Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Linux Server mit DD sichern

Frage Linux Debian

Mitglied: nullpeiler

nullpeiler (Level 1) - Jetzt verbinden

23.11.2012 um 08:04 Uhr, 5603 Aufrufe, 18 Kommentare

Hallo Admins

Ich hab ein Rootserver den ich per DD sichern möchte. Meine Idee ist ein direktes img auf mein PC zu erstellen.
Nur wie müsste das aussehen? Und wie kann ich zurück sichern falls erforderlich?

Mitglied: Epixc0re
23.11.2012, aktualisiert um 08:30 Uhr
Hallo,

angenommen, das Dateisystem ist auf /dev/sda1, und du hast eine zweite festplatte, dann geht das so:
dd if=/dev/sda1 of=/dev/sdb

Selbiges liefert übrigens auch eine Suchmaschine Deines Vertrauens!

http://www.backuphowto.info/linux-backup-hard-disk-clone-dd
Bitte warten ..
Mitglied: nullpeiler
23.11.2012 um 08:36 Uhr
Hallo Epixc0re nein das ist nicht das was ich möchte. Das Szenario: Angenommen sda1 (auf einen Rootserver bei einen Hoster) soll ein komplettes img der Platte auf meinen Rechner (bei mir) geschrieben werden.
Bitte warten ..
Mitglied: Epixc0re
23.11.2012, aktualisiert um 08:39 Uhr
Hallo,

dann lies dir bitte durch was der Befehl macht!
Das Image welches du damit anlegst kannst du dann downloaden, und auf deinem PC wieder herstellen - das ist aber alles exakt beschrieben.

Ein Direkt Image wird so einfach nicht gehen, da du mit Sicherheit nicht ins RZ von Hetzner darfst,
und du keine Details über deine Internet Anbindung machst ;)
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
23.11.2012, aktualisiert um 09:01 Uhr
Zitat von Epixc0re:
Ein Direkt Image wird so einfach nicht gehen, da du mit Sicherheit nicht ins RZ von Hetzner darfst,
und du keine Details über deine Internet Anbindung machst ;)


Blödsinn.

Im einfachsten fall geht das so:

Auf dem PC ein
netcat -l freierport | dd of=sicherung.img
und auf dem Server ein
dd if=/dev/sda | netcat über-internet-erreichbarer-name-des-pc:freierport

Besser geht es natürlich mit ssh und portforwarding:

Auf dem pc zwei festnter aufmachen und dann im ersten eingeben:
netcat -l freierport | dd of=sicherung.img
und im zweiten mit
ssh -R freierport:localhost:freierport root@server
verbinden

und dort dann mit
dd if=/dev/sda | netcat localhost:freierport
das Image erstellen.

lks

PS: ssh-Befehl korrigiert.
Bitte warten ..
Mitglied: nullpeiler
23.11.2012 um 08:59 Uhr
Also das Image geht so: dd if=/dev/hda1 of=./hda1.img Meine Frage ist kann ich den Datenstrom umlenken auf meinen Rechner? Inet ist Standart DSL mit Fester IP
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
23.11.2012 um 08:59 Uhr
Zitat von nullpeiler:
Also das Image geht so: dd if=/dev/hda1 of=./hda1.img Meine Frage ist kann ich den Datenstrom umlenken auf meinen Rechner? Inet
ist Standart DSL mit Fester IP

siehe oben.
Bitte warten ..
Mitglied: broecker
23.11.2012, aktualisiert um 09:02 Uhr
@Epixc0re: doch geht durchaus mit ein paar Randbedingungen...

Im Grunde geht es auch remote: ssh root@MeinServer "dd if=/dev/sda1 bs=10MB" | dd of=meineLokaleKopie.dd
(Bitte man-Page und google nach den Parametern usw. recherchieren)

Aber:
- Wenn das System gerade online ist - für SSH recht wahrscheinlich - wird das kein konsistentes Backup ergeben - d.h. nach Restore würde das Dateisystem evt. fehlerhaft sein.
- Für das Restore bräuchte man z.B. eine KVM/Live-CD-SSH-Lösung - auch die bekommt man im RZ üblicherweise - aber nicht täglich sinnvoll.
- Man sichert auch den leeren Plattenplatz mit und sollte sich überlegen, ob das bei großen Partitionen sinnvoll ist.
Jeder Gegengrund läßt sich auch vermeiden (ro-mounten, chroot, Kompression) - aber was ist das Ziel dieser Methode des Backups?
Sinnvoller ist i.d.R. tgz vom System zu ziehen (Änderungen seit Installation) und Datenbanken mit deren Tools zu sichern.

