Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Hardware CPU, RAM, Mainboards

M6VBE-A kompatibel mit PCI-X 3ware escalade 8506-8

Mitglied: pod32

pod32 (Level 1) - Jetzt verbinden

05.05.2007, aktualisiert 17:26 Uhr, 5132 Aufrufe, 8 Kommentare

Ist der Raid Controller zu dem alten Mainboard kompatibel?

Hallo,

ich möchte mir aus alten Komponenten einen Heimserver machen.

Im PC ist ein Biostar M6VBE-A verbaut.
Als Controller hätte ich den 3ware escalade 8506-8 zur Verfügung.

link zum datenblatt:
http://www.biostar.com.tw/products/mainboard/slot_1/m6vbe-a/m_m6vbe-a.e ...

Kann ich da den Controller einfach einstecken und loslegen oder verbrutzel ich mir den (wg. 5V).


danke!

gruß
patrick
Mitglied: Ultraschnecke
05.05.2007 um 14:24 Uhr
Ich hab den 8506-4 in einem ASUS CUSL-2C und TUSL-2C (Board für Intel P3) laufen. Da läuft der einwandfrei. Vielleicht hilft Dir die Info weiter...
Bitte warten ..
Mitglied: pod32
05.05.2007 um 14:34 Uhr
also kommt es schon auf den PCI-Standard an oder?

lt. Datenblatt kann meines auch PCIv2.2

müsste reichen oder?
Bitte warten ..
Mitglied: SteffenF
05.05.2007 um 15:04 Uhr
Hallo,
prinzipiell können Sie den Controller auf diesem Board einsetzen.
Ich empfehle trotzdem (aus Performancegründen) , nach einem Board Ausschau zu halten, daß einen (besser 2) 64bittigen PCI-X Slot hat - am Besten mit dazugehörigem Gehäuse (Schon mal daran gedacht, wieviel Strom 8 Platten ziehen und wieviel Hitze die schmeißen ?). In den zweiten Slot dann eine 64bittige Netzwerkkarte stecken - soll doch ein Server werden ? Sie haben sonst den Zustand eines wunderbar schnellen Controllers mit einem ziemlich engen Flaschenhals
freundliche Grüße
SteffenF
Bitte warten ..
Mitglied: pod32
05.05.2007 um 15:19 Uhr
Hallo,

daran habe ich auch schon gedacht.
Jedoch würde ich keine extreme Rechenleistung benötigen.
Mir würde eine langsame CPU reichen, jedoch mit dem/den großen 64bit Bus.

Zudem sollte der Server leise sein und nach möglichkeit wenig Strom brauchen.

Ein Widerspruch in sich - ich weis. Aber gibt es denn keine Middleware Lösung?

Haben Sie eine Idee?



Danke!
gruß
patrick
Bitte warten ..
Mitglied: SteffenF
05.05.2007 um 15:54 Uhr
Hallo,
daß mit dem Widerspruch an sich haben Sie schon richtig erkannt. Sinn und Zweck solcher Controller ist es ja, die CPU zu entlasten - damit reicht für ein reines Datengrab auch schon mal ein PIII völlig aus. Eine Möglichkeit wäre zum Bleistift der tc4100 von HP (hier auf einer bekannten Internetauktionsplattform: http://cgi.ebay.de/HP-TC4100-Tower-1x-1-40GHz-182GB-1-7GB-RAID-DLT-VS80 ... ).
Diese älteren Server verhalten sich noch nicht so Diva-mäßig zickig wenn man versucht, ihnen Fremdhardware unterzujubeln.
SCA-Backplane ausbauen, Festplatten in die HotPlug-Rahmen schrauben (und niemals nicht auf die Idee kommen, die im eingeschalteten Zustand ziehen zu wollen), OnBoard Netzwerk abschalten (bei dem Teil scheint ne 64bittige GB-LAN schon dabeizusein), mehr als 512MB sind für nen reinen Fileserver im Normalfall nicht nötig, was überzählig ist (Speicher, Streamer, die SCSI-Komponenten) wieder verklickern.
ABER nächster Widerspruch: Serverhardware und leise vertragen sich in den wenigsten Fällen.
Viel Erfolg.
freundliche Grüße
SteffenF
Bitte warten ..
Mitglied: Ultraschnecke
05.05.2007 um 16:12 Uhr
Son Servergehäuse ist schon ne schicke Sache. Das mit dem 64Bit-Board ist auch sicherlich ein interessanter und sinnvoller Aspekt.
Ich selbst habe den Controller hauptsächlich wegen "richtigem" RAID in einem Heimserver eingebaut. Die Datenrate ist für meine Anwendung mit 32Bit-Bus groß genug, da ja alles übers Netzwerk geschoben werden muss. OK, GBit-LAN kriegt man mit einem 32Bit-Board nicht ausgereizt, wenn aber "nur" DVDs, MP3s und ähnliches gelagert werden sollen, ist dies meist nicht notwendig.
Dafür hab ich ein leises Gehäuse mit preisgünstiger Hardware und die Kiste schnurrt leise vor sich hin.

