Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

LinuxRDP mal andersrum

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: sysad

sysad (Level 3) - Jetzt verbinden

29.10.2005, aktualisiert 22.05.2006, 4887 Aufrufe, 15 Kommentare

Hallo,

wie kann ich meinen sonst an einem W2003S haengenden XPClients Zugriff auf einen KDE Desktop unter Linux geben, also quasi RDP andersrum

Danke!
Mitglied: n.o.b.o.d.y
30.10.2005 um 09:03 Uhr
Moin,

ich sag nur VNC, gibt es auch für Linux. Ansonsten gibt es bei sourceforge ein Projekt, welches RDP/ICA-Funktionalität unter Linux bereitstellt. Weiß aber leider den Namen nicht mehr....

Ralf
Bitte warten ..
Mitglied: tumai
31.10.2005 um 17:53 Uhr
Also ich würde auf dem Linux Rechner/Server ein FreeNX laufen lassen, habe gute Erfahrungen damit gemacht.
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
01.11.2005 um 08:09 Uhr
Ja, ganau das meinte ich, das NX
Bitte warten ..
Mitglied: tumai
01.11.2005 um 09:21 Uhr
Also im Prinzip fuktioniert das dann so: Auf dem Linux Rechner installierst du zwei Pakete, einmal "NX" und dann noch "FreeNX" (wie das genau geht ist unter http://freenx.berlios.de/download.php nachzulesen).
Anschließend nur noch auf den XP Rechnern den kostenlosen Client von http://www.nomachine.com/download.php verteilen und die Verbindung herstellen.
Die Performance ist ähnlich der von Citrix, also sehr gut.
Bitte warten ..
Mitglied: sysad
02.11.2005 um 12:30 Uhr
Danke, das hört sich gut an. Ich werde es im Lauf der Woche testen und berichten.
Bitte warten ..
Mitglied: 15187
21.05.2006 um 13:53 Uhr
wenns bloß so einfach wäre...

also ich find die 500 euro für die basisversion eine schweinerei. ganz einfach.
1. support ist praktisch 0. gerade der weg zum laufenden system ist nirgends erklärt
2. hilfen im programm? fehlanzeige
3. beschriebenes trifft oft nicht zu oder anleitungen passen nicht. versionssprünge zu groß?
Bitte warten ..
Mitglied: tumai
21.05.2006 um 20:33 Uhr
Was meinst du jetzt? Alles wovon hier gesprochen wurde ist kostenlos und sehr einfach im handling... Oder bezieht sich das jetzt auf die komerzielle Version von NoMachine?
Bitte warten ..
Mitglied: 15187
21.05.2006 um 22:32 Uhr
ich beziehe mich auf nx. und das ist weder billig noch einfach im handling.

nxserver ist nicht kostenlos. lediglich eine 30tage-trial gibts mal umsonst. und das macht absolut keinen sinn. oder ist es praxis, sich alle 4 wochen ne neue mail-adresse anzulegen und jeden monat eine neue license zu ordern? wenn nämlich nicht, gehts mit 500 euro los. und dafür, dass nicht mal die trial auch nur ansatzweise einen hauch von funktionalität aufweist, ist das absolut überzogen.

auch eine trial sollte zumindest mal starten, nachdem man das macht, was in der anleitung steht - sofern man das überhaupt gescheit umsetzen kann (viele Verzeichnisangaben anders, usw.)

also ich bin absolut kein neuling in linux (allerdings auch nicht profi), aber ich habs nicht zum laufen gebracht und tagelang das web nach lösungsansätzen durchforstet. bislang ohne erfolg.
eigentlich auch nicht weiter schlimm. es gibt ja kostenlos software, die bereits läuft.

gruß,
tc

dein erster link im letzten beitrag funktioniert wohl auch nicht mehr - oder ist das nur ne temporäre störung?
Bitte warten ..
Mitglied: tumai
22.05.2006 um 07:35 Uhr
Also ich geh jetzt mal davon aus dass du nicht in der EDV tätig bist, denn sonst hättest du inzwichen rausgefunden dass es ein kostenloses NX gibt (nämlich FreeNX, benutzt genau dieselben Bibliotheken wie die kommerzielle Version von NoMachine.com). Das kostet zum wiederholten mal nichts! Wer (bei Suse z.B. mit nem einfachen Klick-dich-durch) unter Linux nicht zwei kleine Pakete zum laufen kriegt (inzwischen ist das sogar von vorne herein bei den meisten Distris dabei, man muss also garnichts mehr tun) sollte vorsichtig sein wenn er sagt er kennt sich mit Linux aus. Ich habe schon vor ca. einem Jahr die ersten Betas (ohne Installationsscript etc.!) zum laufen gebracht und würde von mir nie behaupten dass ich auch nur den Hauch von Ahnung in der Linux Welt habe...

Mein Link geht wirklich im Moment nicht, weiss auch nicht wo die Anleitung jetzt steht, die ist heute aber auch nicht mehr wirklich nötig.