Da wird's dann recht uferlos in der Beratung...

@Lochkartenstanzer - da war ich zu lange beim Post - meine Lösung ist viel eleganter! (bestimmt aber auch nur von google geklaut)
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
23.11.2012 um 09:03 Uhr
Zitat von broecker:

- Wenn das System gerade online ist - für SSH recht wahrscheinlich - wird das kein konsistentes Backup ergeben - d.h. nach
Restore würde das Dateisystem evt. fehlerhaft sein.

Die Provider (auch Hetzner) haben ein Notfall-/Rescue-Boot-system.

Man fährt das System damit hoch, machde den dd, und startet wieder das produktive System.

Oder man installiert den Serevr gleich so, daß er konsistente backups machen kann.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
23.11.2012, aktualisiert um 09:09 Uhr
Zitat von broecker:
@Lochkartenstanzer - da war ich zu lange beim Post - meine Lösung ist viel eleganter! (bestimmt aber auch nur von google
geklaut)

Das kommt drauf an, was man erreichen will. Unter unix gibt es sehr viele Wege das Ziel zu erreichen.

Bei meiner Lösung kann man "interaktiver" arbeiten, d.h. man kann sich erst auf den Server umschauen und dann die partitionen/platten sichern, die man haben will. Dadurch, daß man ein zweites Fenster hate, kann man den lokalen netcat/dd immer wieder anpassen, wenn man feststellt, daß man mehrere dd's braucht.

Für ein Backup-Skript wäre Deine Lösung sinnvoller. Aber dafür braucht man wirklich kein google. Da reicht "man" alleine.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: nullpeiler
23.11.2012 um 09:11 Uhr
Hallo Lochkartenstanzer danke genau das meinte ich danke dir.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
23.11.2012, aktualisiert um 09:21 Uhr
Zitat von nullpeiler:
Hallo Lochkartenstanzer danke genau das meinte ich danke dir.

Denk aber dran: Im laufenden betrieb ein dd bringt Dir nur ein inkonsistentes Filesystem. Den dd machst Du am besten mit dem Wartungssystem.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: 16568
23.11.2012 um 10:06 Uhr
Was ich ja bei allen Antworten nicht verstehe:
wo stand hier was von Hetzner???
(oder habe ich den Zug übersehen...?)


Lonesome Walker
(der auch ein paaar Server da stehen hat, und ein total anderes Backup-Recovery-Szenario fährt...)
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
23.11.2012 um 10:25 Uhr
Zitat von 16568:
wo stand hier was von Hetzner???
(oder habe ich den Zug übersehen...?)

Hetzner kam mit expicore ins Spiel. Meine Antwaort drauf war eher allgemein udn ich habe dann Hetzner auch als beispiel genommen, weil ich weiß, daß die ein rescue-System haben, bzw man dort manuell eins zusätzlich einrichten kann, wenn man sich auskennt.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: nullpeiler
23.11.2012 um 10:31 Uhr
Was meinst im Wartungssystem etwa Runlevel?
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
23.11.2012, aktualisiert um 14:34 Uhr
Um beim Beispiel Hetzner zu bleiben:

Rescue-System

lks

Nachtrag: Bei Strato wäre das der RecoveryManager.
Bitte warten ..
Mitglied: nullpeiler
26.11.2012 um 08:34 Uhr
Wäre es auch möglich mit DD den Datenstrom auch auf einen FTP Server zu schieben?
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
26.11.2012 um 08:52 Uhr
Zitat von nullpeiler:
Wäre es auch möglich mit DD den Datenstrom auch auf einen FTP Server zu schieben?

