Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Lokale Benutzer (inkl. der Einstellungen) in Domain einbinden

Frage Microsoft Windows Userverwaltung

Mitglied: WhiteDevil

WhiteDevil (Level 1) - Jetzt verbinden

16.02.2006, aktualisiert 20.02.2006, 10418 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo,
ich habe von meinem Vorgänger hier folgendes "geerbt":
Wir haben 50 Mitarbeiter, und jeder hat ein Notebook (Win 2000 SP4), und bei jedem ist lokal ein Benutzer Namens "Extern" angelegt. In der Firma steht ein Windows-2000 Active-Directory Server mit der Domäne "Firma".
Nun sollen die alle in die Domäne eingebunden werden, und natürlich jeder mit seinem Namen, z.B. "MuellerMartin". Da aber jeder seine eigenen Einstellungen gemacht hat und diese auch beibehalten möchte bin ich nun auf der Suche nach einem geeigneten Tool, damit ich nicht bei jedem Gerät die Benutzerdaten hin- und herschieben muss. Die Profile sollen auch lokal bleiben, es geht mir nur darum sich dann eben jeder mit seinem Namen an der Domäne anmelden kann, so das ich eben auch die Zugriffsrechte besser verwalten kann.

Moveuser habe ich schon probier, aber der bricht mit Fehler 5 ab.
Mitglied: A-J
16.02.2006 um 17:07 Uhr
Hallo whitedevil,

der erste Schritt:
Lokal auf allen Notebooks den User "Extern" umbenennen auf den jeweiligen Nutzer, "MuellerMartin" etc. Das können evtl. die jeweiligen User selber tun, denn Du hast genug damit zu tun, die 50 Profile in Deiner Domäne anzulegen.
Nach dem Anlegen meldest Du Dich unter diesen neuen Konten in der Domäne an, damit die Userverzeichnisse angelegt werden. Anschließend holst Du Notebook 1 ran, meldest Dich als Admin an und holst es in die Domäne.
Anschließend wandelst Du das lokale Konto zum servergespeicherten Konto um und dann sollte es laufen.

Mit freundlichen Grüßen

A-J
Bitte warten ..
Mitglied: azubaer
16.02.2006 um 19:04 Uhr
Wie wandelt man eigentlich ein lokales in ein servergespeichertes Konto um?

Wir haben Mitarbeiter die teilweise in der Firma sind und die Domäne nutzen, und teilweise auch druassen beim Kunden unterwegs sind. In jedem Fall wollen Sie aber Ihr Outlook und ihre Emaildaten immer korrekt haben! Wie kann ich ein Konto anlegen, bei dem man sich mal inder Domäne und mal ohne Domäne anmelden kann, ohne dass man Probleme bekommt mit den Dateien die beim jeweiligen profil hinterlegt sind? (Outlook-Datendateien, Favoriten, Eigene Dateien, etc)?

gruß
Martin
Bitte warten ..
Mitglied: WhiteDevil
17.02.2006 um 08:47 Uhr
Hallo whitedevil,

der erste Schritt:
Lokal auf allen Notebooks den User
"Extern" umbenennen auf den
jeweiligen Nutzer, "MuellerMartin"
etc. Das können evtl. die jeweiligen
User selber tun, denn Du hast genug damit zu
tun, die 50 Profile in Deiner Domäne
anzulegen.

Ok, gemacht.

Nach dem Anlegen meldest Du Dich unter
diesen neuen Konten in der Domäne an,
damit die Userverzeichnisse angelegt werden.

Ich habe mir einfach ein Gerät genommen das schon in der Domäine ist und mich dort als der entsprechende User angemeldet.

Anschließend holst Du Notebook 1 ran,
meldest Dich als Admin an und holst es in
die Domäne.

Ok, erledigt.

Anschließend wandelst Du das lokale
Konto zum servergespeicherten Konto um und
dann sollte es laufen.

Ich will es garnicht auf dem Server speichern, und habe deshalb diesen Schritt weggelassen.

Leider passiert nun genau das was ich befürchtet hatte, nämlich die Benutzer bekommen das leere Standardprofil geladen.
Bitte warten ..
Mitglied: azubaer
17.02.2006 um 09:02 Uhr
Genau das! Wie kann man erzwingen, dass immer dasselbe Profil geladen wird, gleichgültig ob man sich lokal oder an der Domäne einrichtet?
Bitte warten ..
Mitglied: A-J
17.02.2006 um 11:55 Uhr
Logisch. Wenn Du Dich zum ersten Mal anmeldest, erhält das Profil die im Standardprofil hinterlegten Informationen. Das kann man verhindern, wenn man das lokale Profil zum servergestützten umwandelt.
Bei der Abmeldung sollten dann die Informationen auf den Server geschrieben werden.

Was befürchtest Du denn für Folgen, wenn das Profil servergestützt ist?
Bitte warten ..
Mitglied: azubaer
17.02.2006 um 12:00 Uhr
Wie wandelt man denn das Profil onkret um?
Bitte warten ..
Mitglied: WhiteDevil
17.02.2006 um 15:22 Uhr
Logisch. Wenn Du Dich zum ersten Mal
anmeldest, erhält das Profil die im
Standardprofil hinterlegten Informationen.
Das kann man verhindern, wenn man das lokale
Profil zum servergestützten umwandelt.
Bei der Abmeldung sollten dann die
Informationen auf den Server geschrieben
werden.

Ich habe eben mal nachgeshen, die Einstellung für das servergespricherte Profil ist leider grau...

Was befürchtest Du denn für
Folgen, wenn das Profil servergestützt
ist?

Die Mitarbeiter sind in ganz Deutschland verteilt, und bekommen einen VPN-Zugang, deshalb hätte ich das Profil ganz gerne lokal.
Bitte warten ..
Mitglied: WhiteDevil
20.02.2006 um 14:26 Uhr
Problem gelöst. Habe folgendes gemacht:

- Als Admin am Notebook anmelden
- Benutzerordner "Extern" öffnen und alles kopieren
- In Ordner "Default User" einfügen
- Rechner in die Domäne einfügen
- Neustart, als neuer User, z.B. "MartinMüller" anmelden
- User hat alle seine Einstellungen
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows 7
gelöst Lokale Gruppenrichtlinie, welche Einstellungen wurden gemacht? (7)

Frage von rudeboy zum Thema Windows 7 ...

Windows Server
Ordnerrechte für lokale Benutzer (1)

Frage von MasterSchlumpf zum Thema Windows Server ...

Erkennung und -Abwehr
Lokale Virenprüfstation : Windows 10: Ändern von Einstellungen verhinden (5)

Frage von TryAndSolve zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...