Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Lizenzen bei Win Server 2012 DataCenter mit 10 x Win7 Professional

Frage Virtualisierung Hyper-V

Mitglied: cuserroro

cuserroro (Level 1) - Jetzt verbinden

21.02.2013 um 20:54 Uhr, 4377 Aufrufe, 21 Kommentare

Wie funktioniert die Lizenzierung der 10 virtuellen Windows 7 Professional Gast Installationen auf einem Windows 2012 DataCenter Host.

Hallo.


Wir wollen virtuelle 10 Windows 7 Rechner bereitstellen. Die Anwender nutzen lokal WinXP Pro und greifen nur über RDP auf die virtuellen Windows 7 Rechner zu.

Unser Stand ist, dass Windows Server 2012 in der Version Data Center die Lizenz für ein MS Betriebssystem aller virtuellen Rechner mitbringt.

meine Frage:

- stimmt unsere Annahme
- gilt dies auch für nicht MS Server Betriebssysteme, entsprechend unserer Anforderung für Windows 7 Professional
- welche Lizenz Key (woher nehmen) wird in den virtuellen Windows 7 Rechnern eingegeben


Danke vorab
Roberto

Mitglied: GuentherH
21.02.2013 um 21:02 Uhr
Hi.

stimmt unsere Annahme

Nein. Du kannst eine beliebige Anzahl von weiteren Serverinstanzen installieren, aber nicht Client Betriebssysteme. Diese sind nach wie vor einzelen zu lizenzieren.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
21.02.2013 um 21:39 Uhr
Moin,
Als Ergänzung:
Diese sind nach wie vor einzelen zu lizenzieren.
Evtl. benögist du noch Windows Virtual Desktop Access (Windows VDA) - Lizenzen.


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
21.02.2013 um 22:18 Uhr
@Dani

Wenn mich nicht alles täuscht ist es so:
- wenn auf den zugriefenden Clients Windows 7 mit Software Assurance installiert ist, dann werden keine VDA Lizenzen benötigt
- wenn auf den Clients kein Windows 7 oder Windows 7 ohne SA vorhanden ist, dann wird zusätzlich eine VDA Lizenz benötigt.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: cuserroro
21.02.2013 um 22:36 Uhr
Hi.


Auf den zugreifenden Clients ist WinXP installiert, somit wäre eine VDA Lizenz notwendig.

Aber wieso sind diese Lizenzen so teuer?

Info Beispiel: http://www.software-express.de/lizenzierung/lizenzierung-von-microsoft- ...

Was hat es für einen Sinn pro Jahr 101,05 EUR zu zahlen, wenn eine Win7 Pro Lizenz einmalig 125 EUR kostet?


Gruß
Roberto
Bitte warten ..
Mitglied: cuserroro
21.02.2013 um 22:56 Uhr
Nachtrag:

zu meinem Vorschlag mit 10 x Win7 Pro kaufen.

Ok das darf man sicher nicht.

Ergo, ist es kostengünstiger, 10 x Windows 2008 R2 Standard Server zu installieren, dies müsste somit abgedeckt sein.
Oder darf man nur Windows 2012 Standard Server nehmen, dies da wir Windows 2012 Data Center als Host haben?

Cheers
Roberto
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
21.02.2013, aktualisiert um 23:12 Uhr
Hi.

Du musst das anders herum sehen. Du kaufst bei der Anschaffung des Client Windows 7 + SA und hast automatisch das Nutzungsrecht um auf einen virtuellen Client zugreifen zu können.

MS ging schon immer von der Clientlizenzierung aus. Das ist bei der Terminalserverlizenzierung gleich. Um z.B. MS-Office auf dem Terminalserver nutzen zu können, muss am Client die gleiche Office Version installiert (zugewiesen) sein.

Um diesen Umstand bei der Desktopvirtualisierung aus dem Weg zu gehen wurde eben die VDA Lizenz geschaffen. Damit kannst du auch mit einem Linux auf dem Client auf die virtuelle Instanz zugreifen.

Oder darf man nur Windows 2012 Standard Server nehmen

Auch nicht, da hier nur die RDP Session für administrative Zwecke verwendet werden darf.

