Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Lokalen Drucker (an Printserver) für Internet freigeben

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: Morpheus2001

Morpheus2001 (Level 1) - Jetzt verbinden

27.07.2009, aktualisiert 18:10 Uhr, 13647 Aufrufe, 6 Kommentare

Mein Ziel ist es einen Drucker (ML-1610) hinter einem Printserver (LN-309 von Sitecom) aus dem Internet heraus anzusprechen, leider klappt dies nicht so einfach wie erhofft.

Einen wunderschönen guten Abend,

wie kann ich einen Drucker an einem Printserver von "entfernt" über Internet (ohne VPN) ansprechen? Sicherheitsrelevant sind weder der Drucker selbst noch seine Druckprojekte. Das Lokale Netzwerk verfügt über keine feste IP, ist aber an das Internet mittels eines DynDNS-Dienstes (dyndns.org) erfolgreich angebunden. Lokal, also von den Clients im Netzwerk aus, funktioniert der Druck über Printserver->Drucker einwandfrei, dazu nutze ich den Port 9101 (RAW). Selbstverständlich habe ich daran gedacht die Ports (9101, 631,515) an die IP des Printservers (nach Port 80 ... eben aus dem Internet) freizugeben. Den Standardport für RAW (9100) habe ich auf 9101 geändert (Printserver und Clients) um Probleme mit anderen, automatisch konfigurierten Druckerservern (z.B. der Fritzbbox) zu umgehen (es klappt auch nicht mit Port 9100 um es vorweg zu nehmen

Mein Verständnis endet bei der Tatsache, dass Lokal von einem Client der Druckauftrag an den Port 9101 wunderbar angenommen wird, es aber von "aussen" nicht funktioniert. Ich haben aber von "aussen" durchaus Zugriff auf den Druckerserver.

Am Druckerserver habe ich auch "Dynamic DNS" ausgeschaltet und eine feste IP vergeben, Gateway und DNS sind richtig konfiguriert.

Alternativ zu RAW an Port 9101 habe ich es auch via "LPR" an Port 515 und IPP an Port 631 versucht (daher die anderen Freigaben am Router, siehe oben). In meiner Verzweiflung habe ich der IP des Druckerservers im Router auch schon "Exposed Host" zugewiesen (nur für kurze Zeit zum testen versteht sich ... ohne Erfolg. Anstatt des dyndns.org Namens habe ich ebenfals versucht über die dynamische IP zu druccken, diese ist ja zumindest für 24 Stunden "gleich", ebenfalls erfolglos.

Da ich nun zugegeben am Ende meines Lateins bin, suche ich Lösungsvorschläge, ich bin für jede Anregung dankbar. Ich denke, ich habe nur eine Kleinigkeit übersehen ...



* Netzwerk *

I) Internet (16er T-Com DSL)
II) Router (FritzBox 7150)
II.a) Clients via Wlan an Fritzbox
III) Netzwerk Switch
III.a) Clients
III.b) Printserver mit eigener IP
... USB Samsung ML-1610



zu II) DNS und IP-Zuweisung, Portfreigaben
zu III.a) feste IP im IP-Bereich des Routers
Mitglied: Arch-Stanton
27.07.2009 um 20:05 Uhr
Sicherheitsrelevant sind weder der Drucker selbst noch seine
Druckprojekte.

Na denn viel Spaß, beim Papier nachlegen und Toner bestellen...

Sowas löst man über einen VPN-Zugang.

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: Morpheus2001
27.07.2009 um 22:38 Uhr
Hallo,

na dass ist ja nun wirklich keine brauchbare Antwort

Dieses Problem habe ich bereits fachmännisch und durchaus nutzerfüllend gelöst, vielen Dank für den Hinweis, aber ganz so "Doof" bin ich wirklich nicht

Im Ernst, VPN ist bei dieser Anbindung nicht möglich und auch nicht nötig, die anderen Rechner, Drucker, ..., ..., ... und was da noch so im Netzwerken herumkeucht und fleucht sind mit VPN angebunden, dieser Drucker ist aber etwas besonderes ... er erfüllt nur einen sehr rudimentären Zweck.

Hat eventuell noch jemand eine Idee warum es nicht klappt, ich muss leider sagen, dass der Support von dem Anbieter des Druckerservers etwas versierter sein könnte, die Antwort von dort kam zwar schnell ... aber nicht von einem Fachmann

Vielen Dank schon einmal für eure Hilfe !!!
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
28.07.2009 um 00:30 Uhr
Im Ernst, VPN ist bei dieser Anbindung nicht möglich und auch
nicht nötig, die anderen Rechner, Drucker, ..., ..., ... und was
da noch so im Netzwerken herumkeucht und fleucht sind mit VPN
angebunden, dieser Drucker ist aber etwas besonderes ... er
erfüllt nur einen sehr rudimentären Zweck.

