Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Mac-OS und Windows 2003 Server

Frage Apple

Mitglied: Robh

Robh (Level 1) - Jetzt verbinden

20.10.2004, aktualisiert 22.08.2007, 60780 Aufrufe, 33 Kommentare

Kein Zugriff auf Windows-Ordner

Hallo Leute.

Habe das Problem, dass ich einen Mac mit OS 9.1 und einen Mac mit OS-X 10.0X an einen Windows 2003-Server anschließen muss. Habe TCP/IP.
Der Dateiserver für Mac und Apple-Talk wurden am Win2003-Server eingerichtet. Das Protokoll an die Netzwerkkarte gebunden und die Authentication auf "Apple Clear Text" gesetzt. Ein User für die MACs wurde angelegt und vorläufig zum Test in die Admingruppe aufgenommen. Auf dem Mac mit OS9 ist Apple-Talk und beim OS10 TCP/IP Standardprotokoll.
Der Mac mit Os9 sieht im Netzwerkbrowser unter Apple-Talk die Windows-Freigaben (Freigabe für Mac und Windows unter Konfiguration des Servers). Doch bei Doppelklick geschieht nix. Der Mac mit OS10 gibt ne Fehlermeldung zurück, wenn ich über "Mit Server verbinden" gehe (bei Apple-Talk - bei Lokales Netz ist der Server nicht sichtbar): Fehler -5002, unter der URL... sind keine Dateidienste für MAC installiert. Habe es auch mal mit der IP-Adresse des Servers probiert.
Weiss jemand Rat ???? Wäre dankbar für ne schnelle Antwort :O) Grüße
33 Antworten
Mitglied: linkit
20.10.2004 um 19:45 Uhr
Wie hast du die Verzeichnisse freigegeben ?

Unter Windows Server mit MacOS mußt du das unter Computverwaltung (Arbeitsplatz rechte Maustaste, Verwlaten) und dann bei Freigaben rechte Maustate neue Freigabe erstellen.
Als Typ muß dann Apple gewählt werden.. siehst du dann auch auf der rechten Seite unter Freigabetyp
Bitte warten ..
Mitglied: Robh
21.10.2004 um 09:58 Uhr
Habe das unter der "Konfiguration des Servers" Dateiverwaltung, Freigabeassistent gemacht. Dort wurde eine Freigabe für Mac und Windows eingerichtet. Freigabe ist erfolgt.
Bitte warten ..
Mitglied: Samtpfote
23.10.2004 um 03:04 Uhr
Das liegt am inkompatiblen SMB Signing von Windows 2003. Einfach in der Domänen Gruppenrichtlinie Unter computerkonfiguration - windows einstellungen - sicherheitseinstellungen - lokale richtlinien - sicherheitsoptionen - Microsoft Netzwerk Server: Kommunikation digital signieren (immer) ----> DEAKTIVIEREN
Dann sollte es gehen.
Bitte warten ..
Mitglied: Robh
23.10.2004 um 17:04 Uhr
Danke für die Antwort :O)
Das habe ich gemacht. Der Mac mit OS9 geht jetzt :O)
ABER: Der MAc mit OS-X 10.1.X geht nach wie vor nicht:
Wenn ich Apple-Talk aktiviere wird der Server angezeigt. Jedoch nicht unter Lokales Netzwerk. Bei einem Doppelklick wird Passwort und Benutzer abgefragt. Wenn ich dieses aber eingebe kommt Anmelde-Fehler "Unbekannter Benutzer, falsches Kennwort oder Konto deaktiviert. ..." Gebe ich die URL ein IP-Adresse Server/Verzeichnis kommt der Fehler unter der URL afp:... sind keine Mac Dateidienste installiert. Obwohl ich Samba installiert habe (jedoch nicht konfiguriert - muss ich ? und wie ?).
Ist Apple Talk nicht aktiviert, wird der Server nicht angezeigt.
Ein Ping auf der Konsole geht, FTP am Server auch. Habe in die hosts und hostconfig-Datei den Server mit IP eingetragen. Jedoch ohne Erfolg. Ein Ping auf den Servernahmen bringt: unknown host -HILFE, komm einfach nicht weiter.
Bitte warten ..
Mitglied: Samtpfote
23.10.2004 um 18:46 Uhr
Hallo Rob!
Das Problem ist, daß Windows 2003 Server den Guest-Account deaktiviert... Du mußt ihn für den Zugriff von Mac OS X aktivieren.
Noch etwas: falls der Domänenname mit .local endet kann der Mac den Namen nicht korrekt auflösen! Mac hat nämlich in der DNS Auflösung eine RFC implementiert, die von der restlichen Community verworfen wurde. (einen Patch gibt es erst für OS X 10.2 und 10.3), vielleicht liegt es daran!
Bitte warten ..
Mitglied: Samtpfote
23.10.2004 um 22:23 Uhr
Ich habe vor etwa einem halben Jahr exakt so eine Umgebung implementiert, os9 + os10 auf Win2003, lief völlig problemlos, hatte jedoch auch Deine Anfangsschwierigkeiten
etwas ist mir noch eingefallen:
1. Beim OS X bin ich mit der Microsoft User Authentication reingegangen (die mußt du vorher am Mac über das UAM Volume installieren, dazu verbindest Du zuerst als Guest, gehst auf das UAM Volume und kopierst den Appleshare-folder in den Systemfolder), beim Zugriff auf das Share über TCP/IP läßt er nämlich keine Plain-Text Authentication sondern nur NTLMv2 zu.
2. ich habe auf den Server über die IP Adresse zugegriffen
Hoffe, daß es jetzt klappt!
Grüße
A.
Bitte warten ..
Mitglied: Robh
26.10.2004 um 11:50 Uhr
Leider richtet er auf dem Server unter MAC UAM-Datenträger nur Dateien für OS9 Classic ein.

