Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Linux anfänger hat ein Problem, Linux fernadministrieren?!

Frage Linux Linux Desktop

Mitglied: blacklupo21

blacklupo21 (Level 1) - Jetzt verbinden

01.03.2006, aktualisiert 03.03.2006, 7804 Aufrufe, 23 Kommentare

Hallo!

Habe mal wieder eine Frage.
Ich habe bisher immer nur Windows Systeme administriert.
Nun ist ein ferner Linux Server dazu gekommen.
Leider habe ich nicht wirklich Ahnung von Linux.
Gibt es eine art Remotedesktop wie es das auch für Windows gibt.
Oder z.B. ne art Remotekonsole. Keine Ahnung.
Also ich such nen Tool, entweder grafisch oder Konsolenbasiert, womit ich den Linuxserver voll administrieren kann, programme installieren usw.
Danke schonmal für die Hilfe!

Mit freundlichen Grüßen
blacklupo21
Mitglied: TwoFaces
01.03.2006 um 13:41 Uhr
Hallo,

Du kannst Dich auf einem Server per Telnet oder SSH einloggen und dann sieht es so aus als ob Du direkt am Rechner sitzt!

Telnet würde ich nicht empfehlen, da UNGESICHERT und nicht verschlüsselt.

Mache folgendes:

-> Hole Dir PUTTY für Windows
-> Logge Dich per SSH auf dem LinuX-Server als normaler Nutzer ein. (SSH Deamon muss laufen!)
-> Mache ein su und werde root, dann müsste alles gehen was Du brauchst!

Wenn Du eine grafische Konsole brauchst dann nehme VNC!

Weitere fragen?

Grüße
TwoFaces
Bitte warten ..
Mitglied: r00t
01.03.2006 um 14:28 Uhr
Hallo,

also ssh ist nicht so einfach weil man sehr viele befehle und auch erfahrung braucht. Wenn du was einfaches haben willst solltest du auf Webmin zurückgreifen. Webmin ist eine WEB-Frontend auf http basis. Das ganze arbeitet mit perl und ist sehr easy zu installieren und zu bedienen. URL www.webmin.com.

so long
/root,
Bitte warten ..
Mitglied: docsam
01.03.2006 um 14:30 Uhr
yepp TwoFaces hat recht. SSH und VNC sind die Mittel der Wahl.
SSH für die Console / VNC für eine grafische Umgebung.
Bitte warten ..
Mitglied: TwoFaces
01.03.2006 um 14:39 Uhr
Tach Kollege r00t,

Hallo,

also ssh ist nicht so einfach weil man sehr
viele befehle und auch erfahrung braucht.

Häh? Bitte, wieso brauchst Du bestimmte Befehle bei SSH? Meines Wissens nach ist SSH ein Dienst, der genauso wie Telnet einen Zugriff auf die Console ermöglicht!

Ok, die LinuX Administration auf der Console braucht Erfahrung, denn da werden Befehle benötigt, aber je nach Distribution gibt es ja Tools, die das fast automatisch machen. (Z.B. YAST bei SUSE!)

Wenn du was einfaches haben willst solltest
du auf Webmin zurückgreifen. Webmin ist
eine WEB-Frontend auf http basis. Das ganze
arbeitet mit perl und ist sehr easy zu
installieren und zu bedienen. URL
www.webmin.com.

Richtig, aber bitte weise dann auch darauf hin, dass diese Lösung auch Stolpersteine hat, denn beispielsweise führen Änderungen von Webmin bei SuSE dazu, dass YAST nicht mehr 100%ig läuft, dass durchaus Änderungen gegenseitig überschrieben werden und somit verloren gehen. Im schlimmsten Fall wird das System unbenutzbar. (Ist mir schon passiert!)

Ich denke es wäre eine gute Idee sich durch die einzelnen Dienste zu arbeiten und wenigstens ansatzweise die Config's zu verstehen. Dieses Vorgehen ist zwar etwas aufwendiger, aber mit Sicherheit sicherer und auch fundierter, denn was nützt Webmin, wenn nicht verstanden wird was da genau passiert!