Allerdings könntest du die Server als Terminalserver betreiben und für die Clients die entsprechenden CALs kaufen.
Würde so funktionieren, ist eine reine Rechensache.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: cuserroro
22.02.2013, aktualisiert um 00:07 Uhr
etwas Hintergrund vorab:

10 Benutzer müssen auf 10 virtuelle Rechner (Win7 oder WinServer2008R2) zugreifen können. Die Rechner müssen getrennt von einander sein. Auf den Rechnern wird unter anderem Visual Studio installiert (hierfür haben wir 10 Lizenzen via 10 x MSDN). Jeder der Benutzer kann den Rechner des anderen sehen, darf aber nicht auf den gleichen Rechner sein. Somit haben wir Terminal Server schon sehr früh ausgeschlossen.

Sorry, aber endgültig verstanden welche Alternativen es zum kauf von SA noch gibt, habe ich noch nicht.

Somit fasse ich zusammen, Ihr werde sicher etwas zu korrigieren haben, evtl. kapiere ich es dann:

- Die Rechner welche vorhanden sind (von dem aus der Zugriff erfolgt), können nicht angepasst werden. Diese sind WinXP Pro. Diese reichen offen bar nicht aus um auf die virtuellen Win7 Rechner zugreifen zu können.

- Somit bräuchte ich 10 x SA. Mir ist jedoch ein Rätsel wieso dies jeweils 110 EUR pro Jahr kosten sollen!?

- 10 x Win7Pro zu kaufen geht nicht da ich dies auf den Zugriffs-Rechner installieren müsste (was ich nicht kann/ darf), nur von diesen aus darf man dann auf virtuelle Rechner mit dem gleichen Lizenzkey zugreifen.

- 10 x Windows Server 2008R2 könnte ich installieren, hierfür müsste ich keine Lizenz extra kaufen, jedoch darf RDP hier nur für Admin zwecke genutzt werden, nicht aber um (siehe oben) mit Visual Studio zu arbeiten und Projekte zu erstellen/pflegen.

- Wahrscheinlich müsste ich auf jedem Windows Server 2008R2 die Terminal Dienste bereitstellen (Lizenz). Jedoch etwas aufwendig/unsinnig wenn immer nur 1 Benutzer auf dem Rechner arbeiten will.

- Somit bleibt SA kaufen oder 10 Workstations im Serverraum (nicht virtuell) vorhalten auf denen Win7Pro installiert ist. Wobei die letzte Möglichkeit mit dem Thema Stromverbrauch nicht sinnvoll erscheinen lässt. Weshalb wir ja Virtualisierung wollten.


bzgl. MSDN hier haben wir übrigens pro MSDN x mal Win7 + alles andere, und diese kann man ja alle nutzen, eben das es um Entwicklung geht. Das reicht nicht für unser Szenario?


Danke für Eure Infos!
Roberto
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
22.02.2013 um 07:48 Uhr
Hi.

Wahrscheinlich müsste ich auf jedem Windows Server 2008R2 die Terminal Dienste bereitstellen (Lizenz).

Genau das ist wahrscheinlich die günstigste Lösung

oder 10 Workstations im Serverraum (nicht virtuell) vorhalten auf denen Win7Pro installiert ist

Wenn mich nicht alles täuscht, darfst du darauf auch nur zugreifen, wenn auf dem zugreifenden Client Windows 7 installiert ist.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
22.02.2013 um 08:06 Uhr
@GuentherH
Wir sind SA-Kunde und müssen trotzdem VDA-Lizenzen zahlen.
SA auf WIndows 7 heißt doch eigentlich nur, dass du kostenlos auf die neuste Version upgraden darfst, kostenlosen Support hast, etc... Du zahlst im SA eben nur einen Bruchteil des Listenpreises.

@cuserroro
Wenn mich nicht alles täuscht, darfst du darauf auch nur zugreifen, wenn auf dem zugreifenden Client Windows 7 installiert ist.
Richtisch.


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
22.02.2013 um 09:46 Uhr
ich würde das gnaz pragmatisch lösen.

ESXi als Hypervisor und 10 gekaufte Win7-Lizenzen per RDP.

das müßte lizenttechnisch imho auf jeden Fall in Ordnung sein, da das technisch nicht wesentlich von 10 einzelnen physikalischen Rechnern verschieden ist. Und soweit ich weiß, kann/darf ein einzelner User jederzeit per RDP auf einen win7-Desktop zugreifen, sofern er exklusiven Zugriff hat und damit kein Poor-Mans-tTerminal-Server macht.