Über IP hab ichs auch versucht, aber geht auch nicht. Der MAC löst den Servernahmen nicht auf und ich weiss nicht wie ich Samba einstellen soll. Unter "Verbinden mit Server" sehe ich aber den Server und bekomme ich auch einen Login. Ist installiert und läuft. Gibt kein Konfigurationstool.
Sehe auch vom PC die Macs nicht. Habe die digitale Signatur und die verschlüsselte Passwortübertragung schon abgeschaltet. Auch ein Versuch über Gastzugang geht nicht. In der hosts und hostsconfig habe ich aber IP und Servernahmen eingetragen.

Keine Ahnung, was ich noch machen soll.
Bitte warten ..
Mitglied: Samtpfote
26.10.2004 um 22:26 Uhr
Ganz blöde Frage:
Hast Du das Share am Win2003 Server mit dem Tool Macfile eingerichtet oder ganz normal mit Freigabe?
Bekommst Du eine Fehlermeldung beim Zugriff?
Pass bitte auf folgendes auf: Wenn Du über SMB zugreifst, dann muß es ein NORMALES Windows Share und kein Appleshare am Windows Server sein. Das einfachste ist, Du gibst den Ordner noch einmal (ganz normal) frei, mit einem anderen Namen.
Kannst Du beim Login einen Benutzernamen eingeben?
Der Zugriff mit OS9 geht ja jetzt, d.h. Appletalk läuft, oder?
Heißt Deine Domäne domänenname.local ?
Wenn Du möchtest, stell ich Deine Konfig nach, bin aber erst am WE wieder in der Nähe meines Titaniums.
Bitte warten ..
Mitglied: Robh
27.10.2004 um 10:19 Uhr
Hallo Samtpfote. Vielen Dank für Deine Mühe :O)
Serverfreigaben sind unter "Systemsteuerung - Konfiguration des Servers - Dateiserver - Freigaben" erstellt worden. Dann bekommt man den Dialog für die Einrichtung einer Mac und / oder Windows-Freigabe. Also nicht mit Macfile. Dann wurden Windows- und Mac-Freigaben gemacht. Apple-Talk läuft.

