Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

MAC klonen

Frage Netzwerke

Mitglied: 27186

27186 (Level 1)

05.10.2007, aktualisiert 17:34 Uhr, 11577 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo!

Was hat das mit dem MAC-Adressen klonen bei den D-Link Routern auf sich? Und warum ist das gerade beim Internetzugang per Kabel so wichtig? Welche MAC-Adresse wird hier geklont und warum? Ist bei meinem Provider nur diese MAC-Adresse als gültig hinterlegt?
Und wenn dies die MAC-Adresse der NIC ist würde es ja bedeuten das bei einem Wechsel der NIC der Zugang nicht mehr funktioniert!

Danke.
Mitglied: Cthluhu
05.10.2007 um 11:35 Uhr
MAC-Adresse Klonen
Bei manchen Kabelbetriebern (meiner auch vor ein paar Jahren auch) bekommst du neben dem Modem auch gleich eine Netzwerkkarte mit. Es ist nun technisch leicht möglich, das Modem an die Mac-Adresse der mitgelieferten Netzwerkkarte zu binden (Überprüfung im Moden oder beim Provider), so dass es nur mit dieser zusammen funktioniert. Das soll wohl mehr schlecht als Recht verhindern, dass man andere Rechner oder Router anschließt. Das Anschließen eines Routers an das Modem um den Internetzzugang für mehrere Rechner zu ermöglichen ist nämlich bei Kabelanbietern, im Gegensatz zu ADSL/DSL, meißt verboten.

Bevor du einen Router anschließt mach dich erstmal schlau ob du nicht gegen den Vertrag verstößt!

Ist es erlaubt einen Router anzuhängen (z.B. um WLAN zu verwenden) kann man dem WAN-Interface, an welches das Modem angeschlossen wird, eine beliebige MAC-Adresse geben. Das Modem glaubt nun es sei an der passenden Netzwerkkarte angeschlossen und erlaubt den Traffic. Das funktioniert aber nicht nur mit D-Link Routern sondern mit vielen andern Routern auch.

Ob du die Netzwerkkarte im Netz noch verwenden kannst (doppelte MACs im Netz funktionieren nicht), kann ich nicht sagen.
Bitte warten ..
Mitglied: 8644
05.10.2007 um 11:36 Uhr
Hi,

richtig, beim Kabelanbieter wirst du über deine MAC-Adresse identifiziert - im Normalfall die Adresse des ersten Gerätes, welches am Modem in Betrieb genommen wird. Wenn du nun einen Router, einen anderen Rechner oder auch nur eine andere Nic verwendest, kommst du erst mal nicht mehr in's Netz. Beheben kannst du das, indem du dein Kabelmodem für längere Zeit vom (Strom)netz nimmst. Hier reichen ca. 5 Minuten. Vor dem Einschalten solltest du den "richtigen" Rechner an das Modem hängen und schon geht das wieder!

Psycho
Bitte warten ..
Mitglied: 27186
05.10.2007 um 17:34 Uhr
Danke mal für die Info!

Interessiert mich deswegen, weil ich meinen nicht VPN-fähigen Router gegen einen VPN-Router getauscht habe. Mit dem alten Router hatte ich nie Probleme mich selbst über dyndns anzupingen. Mit dem Neuen klappte zwar der Internetzugang, als Ziel eines Pings über dyndns war er jedoch nicht zu gebrauchen da der Ping in den timeout lief. Habe den "Ping from WAN Side" zugelassen...Nichts. Probiere aber später mal die MAC, welche im alten Router steht, in den Neuen einzutragen.

Achso, ein Router ist schon erlaubt...Bei Kabel-BW gab oder gibt es den DI624+ bei Vertragsabschluß gratis. Wenn das mal keine Aufforderung zum Routergebrauch ist.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
Netzlaufwerk offline verfügbar für Mac

Frage von PharIT zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...