiehlt Ihr?
Außer neuem Notebook.

Danke

Stefan

1. Nachtrag: XUbuntu ist installiert und läuft.
Es erkennt alles an Hardware und sogar den USB WLAN Stick.
Aber schnell ist anders. Es ist nicht schneller als XP was vorher drauf war. Es schreddert die ganze Zeit auf der platte und steht dabei fast.

2. Nachtrag: Mint9 XFCE ist deutlich langsammer als xbuntu, braucht fast 100MB mehr und erkennt kein WLAN

3. Nachtrag: DSL erkennt weder GFX noch LAN oder USB, braucht aber nur 40 MB Speicher
Mitglied: Skyemugen
17.12.2011 um 23:48 Uhr
Aloha,

ich würde dir 1. LXDE-Varianten der diversen Distributionen empfehlen und natürlich nichts aktuelles ...

also z.B. Linux Mint 9 Isadora (nicht die Aktuellste aber hat längeren Support und ist deutlich schmal an Performance)

Weiß ja nicht, was du mit dem Ding so alles anfangen willst ^__^ bei solchen alten Kisten läuft auch ein Knoppix (auch wenn es eigentlich als Live-system gedacht ist)

greetz André
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
18.12.2011 um 06:43 Uhr
Hi !

Von Vector Linux wurde gerade eine neue Version veröffentlicht. Guggst Du hier oder hier. Was Du auch testen könntest, ist das auf Mint (bzw. Lubuntu) basierende Peppermint Linux, das verwendet auch den LXDE Desktop. Oder wenn es richtig speicherschonend zugehen soll, dann verwende eine darauf besonders ausgelegte Distribution z.B. Damn Small Linux dsl oder Slitaz und es gibt noch viele mehr....

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
18.12.2011 um 10:38 Uhr
Moin,
Zwischeninfo: Mint9 XFCE ist deutlich langsammer als xbuntu und braucht fast 100MB mehr.
Ich probiere weiter
Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: StefanKittel
18.12.2011 um 12:33 Uhr
Hallo,
prima Link
besser direkt: http://wiki.ubuntuusers.de/Alte_Hardware

Folgende Werte gelten für Ubuntu und damit wohl auch für andere Distributionen
Gnome oder KDE = mind. 512MB
xfce oder LXDE = mind. 256MB
Window-Manager = mind. 128MB
bei weniger als 128MB gibts keine GUI

Stefan
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
18.12.2011 um 15:23 Uhr
Hi !

Deine Werte gelten vielleicht für Ubuntu (oder Debian) und sind auf keinen Fall repräsentativ für alle Distributionen, denn Damn Small Linux läuft schon ab 16 Megabyte RAM mit Desktop und notfalls sogar auf einer 486er CPU. Das gesamte Image hat ja nur 50 Megabyte. Ähnlich genügsam ist Slitaz.

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
18.12.2011 um 15:29 Uhr
Zitat von StefanKittel:
bei weniger als 128MB gibts keine GUI

Also ich habe schon auf Systemen mit 2 bis 4 MB(!) mit GUI gearbeitet. Kannst dafür z.B. eine SuSE vom November 1994 nehmen.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
18.12.2011 um 15:37 Uhr
Grobe Faustregel: Nimm eine Distribution, die zu dem zeitpunkt, als das Notebook neu war, aktuell war (eventuell bis zu 4 jahre danach). z.B.:


  • Dapper Drake (Ubuntu)
  • sarge oder etch (debian)
  • SuSE 9.x oder 10.x
  • usw.

Du solltest Dir aber im klaren sein, daß dort dei Bugs nicht mehr gefixt werden.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: 64748
18.12.2011 um 17:46 Uhr
Hallo Stefan,

ich stimme mrtux zu, Vector-Linux ist nicht schlecht für den Computer. Da aber Vector-Linux auf Slackware basiert würde ich direkt Slackware installieren. Und zwar nicht eine alte Version (obwohl die noch supportet werden, im Gegensatz zu alten Versionen von z.B. Ubunbu), sondern die aktuelle 13.37. als Windowmanager würde ich fvwm2 (da arbeite ich immer mit) nehmen, aber die meisten tendieren bei dieser Hardware zu Fluxbox (schneller als XFCE).

Ich habe vor einigen Wochen auf dem alten Laptop meiner Freundin (Celeron 2.3 GHz, 30GB HD, 256MB Ram) Slackware installiert, es läuft super, allerdings hab ich einen 3.0er Kernel gebaut, damit kann man sogar SD-HC-Speicherkarten einbinden.

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
18.12.2011 um 19:45 Uhr
Hi !