Bei einem Doppelklick wird Passwort und Benutzer abgefragt. Wenn ich dieses aber eingebe kommt nach einer Weile: Anmelde-Fehler "Unbekannter Benutzer, falsches Kennwort oder Konto deaktiviert. ..." Gebe ich die URL ein smb://IP-Adresse Server/Verzeichnis oder afp://IP-Adresse Server/Verzeichnis, kommt der Fehler unter der URL afp://... sind keine Mac Dateidienste installiert.
Ein Ping auf die IP des Servers geht. Ein Ping auf den Servernamen nicht. Die Domäne heisst: i.Kunde.de.
Unter UNIX finde ich die entsprechenden Konfigurationsdateien nicht. Der Finder zeigt ja keinen UNIX-Dateibaum an. Wo ist denn die Samba-Konfig. Wie die anderen in /etc ? Wie und was muss ich denn da einstellen ?
Bitte warten ..
Mitglied: Samtpfote
27.10.2004 um 11:25 Uhr
Das hört sich so an, als ob am Server in der Default Domain Controller Gruppenrichtline noch das SMB Signing aktiviert wäre. Kannst Du das am Server überprüfen?

1.Start-Verwaltung-Sicherheitsrichtlinie für Domänencontroller Windows Einstellungen - Sicherheitseinstellungen - Lokale Richtlinien - Sicherheitsoptionen - Microsoft Netzwerk Server: Kommunikation digital signieren (immer) ----> DEAKTIVIEREN

2.Dasselbe in der Domänenrichtlinie (falls Du's noch nicht gemacht hast, überprüf es vorscihtshalber unter Start-Verwaltung-Sicherheitsrichtlinie für Domänen

3.Wenn Du am Server Start - Ausführen - GPUPDATE ausführst, wird die Gruppenrichtlinie gleich aktiv.

4.Namensauflösung: welchen DNS hat der Mac? Er sollte als DNS den Server verwenden (wenn dieser als Domänencontroller installiert ist bzw. wenn auf dem DNS läuft)

und jetzt nochmal probieren... muß klappen, glaubs mir
Viel Glück
A.
Bitte warten ..
Mitglied: Robh
27.10.2004 um 15:48 Uhr
Hallo ! Geht nicht. Habe das schon ausprobiert :O) Der Server ist Stand-Alone und kein Domänencontroller. Habe in Lokaler Sicherheitsrichtlinie - Sicherheitsoptionen den Netzwerk-Server und den Client bei digital signieren (immer) deaktiviert.
Der Netzwerkrouter ist gleichzeitig DNS. Der ist unter Router und DNS am Mac angegeben. Haben fixe IP hier.
Klappt nicht. Letzte Hoffnung samba auf der Konsole. Werde das mal probieren.
Bei OS9 habe ich noch das Problem, dass er nach dem Login am Mac zweimal den Login am Server abfragt. Kann ich das unterdrücken / löschen ?
Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Samtpfote
28.10.2004 um 02:25 Uhr
Das hört sich nach Berechtigungsproblem an.
Ein Share auf einem Windows Server besteht immer aus 2 Komponenten,
a) den Freigabeberechtigungen (unter Freigabe - Berechtigung)
b) den NTFS Berechtigungen (unter Freigabe - Sicherheit)

Grundsätzlich muß Dir folgendes klar sein:
1. OS X greift auf ganz normale Windows Shares zu (nur das SMB Signing muß deaktiviert sein), Du brauchst dafür kein Appletalk und keinen Appleserverdienst am Windows Server,
2. OS 9 greift nur auf Applesshare Shares zu

Ich würde Dir empfehlen, jetzt für den Test 2 Shares zu verwenden, eines für OS X und das andere für OS 9, versuch zuerst mal den Zugriff zum Laufen zu bringen und setze dann erst die erforderlichen Rechte. Dazu aktiviere zunächst den Guest-Account am Server

das OS 9 Share legst Du so an: (Beispiel: der freizugebende Ordner ist auf c:\daten)
am Server:
macfile volume /add /server:\\deinserver /name:NamedesVolumes /path:c:\daten /readonly:false /guestsallowed:true

das OS X Share legst Du so an: (Beispiel der freizugebende Ordner ist auf c:\daten2)
rechte Maustaste auf den Ordner daten
Freigabe und Sicherheit
Freigabenamen eingeben
Auf Berechtigungen klicken
Hinzufügen Jeder mit Vollzugriff
Dann im Berechtigungsfenster auf OK
nun auf das Registerblatt Sicherheit
Hinzufügen Jeder und Vollzugriff

Wenn das geklappt hat, machen wir weiter mit den Berechtigungen.
Kriegst Du jetzt noch eine Fehlermeldung? Versuch mit OS 9 auf das erste Share, mit OS X auf das zweite Share zuzugreifen und achte auf die Meldungen.

