Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Lokale Benutzerordner ADS-Client vermeiden

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: mikelmike

mikelmike (Level 1) - Jetzt verbinden

30.06.2008, aktualisiert 18.10.2012, 5015 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo zusammen,

es geht um ein Netzwerk mit ca. 500 Clients (WinXP), 2 Win2003 AD-Server und ca. 2000 ADS User.

Sobald ich mich mit einerm AD-Account an einem Client anmelde, werden lokal unter C:\Dokumente und Einstellungen die Benutzerbezogenen Einstellungen abgelegt.
Nun gibt es in diesem Netzwerk Clients, auf denen sich pro Woche ca. 5 verschiedene User anmelden. Nach einem Jahr habe ich auf der Maschine ca. 250 Benutzerprofile. Ich könnte mir vorstellen, dass eine normale WinXP Client Maschine das so locker wegsteckt. Oder liege ich da falsch?

Im AD gibt es ja die Möglichkeit servergespeicherte Profile (unter dem User bei Profil: \\srv02\profile$\%username%) zu verwenden. Hat sich damit dann das Problem erledigt, oder werden die Daten immer noch lokal gespeichert?
Ich habe im rk schon das Tool Delprof entdeckt. Ich weis jedoch nicht, ob dies in solch einer produktiven Umgebung wirklich einsetzbar ist, zumal der ausführende Benutzer ja praktisch Admin sein muss.

Ich hätte am liebsten folgende Situation:
Jeder User hat sein servergespeichertes Profil unter \\srv02\profile$\%username%.
Beim Anmelden wird das Profil unter C:\Dokumente und Einstellungen\%username% abgelegt.
Der User arbeitet somit mit dem lokalen Profil.
Beim Abmelden wird das lokale Profil mit dem servergespeicherten synchronisiert, und das lokale gelöscht.
Es wäre auch kein Problem, wenn die nicht aktiven Profile, erst beim erneuten Anmelden gelöscht werden. Jedoch sollen ausgewählte Benutzer (wie administrator) erhalten bleiben.

Wäre für ein paar Tipps sehr dankbar, ob Ihr in so vielen lokalen Benutzerkonten ein Problem seht, und wenn ja, wie ihr damit umgeht.

Mit freundlichen Grüßen
Michael S.
Mitglied: 60730
30.06.2008, aktualisiert 18.10.2012
Servus,

das Problem der wandernden Kollegen hab ich nicht *holzkopf auf holzklopf*

ich hätte am liebsten folgende Situation:
Jeder User hat sein servergespeichertes Profil unter \\srv02\profile$\%username%.
Kein Thema - kannst du im Ad einstellen
Beim Anmelden wird das Profil unter C:\Dokumente und Einstellungen\%username% abgelegt.
Der User arbeitet somit mit dem lokalen Profil.
yupp

Beim Abmelden wird das lokale Profil mit dem servergespeicherten synchronisiert,
Yupp
und das lokale gelöscht.
no Yupp - hier ist das Problem....

Es wäre auch kein Problem, wenn die nicht aktiven Profile, erst beim erneuten Anmelden gelöscht werden. Jedoch sollen ausgewählte Benutzer (wie administrator) erhalten bleiben.
*grübel* so eine batch wurde neulich mal gebastelt - fragt sich nur wo und welche Überschrift das war...

Müsste hier irgendwo sein:
http://www.administrator.de/index.php?x=0&y=0&query=%25userprof ...

genauer
http://www.administrator.de/forum/alte-%28unbekannte%21%29-benutzerprof ...

aber da war noch ein aktuellerer dabei...
find ich nur grad nicht.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: 51705
30.06.2008 um 20:20 Uhr
Hallo,

es gibt eine Richtlinie, welche das Löschen der lokalen Profile bei Abmeldung ermöglicht.

-> Administrative Vorlagen
-> System
-> Benutzerprofile
-> Zwischengespeicherte Kopien von servergespeicherten Profilen löschen

Grüße, Steffen
Bitte warten ..
Mitglied: mikelmike
30.06.2008 um 22:11 Uhr
Ah Super! Vielen Vielen Dank, das war genau das, nach was ich gesucht habe!
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
30.06.2008 um 23:51 Uhr
Servus,

diese Richtlinie sorgt aber leider auch dafür, daß der Client Ewigkeiten braucht um sich abzumelden.

Und ein paar "eifrige" User haben bei uns dann mal den Rechner während des herunterfahrens ausgeschaltet - ergo durfte ich dann ein Backup des Profils restoren......

Dieser Schalter ist echt nur "OK" - wenn du Quotas auf den Profilordner hast.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: mikelmike
01.07.2008 um 07:41 Uhr
Hallo,

ja das habe ich gestern auch noch festgestellt.
Mit win2008 srv und Vista gibt es ein GPO, mit dem man in den Computerrichtlinien folgendes definieren kann:
Lösche alle Profile, die älter als X Tage sind. Diese Option finde ich wirklich nicht schlecht. Leider halt nur unter 2008 und Vista...

Ich denke ich versuche das ganze doch mit delprof und su im Login bzw. logoff Skript. Weil damit gibt es schon unter XP die Option, ein Profil nach X Tagen als nicht mehr benötigt einzustufen, und zu löschen.

Mit freundlichen Grüßen
Michael
Bitte warten ..
Mitglied: DerSchorsch
01.07.2008 um 08:14 Uhr
Hallo,

Manchmal kommt es zu dem Problem, dass einige Programme Dateien nicht sauber schliessen. Bei lokalen Profilen stört das nicht so sehr, aber bei servergestützten schon, da das Profil eventuell nicht vollständig auf den Server aktualisiert werden kann.
Da gibt es ein kleines Tool von MS, dass dabei hilft:
User Profile Hive Cleanup Service
Ist ein MSI-Paket, kann man einfach per Gruppenrichtlinie verteilen. Braucht keine Konfiguration und läuft als Dienst mit.

Ausserdem sollte man die Profile "schlank" halten. Also z.B. die Eigenen Dateien umleiten.

Gruß
Schorsch
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung!

(2)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
VPN: Client - Draytek und kein Zugriff auf lokale Ressourcen

Frage von MichaelOr zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows 7
Wsus client findet am wsus server nicht alle updates (1)

Frage von endurance zum Thema Windows 7 ...

LAN, WAN, Wireless
Client Mode oder Bridge Mode bei Anbindung an einen AP per W Lan (3)

Frage von xpstress zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (15)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...