Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Lohnt sich ein Terminalserver fuer diese Situation

Frage Netzwerke Netzwerkgrundlagen

Mitglied: Technikfreak

Technikfreak (Level 1) - Jetzt verbinden

29.10.2011 um 18:15 Uhr, 5702 Aufrufe, 10 Kommentare

Hi ich bin Consultant bei einer grossen IT Firma, nun hat mich aber ein bekannter gefragt ob ich mir ein IT Konzept fuer sein Zimmermann Unternehmen ueberlegen kann, da diese Neugebaut haben bzw die Bueros noch einrichten.

Ist Zustand:
Auf jedem Rechner (4 Stueck) laueft David, die Warenwirtschaftssoftware, Rechnungssoftware HAPAC (kenne ich auch nicht) und Office.
Es gibt einen Mitarbeiter (der Onkel) der greift bis jetzt via VNC unverschluesselt remote durch DynDNS drauf zu.

Zukunft:
Software. wo jeder darauf zugreift (Office, Warenwirtschaftssystem) auf einen Terminalserver packen somit koennte man von jedem Arbeitsplatz darauf zugreifen, wieso?
Weil nun auch die Soehne mitarbeiten und sich teilweise dann nicht per VNC sondern VPN und RDP auf dem TS Server connecten koennen dadurch spart man auch Lizenzen.
Und man muesste nicht immer alle PC's Abends und am Wochenende laufen lassen.
Extravagante Sachen wir z.b. CAD wuerde ich auf einer extra Workstation laufen lassen bzw wenn Mitarbeiter lokal Photoshop bruachen ect...
Der Server wuerde dann auch via Robocopy auf einen mindestens 4 KM abgelgene NAS zusaetzlich gesichert werden.

Fuer den VPN wuerde ich auf dem Hauptstandort wo auch der TS Server ect.. laeuft einen VPN Router (nix wildes) wie z.b. von LANCOM hinstellen und eine feste WAN IP.
Der Zuguang zum VPN von "ausserhalb) erfolgt dann via SSL (Software VPN) gegenueber dem kleinen VPN Router.
Oder macht es sinn 4 VPN Router an jedem Homeoffice hinstellen mti der man sich dann connected.
Einen Token genrieren jedes mal ect... ist zu aufwendig und auch zu teuer.
Dateien koennen SIe von Zuhause dann im Zweifel via der TS Session mit kopieren, wenn Noetig.

Das waere mal ganz grob die Anforderung, leider habe ich bisher wenig Erfahrung bei "kleineren Netzwerken", deshalb diese Frage ob dies so passt.


Viele Gruesse und schonmal danke fuer eure Inputs,
Technikfreak
Mitglied: tikayevent
29.10.2011 um 18:34 Uhr
Interessant wäre es, ob die Software über eine WAN-Verbindung nutzbar ist. Ich hatte z.B. schonmal eine Software, wo dann selbst bei schnelleren DSL-Anschlüssen der Startvorgang zwanzig Minuten und der Maskenwechsel jeweils fünf Minuten gedauert hat.

Wenn die Software halbwegs brauchbare wäre, würde ich Notebooks ausgeben, mit Verschlüsselung und solchen Späßen, VPN und die Software lokal laufen lassen. Ein Terminalserver ist nämlich bei der Größe etwas übertrieben.

Die VPN-Idee mit LANCOM ist gar nicht doof, ich würde aber die Möglichkeiten des LANCOMs ausnutzen. Damit kannst du auch Host-to-Site-VPNs aufbauen, es gibt sogar extra den VPN-Clienten von LANCOM, der das extrem einfach macht. SSLVPN ist unnötig.

Im Büro gibt es dann für die Notebooks entsprechende Dockingstations, damit die Ergonomierichtlinien eingehalten werden können.

Mögliche Notebooks: Lenovo L-, T- und W-Serie, HP ProBook (6xx0 in jedem Fall), HP Elitebook, Dell Latitude

Die Lenovo L- und T-Serie hab ich mehrfach mit Dockingstation im Einsatz, klappt wunderbar. Ein HP ProBook 6550b hab ich privat im Einsatz, leider bisher ohne Dockingstation. Hier wird die Verschlüsselungs- und Sicherheitssoftware kostenfrei von HP mitgeliefert, was bestens klappt.
Bitte warten ..
Mitglied: Technikfreak
29.10.2011 um 19:31 Uhr
Hi tikayevent.

leider ist die Software fuer den Buero Betrieb ausgelegt.
Und wenn man auf dem Terminal Server ist sollte ja alles zuegig gehen, da ja nicht die "Daten" sondern nur frames bzw bilder uebertragen wird.
Zum glueck ist auch eine 500 kbit Leitung schneller als 80 Zeichen pro sekunde -g-.