Viel Glück
A.
Bitte warten ..
Mitglied: Robh
28.10.2004 um 14:41 Uhr
Vielen Dank. Werde ich versuchen :O) Geht aber erst am WE. Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: 6027
29.10.2004 um 09:52 Uhr
Es gibt von MS auch ein UAM für OS X
Systemvoraussetzung ist allerdings OS X 10.1.x
Das ist sowohl für Windows 2000, als auch für 2003 anwendbar (habs gerade getestet)


Dieter
irgendwie ist die url für das Teil verschwunden, ich kanns aber bei Bedarf zumailen (ca. 200 k)
Bitte warten ..
Mitglied: Samtpfote
29.10.2004 um 10:11 Uhr
Hallo Dieter!
schön, daß Du mithilfst.

ja, UAM für OS X gibts hier
http://www.microsoft.com/mac/otherproducts/otherproducts.aspx?pid=windo ...

allerdings erfolgt dann der Zugriff über Appletalk und letztlich würde ich zumindest von den OS X Clients mit TCP/IP zugreifen, weil es das bessere Protokoll ist. (Unterschied: Zugriff über afp:// oder smb://)

A.
Macs sind einfach hübscher...
Bitte warten ..
Mitglied: 6027
29.10.2004 um 10:18 Uhr
Ich habe hier kein Appletalk aktiviert, komme aber via MS uam dennoch auf einen W2K03-server, bei dem alle signing-optionen aktiviert sind (via NTLMv2) (OS X 10.3.5 Workstation)
Bitte warten ..
Mitglied: Samtpfote
29.10.2004 um 11:42 Uhr
Hallo Dieter!
ja, klar!
weil er Appletalk OVER TCP/IP macht... (wenn Du den File Server for Macintosh am Server installiert hast)
schlauer Windows 2003 Server... und bei 10.3. hatte ich auch keine SMB Signing Probleme mehr. (wenn Du den Thread liest, wirst Du sehen, daß der geplagte Rob mit 10.0 arbeitet....)

Grundsätzlich brauchst Du bei OS X kein Appletalk nur ein normales Windows Share. Das UAM ist nur für die verschlüsselte Authentifizierung mit NTLM v2 (weil 2003 defaultmäßig kein PlainText Authentication zulässt) - Also kann man sich bei einer reinen OS X Umgebung den File Server for Mac Teil am Server sparen und nur mit TCP/IP zugreifen. (Aber Rob hat ja noch OS 9 Clients)

Reines Interesse: Hast Du schon mal einen OS X Server konfiguriert?
Bitte warten ..
Mitglied: 6027
29.10.2004 um 12:05 Uhr
@Samtpfote
Bin gerade dabei, einen OS X 10.3.5 Server ins AD des W2k03 Servers zu hängen,
übrigens hatte ich geschrieben, das das UAM von MS mindestens 10.1 braucht, und auf dem Server gibts auch kein Appletalk, da bei grossen Shares jede Menge Probleme , wie nicht sichtbare Dateien, auftauchen.
Beim Mounten gehts um "afp over ip"- Apple Filling Protocol over IP, das hat nix mit Appletalk zu tun


Dieter

muss jetzt weg, weitere Antworten gibts es Dienstag wieder
Bitte warten ..
Mitglied: Samtpfote
29.10.2004 um 15:05 Uhr
Sorry Dieter, da hast Du natürlich recht!
AFP ist ein filesharing-Protokoll wie FTP oder SMB und nicht ein Netzwerkprotokoll wie TCP/IP oder Appletalk... Der Zugriff mit OS9 lief auf meinem Windows Server 2003 erst nachdem ich den File Server für Macintosh installiert hatte (der auch das Appletalk Protokoll draufpackt), aber sollte OS9 auch schon AFP über TCP/IP unterstützten würde ich mir ein Protokoll am Server sparen, was natürlich sehr sympathisch ist. Ich dachte immer, er braucht in jedem Fall das Appletalk um die Netzwerkumgebung zu browsen. Weißt Du da was näheres? Hast Du schon mal eine Umgebung OS9+Server 2003 mit ausschließlich TCP/IP implementiert?