Ich würde sogar noch weitergehen und behaupten, daß auch die Verwendung andere Hypervisoren (virtualbox oder Hyper-V, sogar in der kostenlosen Variante) rechlich einwandfrei sein müßte. Egal was die Lienzenzexperten sagen.

lks


PS: IANAL, daher alle rechlichen Kosnequenzen mit einem Rechtsverdreher Eurer Wahl vorher abklären.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
22.02.2013 um 09:55 Uhr
Nachtrag:

Laut MS-FAQ ist keine zusätzlich Lizenz für den Zugriff auf eine Arbeitsstation notwendig. Ich habe zwar die version für Win7 nciht gefunden, aber lizenztechnisch dürfte sich das von windows 7 nicht viel unterscheiden.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: cuserroro
22.02.2013 um 11:31 Uhr
Moin.

Danke für Eure Auskünfte.

@ESXi Tipp, wir können und wollen kein VMWare verwenden. (Mal abgesehen davon das ich auf MS stehe und MS Produkte entwickle, das VMWare Dateisystem vmdk ärgert uns sehr, das ist nichts was ich gutem Gewissens einem Kunden empfehlen kann.)

Gebt zu, dass das alles schon etwas umständlich ist. Und eine klare Lösung wird man am Ende, zumindest in meiner Situation nicht geben (WinXP Zugriffsrechner...).

Ehrlich gesagt zeichnet sich für mich noch keine Lösung ab wie ich es so mache das es den Lizenzanforderungen von MS entspricht.

Kann man da irgendwo eigentlich anrufen? Klar gibt es eine Seite im Web:

http://support.microsoft.com/gp/services/de

Wenn ich mich dort jedoch durcharbeite sehen die für diese Anfrage keine Anlaufstelle vor.
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
22.02.2013 um 11:44 Uhr
Moin,
Kann man da irgendwo eigentlich anrufen? Klar gibt es eine Seite im Web:
Es gibt Systemhäuser die sich auf Lizenzrecht spezialisiert haben. Wenn ihr Groß genug sind kommt Microsoft direkt ins Haus.

Gebt zu, dass das alles schon etwas umständlich ist. Und eine klare Lösung wird man am Ende, zumindest in meiner Situation nicht geben (WinXP Zugriffsrechner...).
Äh, hast du schon mal im Microsoft-Lizenzrecht etwas einfaches gesehen? Man muss sich damit beschäftigen. Einfach Lizenz kaufen und die Sache ist erledigt, ist heute leider nicht mehr. Grad einen anderen Fall mit System CEnter 2012 am Laufen...lesen, lesen, lesen.


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
22.02.2013, aktualisiert um 12:28 Uhr
Zitat von Dani:
Äh, hast du schon mal im Microsoft-Lizenzrecht etwas einfaches gesehen? Man muss sich damit beschäftigen. Einfach Lizenz
kaufen und die Sache ist erledigt, ist heute leider nicht mehr.

Wie gesagt, da bin ich eher der pragmatiker:

einfach 10 Win7-Lizenzen kaufen und installieren. Ob das nun virtuelle Kisten oder echtes metall ist, soltel egal sein. Und für den Zugriff eines einzelnen Users auf (s)einen Win7-Rechner per RDP gibt es meines Wissens keine Lizenzbeschränkungen. Die fangen erst an, wenn man eine win7-maschine zu mehreren gleichzeitig nutzen will.

lks


PS: Was ist der Unterschied zu einem headless betriebenen Win7-Rechner, der nur per RDP benutzt wird?
Bitte warten ..
Mitglied: cuserroro
22.02.2013 um 13:57 Uhr
Hallo zusammen.

Ich tendiere auch zu dieser Ansicht. Auch da wir hier mit dem MSDN Lizenzen gut abgedeckt sind.

Gruß und Dank
Roberto
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
22.02.2013 um 14:37 Uhr
@lkz
Ist mir klar... ich wollte nur auf die lizenzrechtliche Sache hinweisen. Wie er es löst, ist sein Ding. Ich sag immer: "Du musst nachts eben ruhig schlafen können."