Ich habe gerade nebenher mal Arch installiert (wollte ich schon länger....Naja die Zeit halt). In meiner aktuellen Konfig (Kernel 3.1.5/Openbox/LXDE) ist es sehr schnell, braucht in VirtualBox ca. 15 Sekunden vom Einschalten der VM bis zum grafischen Anmeldedialiog (slim). Das muss ich mal auf einer realen Hardware genauer testen, sieht aber sehr vielversprechend aus....

Aber vorweg, es gibt auf der Konsole keine automatisierten Konfigtools, man muss quasi alles von Hand (per Texteditor) konfigurieren...Obwohl es gut dokumentiert ist (Wiki), ist es also eher nix für Windows-Umsteiger oder den "Otto-Normal-Ubuntuer" aber durch den fehlenden "Ballast" und die guten (manuellen) Konfigmöglichkeiten, ist es sehr schnell und leicht an die eigenen Wünsche anzupassen....Gefällt!

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: 64748
18.12.2011 um 20:00 Uhr
Guten Abend,

das stimmt, ich hab Arch auch auf meinem Homeserver laufen (Dualboot mit Slackware), es startet sehr schnell, die 15 Sekunden passen auch bei normaler Hardware (AMD 2x2.8GHz, 4GB Ram). Die Installation von Software ist sehr einfach dank pacman. Leider ist es ein Rolling Release und ich hatte schon Situationen beim Update, dass ein Paket sich nicht Updaten ließ. Da ist dann Handarbeit angesagt, die setzt einige Kenntnisse voraus. Die eigentliche Installation finde ich ziemlich simpel und auch die Konfiguration ist schön übersichtlich.

@mrtux: Du hast recht, man muss alles von Hand machen, aber das, was man machen muss ist schnell zu finden. Außerdem ist das Archwiki neben der Dokumentation zu Gentoo und LFS das beste was ich im Linuxbereich kenne. Da ist alles genau beschrieben (häufig auf andere Distributionen übertragbar) und vor allem sehr aktuell.

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: it-frosch
21.12.2011 um 12:56 Uhr
Hallo Stefan,

dein NB kannst du bis 512MB aufrüsten. Das solltest du vielleicht auch tun.
http://www.memoryxxl.net/index.php/cPath/6259_6362_21626/category/sony- ...

grüße vom it-frosch
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Debian
Debian Linux älteste Datei löschen
gelöst Frage von icegetDebian5 Kommentare

Hallo liebe Community, ich habe folgendes Problem: Ich synchronisiere täglich auf einen Backupserver meine Daten (von verschiedenen Servern). Dort ...

Windows Netzwerk
Wireshark - Name query NB . sysprepPC
gelöst Frage von Freak-On-SiliconWindows Netzwerk17 Kommentare

Hallo; Ich versuche mich endlich mehr mit Wireshark zu beschäftigen, und da ist mir folgendes aufgefallen: 33878 132.705411 10.1.5.237 10.1.255.255 NBNS 92 Name query NB ...

Microsoft
NB nach Bootvorgang schwarzes Display mit Mauszeiger
gelöst Frage von montanaMicrosoft6 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe hier ein Notebook mit Windows 7 x64 Pro (DELL Latitude E5520). Das Notebook bootet ganz ...

Notebook & Zubehör
SONY VAIO Defekt eingrenzen
Frage von MezzoDONotebook & Zubehör3 Kommentare

Hello! Ich habe hier ein Sony Vaio pcg71211m mit folgenden Symptomen: Rechner lässt sich einschalten, nach ca. 10 Sekunden ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 22 StundenLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 1 TagTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 1 TagSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 1 TagSicherheit9 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
Sicherheit
Meltdown und Spectre: Die machen uns alle was vor
Information von FrankSicherheit26 Kommentare

Aktuell sieht es in den Medien so aus, als hätten die Hersteller wie Intel, Microsoft und Co den aktuellen ...

Ubuntu
Ubuntu - Starter für nicht vertrauenswürdige Anwendungen
Frage von adm2015Ubuntu17 Kommentare

Hallo zusammen, Ich verwende derzeit die Ubuntu Versionen 17.10 bzw. im Test 18.04. Ich habe mehrere .desktop Dateien in ...

Windows 10
Automatische daten kopieren, USB zu USB unter Win10 im Hintergrund
Frage von DerEisigeWindows 1016 Kommentare

Hallo Leute, ich bin auf der Suche nach einem Skript, dass von einem USB Stick automatisch nach dem einstecken ...

SAN, NAS, DAS
Hilfe beim Einrichten eines Storages (SAN)
gelöst Frage von Vader666SAN, NAS, DAS15 Kommentare

Hallo Admins! Ich bin in einer kleineren Firma und hatte bisher mit dem Thema SAN nur in meiner Ausbildung ...