Bezüglich OS X Server: was mich brennend interessieren würde, ist ein Vergleich der Administrierbarkeit (zB Softwareverteilung) mit den Grouppolicyfunktionen vom 2003er. Ich entdecke immer wieder Dinge, die von OS X einfach besser umgesetzt werden, daher bin ich sehr gespannt auf Deine Antwort.
Danke
A.
Bitte warten ..
Mitglied: Robh
11.11.2004 um 12:13 Uhr
Hallo Leute.
Hab noch ein Problem mit OS9. Wenn man sich anmeldet, kommen noch zwei "alte Anmeldungen" am Server. Aber über Apple-Talk - die gehen nicht. Gibts da ne Datei, wo drinsteht wo er sich überall anmelden soll oder ist das ein vergessener Link auf der Festplatte. Habe alle "alten" Festplattenlinks auf den Server am Desktop gelöscht. Was mache ich da ?
Grüße
Robert
Bitte warten ..
Mitglied: primeon
11.11.2004 um 14:58 Uhr
Hallo,

wo kann ich diese Patch finden ??

Hast du einen Link?

gruß Primeon
Bitte warten ..
Mitglied: 6027
12.11.2004 um 08:18 Uhr
Im Systemordner befindet sich ein Ordner "Server". Hierdrin die Einträge löschen und die über TCP/IP gemounteten Server werden nicht mehr angesprochen

Dieter
Bitte warten ..
Mitglied: 6027
12.11.2004 um 08:22 Uhr
Hallo Samtpfote,
mir ist der Windof-Rechner abgeraucht, sobald ich Ersatz habe, mache ich mit dem Thema weiter.

Dieter
Bitte warten ..
Mitglied: Robh
12.11.2004 um 16:21 Uhr
Hallo Leute. Es funktioniert *schwitz, lächel* !
Vielen Dank nochmal an alle Helfer :O))
Also, hier die Zusammenfassung:

Problem mit dem OS9.1:
Der Mac konnte sich nicht am Windows2000-Server über TCP/IP oder Apple-Talk anmelden, obwohl die Benutzer am Windows-Server angelegt, die Rechte korrekt vergeben und die Anmeldung am Mac mit den gleichen Benutzernamen und Passwörtern erfolgte. Der Mac sieht im Netzwerkbrowser unter Apple-Talk die Windows-Freigaben. Doch bei Doppelklick geschieht nix.
Der Server ist kein Domänencontroller, sondern Einzelserver.