Tschö mit ö und Tschüss mit üss!
TwoFaces
Bitte warten ..
Mitglied: blacklupo21
01.03.2006 um 15:24 Uhr
Hallo!

Vielen Dank schonmal.
Ich habe den Fedora Core laufen, da ich den für ein bestimmtes Serverprogramm brauche.
Läuft dort auch VNC?
Die Konsolenverbindung per SSH und Putty hat funktioniert, nur irgendwie kann ich damit nichts installieren, es kommt jedes mal eine fehlermeldung, wenn ich etwas installieren möchte von der Konsole aus.
Muss ich bei VNC irgendwas beachten?
Wo bekomme ich dieses VNC her?

Vielen dank schonmal!

Gruß
Blacklupo21
Bitte warten ..
Mitglied: docsam
01.03.2006 um 17:30 Uhr
vnc bekommst du von z.b. www.tightvnc.org

zum connecten auf dein server gibst Du die IP::PORT ein.

Schon sollte ein grafisches Login folgen. Bei meinem OpenLinux ist der Port 5901.

Beispiel 192.168.0.1::5901

Wichtig die 2x ":" das ist kein Schreibfehler *g
Bitte warten ..
Mitglied: docsam
01.03.2006 um 17:32 Uhr
was meinst Du mit "installieren"? Bei Linux ist die Setup-Prozedur oft eine andere als man es vom Windows aus kennt ( "setup.exe" ausführen ..." )

Abhängig von Distribution und der zu installierenden Software gibt es zig Möglichkeiten.
Bitte warten ..
Mitglied: blacklupo21
01.03.2006 um 17:41 Uhr
danke schonmal für die antworten.

naja das is mir klar, das es keine setup.exe gibt.
habe versucht etwas zu installieren, wird da auch schön beschrieben wie es beim fedora core geht, was ich auch hab.
hab dann # sh ./install.sh eingegeben und es kommt ne fehlermeldung, egal was ich tuh oder eingeb... daher die option mit der grafischen oberfläche da es auf einem anderen rechner funktioniert hat.

gruß
blacklupo21
Bitte warten ..
Mitglied: docsam
01.03.2006 um 17:52 Uhr
was kamen denn für fehlermeldungen?

du hattest zur Installation Deines Tools aber die nötigen Rechte? evtl. per SU als Root angemeldet?
Bitte warten ..
Mitglied: blacklupo21
01.03.2006 um 18:04 Uhr
also ich hab ne datei namens install.sh
diese soll ich laut der installationsanleitung mit dem Befehl sh ./install.sh ausführen.
dann kommt folgende fehlermeldung:

shzip.sh: error while loading shared libraries: libstdc++.so.5: cannot open shared object file: No such file or directory

Weiß mit der Fehlermeldung überhaupt nichts anzufangen.

ja ich habe mich mit Putty als root an dem Server angemeldet.
Bitte warten ..
Mitglied: r00t
01.03.2006 um 18:39 Uhr
Ich denke das ist ein Probelm mit der Libary. Kannst du uns sagen um welches Programm es sich handelt. ich denke dann können wir die weiterhelfen.

Hast du die Datei mit dem Recht 777 belegt. Und alles was sonst noch so gefordert ist =?

so long
/root,
Bitte warten ..
Mitglied: blacklupo21
01.03.2006 um 18:49 Uhr
handelt sich um hspcomplete von swsoft.
hier die installanleitung:
http://download1.swsoft.com/HSPcomplete/3.2.2/docs/HSPC_IG/
hab grad nochmal nachgesehen cmod ist auf 777.
Bitte warten ..
Mitglied: docsam
01.03.2006 um 19:50 Uhr
die Meldung ist eindeutig - die Lib fehlt, aber ich weiss jetzt nicht, ob diese durch Redhat oder Dein Programm mitgebracht werden muss, vermute aber das es eigentlich zum Distributionsumfang gehört.

kannst ja mal nach der Datei suchen

asfaik

find / -name 'ibstdc++.so.5'

sollte die Datei finden.
Bitte warten ..
Mitglied: TwoFaces
01.03.2006 um 23:30 Uhr
Hy Kollege,

Schaue auf http://download.fedora.redhat.com/pub/fedora/linux/core/updates/2/i386/

dort findest Du die passenden rpm Pakete, die sind ganz einfach mit rpm -i PAKETNAME zu installieren!