Das man aber Laptops anstatt komplette PCs benutzt muss ich noch pruefen, ob das so gewollt ist.
Da ein PC ja laenger "haelt" anstatt ein Laptop.
Obwohl man ja schon laptops leasen...
Bitte warten ..
Mitglied: danielfr
29.10.2011 um 21:49 Uhr
Hi, ich würde abklären in welchem Budget Rahmen sich das bewegen sollte (wenn nicht schon geschehen). Die meisten Handwerksbetriebe mit denen ich zusammenarbeite geben da eher wenig Geld aus. Die Idee mit den Notebooks ist doch sonst gut...
Gruß Daniel
Bitte warten ..
Mitglied: romaIT
29.10.2011 um 22:06 Uhr
hi,

was hast du dir denn unter dem terminalserver vorgestellt? lizenzsrechtlich musst du für jede Software auch die Lizenzen für jeden Benutzer erwerben z.b. office benötigen 4 Mann dann musst du auch 4 Lizenzen erwerben!

desweiteren frage ich mich willst du den ts standalone betreiben oder siehst du auch einen domaincontroller vor denn den kannst du nicht gleichzeitig auf dem ts betreiben, demnach benotigst du zwei physikalische Server oder du setzt wäre ein und das wird insgesamt nicht ganz billig!
Bitte warten ..
Mitglied: Technikfreak
29.10.2011 um 22:18 Uhr
Hallo,

der alte vorschlag kostet 30.000 Euro!!
Doppelt so Viele lizenzen.
Bei meinem wuerde ich ca um die haelfte billiger kommen.
Ich denke dass der TS Auf einer eigenen maschine laufen kann ohne DC.
Bei maximum 8 Usern lohnt sich kein DC ansonsten koennte ich es auf der gleichen Maschine laufen lassen.
16 GB Ram, 1 Xeon mit ca 3,2 GHZ mit erweiterbarkeit auf 2.
Dass Sie jeden Abend den Laptop mit heimnehmen wird nicht erwuenscht.
Wichtig ist dass die Sache superschnell laueft und nicht behindert, kosten sind 2 ranging!
Aber wenn Ihr meint dass man alles lokal auf den laptops laufen lassen soll rechen ich das mal gegen.
Dann noch ein DC und mit der Datensicherung dauerts halt ewig wenn man alles von daheim sichert und firma ect..
Aber ich baue mal euren input mit in den vorschlag B.

Gruss Technikfreak.
Bitte warten ..
Mitglied: cardisch
31.10.2011 um 09:34 Uhr
Moin,

nicht jede Software ist T-Server-fähig.
Das solltest du vorab beim jeweiligen Softwarehersteller klären.

Gruß

Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: vossi31
31.10.2011 um 13:46 Uhr
Hallo Technikfreak,

soeit ich weiss, sollte der DC nicht nur sondern muss auf einer eigenen Maschine laufen oder du verzichtest ganz darauf.
Lizenztechnisch solltest du noch beachten, dass für MS Office Volumenlizenzen benötigt werden. "Normale" Einzellizenzen laufen nicht auf einem TS.
Grundsätzlich finde ich für deine Situation aber die TS-Lösung dennoch auch am besten geeignet.

Henning
Bitte warten ..
Mitglied: Technikfreak
31.10.2011 um 19:51 Uhr
Hallo Carsten und Henning,

vielen Dank dass Ihr die Meinung teilt.
Ich denke bei 4-6 Arbeitsplätzen bruach ich kein DC und werde nur den Terminalserver + Dienste (Lizenzserver ect..) installieren.
Aufjedenfall klär ich das vorher ab wie sich der Faxserver auf einem TS Verhält und auch die Software mit Client und Server.

Falls noch wer tipps hat, gerne willkommen alles hilft!
Ich muss mich auch nicht darauf festbohren.

Viele Grüße,
Technikfreak
Bitte warten ..
Mitglied: Petrof
01.11.2011 um 14:16 Uhr
Moin,

für so eine kleine Firma lohnt es sich, sich einmal XP Unlimited anzuschauen:

http://xpunlimited.ebertlang.com/

Wird um einiges günstiger als TS.

Gruß
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
01.11.2011 um 15:05 Uhr
Zitat von Technikfreak:
Hallo,
Mahlzeit
der alte vorschlag kostet 30.000 Euro!!
Doppelt so Viele lizenzen.
Bei meinem wuerde ich ca um die haelfte billiger kommen.
Ich denke mal, dass das wieder nur eine Gesamtsumme (brutto?) eines Komplettauftrags ist, die wir mit deinen Angaben aus dem ersten Beitrag vergleichen sollen. Äpfel mit Birnen

Bei maximum 8 Usern lohnt sich kein DC
Doch, ich sage, der lohnt sich auch bei 5 Usern schon.
Wenn man einen Windows-Server kauft, ist sehr sinnvoll, die kostenlos mitgelieferte AD-Funktion zu nutzen.
Ob diese Firma eine Domäne braucht oder nicht, hängt nicht allein davon ab, ob ein TS genutzt werden soll.
Auch solltest du vorher klären, ob HAPAK wirklich TS-fähig ist.

Der Server wuerde dann auch via Robocopy auf einen mindestens 4 KM abgelgene NAS zusaetzlich gesichert werden.
Wer redet denn KMUs solche Sachen ein?

Ich denke, dass du der vollkommen falsche Ansprechpartner für diese Art Angebote bei kleinen und mittleren Handwerksbetrieben bist.
Deinem Bekannten kann ich nur raten, sich 'vernünftige' Angebote bei Firmen zu holen, die in mit dieser Kundengruppe vertraut sind.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Microsoft

Lizenzwiederverkauf und seine Tücken

(5)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Microsoft ...

Ähnliche Inhalte
Outlook & Mail
Fehlermeldung beim schließen von Outlook 2016 auf Terminalserver (7)

Frage von Tommy1983 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Terminalserver 2008R2 und Exchange 2016 CU2 (3)

Frage von anak1m zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Terminalserver WebApp Doku (2)

Frage von blade999 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (16)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (13)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...