Lösung:
Am Windows 2000 Server
1) Habe am Windows-Server überprüft und sichergestellt, dass der Apple-Talk-Protokoll installiert ist, an die Netzwerkkarte gebunden und die Apple-Talk-Zone eingetragen ist. Dazu muss man vorher unter Routing und RAS Apple-Talk-Routing aktivieren (rechte Maustaste auf Server in der linken Liste). Dann Netzwerkbereich angeben (hier 1 bis 99) und Zone neu eingeben oder auf "Zonen abrufen" und speichern. Hatte auch Seed-Routing aktiviert.
2) Dann überprüft und sichergestellt, dass der Mac-Fileserver installiert und als Dienst (Dateiserver für Macintosh) gestartet ist.
3) Unter Systemsteuerung - Verwaltung - lokale Sicherheitsrichtlinien - lokale Richtlinien - sicherheitsoptionen - Client-/Server-Kommunikation digital signieren (immer) ----> DEAKTIVIERT.
4) Dann den Gast-Account wieder aktiviert und überprüft, ob unter computerverwaltung - Dateiserver für Macintosh konfigurieren (rechte Maustaste auf "freigegebene Ordner"), der Mac-Servernamen eingetragen ist. Bei Authentifizierung "Apple-Klartext oder Microsoft" eingestellt.
5) Dann Mac-Freigaben gemacht: Verwaltung - Konfiguration des Servers - Dateiserver - Assistent zum Erstellen freigegebener Ordner (geht auch noch anders). Verzeichnis oder Laufwerk angeben und Freigabenamen und evtl. Berechtigungen angeben
Puh, fertig und Server Neustart.
Am MAC
1) neu angemeldet
2) Dann unter Netzwerkbrowser auf verbinden mit NETZWERK gegangen und die IP des Windows-Servers eingegeben. Dann als Gast angemeldet und die UAM-Datenträgerunterstützung vom freigegebenen Ordner (Microsoft UAM-Datenträger) installiert ( oder vom Internet)
3) Alte Anmeldungen im Ordner "Server" gelöscht
4) Mac neu gestartet
5) Dann wieder unter Netzwerkbrowser auf verbinden mit NETZWERK gegangen und die IP des Windows-Servers eingegeben und als normaler User angemeldet.
Fertig !

Problem mit dem OS10.0X:
Der Mac konnte sich nicht am Windows2000-Server über TCP/IP oder Apple-Talk anmelden, obwohl die Benutzer am Windows-Server angelegt, die Rechte korrekt vergeben und die Anmeldung am Mac mit den gleichen Benutzernamen und Passwörtern erfolgte. Der Mac sieht im Menü bei "Mit Server verbinden" unter Apple-Talk die Windows-Freigaben. Doch bei Doppelklick geschieht nix.
Der Server ist kein Domänencontroller, sondern Einzelserver.
Wenn ich Apple-Talk aktiviere wird der Server angezeigt. Jedoch nicht unter Lokales Netzwerk. Bei einem Doppelklick wird Passwort und Benutzer abgefragt. Wenn ich dieses aber eingebe kommt Anmelde-Fehler "Unbekannter Benutzer, falsches Kennwort oder Konto deaktiviert. ..." Gebe ich die URL ein IP-Adresse Server/Verzeichnis kommt der Fehler unter der URL afp:... sind keine Mac Dateidienste installiert. Ein Ping auf der Konsole geht, FTP am Server auch.

Lösung:
Am Windows 2000 Server
Wie oben (1-5)

Am Mac
1) als root auf der Konsole angemeldet
2) Samba aktiviert: smbd -start (ist aber nicht nötig, wenn der Zugriff nur von Mac zu Win möglich sein soll !)
3) Netzwerkeinstellungen überprüft (Network-Utilities)
4) UAM-Datenträgerunterstützung für OS-X von der Microsoft-Seite heruntergeladen:
http://www.microsoft.com/mac/otherproducts/otherproducts.aspx?pid=windo ...
und installiert
2) Mac neu gestartet
3) Im Menü auf "Mit Server verbinden" IP-Adresse des Servers ohne irgendwas eingegeben, also z.B.: 195.156.22.23 und ENTER
4) Anmelden als Registered-User und mit Required strong authentication (NTLMv2)
Fertig

Am Schluss:
Gastaccount am Server wieder deaktiviert.

Grüße an alle !
Robert
Bitte warten ..
Mitglied: Samtpfote
12.11.2004 um 16:29 Uhr
Hallo Robert!
Perfekte Antwort und tolle Zusammenfassung! Großes Kompliment!
Schönes Wochenende!
A.
Bitte warten ..
Mitglied: Robh
12.11.2004 um 16:45 Uhr
Hallo Samtpfote.
Danke. Dir auch ein schönes Wochenende und danke für die Geduld und Hilfe :O)
Robert
Bitte warten ..
Mitglied: piXeLfanatiker
10.03.2005 um 18:40 Uhr
Hallo,

wir haben seit heute W2K3 Server als OS. Darauf greife ich mit OS X 10.3.8 Rechnern auf den Server. Klappt auch soweit über smb://servername/verzeichnis/ Jedoch auf einem der OS X Rechner, ein Powerbook, geht es nicht. Warum auch immer?!?!
Dieses Powerbook loggt sich derzeit über den Gastzugang ein, den würde ich aber gerne abschalten.
Hat jemand eine Idee, warum es gerade auf diesem Rechner mit smb nicht geht?