Im Prinzip ja. z.B. mit expect sollte das gehen. Erfordert aber etwas programmieraufwand.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: nullpeiler
30.11.2012, aktualisiert um 16:00 Uhr
Ok danke für eure hilfe. Hab es mit Tartarus gemacht, ist total easy. Hier noch den Link zur Beschreibung:

http://wiki.hetzner.de/index.php/Tartarus_Backup-Konfiguration

Danke an euch und schönen 1. Advent.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Ubuntu
Sicheres Linux Backup
gelöst Frage von 113235Ubuntu8 Kommentare

Ich soll für ein Firmennetzwerk, 4 Linux Server (verschiedene Standorte) ein sicheres Backup einrichten.

Linux Tools
Linux mit kleinerem Image sichern
Frage von trallerLinux Tools10 Kommentare

Hallo, ich habe auf einem 32 GB USB-Stick ein Linux laufen, welchen nur 16 GB vom Stick verwendet. wie ...

Router & Routing
DD-WRT als OpenVPN Server
Frage von trallerRouter & Routing20 Kommentare

Hallo, ich habe einen DD-WRT Router (Netgear Router mit DD-WRT v24-sp2 (03/25/13) std) und wollte diesen als OpenVPN-Server laufen ...

Virtualisierung
Linux als Hostsystem sicherer? Und wie sieht es mit der Performance aus?
Frage von NCCTechVirtualisierung10 Kommentare

Hallo. Ich habe eine paar generelle Fragen bezüglich Virtualisierung. Ich habe derzeit als Host ein Windows 10 System. Dort ...

Neue Wissensbeiträge
Internet

EU-DSGVO: WHOIS soll weniger Informationen liefern

Information von sabines vor 44 MinutenInternet

Wegen der europäische Datenschutzgrundverordnung stehen die Prozesse um die Registierunf von Domains auf dem Prüfstand. Sollte die Forderungen umgesetzt ...

Verschlüsselung & Zertifikate

19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

Information von BassFishFox vor 7 StundenVerschlüsselung & Zertifikate1 Kommentar

Interessant zu lesen. Der Bleichenbacher-Angriff gilt unter Kryptographen als Klassiker, trotzdem funktioniert er oft noch. Wie wir herausgefunden haben, ...

Windows 10

Windows 10 Fall Creators Update - Neue Funktion Hyper-V Standardswitch kann ggf. Fehler bei Proxy Configs verursachen

Erfahrungsbericht von rzlbrnft vor 18 StundenWindows 103 Kommentare

Hallo Kollegen, Da wir die Gefahr lieben, haben wir bei einigen Usern nun mittlerweile das Creators Update drauf. Einige ...

Sicherheit

TLS-Zertifikat und privater Schlüssel von Microsofts Dynamics 365 geleakt

Information von Penny.Cilin vor 20 StundenSicherheit

Microsoft hat versehentlich das TLS-Zertifikat inklusive dem privaten Schlüssel seiner Business-Anwendung Dynamics 365 geleakt. TLS-Zertifikat und privater Schlüssel von ...

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerkmanagement
Firefox Profieles im Roaming
gelöst Frage von Hendrik2586Netzwerkmanagement17 Kommentare

Hallo liebe Leute. :) Ich hab da ein kleines Problem, welches anscheinend nicht unbekannt ist. Wir nutzen hier in ...

Netzwerkmanagement
NAS über zwei weitere Ethernet Anschlüsse verbinden
gelöst Frage von Sibelius001Netzwerkmanagement16 Kommentare

Sorry - ich bin hier wahrscheinlich als kompetter IT Trottel unterwegs. Aber eventuell kann mir jemand ganz einfach helfen: ...

LAN, WAN, Wireless
Häufig Probleme beim Anmelden in WLAN
Frage von mabue88LAN, WAN, Wireless15 Kommentare

Hallo zusammen, in einem Netzwerk gibt es relativ häufig (1-2 mal pro Woche) Probleme mit der WLAN-Verbindung. Zunächst mal ...

Netzwerkgrundlagen
Hi eine blöde frage. xD
Frage von 132954Netzwerkgrundlagen13 Kommentare

Also: Habe 2012 r2 essentials neuinstalliert, allerdings installiert diese version ja gleich diesen gangen AD kram mit, den hab ...