Im Normalfall interessiert es auch keinen. Sollte eine SAM-Audit ins Haus stehen, gibt es eben ein bisschen Ärger.


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
22.02.2013 um 16:59 Uhr
Zitat von Dani:
Im Normalfall interessiert es auch keinen. Sollte eine SAM-Audit ins Haus stehen, gibt es eben ein bisschen Ärger.

Ich denke, daß selbst bei einem Audit es lizenzrechtlich sauber ist, so wie ich es vorgeschlagen habe. Es mag zwar Ärger geben, weil die anderer Meinung sind, aber rechtlich an den Karren fahren dürften sie keinem damit können. Die Ausnahme ist natürlich, wenn man einen separaten Vertrag mit MS hat, in dem solche Sachen anders geregelt sind.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
22.02.2013, aktualisiert um 22:26 Uhr
Hi.

Und für den Zugriff eines einzelnen Users auf (s)einen Win7-Rechner
per RDP gibt es meines Wissens keine Lizenzbeschränkungen

Genau zwischen einen und seinen Rechner ist der Unterschied.

In der EULA von Windows 7 steht eindeutig: "Die einzige Hauptnutzerin oder der einzige Hauptnutzer des lizenzierten Computers ist berechtigt, mithilfe von Remotedesktop oder ähnlichen Technologien von einem anderen Gerät aus auf eine Sitzung zuzugreifen" und dann weiter "Andere Nutzer sind berechtigt, mithilfe dieser Technologien von einem beliebigen Gerät aus auf eine Sitzung zuzugreifen, wenn das Remotegerät gesondert für die Ausführung der Software lizenziert ist"

Das heißt, der Bentuzer für den das Geräte lizenziert ist darf auf seinen Rechner zugreifen, ein anderer User benötigt eine zusätzliche Lizenz.

Wenn es dich interessiert, die EULA kannst du hier nachlesen - http://www.microsoft.com/About/Legal/EN/US/IntellectualProperty/UseTerm ...
und für die Volumenlizenzierung - http://www.microsoftvolumelicensing.com/userights/

Und Infos zu Lizenzierung in einer virtuellen Desktopumgebung findest du hier - http://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q=lizenzierung%20des%20virt ...

@Roberto

Ich würde mir für die XP Clients Windows 7 Lizenzen + SA besorgen. Im Rahmen des Downgraderechtes für diese Lizenzen kannst du die Clients weiterhin mit XP betreiben, hast aber dann das volle Nutzungsrecht für die VDI Lösung.
Diese Lösung dürfte wesentlich günstiger sein als die VDA Lizenz.


LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
23.02.2013 um 11:47 Uhr
Zitat von GuentherH:
Genau zwischen einen und seinen Rechner ist der Unterschied.

wenn ich das richtig verstanden habe, bekommen die entwickler jeder "seinen" Win7-Rechner zum entwickeln zugewiesen. Als hat jeder "seinen" Rechner.


In der EULA von Windows 7 steht eindeutig ...

Mist, der hierzulande nur unter besondren Bedingungen gültig ist. Ob die von Dir erwähnte Passage gültig ist, bezweifle ich. Aber da der Nutzungszweck ja nicht dem widerspricht, sehe da auch keine Widerspruch, obwohl imho diese Einschränkung nciht in der EULA getroffen werden kann, die erst nach dem Kauf zugänglich ist.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
23.02.2013 um 11:49 Uhr
Nachtrag:

Zitat von GuentherH:

Wenn es dich interessiert, die EULA kannst du hier nachlesen -
http://www.microsoft.com/About/Legal/EN/US/IntellectualProperty/UseTerm ...

Das ist die EULA für USA. Die gilt hierzulande nicht.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: cuserroro
28.02.2013 um 14:33 Uhr
Hallo zusammen.


Ich Danke Euch alle für die Hinweise und Kommentare.

Es ist nicht einfach aber ich denke wir haben 2 gute Optionen gefunden.

Version 1, einfach Win7 Lizenzen kaufen, diese werden dann ja auch nur per Remote von dem einen Benutzer genutzt.
Version 2, wie 1 jedoch mit SA.


Danke
Gruß Roberto
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (29)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...