Grüsse
Florian
Bitte warten ..
Mitglied: phansen
24.03.2006 um 09:44 Uhr
hallo florian,
hast du das problem denn gelöst? Und wenn du mit w2k3 arbeitest: passiert es dir auch, dass deine macs - egal ob os 9 oder x - unerwartet vom server abgemeldet werden? falls du da keine probleme hast, koenntest du mir eventuell die richtigen einstellungen in den gruppenrichtlinien mitteilen/schicken? bin leider am verzweifeln. was bringt ein fileserver, auf dem man nicht arbeiten kann....
viele gruesse, petra
Bitte warten ..
Mitglied: phansen
04.04.2006 um 09:22 Uhr
Hallo Samtpfote,
da du keine Probleme mit der Integration OS 9, X hattest, koenntest Du mir mit Deinen Servereinstellungen in den Domänen- und lokalen Sicherheitsrichtlinien und unter den lanmanserver - paramters helfen? Leider kann ich das Problem nicht loesen, dass die OS 9 Rechner unerwartet vom Server abgemeldet werden.
Viele Gruesse, Petra
Bitte warten ..
Mitglied: piXeLfanatiker
04.04.2006 um 09:32 Uhr
@ petra: ja mittlerweile habe ich überall das UAM-tool von M$ installiert. Hat den Vorteil, das Laufwerke welche nicht für bestimme User freigegeben sind, auch nicht für den jenigen zu sehen sind.

btw. meldet sich jeder OS X Rechner vom Server ab, sobald er in den Standby Modus wechselt. Dann muss ich mich immer neu anmelden.

Welche einstellungen meinst du denn genau? Vom Server?
Bitte warten ..
Mitglied: phansen
04.04.2006 um 09:59 Uhr
hallo pixelfanatiker,
leider nutzt unter os 9 auch das uam von microsoft nicht - rechner werden immer wieder unerwartet abgemeldet. habe inzwischen aber durch das workaround im neusten servicepack fuer os x.4 zumindest bei rechnern mit diesem betriebssystem keinerlei abmeldungen mehr.
Ja, ich hatte die domaenen- und lokalen sicherheitsrichtlinien auf dem server gemeint sowie in der registry unter hklm - ... - lanmanserver die paramaters-einstellungen. Falls du mir diese zukommen lassen koenntest, waere super, vielleicht loest sich dann hier das problem.
viele gruesse und dank, petra
Bitte warten ..
Mitglied: haotung
09.06.2006 um 16:32 Uhr
Ein excellent Beitrag betreffend Mac-client Anmeldung am Windows 2003 Domain Controller findest Du unter http://allinthehead.com/retro/218/
Bitte warten ..
Mitglied: Aze2DO
22.08.2007 um 10:48 Uhr
hallooooo leute,


ich hab ein kleineres problem mit den freigaben und zwar wenn auf den MAC`s (OS-X 10.4) dateinamen die länger sind als 32zeichen und ich über die freigabe dann auf meinen W2k3 SBS SP2 server kopieren möchte, mir die dateinamen radikal abkürzt auf 8zeichen auch wenn ich von dem server dateien kopieren bzw zugreifen möchte werden diese mir in verkürzter form leider nur angezeigt....

hat jemand so ein problem schon mal gehabt oder eine lösung für mein problem????


vielen dank erstmal

grüße der @ze
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
gelöst Exchange 2003 von Windows 2003 Server lösen bzw. entfernen (3)

Frage von plexxus zum Thema Exchange Server ...

RedHat, CentOS, Fedora
gelöst Cent OS 6.8 Server (Hardware) konvertieren VM Hyper-V unter Windows Server 2012 R2 (6)

Frage von scout71 zum Thema RedHat, CentOS, Fedora ...

Router & Routing
Lancom IKEv2 - Mac OS VPN (17)

Frage von geforce28 zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (10)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...