Du hast keine Ahnung von VPN und wenn doch, wüßtest Du, daß Du durch einen VPN-Zugang in Dein Netzwerk automatisch Zugriff auf Deinen "besonderen" Drucker hättest. Einen Drucker im Internet freizugeben ist gelinde gesagt Schwachsinn.

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: Morpheus2001
28.07.2009 um 01:58 Uhr
Stanton,

ich weiß gar nicht aus welchem Grund Du solche Dinge schreibst und auch noch beleidigend dabei wirst. Du kennst doch gar nicht die Situation und um Deine werte Meinung hatte ich dich auch nicht gefragt sondern um eine Lösung gebeten. Deine Antwort lässt so ziemlich auf dein Alter schließen ...

Nun sei es dumm, wenn du unbedingt wissen möchtest was der Sinn dieses Projekts ist kann ich Ihn Dir gern erklären, dazu musst du nicht ausfallend werden ... und danach ab ins Bettchen ... meine Tochter wird auch immer frech wenn Sie müde ist und eigentlich nichts sinnvolles mehr zu sagen hat (6 Jahre) .

In unserem Betrieb benötigen wir einen speziellen Drucker der völlig unabhängig von anderen Komponenten arbeitet, also auch verfügbar ist wenn VPN, DSL, usw. nicht funktionieren sollten. Der Drucker ist letztendlich stets ausgeschaltet, wird aber durch eine Schaltzeituhr Nachts, zu Beginn der Backups und Systemwartung, automatisch für ein-zwei Minuten eingeschaltet. Dabei ist der Drucker mittels HTTPs an einer (naja nennen wir es mal) "IP-Steckdosensystem" angeschlossen. Das wiederum heißt, dass der Drucker nur autorisiert von (z.B. von mir) in Betrieb genommen werden kann (Strom an/aus). So ist es möglich Daten von einem System automatisiert (ausgehend von einem anderen Standort) an den Drucker zu senden.

So, was für Daten da gesendet werden geht dann zu tief in die Materie ... sollte aber ein lustiger Hacker doch mal daran Interesse haben wird er nur komische Zeichen und Striche sehen ... laaaannngggweiliges Zeug !!!

Jetzt wirst Du wohl nicht mit einer Lösung via PDF-Datei und Emailversand antworten, oder? Ich sagte ja ... für den Fall dass *alle* Rechner, Server, usw. aus sind soll der Drucker einspringen ...



* Zurück zum Thema *
Ich kann mir eigentlich nur vorstellen, dass es noch undokumentierte Ports gibt, welche bei z.B. IPP oder einfach nur RAW genutzt werden. Wenn ich z.B. den Port 631 für IPP (Standard Port glaub ich) an die IP des Routers freigebe, reicht das oder müssten dann noch weitere Ports freigegeben werden?

Ach, es ist zum Haare-ausreisen! Es ist einfach nicht logisch, es sei denn dieser "blöde" Printserver sperrt sich mit Absicht gegen Zugriffe von "außen", wobei ... woher soll er das wissen?



Wie gesagt, wenn noch einer eine Idee hat (mal abgesehen von Meinungen), dann immer her damit
Bitte warten ..
Mitglied: intel386
28.07.2009 um 02:46 Uhr
Hallo !
Als bei meinem HP CLJ 2840 und HP CM1312nfi reciht es wenn ich die Webinterfaceports (meist 80) im Router freigebe... dann kann ich mein Drucker im iNet nutzen.

Und um ggf deine sache etwas sicherer zu gestallten kannst du via Windows IIS einen Printserver einrichten und das ganze dann mittels HTTPS und Benutzerabfrage (Benutzername:Passwort) sichern.
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
29.07.2009 um 13:48 Uhr
auch verfügbar ist wenn VPN, DSL, usw. nicht funktionieren


Na ja, wenn DSL nicht verfügbar ist, dann per weißer Magie, oder wie?!?

Warum nicht per VPN zugreifen, wenn Du per VPN in deinem Netz bist, hast Du doch den Zugriff.

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Server
Lokalen Netzwerkdrucker über Remoteverbindung auf Server freigeben (5)

Frage von christo215 zum Thema Windows Server ...

Windows Netzwerk
Einzelne Drucker per GPO an bestimmte User freigeben? (8)

Frage von Stefan007 zum Thema Windows Netzwerk ...

VB for Applications
gelöst Umstellung Printserver - Drucker anlegen (3)

Frage von trynerror zum Thema VB for Applications ...

Netzwerkgrundlagen
PFSense kein Internet Zugang (3)

Frage von Phill93 zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (18)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...