Grüße
TwoFaces
Bitte warten ..
Mitglied: blacklupo21
02.03.2006 um 06:58 Uhr
welches paket fehlt denn?
Bitte warten ..
Mitglied: docsam
02.03.2006 um 09:17 Uhr
unter OpenSuse gibts nen Paket LIBSTDC++ wirds wohl bei Redhat auch geben.
Bitte warten ..
Mitglied: blacklupo21
02.03.2006 um 13:53 Uhr
also in bei den rpm paketen von dem fedora core hab ichs grad net gefunden...

das komische is ja, habs hier zu hause schonmal bei mir auf nem rechner installiert bekommen das ganze, genau das selbe system genau so gemacht, ich weiß nur nicht, warum das beim server nicht funktioniert...
Bitte warten ..
Mitglied: TwoFaces
02.03.2006 um 14:05 Uhr
also in bei den rpm paketen von dem fedora
core hab ichs grad net gefunden...

das komische is ja, habs hier zu hause
schonmal bei mir auf nem rechner installiert
bekommen das ganze, genau das selbe system
genau so gemacht, ich weiß nur nicht,
warum das beim server nicht funktioniert...

Hey Kollege,

soweit ich weis kannst Du bei der Installation eines Paketes mit RPM die Abhängigkeiten checken. Da gibt es einen Switch bei RPM, denn ich Dir leider jetzt nicht sagen kann, da ich Ihn nicht im Kopf habe. Versuche doch mal das passende VNC Server Paket auf Deinem Rechner zu installieren und dann bekommst Du eine Meldung was fehlt.

Grüße
TwoFaces
Bitte warten ..
Mitglied: blacklupo21
02.03.2006 um 14:23 Uhr
alles klar, danke, dann werde ich mal mit vnc testen, wodran es liegt und gegebenfalls hier mit meiner Linux instalation vergleichen
Bitte warten ..
Mitglied: blacklupo21
03.03.2006 um 18:44 Uhr
so habs mal versucht vnc zu installieren.
da kam die meldung das folgendes fehlt:
XFree86
libX11.so.6
libXext.so.6
Dürfte wohl das XWindows System sein oder?
wie installier ich das nachträglich.
Wäre doch x.org?
Bitte warten ..
Mitglied: TwoFaces
03.03.2006 um 18:48 Uhr
Hallo,

es scheint so als ob Du kein X-Window-System installiert hast!
Machdasmalundschauwaspassiert!

Grüße
TwoFaces
Bitte warten ..
Mitglied: docsam
03.03.2006 um 19:40 Uhr
auch hier wieder das einfachste, in dem du die redhat packages nachinstallierst.
Bitte warten ..
Mitglied: blacklupo21
03.03.2006 um 20:08 Uhr
welches wäre das?
sorry das ich mich so doof anstelle, hab aber noch nie wirklich mit linux gearbeitet, war bisher immer windows.
müsste nur wissen welches rpm package das is...
also ich das hier installiert hab, hat er das gleich abgefragt, aber beim root server scheint keine grafische oberfläche mit installiert worden zu sein
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(2)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
DSL, VDSL
Problem mit variernder Internetgeschwindigkeit (7)

Frage von schaurian zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Netzwerk
gelöst Problem mit PSexec64 von Sysinternals (8)

Frage von MaxMoritz6 zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
WDS mit PXE Linux (3)

Frage von HansWurstAugust zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...