Vielleicht googelst du mal nach FreeNX oder Fabian Franz (der hat FreeNX entwickelt), da findest du mit Sicherheit viele howto's.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: 15187
22.05.2006 um 10:30 Uhr
In der EDV gibt es auch noch andere Bereiche - nicht nur Linux.
FreeNX ließ sich ohne die kommerzielle nxserver nicht installieren.
Wenn ich als Nicht-EDVler zwei Pakete mit durchklicken nicht zum Laufen kriege, kenn ich mich automatisch nicht mit Linux aus?! Na das ist ne Logik Hm, was hab ich denn dann falsch gemacht? Ich habe die beiden Pakete jeweils mit Yast installieren lassen. Der Windows-Klient kann sich auch verbinden, aber ich erhalte verschiedene Informationsmeldungen. Einmal ist es der Benutzer, der keine Rechte hat, mal ist es ein nxserver, der entweder nicht installiert oder gestartet ist.

Da Du Dich offensichtlich um einiges besser auskennst, bitte ich Dich einfach mal, mir zu helfen. Ich kann Dir soweit alles posten, was für eine Fehleranalyse wichtig ist. Sag mir einfach, was Du brauchst.

Ich habe viele Howto's durch. Es geht dennoch nicht. Vielleicht passen die Howtos nicht auf das System (Novell Open Enterprise Server - basiert auf Suse 9).

Ich wäre also für Hilfe sehr dankbar!

Gruß,
tc

ps: heute geht der link
Bitte warten ..
Mitglied: tumai
22.05.2006 um 11:27 Uhr
Okay, auch wenn es schon ne ganze Zeit her ist dass ich mich das letzte mal damit beschäftigt habe, will ich mal versuchen dir zu helfen. Ich kann mich noch dunkel erinnern dass man nach der Installation der beiden Pakete (Link geht übrigens wieder) noch ein paar Dinge machen musste. Einamal gab es ein Installationsskript das ausgeführt werden musste und dann musste man noch ein kleines Zertifikat erstellen zur Authetifizierung. Außerdem (und das klingt so als wäre das bei dir noch nicht gemacht) musste man Benutzer für FreeNX hinzufügen. Das ging irgendwie mit dem Befehl "nxserver --adduser Username" oder so auf einer Konsole. Für die genaue Syntax kannst du ja mal "nxserver --help" oder "nxserver --?" oder so eingeben. Eventuell hilft ja die Manpage (aufzurufen mit "man nxserver").
Ansonsten poste mal n Sreenshot von den Fehlermeldungen oder n Logfile von dem NX Client.

P.S. ich würde die Pakete manuell installieren ohne Yast und nach der README o.ä. die dabei ist vorgehen. Die Kommerzielle Version braucht man definitiv nicht, es gibt eine alternative kostenlose (siehe Link weiter oben der jetzt wieder gehen sollte oder in Yast NX und FreeNX suchen).

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: 15187
22.05.2006 um 11:52 Uhr
dazu muss ich die trial von nomachine wohl deinstallieren?!
Bitte warten ..
Mitglied: tumai
22.05.2006 um 13:19 Uhr
Würde ich auf jeden Fall machen! Willst du das denn Privat nutzen oder für Verwartungszwecke oder produktiv einsetzten?
Bitte warten ..
Mitglied: 15187
22.05.2006 um 13:24 Uhr
vorerst privat. ich teste versch. terminalserver, einfach aus interesse. wieso?
Bitte warten ..
Mitglied: tumai
22.05.2006 um 13:42 Uhr
Nur so, mich hätte im produktiven Umfeld interessiert wie es mit einer vernünftigen Anzahl User (>100) funktioniert und wie insbesondere Probleme mit dem Drucken und einige andere Dinge wie Scannen etc. gelöst wurden. Ich habe beruflich viel mit Citrix zu tun und habe mich daher vor einiger Zeit mal privat mit FreeNX beschäftigt (damals kannte das aber noch keiner so richtig) und mich interessieren die Fortschritte die FreeNX macht. Man muss ja schon sagen dass die Performance für ein kostenloses Programm wirklich beeindruckend ist. Ist sogar schneller als RDP (zumindest empfand ich das so), auch wenn man z.B. seinen Windows Rechner fernwarten will. Da braucht man natürlich ne Linux Kiste davor mit FreeNX (z.B. ein Router oder kleiner Server im Home Netzwerk). Zu der verbindet man sich dann per FreeNX (Vorteil neben Geschwindigkeit vor allem dass man nur Port 443 also SSL an der Firewall öffnen muss und alles verschlüsselt ist) und von da weiter per RDP. Das kann man sogar im FreeNX Client einstellen. Wählt man da RDP aus und gibt einen Server (also WIndows Kiste dahinter) an verbindet sich der Client erst zum FreeNX Server und leitet von da direkt weiter per RDP. Alles sieht aus als wärs ne ganz normale RDP Verbindung nur eben schnell, verschlüsselt und mit dem FreeNX Client.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...