Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Linux Netzwerkkonfiguration?

Frage Netzwerke

Mitglied: 17867

17867 (Level 1)

04.06.2009, aktualisiert 14:56 Uhr, 4969 Aufrufe, 13 Kommentare

hallo,

habe mal ne kurze frage. Habe meinen Rechner neu konfiguriert (RHEL v5 Enterprise). nun ist´s ganz komisch. Von aussen kann ich den Rechner pingen und komme auch mit putty drauf. abner wenn ich mit dem Rechner einen anderen Rechner anpingen will sagt er unknown host. firefox geht net kein netz. Was habe ich da vergessen?
Mitglied: 17867
04.06.2009 um 14:58 Uhr
Zitat von 17867:
hallo,

habe mal ne kurze frage. Habe meinen Rechner neu konfiguriert (RHEL
v5 Enterprise). nun ist´s ganz komisch. Von aussen kann ich den
Rechner pingen und komme auch mit putty drauf. abner wenn ich mit dem
Rechner einen anderen Rechner anpingen will sagt er unknown host.
firefox geht net kein netz. Was habe ich da vergessen?

und noch komischer...habe vmware drauf...mit vmware komme ich raus aber mit meiner konsole nicht...port geschlossen?firewall??
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
04.06.2009 um 14:58 Uhr
DNS hast du vermutlich vergessen.

machst du nen Ping auf ne IP oder Namen?
Bitte warten ..
Mitglied: 17867
04.06.2009 um 15:01 Uhr
na klar DNS bin ich blöd auf IPs klappt es natrlich nur nicht auf hostnamen
wie konfiguriere ich den?
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
04.06.2009 um 15:07 Uhr
Tja, den Wald vor lauter Bäumen.

Kenn deinen Netzaufbau nicht. Soll der RHEL DNS Server sein, gibt's nen anderen bei dir im Netz.
Hast du ne grafische Oberfläche wenn ja welche?

Auserdem arbeite ich mehr auf SUSE.
Bitte warten ..
Mitglied: 17867
04.06.2009 um 15:16 Uhr
bei mir gibts einen dns server 141.37.4.131 (gepeldat01.de.webcom.de). wie stelle ich den per konsole ein? habe gnome und das control center
Bitte warten ..
Mitglied: 17867
04.06.2009 um 15:25 Uhr
also wenn ich mit ip pinge klappt es wunderbar. sobald ich hostnamen pinge geht es nicht. muss irgendwo meinen dns einstellen, aber wie und wo? habe rhelv5 client und habe auch einen dns server wie oben genannt....arbeite mit gnome und weiss nur nicht wie und es einzutragen ist?!?!
Bitte warten ..
Mitglied: jhinrichs
04.06.2009 um 15:33 Uhr
Hallo,

schau Dir mal die Datei /etc/resolv.conf an. Dort kanst Du den DNS-Server eintragen.
Bitte warten ..
Mitglied: 17867
04.06.2009 um 15:43 Uhr
ha das nenne ich doch mal ne schnelle hilfe danke jetzt gehts wiederyipeeeee
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
04.06.2009 um 15:43 Uhr
...oder die /etc/hosts

Dort allerdings musst du die Namen statisch eintragen wenn du keinen lokalen DNS hast !
Bitte warten ..
Mitglied: Alphavil
04.06.2009 um 15:55 Uhr
Zitat von jhinrichs:
schau Dir mal die Datei /etc/resolv.conf an. Dort kanst Du den
DNS-Server eintragen.


Wird die /etc/resolv.conf nicht überschrieben bzw. automatisch angelegt ? Bei Ubuntu ist das zumindest so, da kannste viel eintragen und nachem reboot is es wieder weg.

Bei mir ist der DNS in der /etc/network/interfaces eingetragen
Bitte warten ..
Mitglied: jhinrichs
04.06.2009 um 16:09 Uhr
Das ist tatsächlich distributionsabhängig. In der "reinen Lehre" wird die resolv.conf nicht überschrieben, aber manche Distributionen lassen sie von ihren eigenen Konfigurationsprogrammen, die ihre Einstellungen dann wieder aus anderen Dateien beziehen, überschreiben. Finde ich persönlich Käse, da dadurch alles unübersichtlich wird.
Bei RHEL kann man meines Wissens die resolv.conf direkt ändern, geht zumindest bei CentOS. Bei SuSE kann man, wenn ich mich recht erinnere, dem Yast mitteilen, ob er die resolv.conf überschreibt oder nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: Alphavil
04.06.2009 um 16:10 Uhr
Danke für die Info, man lernt doch nie aus. Da ich hauptsächlich mit Ubuntu und Debian zu tun habe dachte ich mir es sei überall so. Aber naja is dann tatsächlich von Distru zu Distru unterschiedlich.


Greetz André
Bitte warten ..
Mitglied: jhinrichs
04.06.2009 um 16:21 Uhr
Hallo André,

hat mich jetzt nicht losgelassen: Es gibt unter Debian/Ubuntu das Programm resolvconf, das die resolv.conf modifiziert. Das kann tatsächlich nützlich sein, wenn der DNS-Server dynamisch wechselt, z.B. bei DHCP etc. Dieses Programm resolvconf sorgt erst dafür, dass die Einträge aus /etc/network/interfaces in die resolv.conf geschrieben werden. Ohne resolvconf kann man auch bei Debian/Ubuntu die resolv.conf direkt editieren, ohne dass sie nach dem reboot wieder überschrieben wird.
Wie Du schon sagst: Man lernt eben nie aus
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Monitoring
System Monitoring für Windows, Linux (3)

Frage von manuelw zum Thema Monitoring ...

Viren und Trojaner
gelöst WHM cPanel Anti Virensoftware für Linux ? (2)

Frage von xpstress zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Konfiguration Linux VM in IIS-Manager (10)

Frage von HansWerner1 zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (13)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...