Kommt halt immer drauf an, was man letztendlich von dem RAID verlangt, obs nur groß und "sicher" sein soll oder ob da auch maximale Datenraten benötigt werden. Ein 100er-LAN sollt der Server mit 32Bit ordentlich versorgen können...

Gruß

Edit:
bei mir liefert ein P3 (Tualatin) mit 1133MHz auf einem Asus TUSL-2C (Intel 815EP, 32Bit Desktop-Board), 512MB RAM, Realtek 8169 (GBit LAN), 3 SATA-Platten an einem 3Ware 8506-4 (RAID 5) lesend über Samba (Debian Etch) bei großen Dateien bis zu knapp 20MB/s.
Bitte warten ..
Mitglied: SteffenF
05.05.2007 um 17:18 Uhr
Hallo,

@Ultraschnecke
hab da so nen schrecklich perfiden Hang zur Perfektion und will außerdem immer das letzte Wort haben
Anstelle der Realtek würde ich ne intel oder BCM nehmen. Die Transferrate ist durchaus zufriedenstellend.

freundliche Grüße
SteffenF
Bitte warten ..
Mitglied: Ultraschnecke
05.05.2007 um 17:26 Uhr
Die Realtek ist sch, das weiß ich auch, aber sie tuts (noch) ganz ordentlich und bisher hab ich keine Geschwindigkeitsprobleme bemerkt. Langfristig wirds für die Kiste nen richtiges Board mit richtiger NIC geben, das ist ja wohl mal klar... Aber die Restekiste hat die leider noch nicht ausgespuckt.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Peripheriegeräte
USB 2.0 Karte für PCI-X
gelöst Frage von pelzfruchtPeripheriegeräte11 Kommentare

Hallo, kurz und bündig gefragt, kennt jemand soetwas? Eine Standard PCI USB Karte dürfte wahrscheinlich nicht in einen PCI-X ...

SAN, NAS, DAS
HP DL380 g6 PCI-X Karte nachrüsten
Frage von TheOnlyOneSAN, NAS, DAS6 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe einen HP DL380 G6 geschenkt bekommen. Ist ein super Tei. Jetzt möchte ich meinen SCSI ...

Grafikkarten & Monitore
Frage Grafikkarte PCI Express 3.0 x 16
gelöst Frage von rainergugusGrafikkarten & Monitore10 Kommentare

Hallo, ich habe laut Beschreibung: bei meinen PC steht : Steckplätze PCI Express x16 1 x (230 mm) FlexySlot ...

Server-Hardware
RAM nicht kompatibel?
gelöst Frage von jacco245Server-Hardware7 Kommentare

Hallo, ich hatte vor meinen Server ein bisschen aufzurüsten. Zuerst einmal von 4 GB RAM auf 8 GB RAM. ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 2 TagenLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 3 TagenTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 3 TagenSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 3 TagenSicherheit12 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
Firewall
Penetrationstester-Labor - Firewalls
Frage von Oli-nuxFirewall10 Kommentare

Mich würde interessieren warum man beim Einrichten eines Penetrationstester-Labor (VMs) die Firewall der Systeme deaktivieren soll? Hat das nur ...

SAN, NAS, DAS
Wer kennt sich mit QNAP und CISCO aus ?
gelöst Frage von MachelloSAN, NAS, DAS9 Kommentare

Hallo Zusammen hier im Forum, Ich habe ein QNas 451+ und dieses NAS hat zwei GBit Lan Adapter die ...

Netzwerkgrundlagen
IPv6 Inter-VLAN Routing
gelöst Frage von clSchakNetzwerkgrundlagen9 Kommentare

Hi ich befasse mich gerade mit der Implementierung von IPv6 was bisher (in einem VLAN) korrekt funktioniert inkl. DNS ...

Windows Netzwerk
Zugriff auf den Desktop Ordner eines anderen Rechners in der gleichen Domäne
gelöst Frage von JensNomaWindows Netzwerk6 Kommentare

Guten Abend, ich war neulich mit unserem Admin am Tisch gesessen. Er an seinem Notebook angemeldet mit dem Domänen-Admin, ...