Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Ist das so möglich? Will 2 DHCP mit 2 Ranges in einem Subnet betreiben.

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: bastardrossi

bastardrossi (Level 1) - Jetzt verbinden

04.10.2007, aktualisiert 05.10.2007, 4028 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo zusammen!

Habe da eine Frage:
Ein Kollege hat bei sich zuhause ein LAN installiert. Der Router vergibt via DHCP(MUß auch so bleiben) an ein paar PCs die IP. Alles Kabel-gebunden.
Jetzt möchte er auf der 2. Etage ein WLAN einrichten, wobei WLAN auch mit DHCP arbeiten MUß. (Der Kollege hat so gut wie keine Ahnung von Netzwerken etc.)
Da der Kollege in NL wohnt, den WLAN-Router noch nicht kaufen möchte, falls daß geplant Szenario nicht funktioniert, ich nicht 100km umsonst fahren will, frag ich mal hier nach, ob meine Idee so überhaupt funktioniert.

Also:

INET --> Router1(steht im EG) --> WLAN-Router(steht auf 2.OG) --> PC

Router1: IP 192.168.3.1 - DHCP-Range: x.x.x.2-100 - Subnet: 255.255.255.0
WLAN-Router: IP 192.168.3.101 - DHCP-Range: x.x.x.102-200 - Subnet: 255.255.255.0

Die PCs im EG SOLLEN weiterhin via DHCP "versorgt" werden, also Kabel an den PC und INET/LAN geht.
Die PCs im 2. sollten auch via DHCP "versorgt" werden, wobei hier alles nur über WLAN läuft.

Das Routing ist soweit klar:

Router1: IP 192.168.3.1
WLAN-Router: IP 192.168.3.101 - GW: 192.168.3.1
Clients im EG: IP 192.168.3.2-100 - GW: 192.168.3.1
Clients im 2.OG: IP: 192.168.3.102-200 - GW: 192.168.3.101

Es sollte ja eigentlich kein Problem sein, da die 2 DHCPs über verschiedene Medien ihre IPs verteilen.
Leider kann man das ganze Netzwerk nicht mit WLAN realisieren, da die bauliche Umgebung im EG dies verhindert. Zudem ist eine Nachrüstung der Clients mit WLAN im EG zu kostenintensiv.

Vielen Dank schonmal im voraus für eure Hilfe.

Gruß
Mitglied: sysad
04.10.2007 um 09:11 Uhr
Hallo zusammen!


Router1: IP 192.168.3.1 - DHCP-Range:
x.x.x.2-100 - Subnet: 255.255.255.0
WLAN-Router: IP 192.168.3.101 - DHCP-Range:
x.x.x.102-200 - Subnet: 255.255.255.0

Auch Hallo. So wie Du das beschreibst sind die nicht im selben Subnet, die haben nur die gleiche Subnet-Mask!

EDIT:
##Hab ein Subnet-X.X. im Artikel zu wenig gelesen, sorry. Es sollte so gehen wie Du schreibst##

Wenn Du alle im gleichen Subnet lässt (z.B. 192.168.3.x) sollte es gehen. Wenn Du unterscheidliche Subnets brauchst musst Du routen, dafür gibt es hier im Forum eine gute Anleitung.
Bitte warten ..
Mitglied: ElSnoopy
04.10.2007 um 09:28 Uhr
Ich sehe zwar nicht warum das ein anderes netz ist.
Also kein Routing nötig
Für Dein Wlan reicht ein normale access point mit und dann haut das schon hin.
nur den GW musst du ändern 3.1
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
04.10.2007 um 10:36 Uhr
Theoretisch funktioniert das so. Dein WLAN Router arbeitet so ja nur als dummer Accesspoint und nicht als Router wie hier in der Alternative 3 beschrieben:

http://www.administrator.de/Kopplung_von_2_Routern_am_DSL_Port.html

Da dein WLAN aber nicht separat (geroutet) betrieben wird sondern transparent auf OSI Layer 2 (Mac Adressen) mit dem Kupfer LAN zusammengeschaltet ist (Router arbeitet als AP) hast du keinen Einfluss darauf von welchem der DHCP Server ein Endgerät eine IP Adresse bekommt. Du bist ja mit allen Clients in einem IP Netz nämlich 192.168.3.0.
Das Ende vom Lied ist also das immer der schnellste DHCP Server der antwortet dem Client auch die IP vergibt und es so zu einer unsymetrischen Verteilung kommt !
Das kannst du nur beeinflussen wenn du die MAC Adressen der Clients im DHCP Server fest einer IP Adresse seiner Range zuordnest ! Dazu müssen dann allerdings alle MAcs bekannt sein, sonst regiert wieder (DHCP) Kommissar Zufall !

Anderst ist es du segmentierst das WLAN vom LAN und benutzt dazu dann ein eigenes IP Netz, wie es z.B. hier beschrieben ist:

http://www.heise.de/netze/artikel/78397

Deine Kupfer Clients arbeiten dann in der DMZ (eigenes IP Netz) und bekommen dann vom externen Router ihre IPs. Die WLAN Clients arbeiten dann auf dem sekundären Router und bekommen in einem separaten LAN von dort ihre IPs.
So hast du sauber routingtechnisch alles auf Kupfer und WLAN getrennt. Weiterer entscheidender Vorteil ist das du die Netze broadcasttechnsich trennst und somit die Performance hoch hälst im WLAN.
Nachteil: durch die NAT Firewall des sekundär Routers ist eine any to any Kommunikation vom Kupfer LAN ins WLAN nur bedingt möglich. Alle WLAN Clients können aber problemlos ins Kupfer LAN und Internet...
Bitte warten ..
Mitglied: bastardrossi
05.10.2007 um 00:28 Uhr
Vielen Dank nochmal, werde es dann mal ausprobieren und das Ergebnis dann hier mitteilen, hab bei meiner Recherche nach dem Problem festgestellt, da gibt es viele Leidensgenossen mit dem fast identischen Problemen.

Grueße
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
DSL, VDSL

Telekom blockiert immer noch den Port 7547 in ihrem Netz

(3)

Erfahrungsbericht von joachim57 zum Thema DSL, VDSL ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
DHCP MAC Filter unter W2008R2 (2)

Frage von sabines zum Thema Windows Netzwerk ...

Erkennung und -Abwehr
Innenministerium will bei Cyberangriffen zurückschlagen (5)

Link von magicteddy zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...